Union-Glashütte Owners Club - U.G.O.C.

Diskutiere Union-Glashütte Owners Club - U.G.O.C. im UhrForum Clubs Forum im Bereich Small Talk; Guten Morgen zusammen, meine Diplomat auf und ab wurde seiner Zeit bei Union revisioniert, ist aber schon eine Weile her. Gehäuse Aufbereitung...
brumml

brumml

Dabei seit
10.09.2010
Beiträge
156
Ort
Kammerstein
Guten Morgen zusammen,

meine Diplomat auf und ab wurde seiner Zeit bei Union revisioniert, ist aber schon eine Weile her.
Gehäuse Aufbereitung, neues Band, neue Schließe, Werks- Revision.... die Uhr kam bei mir an wie Neu. Preis: ca. 750€. Bilder siehe Link

Würde mich interessieren wie hoch die Revikosten bei der Klassik Vollkalender waren.

Gruß Roland
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fotobucht

Dabei seit
14.09.2018
Beiträge
6
Hallo zusammen,
darf ich auch einsteigen?

Seit wenigen Tagen bin glücklicher Besitzer einer Union Noramis Deutschland Klassik 2018 (Nr. 89 von 125). Gewidmet wurde sie der Oldtimer Rallye des ADACs.
Soweit ich weiß, hat der Gewinner der entsprechenden Oldtimer Rallye die Nr. 125 erhalten.

Im November werde ich 30 Jahre alt... So gesehen ein vorgezogenes Geschenk aufgrund der Limitierung.
Eigentlich war ich mit meiner Tissot T-Classic Luxury Powermatic 80 COSC sehr zufrieden, aber als ich die Union vor die Augen gesetzt bekam, musste ich sie haben.
Dieses Farbspiel und die, für mich zumindest, perfekte Farbabstimmung machen diese Uhr zu (m)einem Augenschmaus.
Das Uhrwerk ist nur ein ETA... Nichtsdestotrotz hat sich dieses über die Jahre bewährt.

Die Uhr habe ich für quasi für 24/7 wie die Tissot.


 
diveros

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.182
Ort
Mitten in Franken
Eine schöne Uhr, Glückwunsch!!

Nur Eta.......der ist gut;-)

Manufaktur ist was feines, keine Frage, aber ein 2892, das mit Union eigenem Rotor angetrieben wird und in Glashütte feinjustiert ist schon nicht "einfach ein ETA"

Da gibt es so viele Unterschiede, das kann man mit dem ETA das in Certina oder Mido werkelt sehr schwer vergleichen, wobei die ja auch nicht schlecht sind!
 
F

Fotobucht

Dabei seit
14.09.2018
Beiträge
6
Vielen Dank.
"Nur ETA" sollte nicht abwertend sein. Wenn ich aber die älteren Uhren mit den alten Kalibern sehe, dann schiele ich ein bisschen neidisch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KaEff

Dabei seit
03.03.2015
Beiträge
314
Ort
Ja.
Im Vergleich zum GUB- bzw. GO-Kaliber älterer Union-Uhren mag das so zutreffend sein.
Generell, Vorsicht beim Manufaktur- oder Inhouse-Thema. Es nützt das schönste Kaliber nichts, wenn es nach zehn, fünfzehn Jahren keine geordnete Teileversorgung mehr gibt (warum. Auch immer). Bei Union/GO sehe ich da jetzt weniger das Problem, bei anderen dann doch eher.
 
K

KaEff

Dabei seit
03.03.2015
Beiträge
314
Ort
Ja.
ETA-Kaliber sind industriell gefertigte Massenware. Da gibt es nichts schön zu reden. Gilt aber m. E. für sehr viele ganz klangvolle andere Namen, z. B. aus Genf, Schaffhausen, auch. Aber, ist das jetzt schlecht?

