Uhrenpflege - wie macht ihr es?

Diskutiere Uhrenpflege - wie macht ihr es? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, meiner Meinung nach kommt das Thema Uhrenpflege hier zu kurz, kaum jemand spricht darüber. Mich interessiert wie und wie oft ihr...
B

Bruce Lee

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2009
Beiträge
211
Hallo zusammen,
meiner Meinung nach kommt das Thema Uhrenpflege hier zu kurz, kaum jemand spricht darüber.
Mich interessiert wie und wie oft ihr eure Uhren reinigt. Anfangs habe ich die getragene Uhr täglich kurz mit Wasser und ein bisschen Seife sauber gemacht, dann bin ich dazu über gegangen, die getragene Uhr erst zu reinigen, wenn ich auf eine andere Uhr wechsle und die getragene zurück in die Uhrenbox kommt. Das mache ich dann etwas intensiver mit lauwarmem Wasser und Spüli.
Ich trage meine Uhren übrigens meist 1-2 Wochen am Stück bevor ich wechsle.
Dabei merke ich allerdings, gerade im Sommer und bei Silikon bzw Kautschukbändern, dass diese mit der Zeit doch unschön aussehen.

Wie handhabt ihr es so mit der Pflege?
 
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
778
Gleiche Taktik.

Besonders verschmodderte Stahlbänder werden in heißem Spüliwasser eingeweicht und mit weicher Zahnbürste abgeschrubbt. Gleiches gilt für Lünetten.

Ansonsten hab ich so feuchte Brillenputz-und Microfasertücher. Damit wisch ich meist täglich über die Uhr, die gerade am Arm ist..
 
Nordhein

Nordhein

Dabei seit
06.03.2013
Beiträge
1.879
Ort
Im Norden
Ich trage eine Uhr selten länger als 1 Woche, dann wird gewechselt. Vor der Einlagerung reinige ich die Uhr mit lauwarmen Wasser und geeignetem Mikrofasertuch. Armband und schlecht zugängliche Stellen vorsichtig mit weicher Zahnbürste. Als Reinigungsmittel verwende ich meinen flüssigen Brillenreiniger (Sprühflasche Zeiss), welcher für mich die besten und schonendsten Ergebnisse erzielt.
 
chronomeister

chronomeister

Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
191
Ort
NRW
Nachdem ich abends täglich zu Hause angekommen bin, erst Uhr vom Arm, Händewaschen, dann abtrocknen und mit dem angefeuchteten Handtuch anschließend kurz über die Uhr wischen. Alle meine Uhren sind auch grundsätzlich an Stahlband, da das Kautschukgedöns nicht so meins ist (teilw. schlecht zu reinigen, Fussel, schwitzen etc.)!!
 
B

Bruce Lee

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2009
Beiträge
211
Ich trage eine Uhr selten länger als 1 Woche, dann wird gewechselt. Vor der Einlagerung reinige ich die Uhr mit lauwarmen Wasser und geeignetem Mikrofasertuch. Armband und schlecht zugängliche Stellen vorsichtig mit weicher Zahnbürste. Als Reinigungsmittel verwende ich meinen flüssigen Brillenreiniger (Sprühflasche Zeiss), welcher für mich die besten und schonendsten Ergebnisse erzielt.
Hmmm habe mir den Reiniger Mal angesehen, da kosten 2 60 ml Sprüher ja schon 10€.
Ich denke nicht dass man sehr lange mit einer Flasche auskommt oder?
 
E

einwiener

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
336
ich muss zugeben, hier bin ich ganz fahrlässig. Sitze ich am Klo und sehe die Uhr nicht mehr so glänzend, kommt sie mit Spüli unters Wasser.
Vorteil: Danach ist sie definitiv viel strahlender und schöner, fast schon wie neu, zumindest im Vergleich zu davor. Somit erfreue mich noch mehr daran.

Habe ich jetzt ausgenutzt und war die Uhr abwaschen...1 A:super:
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Nach dem Lesen dieses Threads musste ich mich zuerst mal setzen. 😳

Die einzige Uhr, die mal handwarmes Wasser und eine Zahlnbürste sieht, ist meine G-Shock GW-M5610.
Selbst meine Diver hauche ich bestenfalls mal an und reibe mit den sauberen und weichsten
Baumwollttaschentüchern die ich habe das Glas und die Metallteile.

