Kaufberatung Uhrengehäuse PVD-Beschichtet

Diskutiere Uhrengehäuse PVD-Beschichtet im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Uhrenfreunde/innen, seid doch so nett und teilt mir einmal Eure Erfahrung mit PVD-beschichteten Edelstahl-Uhrengehäusen mit ( wenn...

uhrenfan2381

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
6.983
Ort
Mein Wohnort ist das schöne Hamm in Westfalen
Hallo Uhrenfreunde/innen,

seid doch so nett und teilt mir einmal Eure Erfahrung mit PVD-beschichteten
Edelstahl-Uhrengehäusen mit ( wenn Langzeiterfahrung vorhanden).

Vielen Dank im vorraus.:-D


Hammer Gruß

Helmut
 

marin

Dabei seit
28.06.2010
Beiträge
67
Ich hatte mehrere Jahre eine Wenger Commando in schwarz die echt alles mitgemacht hat (inkl. Mountainbiken) und die noch immer "ganz schwarz" war wie ich sie verkauft habe.
 

zaferyigitoglu

Uhrenhändler
Dabei seit
06.09.2008
Beiträge
22
Ort
Berlin
Hallo,
PVD ist gut, wenn nicht gefuscht wird um Geld zu sparen seitens der Hersteller. Um was für ein Model handelt es sich?
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.855
Ort
Bayern
PVD sieht gut aus, wenn sie neu ist. Im Alltag gefiel sie weniger weil man jeden Fingerabdruck und jeden Staubfussel überdeutlich sieht. Irgendwie wirkte meine dann "speckig" was mich mit der Zeit ziemlich störte.
 

r4pt0r

Dabei seit
27.05.2010
Beiträge
83
PVD ist ganz nett, habe aber persönlich bessere Erfahrungen mit der Technik von Casio gemacht, dass nennt sich Ion Coated oder so glaub ich..
Schau dir die Uhr mal an, habe Bilder in meiner Signatur weil ich sie gerade verkaufe: sieht immernoch TOP aus obwohl ich sie schon lange habe
 

hasenmann

Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
PVD ist ganz nett, habe aber persönlich bessere Erfahrungen mit der Technik von Casio gemacht, dass nennt sich Ion Coated oder so glaub ich..
Schau dir die Uhr mal an, habe Bilder in meiner Signatur weil ich sie gerade verkaufe: sieht immernoch TOP aus obwohl ich sie schon lange habe

@r4ptOr

Das mit der Ionisierten Beschichtung bei Casio kann ich absolut bestätigen

@Helmut--> du meinst sicherlich deine gestern Vorgestellte GM PVD !?

Ich persönlich hätte vielleicht Bedenken, denn sollte wirklich mal etwas abplatzen ist es eigentlich auch nicht mehr reparabel was das Nutzen/Preis Verhältnis betrifft.:oops:
Besser soll schon DLC- Beschichtung sein (weil härter), aber da kommt es auch schon wieder auf die Härte des Grundmaterials an.

Letztendlich ist das reine Glückssache, ob du ewig Freude hast oder dich in Grund und Boden ärgerst.
Im Zweifelsfall nimmst du einen schwarzen Stift!8-)

Gruss hasenmann
 
Zuletzt bearbeitet:

Savage

Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
4
Servus Helmut,
also ich hab nun doch schon fast 30 Jahre einen "Uhrenvogel" und ein schwarzes Zeiteisen ist und war schon immer mein Traum. Abgesehen von den galvanischen Beschichtungsverfahren vor 20 Jahren hat sich ja in den letzten Jahren immer mehr eine PVD bzw. DLC-Bechichtung durchgesetzt.
Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass beide Beschichtungen keine Lösung für die Ewigkeit sind; d.h. du kannst sowohl bei PVD als auch bei DLC Kratzer und Beschädigungen erwarten. Also gleich Keramik in schwarz oder Edelstahl (da kannst wenigstens reparieren ohne das ganze Gehäuse neu zu machen).
Gruß Savage
 

r4pt0r

Dabei seit
27.05.2010
Beiträge
83
@r4ptOr

Das mit der Ionisierten Beschichtung bei Casio kann ich absolut bestätigen

Gruss hasenmann

@hasenmann
Jop, ist echt gut die Technik.
Tut mir schon fast weh sie zu verkaufen, aber dummerweise bekommen meine Solar Uhren nicht die Wirst Time die ihnen zusteht..

Welche hast du denn?
Weisst du wie diese Technik genau heisst?


@alle anderen
ignoriert diesen beitrag denn er führt vllt zu weit vom uHrsprungsthema weg.
 