Ich denke hier an ein bestimmtes Unternehmen, dass ganz früher die "Mutter" der ETA-Entwicklung darstellte, inzwischen einem chinesischen Holding-Gruppe gehört. Dort gibt es ein (ganz tolles) Inhouse-Kaliber. Was ist, wenn dem Eigentümer das Interesse ausgeht, weil die Zahlen aus Grenchen nicht mehr passen?
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.569
Ort
Bayern
Für mich wurde Union erst interessant, als sie endlich aufhörten, die optisch abgespeckten alten Kaliber von GO aufzutragen wie das bucklige Geschwisterchen, das die abgelegten Kleider der Vorzeigeschwester auftragen muss. Vorher war die Marke in meiner Wahrnehmung nur die reine Ausweichmarke für eine Käuferschicht, die sich keine GO leisten konnte und eben den Aufdruck "Union" in Kauf nahm wenn nur der Preis für die abgespeckten Werke stimmte. Damit hätte ich mich niemals identifizieren können. Union heute geht für mich insoweit den "ehrlicheren" Weg als richtiger ETA-Nutzer und nicht als Resterampe von GO und ist in meinen Augen ein absoluter Geheimtipp für eine ziemlich gelungene Mischung aus elegantem und sportlichem Design, einer Fertigung nach Art einer Manufaktur (u.a. echte manuelle Endkontrolle und Regulierung jeder einzelnen Uhr), toller Verarbeitung (Belisar-Reihe!) und ETA-Einschalung im Komponentenmix vergleichbar "top" zu sehr, sehr attraktiven (Straßen)Preisen für das Gesamtpaket. Das mag auch daran liegen, dass ich in meiner Wahrnehmung keine hierarchische Zweiklassengesellschaft "Manufaktur/Inhousehersteller" und "Einschaler" kenne. Für mich ist ein "Manufaktur/Inhousehersteller" zunächst einmal keinen Deut begehrenswerter, besser oder gar noch oberhalb eines "Einschalers" angeordnet. Unter den ganzen SG-Marken unterhalb Omega halte ich Union für die mit dem besten Gegenwert für den anspruchsvollen Käufer. Im Grunde bekommt man hier eine Top-Qualität geboten ohne absurde Imageaufschläge zu entrichten und obendrein (die nicht für mich aber für viele andere offenbar wichtige) "Exklusivität" im Vergleich zu Stückzahlkönigen wie zB Longines. Eine Union in freier Wildbahn anzutreffen, ist schon ein sehr seltenes Ereignis. Damit mich jetzt keiner falsch verstanden hat: ich wollte keinem Besitzer einer älteren Union mit GO-Kaliber auf die Füße steigen sondern rein meine persönliche Sicht auf die Dinge darstellen.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fotobucht

Dabei seit
14.09.2018
Beiträge
6
Ich habe mich letztendlich für Union entschieden, weil die Marke sehr edel wirkt und ich keinen kenne, der eine solche Uhr hat.
Nomos stand mit 2 Modellen auch noch in der engeren Wahl.
Da habe ich mir bei Wikipedia etc. die Firmengeschichten durchgelesen und deren Vertriebsländer recherchiert.
Nomos verkauft Weltweit mit ca. 300 Mitarbeitern, Union dagegen ist sehr klein mit ca. 25 MA (vor paar Jahren zumindest).

Ich persönlich finde es cooler, eine Uhr zu besitzen bzw. zu tragen, die nicht jeder hat.

Das ETA hatte für Union gesprochen, aufgrund der erwähnten Teileversorgung.

Und ich liebe einfach meine Noramis ADAC... wollte sie auch direkt haben, dennoch habe ich mir andere Uhren bei dem Kaufpreis angeschaut. Ich wollte mich schon informieren, bevor ich eine Uhr kaufe.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
1.949
Ort
OWL
@Spitfire73


Ich gebe Dir in quasi allen Punkten Recht, aber...

Natürlich sind die Kaliber 26 und vor allem 30 nur die einfachen Geschwister der GO-kaliber. Eine zwei Klassen Gesellschaft kann ich nicht erkennen. Die Union Käufer waren damals diejenigen, die sehr gute Technik zum günstigen Preis kauften.

Wenn ich mich recht erinnere, Du hast eine Tudor? Manufaktur? Oder ETA? Hier wären nun unter deine Vorhaben oben diese auch zu subsumieren.

Hast du ein Kaliber 30 einmal mit einem ETA verglichen? Optisch meine ich dabei. Das alle diese Uhren qualitativ vergleichbar sind, steht außer Frage. Mir reichte das einfache 30er Kaliber und ich bräuchte bisher keine GO. Auch und vor allem weil ich die Optik, nicht das Werk gut fand.

