Uhrmacherswerkzeuge - eine Grundausstattung wird gesucht

Diskutiere Uhrmacherswerkzeuge - eine Grundausstattung wird gesucht im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo alle zusammen, Nachdem mich das Forum und das Thema Uhr immer mehr in seinen Bann zieht möchte ich einen Schritt weiter gehen und über...
whisky

whisky

Themenstarter
Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
373
Hallo alle zusammen,

Nachdem mich das Forum und das Thema Uhr immer mehr in seinen Bann zieht möchte ich einen Schritt weiter gehen und über das bloße Tragen und Betrachten hinaus auch ein wenig selbst an den Uhren "herumwerkeln". Um das Ganze nicht nur so zum Zeitvertreib zu machen verfolge ich damit auch einen weitergehenden Plan.

Ich bin auf der Suche nach, einem absoluten Anfänger würdigen, Werkzeugen um eine Uhr einmal zerlegen zu können. Mir geht es dabei nicht um das auseinanderbauen des werkes, das überlass ich lieber meinem Uhrmacher, sondern um das entfernen des Werks, der Lünette und des Lünettekranzes, sowie des Glases und der Krone. Alle Teile sollen also schon einzeln getrennt werden können, und später will ich das ganze dann natürlich auch wieder zusammensetzen(auch wasserdicht)

In einem anderen Thread(ne Beschreibung einer Werkzeugbox von ug-san; link find ich grad net wieder :oops:) hab ich schon einige Sachen gesehen aber mir wurde nicht ganz klar was ich denn brauche und wie das ganze qualitativ einzuschätzen ist. Ich will für den Anfang erstmal nur kaufen was ich für diese Aufgabe auch benötige.

Testobjekte hab ich zuhaus zu genüge liegen (werbeuhren, alte uhren die nicht mehr gefallen oder nicht mehr laufen) und will mich also langsam an das Thema herantasten ehe ich die tatsächlich geplante Uhr zerlege und mich dem Gehäuse noch etwas weiter widme.

Ich hoffe jetzt also mir kann jemand ein paar grundlegend benötigte werkzeuge an die hand geben, denn außer dem gehäuseöffner und dichtmitteln ist mir noch nix aufgefallen^^

schonmal vielen dank,

whisky
 
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Schau mal bei Westfalia rein die haben eine Vielzahl von Uhrenwerkzeugen. Ich selbst habe einen Öffner fürs Gehäuse, eine Federstegwerkzeug und Schraubenzieher sowie einen kleinen Gehäusehalter aus Kunststoff. Entsprechendes Werkzeug für Bänder kommt demnächst.

Gruß Carlo
 
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Wie sieht es da mit der Qualität aus? Die Preise sind ja doch recht niedrig.;-)

Viele Grüße
T Star
 
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Werkstattqualität ist es zwar nicht, doch habe ich bisher bei Westfalia einen realen Gegenwert für das Geld erhalten. Von der Qualität schätze ich die Sachen einiges besser ein als das Werkzeug von 1-2-3 TV.
Bergeon Qualität darf man aber nicht erwarten.

Gruß Carlo
 
D

defektO

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
192
hallo,

gutes werkzeug kostet viel geld und grade gutes uhrmacherwerkzeug kostet unverhältnismäßig viel geld. beispiel schraubendreher: so weit ich mich bis jetzt umgeschaut habe kostet ein satz profi-schraubendreher (bergeon) (7 stck) so um die 80 euro. das set was ich besitze hat 20 euri gekostet - taugt leider nur zum behelf. für 20 euro bekommt man aber schon einen satz "normale schraubendreher" in profi-qualität.
leider hat man sich aber mit billigem werkzeug schneller eine teure uhr versaut als sonst was (schraube mit zu weicher klinge beschädigt oder einfach mal kurz mit dem schlechten gehäuseöffner abgerutscht) ...
ich denke ich werde nach und nach alles gegen gutes werkzeug austauschen und mich nicht mehr ärgern müssen :D