Erntehelfer

Dabei seit
21.11.2010
Beiträge
803
Ort
NF
Servus Helmut,
also ich hab nun doch schon fast 30 Jahre einen "Uhrenvogel" und ein schwarzes Zeiteisen ist und war schon immer mein Traum. Abgesehen von den galvanischen Beschichtungsverfahren vor 20 Jahren hat sich ja in den letzten Jahren immer mehr eine PVD bzw. DLC-Bechichtung durchgesetzt.
Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass beide Beschichtungen keine Lösung für die Ewigkeit sind; d.h. du kannst sowohl bei PVD als auch bei DLC Kratzer und Beschädigungen erwarten. Also gleich Keramik in schwarz oder Edelstahl (da kannst wenigstens reparieren ohne das ganze Gehäuse neu zu machen).
Gruß Savage

Genau so ist es.
 

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.774
Ich habe eine Parnis...habe zum Schutz auf das Glas einen breiten Tesastreifen draufgeklebt. Beim Runtermachen Wochen später war ein Teil der "PVD-Beschichtung" ziemlich beschädigt und schimmerte hellbraun...soviel zum Thema PVD...meiner Ansicht nach ein unnötiger Irrweg, Jede Beschichtung geht irgendwann weg...
 

mxyzptlk

Dabei seit
23.08.2008
Beiträge
1.575
Ort
5. Dimension
Eine Beschichtung ist und bleibt immer eine Beschichtung.
Sie läßt sich beschädigen. Die Haltbarkeit hängt immer vom Trägermaterial ab.
Gehärteter Stahl als Trägermaterial ist ideal, bei Uhren ist das aber eher selten.
SINN nennt das härten der Uhrengehäuse tegimentieren.
Dahinter verbirgt sich wahrscheinlich einer der üblichen Industriestandards
zur Oberflächenhärtung. (Teniferieren, Gas-, Salzbad-, Plasmanitrocarburieren)
Wenn man schon eine Beschichtung haben möchte, sollte eine DLC-Beschichtung einer PVD-Beschichtung vorgezogen werden.

Gruß
Daniel
 

Giovanni

Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.916
Meine Erfahrungen? Die beiden über Kemmner bezogenen Gehäuse sind noch so schwarz wie am ersten Tag - und sie bekommen einiges an Tragezeit. Allerdings trage ich sie nicht, wenn ich Häuser renoviere.

Warum was wie schwarz wirkt, habe ich mal hier geschildert. Es liegt am Untergrund, denn die Beschichtung gleicht keine Erhebungen aus.

Ansonsten: Es ist - wie von einigen hier schon geschrieben - absolut entscheidend, wie sorgfältig die Veredelung vorbereitet und duchgeführt wurde.

@ mxyzptlk: DLC ist mittels PVD appliziert, es wird nur ein anderes Material eingesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

mxyzptlk

Dabei seit
23.08.2008
Beiträge
1.575
Ort
5. Dimension
DLC Diamantbeschichtung auf der Basis von Kohlenstoff.
Somit die härteste Oberfläche. !
Allerdings muss der Untergrund stimmen.

Gruß
Daniel
 
Thema:

Uhrengehäuse PVD-Beschichtet

Uhrengehäuse PVD-Beschichtet - Ähnliche Themen

Sinn SDR, eure Erfahrungen mit der Beschichtung: Hallo! Ich habe viele Themen durchforstet aber wenig Erfahrungen gefunden. Wie sind eure Langzeiterfahrungen mit der Beschichtung des Drehrings...
Kaufberatung Schwarz beschichtete Uhr mit unbeschichtetem, stahlfarbenen Armband? Bitte um Fotos!: Hallo Gemeinde, Ich schaue mir gerade, wie viele von euch, die Black Friday Deals im Netz an und denke daran bei einer Uhr zuzuschlagen bei der...
Schwarze oder PVD beschichtete Uhren: Hallo zusammen, habt ihr Tipps für schwarze Uhren? Am besten pvd beschichtet und mechanisch. Durchmesser 36-40mm. Vielen Dank, schöne Feiertage...
[Verkauf] ZENO Watch Basel PRS-3 PVD: Hallo zusammen, von privat verkaufe ich meine ZENO Watch prs-3 schwarz pvd beschichtete Broad Arrow! Es ist was neues im Anmarsch, die Box muss...
Kaufberatung

Diver bis 1500€

Kaufberatung Diver bis 1500€: Hallo liebe Community, Zuerst einmal möchte ich mich für die Aufnahme, in euer Forum bedanken. Ich lese seit einigen Jahren, mal mehr und mal...
Oben