Und ich dachte, ich sei eine ausgemachte PTM ... :hmm:
 
Nordhein

Nordhein

Dabei seit
06.03.2013
Beiträge
1.879
Ort
Im Norden
Hmmm habe mir den Reiniger Mal angesehen, da kosten 2 60 ml Sprüher ja schon 10€.
Ich denke nicht dass man sehr lange mit einer Flasche auskommt oder?
Ich komme mit so einer Flasche schon lange aus. Im Wesentlichen für meine Brillen im Einsatz, aber für die Uhren ebenfalls geeignet. Ist sehr ergiebig das Zeug.
 
B

Bruce Lee

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2009
Beiträge
211
Nach dem Lesen dieses Threads musste ich mich zuerst mal setzen. 😳

Die einzige Uhr, die mal handwarmes Wasser und eine Zahlnbürste sieht, ist meine G-Shock GW-M5610.
Selbst meine Diver hauche ich bestenfalls mal an und reibe mit den sauberen und weichsten
Baumwollttaschentüchern die ich habe das Glas und die Metallteile.

Und ich dachte, ich sei eine ausgemachte PTM ... :hmm:
Verstehe deine Vorgehensweise nicht. Nur durch Anhauchen und mit einem Tuch wird die Uhr doch nicht sauber??? Im Gegenteil, du reibst ja kleinste Staub und Schmutzpartikel in das Gehäuse? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
Wenn ich es jedoch richtig verstanden habe...WARUM...spülst du die Uhren nicht mit Wasser? :hmm::shock:
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Verstehe deine Vorgehensweise nicht. Nur durch Anhauchen und mit einem Tuch wird die Uhr doch nicht sauber??? Im Gegenteil, du reibst ja kleinste Staub und Schmutzpartikel in das Gehäuse? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
Wenn ich es jedoch richtig verstanden habe...WARUM...spülst du die Uhren nicht mit Wasser? :hmm::shock:
316L ist härter als Staub.
Wenn es hart auf hart geht, ziehe ich sowieso nur meine G-Shock an.
Meine Uhren werden nicht wirklich sichtbar dreckig.
Vintage-Uhren vertragen Feuchtigkeit und Wasser ganz schlecht. Die sind nie wirklich dicht.
Uhren im Wasser am Arm sind mir ein Greuel. Auch mit Stahlband.
OK: Im Extremfall würde ich allenfalls ein feuchtes Microfasertuch zur Reinigung von Glas und Stahl verwenden.
 
#Breitling#

#Breitling#

Dabei seit
24.11.2017
Beiträge
787
Ort
Bangkok & noch woanders
Folgender Tagesablauf für jede, im täglichen Wechsel, getragene Uhr :
Da ich Nachträger bin, wird die Uhr morgens
mitgeduscht, bei jeden täglichen Händewaschen wird auch sie mit warmem Wasser abgespült.
Nach dem abendlichen Duschen wird sie wieder mitgereingt und landet so frisch gepflegt im Uhrenbeweger und eine andere Uhr findet Platz
am Handgelenk.
Selbstverständlich haben die Uhren ein eigenes besonders weiches, aber fluselfreies, Handtuch.
 
Zuletzt bearbeitet:
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
491
Uhren reinige ich von Zeit zu Zeit mit lauwarmen Wasser, Zahnbürste und Spüli Stahlbänder und Kautschuk kommen komplett in den Ultraschall, Nato und Perlon in die Waschmaschine.
Zwischendurch benutze ich Brillenreinigungstücher die auch für Handyscreens geeignet sind die nehm ich auch für Lederbänder danach eventuell mit ein wenig Niveahandcreme eincremen übrigens nebenbei auch super um den Ledergeldbeutel wieder geschmeidig zu machen aber das war jetzt OT Sorry!
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.020
Man kann sich leicht ausrechnen, wieviele Uhren man mindestens braucht, so dass das „Problem“ (falls es denn überhaupt eines ist) nur einmal im Jahr pro Uhr vorkommt. Die daraus resultierende Reinigungsfrequenz sinkt proportional zur Anzahl der tragbaren Uhren.
 