gruss henner

die edit meint noch: es gibt aber auch einige ausnahmen, die net so teuer sein müssen:
gehäusehalter / sehr praktisch / schützt auch vor beschädigungen ca. 10 euri
federstegwerkzeug / auch schon günstig brauchbar ab 2-3 euri
unterdruck gehäuseöffner / hinterläßt nie spuren dank saugnapf
presse für sprungböden / günstige versionen unhandlich aber oft brauchbar ca. 20 euri
werkzeug zum kürzen des bandes auch meist günstig zu bekommen unter 10 euri
und so gibt es einiges wofür man nicht zwingend viel ausgeben muß um was brauchbares zu bekommen, zb pinzetten, entmagnetisierer usw...
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Am besten ist es natürlich immer,seine sämtlichen Werkzeuge in Topqualität zu kaufen.
Ist aber logischerweise eine Frage des Geldes. Wer ab und zu am Auto schraubt,wird selten eine komplette Werkzeugausstattung von Hazet haben.
Wer ab und zu an seinen Uhren was macht, wird nicht gleich alles in Topqualität bestellen. Empfehlenswert ist es aber, die häufig gebrauchten Werkzeuge in ordentlicher
Qualität zu haben. Aber es gibt bei Werkzeug neben der Topqualität und den Billigstangeboten meist noch vernünftige mittlere Qualität.
Was jeder kauft, muß er selber wissen. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann immer nur das Beste kaufen(the Quality remains,long after the price has been forgotten, Spruch vom Rolls Royce Gründer).


Gruß Carlo
 
whisky

whisky

Themenstarter
Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
373
Hallo,

vielen dank schonmal für die Hilfe.

an dem spruch dürfte in der tat was dran sein, problem is nur das es hier in der gegend nie geld regnet, das beste werkzeug wird wohl also ma außen vor bleiben.

den hinweis auf westfalia find ich sehr gut. kommt mir vielfach günstiger vor als die angebote von uhrenwerkzeuge.com

wie siehts aus mit dem benötigten werkzeug zum werk ausbauen und lünette entfernen? wird wohl irgendwie festgeschraubt sein oder nicht?
und bei den schraubenziehern lieber was besseres kaufen weils das werk mir danken wird?!

zum lünette entfernen hab ich im rolex forum gelesen tuts auch n holzkochlöffel, die technische rafinesse dieser methode beeindruckt mich aber nicht so wirklich. kann einer der experten dazu was sagen?

und wie siehts beim wieder einschalen und abdichten aus? kann man die dichtringe wieder verwenden oder brauch ich neue? (finde dazu im internet irgendwie verschiedene angaben)
müssens da die teuren handsortierten sein oder gehen auch günstige?
selbe frage zu dichtmitteln (silikon, irgendwelche flüssigkeiten)

das glas möchte ich ja auch entfernen und wieder einsetzen(plexi) brauch ich dafür spezielles gerät? hab bei uhrenwerkzeug.com nen glasabheber gesehen, das sah mir aber bloß aus als könnte man das glas damit einfach festhalten um keine flecken draufzumachen. oder braucht man sowas? wie siehts dann beim wieder einsetzen aus. spezielle kleber, dichtringe, werkzeuge benötigt damits wieder auf der uhr sitzen bleibt?

au weia... ich seh grad was ich mir vorgenommen hab:stupid:
naja, wer nicht wagt...


vielen dank für die ratschläge,

whisky
 
Zuletzt bearbeitet:
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Ich hoffe schon seit Jahren mal etwas in der Art zu machen und wie in einem anderen Thread beschrieben, fange ich schon an mir Weihnachtsgeschenke auszudenken... :D

Aber klappen will's nie!

Ich muss mir mal in den Arsch treten!

Viele Grüße
T Star
 
P

Pauliernie

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
114
Ort
Hamburg
Hallo,

ich bräuchte im Prinzip nur ein vernünftiges Werkzeug um Armbänder zu kürzen. Hat jemand einen Tipp für ein qualitativ gutes Werkzeug ?
 