Und ja, ich mag alle meiner ETA/SW Uhren. Aber auch die kaufte ich vor allem der Optik wegen.

Gerrit
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.569
Ort
Bayern
Die Union Käufer waren damals diejenigen, die sehr gute Technik zum günstigen Preis kauften.
Ja, richtig, Gerrit. Aber eben nicht um einer Union willen sondern eher um der GO Kaliber und der Ersparnis wegen. Das ist freilich nicht verwerflich, aus der Sicht kühler Rechner sogar verständlich aber entspricht halt nicht meiner persönlichen Ausgestaltung der Uhrenleidenschaft. Ich lese heute oft in vielen Kommentaren hier im Forum den unterschwellig abwertenden Vorwurf, dass Union "nur noch Einschaler" sei - und dann wird bedauernd auf die alten GO-Kaliber-Zeiten zurückverwiesen. Der Punkt ist doch der: Union Glashütte hat bereits 1926 aufgehört, ein Inhousehersteller zu sein. Nach der Reanimation des Namens ist Union nie mehr etwas anders als "Einschaler" gewesen. Erst abgespeckte GO, jetzt aufgewertete ETA.

Wenn ich mich recht erinnere, Du hast eine Tudor? Manufaktur? Oder ETA? Hier wären nun unter deine Vorhaben oben diese auch zu subsumieren.
Ich besitze gegenwärtig drei Tudor, sowohl Inhousekaliber als auch ETA. Eine Vergleichbarkeit zum Verhältnis GO/Union kann ich hier leider nicht erkennen denn Tudor verwendet darin eigene Manufaktur/Inhousekaliber und eben nicht abgelegte/abgespeckte Kaliber von Rolex.

Hast du ein Kaliber 30 einmal mit einem ETA verglichen? Optisch meine ich dabei. Das alle diese Uhren qualitativ vergleichbar sind, steht außer Frage. Mir reichte das einfache 30er Kaliber und ich bräuchte bisher keine GO. Auch und vor allem weil ich die Optik, nicht das Werk gut fand.
Da muss ich passen, Gerrit. Optisch verglichen oder mich überhaupt näher beschäftigt habe ich mich nie damit. Wie bereits gesagt: für mich wurde Union erst mit dem Umstieg auf ETA überhaupt interessant. Dass so ein Kaliber 30 technisch/optisch ohne Fehl und Tadel ist, würde ich nie in Zweifel ziehen.

Und ja, ich mag alle meiner ETA/SW Uhren. Aber auch die kaufte ich vor allem der Optik wegen.
Damit rennst Du bei mir offene Türen ein. Eine Uhr muss mich optisch fesseln und ich muss mich darüber hinaus mit der Marke emotional identifizieren können um den Kaufentschluss zu fassen. Letzteres konnte ich bei Union in der GO-Resterampe-Zeit (sorry, aber so empfand ich das eben) nicht. Ich könnte mich zB rein emotional auch zu keinem Seat Exeo überwinden weil es nur der abgelegte alte Audi A4 in neuer Verkleidung ist. Bei Uhren habe ich da bisher nur einmal alle Augen zugedrückt aber das ist eine andere Geschichte.

Ob ETA oder Inhouse ist für mich grundsätzlich völlig nachrangig zumal ich bereits genug hochwertige Inhousekaliber vieler Hersteller besitze um selbst zu wissen, dass es bei nüchterner Betrachtung nur wenig handfeste Gründe gibt, auf die oftmals verpönte "Stangenware" der ETA herabzublicken.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.095
Ort
Von A bis Z
Ausserdem hat Union über die Zugehhörigkeit zur Swatch Group Zugriff auf interessante Kaliber mit z.B. variabler Position der Kleinen Sekunde.
Das sind für mich interessante Optionen.

Hier das ETA 2899
 

Anhänge

F

Fotobucht

Dabei seit
14.09.2018
Beiträge
6
Gestern habe ich Dein Modell in Nürnberg, Hefnerstraße/Färberstraße, in einer Auslage gesehen. Schönes, edles Stück. Gut, dass ich kein Gold-Typ bin, sonst hätte es sehr gejuckt.
Ja... ich war beim ersten Anblick auch hin und weg!
Ich wollte sie auch direkt kaufen, habe mich jedoch beherrscht und andere Uhren, auch von anderen Marken, im Inet angeschaut.