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.589
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
1994 bis 2010:
  • Omega SMP 300 an Handgelenk
  • Handgelenk an Omega511
  • Omega511 regelmäßig/ min. täglich in Dusche, Schwimmbad, See etc.
  • Uhr immer Tip-top und nicht so eine versiffte Ekelhöhle, wie bei Lederbandträgern leider oft zu sehen
2010 bis heute:
Das Uhrenmodell wechselt, die Vorgehensweise bleibt gleich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
tudorfreak

tudorfreak

Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
229
Das Band bekommt immer wieder ein Bad im Ultraschall
CFE23460-AFCB-49AD-A812-203ACB1CF663.jpeg
Und für die Reinigung zwischendurch ein Abdampfer,
CD354723-11CF-4911-8412-05FF09288255.jpeg
658D662E-68C5-4653-BB55-9DA10696E38C.jpeg
Da bleiben die Uhren immer sauber
 
CertinaBazi

CertinaBazi

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
1.414
Cooler Thread ;-)

Bei Uhren bis 3 ATM verwende ich 2 Zewatücher. Das erste Tuch halte ich unter lauwarmes Wasser und drücke es anschließend aus, bis fast nichts mehr tropft. Dann reinige ich die Uhr mit dem „nassen“ Zewa 2-3x und wasche es zwischendurch immer wieder aus und wiederhole die Prozedur. Wenn ich der Meinung bin, die Uhr ist sauber ( auch die Zwischenräume ), halte ich vorsichtig das Stahlband unters Wasser ( leichter, lauwarmer Strahl ). Bei Lederbändern nutze ich einen angefeuchteten Lappen. Anschließend trockne ich mit der weichen Seite vom Zewa die Uhr ab und lasse sie über Nacht trocknen bevor sie wieder in die Box kommt.

Bei Uhren ab 5 ATM verwende ich lauwarmes Wasser und pH- neutrale Seife. Zuerst seife ich mir mit wenig Seife die Hände ein und benetze die Uhr damit. Dann nehme ich mir ein nasses Zewa und reinige die Uhr. Danach lasse ich vorsichtig solange Wasser über die Uhr laufen, bis die Seiferückstände weg sind.

Ob ich nen Vogel habe?? Bestimmt, aber so reinige ich eben meine Schätze :D

Phil
 
Thema:

Uhrenpflege - wie macht ihr es?

Uhrenpflege - wie macht ihr es? - Ähnliche Themen

  • Uhrenpflege

    Uhrenpflege: Hallo zusammen :-) Ich habe mir vor kurzem eine Omega Seamaster Professional 300m zugelegt und bin mir noch etwas unsicher wie ich das...
  • [Verkauf] Fusselfreie Handschuhe für die Uhrenpflege

    [Verkauf] Fusselfreie Handschuhe für die Uhrenpflege: Hallo liebe Foreaner, wir alle kennen das Problem, die Lieblingsuhr wurde auf Hochglanz gebracht und von allen Fingerabdrücken befreit...
  • Uhrenpflege : Tücher und Co.

    Uhrenpflege : Tücher und Co.: Hallo, ich habe mal einige Fragen zur Uhrenpflege, speziell die bekennenden PTMs (ich zähle mich selbst zu diesem Club) können mir sicherlich...
  • Uhrenpflege

    Uhrenpflege: Habe hier grad die "Zwiebel" von meinem Kumpel zwischen (Krone abgerissen) und der Wecker ist knüselig ohne Ende, in jeder Ecke Knies und Zeugs...
  • Omega Uhrenpflege

    Omega Uhrenpflege: Hallo Leute;) da ich ja jetzt meine neue Omega Seamaster habe, mache ich mir bereits Gedanken, wie ich mir dem ersten Kratzer umgehe. Bisher...
  • Ähnliche Themen

    • Uhrenpflege

      Uhrenpflege: Hallo zusammen :-) Ich habe mir vor kurzem eine Omega Seamaster Professional 300m zugelegt und bin mir noch etwas unsicher wie ich das...
    • [Verkauf] Fusselfreie Handschuhe für die Uhrenpflege

      [Verkauf] Fusselfreie Handschuhe für die Uhrenpflege: Hallo liebe Foreaner, wir alle kennen das Problem, die Lieblingsuhr wurde auf Hochglanz gebracht und von allen Fingerabdrücken befreit...
    • Uhrenpflege : Tücher und Co.

      Uhrenpflege : Tücher und Co.: Hallo, ich habe mal einige Fragen zur Uhrenpflege, speziell die bekennenden PTMs (ich zähle mich selbst zu diesem Club) können mir sicherlich...
    • Uhrenpflege

      Uhrenpflege: Habe hier grad die "Zwiebel" von meinem Kumpel zwischen (Krone abgerissen) und der Wecker ist knüselig ohne Ende, in jeder Ecke Knies und Zeugs...
    • Omega Uhrenpflege

      Omega Uhrenpflege: Hallo Leute;) da ich ja jetzt meine neue Omega Seamaster habe, mache ich mir bereits Gedanken, wie ich mir dem ersten Kratzer umgehe. Bisher...
    Oben