Andreass

Andreass

Dabei seit
17.08.2008
Beiträge
973
Ort
Troisdorf
Link
Das ist nur ein Beispiel, aber schön komplett für den Anfang und aufgeräumt. Die haben auch besseres, kostet aber auch mehr. Zum Basteln sollte es auf jeden Fall reichen.
 
whisky

whisky

Themenstarter
Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
373
Sop also die erste Bestellung von Uhrenwerkzeuge.com hat mich gerade erreicht.

Dadrin waren ein Gehäuseöffner, ein Unterdrucköffner, eine Werkhalterung die auch "schraubstock-ready" ist, ein Lünetteabheber und sone Boden und Glaspresse.

Positiv anmerken muss ich dabei, dass die Bestellung wirklich rasend schnell bearbeitet wurde.

Negativ aufgefallen ist aber leider deutlich mehr:

der Gehäuseöffner ertrinkt fast im Öl und lässt sich viel zu leicht verstellen, sodass den Boden eigentlich nie zu fassen kriegt und immer wieder abrutscht und kratzer ins gehäuse fährt.

Der Unterdrucköffner ist eigentlich komplett unbrauchbar, nur stück schelcht ausgeschnittenes extrem hartes Gummi am Holzgriff. Unterdruckwirkung beim Aufpressen gleich NULL.

Die Werkhalterung ist mehr als wackelig. Dabei kann nun wirklich nicht von "Halt" die Rede sein.

Das Einpressdingsbums ertrinkt ebenso fast in Öl wie der Gehäuseöffner und macht nen recht wackeligen Eindruck.

Der Lünetteabheber ist verdammt scharf(hab mir gleich im ersten Arbeitsgang ne brutale Schnittwunde zwischen Daumen und Zeigefinger zugefügt:lol:) sieht aber ganz gut gearbeitet aus und werd ihn wohl behalten.

Gekauft hatte ich Teile der Mittleren bis Unteren Preisklassen des Shops, in dem Bewusstsein zur Not alles zurückzuschicken. Genau dieser Fall ist jetzt also eingetreten.

Der nächste Schritt wird dann also die mittlere bis obere Preisklasse bei der ich hoffentlich n gutes Stück mehr Qualität bekomm.

Der Hinweis:

the Quality remains,long after the price has been forgotten
stimmt also gerade bei Uhrenwerkzeugen tatsächlich.

Bin schon sehr auf die nächste Runde der Bestellung gespannt.

whisky
 
D

defektO

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
192
hallo,
wir hatten also den "ersten kontakt"...


der Gehäuseöffner ertrinkt fast im Öl und lässt sich viel zu leicht verstellen, sodass den Boden eigentlich nie zu fassen kriegt und immer wieder abrutscht und kratzer ins gehäuse fährt.

...und ich sach noch...

Der Unterdrucköffner ist eigentlich komplett unbrauchbar, nur stück schelcht ausgeschnittenes extrem hartes Gummi am Holzgriff. Unterdruckwirkung beim Aufpressen gleich NULL.

...meiner sieht auch enttäuschend ranzig aus, tut aber leidlich seinen zweck. man spart sich halt ein paar einsätze des "gefährlichen" öffners, den man zum richtig festziehen sowiso braucht.


Das Einpressdingsbums ertrinkt ebenso fast in Öl wie der Gehäuseöffner und macht nen recht wackeligen Eindruck.

...hauptsache es presst - trotz russischem charme :D

Gekauft hatte ich Teile der Mittleren bis Unteren Preisklassen des Shops, in dem Bewusstsein zur Not alles zurückzuschicken. Genau dieser Fall ist jetzt also eingetreten.

...meinste nicht, das rückporto überschreitet den warenwert?

Der nächste Schritt wird dann also die mittlere bis obere Preisklasse bei der ich hoffentlich n gutes Stück mehr Qualität bekomm.