Nach 6 Tagen hatte ich mich für die Noramis ADAC entschieden.
Ich bin auch kein Gold-Typ und würde auch keine Gold Uhr tragen. Mit Gold mein ich das typische Gelb-Gold.
Wäre meine Uhr komplett Rosé-Gold hätte ich sie auch vermutlich nicht schön gefunden. Es ist einfach das Farbspiel insgesamt:
Das polierte Edelstahl Gehäuse mit dem Schwarzen Ziffernblatt und der rosé-goldenen Lünette, Krone, Ziffern und Zeigern. Dazu in weiß Union Glashütte mit der weißen Gangreserveanzeige und dem roten Zeiger + Limitierte Edition in rot. Hätte auch niemals gedacht, dass ich ein braunes Lederarmband stark finde.

Meine Uhr hat auch schon ihre ersten feinen Mikrokratzer vom putzen... aber das ist in Ordnung. Ist halt eine Uhr für 24/7, da lässt sich sowas nicht vermeiden. Und für die Schublade ist sie mir zu schade :-)
Und wenn ich weiß, dass Gefahr für Uhrleib und -leben besteht, dann zieh ich die Tissot an :p

 
F

Fotobucht

Dabei seit
14.09.2018
Beiträge
6
Also... meine Noramis ADAC hat nach 14 Tagen und 12 Std. eine Abweichung von -14 Sekunden.
WOW!
 
max66

max66

Dabei seit
10.09.2017
Beiträge
32
Meine erste mechanische Uhr....und ich trage sie nach wie vor immer noch sehr gerne... Union Fliegerautomatik Cal. 26

Allen einen schönen Sonntag
Gruss
Max
 
brumml

brumml

Dabei seit
10.09.2010
Beiträge
156
Ort
Kammerstein
Eine schöne "alte" Union, einfach toll! Gratuliere zum Fang :-)
Ist das die Julius Bergter, Mondphase Gangreserve?
Eine Bergter ist immer eine Sünde wert :-)
 
Thema:

Union-Glashütte Owners Club - U.G.O.C.

Union-Glashütte Owners Club - U.G.O.C. - Ähnliche Themen

  • Union Glashütte D001.407a Viro

    Union Glashütte D001.407a Viro: Halli Hallo :) Ich hätte da mal eine Frage, vergebt mir bitte meine eventuelle Naivität oder Laienhaftigkeit. Mir wurde eine Uhr der Marke Union...
  • [Verkauf] Union Glashütte Sport Automatik Kaliber 26 Ref. 26.11.12.11.10

    [Verkauf] Union Glashütte Sport Automatik Kaliber 26 Ref. 26.11.12.11.10: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Union Glashütte Sport Automatik Ref. 26.11.12.11.10 (bzw. laut Union Service 12611121110). Dies ist...
  • [Erledigt] Union Glashütte 1893 "Kleine Sekunde" Ref. D010.428.16.017.00

    [Erledigt] Union Glashütte 1893 "Kleine Sekunde" Ref. D010.428.16.017.00: Hallo zusammen, ich verkaufe/tausche hier meine selten getragene Union 1893 Kleine Sekunden. Die Uhr wurde neu am 01.08.2017 beim Juwelier...
  • Kaufberatung Alltagsrocker UNION GLASHÜTTE BELISAR vs. TAG HEUER CARRERA CALIBRE 1887

    Kaufberatung Alltagsrocker UNION GLASHÜTTE BELISAR vs. TAG HEUER CARRERA CALIBRE 1887: Hallo Liebe Forengemeinde, bisher war ich nur stiller Mitleser, möchte mir aber jetzt meine erste hochwertige AutomatiK gönnen, nachdem mein Weg...
  • [Verkauf] Union Glashütte 1893 kleine Sekunde

    [Verkauf] Union Glashütte 1893 kleine Sekunde: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Union Glashütte 1893 kleine Sekunde Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
  • Ähnliche Themen

    Oben