Uhrwerk von der Garantie ausgenommen?!

Diskutiere Uhrwerk von der Garantie ausgenommen?! im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein gewerblicher Anbieter verkauft Uhren mit Garantie. Soweit nicht ungewöhnlich. .. Nun steht aber in den Bedingungen daß defekte Werke und sogar...

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.592
Ort
Exil-Franke in NRW
Das geht schon. Du musst zwei Dinge unterscheiden:

1. Gewährleistung. Diese ist gesetzlich geregelt. Sie kann von einem Unternehmer gegenüber einem Verbraucher (so wie hier) nicht ausgeschlossen werden. Wesentlicher Inhalt ist, dass die Ware bei Gefahrübergang (als beim Empfang) frei von Mängeln ist. Dafür wird dann für eine gewisse Zeit gehaftet, bei Neuware zwei Jahre, wobei in den ersten sechs Monaten die Beweislastumkehr eingreift, wonach ein in dieser Zeit erkennbar werdender Mangel als schon bei Gefahrübergang vorhanden gilt, es sei denn der Verkäufer kann etwas anderes beweisen.

2. Garantie. Das ist ein von der gesetzlichen Gewährleistung völlig unabhängiges Vertragsversprechen des Verkäufers. Den Inhalt kann er frei bestimmen. In der Regel wird dabei versprochen, also "garantiert", dass innerhalb einer bestimmten Zeit ein Mangel nicht auftritt. Wesentlicher Unterschied zur Gewährleistung ist, dass der Verkäufer auch dann für den von der Garantie erfassten Mangel haftet, wenn dieser nachweislich bei Gefahrübergang noch nicht vorhanden war, sondern erst in der Garantiezeit eingetreten ist.

Alles klar?
 

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.835
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... dass der Verkäufer auch dann für den von der Garantie erfassten Mangel haftet, wenn dieser nachweislich bei Gefahrübergang noch nicht vorhanden war, sondern erst in der Garantiezeit eingetreten ist....

Nicht ganz. :D

Da das Garantieversprechen ein Herstellerversprechen ist, haftet im Grantiefall der Hersteller und nicht der Verkäufer für die Einlösung des Garantieversprechens.
Da sich der Hersteller hierzu zumeist seines Vertriebssystems bedient, muß die Garantie nicht zwingend beim Verkäufer geltend gemacht werden (anders als bei den Gewährleistungsansprüchen). So kann die Garantie auch beeinhalten, dass der Garantiefall in speziellen Servicezentren oder auch nur direkt beim Hersteller bearbeitet wird.
 

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.551
Ort
Saarland
bei der Garantie kommt es drauf an, von wem sie angeboten wird - vom Hersteller oder vom Verkäufer. Kommt sie vom Verkäufer, hat der Hersteller selber damit garnichts zu tun. In diesem Fall ist der Verkäufer im Garantiefall für die Beseitigung des Mangels verantwortlich. Wie auch immer er das dann anstellt - in Eigenregie oder mit Hilfe des Herstellers auf Kosten des Verkäufers.

In deinem verlinkten Fall hier würde ich fast behaupten, kannst du dir die "Garantie" des Verkäufers so ziemlich hinter den Schornstein klemmen, da er im Punkt 2 imho alles ausschliesst, was an einer Uhr so kaputt gehen kann ;)
Bleibt das Teil nach einigen Monaten stehen und ist auch z.B. durch eine neue Batterie nicht wieder zum Leben zu erwecken, hast du die A-Karte gezogen... es sei denn, du hast ihn noch nicht bewertet, dann hast du eine Art Druckmittel in der Hand ;)

Dass Eigenverschulden und Abnutzung kein Garantiefall ist, ist ja die Regel.
 
Zuletzt bearbeitet:

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.592
Ort
Exil-Franke in NRW
... haftet im Grantiefall der Hersteller und nicht der Verkäufer für die Einlösung des Garantieversprechens.....