...achte auf marken! mit bergeon z.b. liegst du immer richtig...
viel glück bei der nächsten runde...

die frage wegen der dichtungen stellt sich allein wegen des geringen preises nicht wirklich! ein kleines universalsortiment + schmiere gibts für kleines geld - auch hier wieder nicht auf 5 euro schauen...
ältere dichtungen werden kaum wieder richtig dicht - unbedingt austauschen!!!


gruss henner
 
whisky

whisky

Themenstarter
Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
373
hallo,

vielen dank für die seite paulchen, sehr aufschlussreich:super:

@defektO:

den Warenwert sollte das zurückschicken wohl nicht übersteigen, zumal in den ganzen Angeboten ja so blumige Worte wie "qualität" und "profi" und wer weiß was standen is das wohl n deutlicher Unterschied zum gebotenen. Die Versandkosten gehen dabei also wohl zulasten von uhrenwerkzeug.com;-)

wie siehts aus bei den weiteren Teilen wenn man auf Marken schauen soll. Bergeon hat für den ersten einsatz am "feind" doch recht ambitionierte Preise. Bei den Schraubendrehern hab ich mir n 5er Set antimagnetische von Beco ausgeguggt und nen pincetten-satz von Seiko.
Sind die für den Anfang zu empfehlen?

wie siehts aus mit diesem ganzen abdichtzeug. kann man da eins für alles benutzen (also glas, boden, krone) oder gibts da für alles was getrenntes? (gibts nen "geheimtipp" für besonders beständige dichtungen und schmiermittel? im winter bin ich viel in der schwimmhalle und da gibts ja bekanntlich chlor)

vielen dank,

whisky
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Uhrmacherswerkzeuge - eine Grundausstattung wird gesucht

Uhrmacherswerkzeuge - eine Grundausstattung wird gesucht - Ähnliche Themen

  • Grundausstattung für Uhren-OP

    Grundausstattung für Uhren-OP: Hallo zusammen, will demnächst doch mal eine alte (nicht mehr funktionierende) Uhr zerlegen. Welches Werkzeug muss ich unbedingt haben, bevor...
  • Welche Grundausstattung an Werkzeug brauche ich

    Welche Grundausstattung an Werkzeug brauche ich: Hallo Da ich bisher noch nie eine Uhr selbst geöffnet habe und meine Kenntnisse nur theoretischer Natur sind, wollte ich natürlich auch...
  • Grundausstattung Werkzeug

    Grundausstattung Werkzeug: Hallo Gemeinde, könnt ihr mir den Tip geben, wo ich ein brauchbares und bezahlbares Werkzeugset für die nötigsten Arbeiten (Bandwechsel...
  • Welches Werkzeug-Set als Grundausstattung?

    Welches Werkzeug-Set als Grundausstattung?: Was würdet ihr als Werkzeugset für eine Grundausstattung empfehlen? In erster Linie brauche ich einen Gehäuseöffner. Da gibts schonmal zwei...
  • Ähnliche Themen

    • Grundausstattung für Uhren-OP

      Grundausstattung für Uhren-OP: Hallo zusammen, will demnächst doch mal eine alte (nicht mehr funktionierende) Uhr zerlegen. Welches Werkzeug muss ich unbedingt haben, bevor...
    • Welche Grundausstattung an Werkzeug brauche ich

      Welche Grundausstattung an Werkzeug brauche ich: Hallo Da ich bisher noch nie eine Uhr selbst geöffnet habe und meine Kenntnisse nur theoretischer Natur sind, wollte ich natürlich auch...
    • Grundausstattung Werkzeug

      Grundausstattung Werkzeug: Hallo Gemeinde, könnt ihr mir den Tip geben, wo ich ein brauchbares und bezahlbares Werkzeugset für die nötigsten Arbeiten (Bandwechsel...
    • Welches Werkzeug-Set als Grundausstattung?

      Welches Werkzeug-Set als Grundausstattung?: Was würdet ihr als Werkzeugset für eine Grundausstattung empfehlen? In erster Linie brauche ich einen Gehäuseöffner. Da gibts schonmal zwei...
    Oben