Uhrenbestimmung unbekannte Kaminuhr

Diskutiere unbekannte Kaminuhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; moin, heute habe ich hier eine Schlagwerk-Uhr mit der Höhe (über alles) von 34 cm und einer Breite (ohne Sockel) von 21 cm. Ich halte sie für...
T

teppich

Themenstarter
Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
15
moin,

heute habe ich hier eine Schlagwerk-Uhr mit der Höhe (über alles) von 34 cm und einer Breite (ohne Sockel) von 21 cm. Ich halte sie für eine Kamin- oder Tischuhr.
Sie hat den vollen Stundenschlag und einen einzelnen Schlag zur halben Stunde. Mit vollem Aufzug läuft sie acht Tage. Bis zu sechs Tage sehr genau, "Verlust" lediglich eine Minute, danach steigert er sich bis zu fünf Minuten kurz vor Stillstand wegen abgelaufener Feder.
Ich habe das Werk vorsichtig gereinigt und die Lager punktuell mit Uhrenöl versorgt. Der seitlich verbogene Minutenzeiger wurde geglüht, vorsichtig gerichtet und wieder gehärtet.

Gehäuse und Zifferblatt sind in einem sehr schlechten Zustand. Der stark verblasste "Zettel" hinter dem Pendel könnte auf eine amerikanische Herkunft hinweisen, da er, halb verdeckt hinter der Tonfeder, den Spruch "E pluribus Unum" enthält. Das ist meines Wissens das alte "Motto" der USA.
Das Pendel sieht wie eine "Handanfertigung" aus. Die obere "Scheibe" besteht aus dem hinteren Deckel einer Taschenuhr...

Zu Denken gibt mir eine auf beiden Platinen vorhandene Punze, bestehend aus einem fünfzackigen Stern mit einem "J." darin.

Könnte es das alte Junghans-Zeichen sein, das nur von 1888 bis 1890 verwendet wurde??

kann mit diesen Angaben jemand etwas anfangen??

amipic_010.jpg

amipic_009.jpg

amipic_007.jpg

amipic_006.jpg

amipic_005.jpg

amipic_004.jpg

amipic_003.jpg

amipic_002.jpg

amipic_001.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.779
Ort
Leipzig
Hallo teppich,
schöne kleine Pendeluhr hast du da.Als Kaminuhr würde ich sie nicht unbedingt bezeichnen.
Das J im Stern mit Punkt ist auf alle Fälle Gebr.Junghans AG aus Schramberg.Vieleicht war sie ja für den amerk.Markt gemacht wurden.
Das Gehäuse und das Blatt würde ich auch noch überholen.Sie hat es verdient.
Gruß Roland
 
Alberich

Alberich

Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
577
Ort
Stuttgart
]Hallo Teppich,

bei Deiner Uhr handelt es sich um eine Junghans Uhr, die für den amerikanischen Markt gebaut wurde.
Ich habe dazu gerade in der Junghans Festschrift zum 150-jährigen Firmenjubiläum geblättert:
Der 5-zackstern wird seit 1888 verwendet, seit 1890 auch als 8-zackstern.
Die Pendel, die in der Broschüre abgebildet sind, sehen aber anders aus. Möglicherweise wurde das mal ersetzt.
Auf die schnelle habe ich Dir ein paar Bilder aus der Festschrift gemacht.
Die kannst du sicher auch bestellen: museum@schramberg.de

Amerikaner1.jpg
Amerikaner2.jpg
Amerikaner3.jpg


Viele Grüße!

Matthias
 
T

teppich

Themenstarter
Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
15
Danke für die Hinweise, decken sich ja überwiegend mit meinen Vermutungen.

Eine Frage wäre für mich noch offen:

Wurde der 1888 von Junghans eingeführte fünfzackige Stern durch den achtzackigen ersetzt oder wurden beide parallel verwendet? Wenn ja, wie lange?
Oder wurden nur "Lagerbestände" von Platinen mit dem alten Stern "aufgebraucht", der Achtzacker aber ab 1890 ausschliesslich benutzt?
 
uri3047

uri3047

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
422
Ort
Fläming
Also so eine "Doppelpendelinse" hab ich noch nicht gesehen....! ist die orginal ? nee wa ?? oder muß so !


gruß uri (Uhrenrichter)
 
T

teppich

Themenstarter
Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
15
nööö...., das Pendel ist vielleicht originell, original aber höchstwahrscheinlich nicht, wie ich im Eingangsschreiben schon sagte...

Die obere "Linse" ist der rückwärtige Deckel einer kleinen Taschenuhr. Auf der Vorderseite ist hochkant zu lesen: "Remontoir Cylindre 8 Rubis".

Die Pendeluhr lief nicht, weil der dicke Aufzugschlüssel im Werk die Gangfeder blockierte und der kleine,ebenfalls nicht zur Uhr gehörende, "Taschenuhrschlüssel" (links im Bild 5) ebenfalls zwischen den Zahnrädern klemmte....
Die Uhr wurde wohl mal liegend transportiert und dabei kräftig geschüttelt...
 
Zuletzt bearbeitet:
uri3047

uri3047

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
422
Ort
Fläming
Ha , da mußte den Schlüsseldienst rufen...ha,ha !!!


gruß Uri
 
Thema:

unbekannte Kaminuhr

unbekannte Kaminuhr - Ähnliche Themen

  • Taschenuhr: Chronograph, Caliber unbekannt, Hilfe bei Identifizierung erwünscht

    Taschenuhr: Chronograph, Caliber unbekannt, Hilfe bei Identifizierung erwünscht: Moin moin an die Leserschaft ich habe bereits gestern zwei pics meiner - mir unbekannten- Lieblingstaschenuhr gepostet . Auf Anregung eines...
  • [Erledigt] Kaminuhr - ca. 1930-1940 - Hersteller unbekannt - Schnäppchen!

    [Erledigt] Kaminuhr - ca. 1930-1940 - Hersteller unbekannt - Schnäppchen!: Moin liebes Uhrforum, leider steht diese eigentlich ganz schöne Kaminuhr bei mir nur rum und dafür ist sie definitiv zu schade. Wer also ein...
  • Hermle Kaminuhr mit unbekanntem FHS Werk

    Hermle Kaminuhr mit unbekanntem FHS Werk: Hallo, letzte Woche habe ich diese Kaminuhr der Marke Hermle erworben. Leider funktioniert diese nicht...:|- ... zudem kann ich das Werk nicht...
  • Uhrenbestimmung Unbekannte Kaminuhr (Aus den 1930er, 1940er, 1950er oder 1960er Jahren?)

    Uhrenbestimmung Unbekannte Kaminuhr (Aus den 1930er, 1940er, 1950er oder 1960er Jahren?): Hallo zusammen, aus dem Nachlass unserer Großeltern stammt diese Standuhr / Kaminuhr. Wer kann uns eventuell etwas darüber sagen? Handelt es...
  • Uhrenbestimmung Unbekannte Kaminuhr

    Uhrenbestimmung Unbekannte Kaminuhr: Guten Tag, ich habe eine unbekannte Kaminuhr, von welcher ich wissen möchte, wer sie hergestellt hat und was sie ggf Wert ist. Hier mal die...
  • Ähnliche Themen

    Oben