Uhrwerk: Taschenuhr oder Armbanduhr?

Diskutiere Uhrwerk: Taschenuhr oder Armbanduhr? im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen Wenn man sich etwas ersteigert, erlebt man so manche Überraschung, insbesondere dann, wenn die Bilder unscharf sind. Gehäuse und...

Colchicum

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
132
Ort
Saarland
Hallo zusammen
Wenn man sich etwas ersteigert, erlebt man so manche Überraschung, insbesondere dann, wenn die Bilder unscharf sind.
Gehäuse und Zifferblatt (Quarz) passen nicht zu dem Uhrwerk, was aber nicht zu erkennen war, höchstens zu erahnen.
Aber mir ging es um das Uhrwerk.
taschenarmband.JPG
Nach meiner Recherche müsste es sich um ein FHF 11" handeln. Aber es finden sich keine Hinweise in Form einer Bildmarke.
Unter dem Namen Depose finden sich bei Mikrolisk mehrere Einträge, wobei die Einträge meist auf die Jahrhundertwende hindeuten.
Nun zur Zifferblattseite.zifferblattseite.JPG
Hier scheinen zwei Zahnräder zu fehlen, da ich ein Laie bin, würde ich mich freuen, wenn ihr mir die fehlenden Teile benennt.
Auch hier kein konkreter Hinweis, nur findet sich noch eine "Werksnummer"
werksnummer.JPG
Wenn das Uhrwerk aus der Jahrhundertwende zum 20.Jhdt. stammt, müsste es sich um ein Uhrwerk für Taschenuhren handeln.
Achso der Durchmesser d = 26,48 mm.
Das Uhrwerk als solches läuft und befindet sich in einem sauberen Zustand ( es blinkt und blitzt), es fehlt aber die Aufzugswelle
Über Infos zum Uhrwerk würde ich mich freuen.
 

Colchicum

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
132
Ort
Saarland
Hallo zusammen Nach neuerlichen Rechnen erhöhe ich auf FHF 11,75". Aber ist es auch ein FHF?
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.070
Ort
Eurasburg
Hallo,

ich tippe auf ein Werk für eine Damen-TU. Von welchem Hersteller es ist, dürfte kaum mehr zu ermitteln sein. Zylinderwerke mit Drücker sind in den Werksuchern, die es ab ca. 1936 gibt, kaum mehr enthalten. FHF ist durchaus möglich, da die Firma damals immens groß war.

Gruß
Badener
 

Colchicum

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
132
Ort
Saarland
Hallo Badener
Danke für die Antwort.

Unter dem Wort "Deposie" (habe es mir mal vergrößert angeschaut) befindet sich ein Kreuz.
Laut Mikrolisk könnte es sich um "Edouard Glauser" Chronometer; Le Locle, Schweiz handeln. Zur zeitlichen Einordnung wird nichts gesagt.

Ebenso findet sich ein Eintrag zu Deposie: Vve. J. Bourgeois & Fils Uhren, Uhrenteile, Gehäuse; Damprichard, Frankreich; registriert am 5.11.1910
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.070
Ort
Eurasburg
Hallo,

meines Erachtens steht da nicht DEPOSIE, sondern DEPOSE (bzw. eigentlich DÉPOSÉ). Zusammen mit dem Schweizer Kreuz bedeutet dies nichts anderes, als dass hier etwas zum Patent angemeldet wurde. Vermutlich irgendeine Kleinigkeit...

Gruß
Badener
 

Colchicum

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
132
Ort
Saarland
Hallo
Das Kreuz gibt wohl keine weiteren Anhaltspunkte.
Ich habe den Ausschnitt vergrößert und zur besseren Lesbarkeit ein Bildbearbeitungsprogramm drüber laufen lassen.
deposie.jpg
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.070
Ort
Eurasburg
Das, was du als I liest, gehört zum E. Die Aufschrift DEPOSE + Kreuz sieht man sehr oft auf Uhrwerken. Ich habe Duzende davon. Es bedeutet, wie erwähnt, immer "(Schweizer) Patent angemeldet".

Gruß
Badener
 
Thema:

Uhrwerk: Taschenuhr oder Armbanduhr?

Uhrwerk: Taschenuhr oder Armbanduhr? - Ähnliche Themen

ZENITH - Die Staubdeckel und die Medaillen: Moin moin, heute möchte ich mal etwas zu einem Thema schreiben, dessen Ergebnis ich zwar schon ein paar Jahre kenne, der ein oder andere...
Uhrenbestimmung Taschenuhr / Noch Patient oder schon verblichen ?: Hallo, liebe Forumsgemeinde und Taschenuhr-Spezialisten :-) In diesem Thread hatte ich ja vermerkt, dass ich vier Taschenuhren in der Bucht...
Oben