Uhrenfirmen oder Uhrenmanufakturen

Diskutiere Uhrenfirmen oder Uhrenmanufakturen im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich bin gerade in (sehr angenehmen) Kontakt mit der Firma Davosa, da ich mich sehr für eine Uhr aus deren Kollektion interessiere (Ternos...
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
301
Hallo,
ich bin gerade in (sehr angenehmen) Kontakt mit der Firma Davosa, da ich mich sehr für eine Uhr aus deren Kollektion interessiere (Ternos Diver). Auf meine Frage nach der Herstellung der Uhren wurde mir gesagt, dass Davosa wie "alle" schweizer Uhrenhersteller nicht sämtliche Komponenten selbst herstellen sondern - ähnlich wie in der Autoindiustrie - auf Komponenten anderer, spezialisierter Zulieferer zurückgreifen.
Ist das Tatsächlich so und wenn ja: Woraus ergeben sich dann die unterschiedlichen Qualitätsstandarts der Marken? Gibt es bei den einzelnen Herstellern Komponenten verschiedener Qualitäten oder lassen die Firmen tewa auch bei den Zulieferern eigens produzieren? Was die Designs der verschiedenen Uhrenmarken anbelangt, muss es ja wohl zwingend so sein, dass die Uhren von den Fremdfirmen nach genauen Vorgaben gefertigt werden.
Wenn (fast) alle fremd produzieren lassen, worin liegt dann der Charakter und das Eigene einer Marke?

Wer weiss hierüber mehr oder wo kann man sich diesbezüglich schlau machen?
 
Freatch

Freatch

Dabei seit
10.12.2006
Beiträge
261
Ort
Eisenstadt/Burgenland
Was die Designs der verschiedenen Uhrenmarken anbelangt, muss es ja wohl zwingend so sein, dass die Uhren von den Fremdfirmen nach genauen Vorgaben gefertigt werden.

ja und nein. wenn ich alleine denke wieviele uhr-varianten du auf ein einziges Uhrwerk aufspannen kannst. basis ist immer bspw ein werk - optische unterschiede können aber massiv sein.

in den einzelnen firmen-historys findest ev. "zuverlässige" auskunft wie & wo was gemacht wird.

wo swiss made drauf steht muss ja glaub ich 50% der teile aus der schweiz sein, die uhr in der schweiz zusammengebaut und justiert worden sein.

aber da wart eher auf die antwort eines erfahreren uhren-fans.

mfg
freatch
 
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Servus watchwander

Wenn Du dir die Autoindustrie anschaust, hast Du eigentlich schon jede Frage selbst beantwortet.

Beileibe nicht jeder VW wird in Deutschland hergestellt. Nicht jedes Teil eines VW´s wird in Deutschland gebaut. Teilweise werden ganze Baugruppen (z.B. Armaturenbrett) nur noch im Werk montiert. Gefertigt hat die ein Anderer. Was unterscheidet ein VW von einem AUDI obwohl eigentlich aus dem gleichen "Stall". Nimbus der Marke, Image, Qualität, Toleranzen und Spezfikationen? Gefertigt werden letztendlich die Teile weltweit, und ggf. auch da wo Sie extrem billig sind.

Nur wenige Uhrhersteller können sich noch eine echte Fertigungstiefe leisten. Eben genau so wie in der Automobilindustrie.

Grüßle
Gerald
 
Z

Zeitmessinstrumente

Gast
Fast jede Firma muß Teile fremd produzieren lassen. Zum Beispiel kann sich kaum eine Firma die Eigenentwicklung und Produktion eines Uhrwerkes leisten.
Die Kunst besteht darin, das Design zu Entwickeln, den Zulieferern genaue vorgaben zu machen, in punkto Güte und Qualität. Dann die Qualität zu überprüfen, die angelieferten Komponenten selbst - durch Fachpersonal - zu montieren.
Fachbetriebe welche z.B. nur Uhrengehäuse produzieren können dies meist besser als die eigene Firma es könnte.
Lange & Söhne lasse ich hier mal aussen vor - dort wird jede Schraube selbst produziert - und dieses mit einem Qualitätsstandart der seines gleichen sucht :wink:
Man suche die beste Qualität von den besten Zulieferen, montiere alle Teile sorgfältig zusammen und..... ups, ich hab gerade eine Uhr von höchster Qualität gebaut, jedenfalls in Gedanken :-D
 
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
301
Also ist es so, dass die Uhrenfirmen die Qualität der Komponenten aussuchen und damit "ihre" Qualität bestimmen bzw. bei wohl höherwertigen Fabrikaten die Fremdhersteller nach Maßgabe der Auftraggeber (insbesondere hinsichtlich Design und Qualität) fertigen und die Qualtät des Endprodukts (und damit der Ruf der betreffenden Marke) von diesen Vorgaben und der Qualität der Montage abhängt?
 
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
301
Zusatz: Welche renommierten bzw. "Nobelmarken" prodizieren nach dem gleichen Verfahren?
 
Thema:

Uhrenfirmen oder Uhrenmanufakturen

Uhrenfirmen oder Uhrenmanufakturen - Ähnliche Themen

Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65: Davosa ist eine Schweizer Uhren Marke, die von der Manufaktur Fabrique d’horlogerie Hasler & Co SA in Tramelan ( Tramelan ist eine politische...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Test verschiedener China-Uhren: Prolog Es handelt sich hier samt und sonders um "Hommages". Ich betone das, damit nicht jemand meint, hier wäre der Original-Name geklaut, weil...
Besuch bei Moritz Grossmann mit einer Gruppe von 10 Uhrenliebhabern: Wir haben gerade mit einer Gruppe von zehn Uhrenliebhabern die Firma Moritz Grossmann in Glashütte in Sachsen besucht. Glashütte gilt heutezutage...
D. Dornblüth 99.1 Medium (40 mm) mit Custom-Dial am Mays-Lederband: Zur Uhr generell (Daten von dornblueth.com): 99.1-Medium (2) ST Das Gehäuse poliert / satiniert, doppelt verschraubt • Ø 40 mm • Höhe 10 mm •...
Oben