Nö. ChocoElvis hat's schon erklärt. Hättest du das verlinkte Angebot gelesen, hättest du gesehen, dass das Garantieversprechen vom Verkäufer kam, nicht vom Hersteller. Also, erst lesen, dann kommentieren.;-)
 

Oszillator

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
309
Der VK kann zwar beliebig viele Leistungen aus seiner Garantie ausschließen. Um die gesetzliche Gewährleistung kommt er aber nicht drum herum. Deshalb halte ich den Text im Angebot für überflüssig. Oder sehe ich das was falsch?
 

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.592
Ort
Exil-Franke in NRW
Man sollte den Garantietext anders lesen: Als Warnung des Verkäufers vor sich selbst. "Schaut, ich mache große Versprechungen, habe aber nicht vor, irgendetwas davon zu halten." Ich würde dort nichts kaufen.
 

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
3.253
Ort
🇩🇪 56m üNN 🇩🇪
Recht hast Du. Der Text ist eine einzige unseriöse Nebelkerze. Den einzigen Spielraum hat der gewerbliche Verkäufer bei Gebrauchtwaren: Hier darf die Gewähleistung auf ein Jahr verkürzt werden. Solange muß er für die Mängelfreiheit der verkauften Sache einstehen - und deshalb kann ein Uhrenverkäufer keine wirksamen Ausschluß von Uhren von der Gewährleistung vornehmen, so wie das der Verkäufer hier offenbar mit seinem Pseudojuristisch versucht
 

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
14.709
Ort
Bärlin
Der Verkäufer räumt sich im Gewährleistungsfall sogar das Recht der "dreimaligen Nachbesserung nach §440 BGB" ein, das habe ich irgendwie anders im Hinterkopf. :hmm:

Gruß
Mike
 

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.551
Ort
Saarland
auch das ist Mumpitz - ich zitiere aus §440 BGB:
"Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt."

Also 2 Versuche, dann gibts entweder Wandlung, Minderung oder Ersatzlieferung. Und hier entscheidet der Käufer, was er haben will.

Ein Händler kann die Sachmängelhaftung auf 12 Monate begrenzen. Bei gebrauchten Sachen verständlicherweise nicht unüblich.
Aber eine Garantie anzubieten, bei der gleichzeitig nahezu alles ausgeschlossen wird, ist Bauernfängerei und imho unseriös. Kaufen würde ich persönlich da auch nichtmal ne Knopfzelle ;)
 

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.322
Die Frage wäre dann wohl, auf was er überhaupt Garantie gibt?
 

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.551
Ort
Saarland
quasi auf nix - das ist es ja :D
Aber das muss man in der möglichen Euphorie erstmal checken ;)
 
Thema:

Uhrwerk von der Garantie ausgenommen?!

Uhrwerk von der Garantie ausgenommen?! - Ähnliche Themen

[Erledigt] Omega Speedmaster Olympic Tokyo 2020 Blau Ref. 522.30.42.30.03.001: +++ Ich bin ein privater Anbieter ohne gewerbliche Zwecke +++ Kein Umtausch oder Rücknahme möglich +++ Omega Speedmaster Olympic Olympia Tokyo...
[Erledigt] Maurice Lacroix Masterpiece Phase de Lune MP6347: Verkaufe eine ungetragene Maurice Lacroix Masterpiece Phase de Lune MP6347 Es handelt sich um einen Privatverkauf (kein gewerblicher Verkauf)...
[Erledigt] Revue Thommen Professional Diver Chronograph Automatik blau 17030.6125: Ich bin Privatverkäufer und handle nicht gewerblich! Zum Verkauf steht ein Revue Thommen Professional Diver Chronograph mit einem dunkelblauem...
[Erledigt] Maurice Lacroix Aikon 42mm / Ventus Northstar Messing: Liebe Mitforianer, zum Verkauf(vorzugsweise aber Tausch) steht meine Maurice Lacroix Aikon sowie meine Ventus Northstar Messing. Am liebsten...
[Erledigt] Longines HydroConquest Automatik 41mm aus 07/2020 mit 3 Jahren Garantie, neuwertig: Hallo zusammen, vorab: Ich biete hier als Privatperson an ohne gewerblichen Hintergrund und gewähre keine Garantie/Gewährleistung und räume auch...
Oben