Uhrenbestimmung Uhrenbestimmung

Diskutiere Uhrenbestimmung im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo ihr lieben, ich bin neu in diesem Forum und habe ein paar Fragen zur meiner Taschenuhr. Vorab, ja ich weiß, dass sie in einem mehr als...
Etienne112

Etienne112

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
12
Ort
Stendal
Hallo ihr lieben,
ich bin neu in diesem Forum und habe ein paar Fragen zur meiner Taschenuhr.
Vorab, ja ich weiß, dass sie in einem mehr als Miserablen zustand ist. Diese Uhr gehörte meinem Opa, der vor langer Zeit verstorben ist und uns unter anderem diese Uhr hinterlassen hat. Als ich sie als kleines Kind in die Finger bekommen habe, wurde sie regelrecht von mir zerstört. Heute möchte ich sie zu Ehren meines Opas diese Uhr wieder aufbauen. Sie läuft leider nicht mehr, ich denke mal sie ist verharzt.
Ich würde gerne wissen, woher sie kommt, wie alt sie circa ist und was im Deckel um Uhrwerk (Bild 2) steht.

Anbei findet ihr die Bilder zur Uhr.

Ich hoffe das ihr mir weiter helfen könnt.
Liebe Grüße Etienne.




IMG_2656.jpgIMG_2657.jpgIMG_2659.jpgIMG_2655.jpg
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.770
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ja, das ist eine sogenannte Lepine 4 mit einer Zylinderhemmung in der späten Variante mit geraden Brücken (s. Andreas Mikrolisk - The horological trade mark index ). Diese Brückenform wurde sehr lange verwendet auch pralell zum "Nachfolgemodel" Lepine V . Das Gehäuse scheint aus Silber zu sein mit einem versilberten Staubschutzdeckel sofern das Foto das beurteilen läßt. Vermutlich findest Du dann im Gehäusedeckel Silberstempel und auf dem Staubdeckel das Wort Metall. Damit wäre das Mindestalter 1882 belegt. Ich tippe darauf as die Uhr um 1890 entstanden ist auf Grund des Gesamtbildes. Ärgerlich ist der Chip am Blatt, aber das ist Opa leider passiert. Man sieht das der Aufzugsvierkant häufig und der Zeigerstellstift sehr wenig benutzt wurde. Somit lief sie während ihres Arbeitslebens sehr gut. Ich wünsche Dir viel Glück bei der Wiederherstellung.

Grüße Rübe
 
Etienne112

Etienne112

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
12
Ort
Stendal
Antwort: @Ruebennase
Ich danke Dir, für die meines erachten nach genauen Beschreibung.
Hast Du zufällig eine Idee/ Beispiel wie die Zeiger mal Aussahen?
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.770
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Bei den Zeigern hast Du eine recht große zeitgemäße Auswahl an Formen und da mußt Du schauen was dein Uhrmacher passendes hat. Die Futter sollten ja auch stmmen. Moderne gerade spitze Zeiger fallen natürlich aus. Zu dem Blatt passen auch nicht die stengen Breguetzeiger der Zeit. Sie sollten etwas verspielter sein und die klassischen Louis Zeiger gehen notfalls immer. Schau einfach mal hier im Forum oder auch in der Bucht Dir Uhren aus der Zeit an. Du wirst schnell ein Gefühl entwickeln was "echt" ist.

Grüße Rübe
 
Thema:

Uhrenbestimmung

Uhrenbestimmung - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Taschenuhr geerbt, brauche Hilfe bei der Bestimmung!: Hallo Allerseits, mein Opa ist leider kürzlich verstorben und hat mir ein paar schöne alte Uhren hinterlassen, darunter auch diese Taschenuhr...
Uhrenbestimmung Taschenuhr aus Opas Nachlass: Hallo zusammen, meine Oma hat mir vor Kurzem aus dem Nachlass meines Opas eine ganz besondere Uhr geschenkt. Besonders, weil ich schon immer...
Uhrenbestimmung unbekanntes Familienstück: Hallo liebe Uhrenfreunde, dies ist meine erste Themenerstellung in einem Forum überhaupt. Ich hoffe, das hier ist der richtige Ort im Forum...
Uhrenbestimmung Bitte um Hilfe Stauffer Taschenuhr: Hallo liebe Community, Ich habe von meinem Opa damals zur Kommunion eine Taschenuhr geschenkt bekommen. Die lag jetzt seit ca 10 Jahren im Schrank...
[Erledigt] Kienzle Taschenuhr HAU 1950: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Taschenuhr von Kienzle, wahrscheinlich aus 1950 mit schöner Patina. Dies ist ein Privatverkauf unter...
Oben