Uhrenbestimmung Uhrenbestimmung Omega

Diskutiere Uhrenbestimmung Omega im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo in die Runde, da ich leider gar keine Ahnung von Uhren habe und mir das Internet auf meiner Suche leider auch keine große Hilfe war, wende...
S

SiHa02

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
3
Hallo in die Runde,

da ich leider gar keine Ahnung von Uhren habe und mir das Internet auf meiner Suche leider auch keine große Hilfe war, wende ich mich hilfesuchend an die Experten unter Euch.

Mir wurde vor Jahren eine Omega geschenkt, die mir jetzt wieder in die Hände fiel. Da ich mir im Internet einige Bilder zum Vergleich angeschaut habe, vermute ich dass die Uhr eventuell aus den 50er Jahren stammt. Auf dem Ziffernblatt gibt es neben ‚Omega Automatik‘ keine weitere Prägung.

Leider kann ich gerade kein Foto der Uhr anhängen, werde dies aber, sobald mir die Funktion angezeigt wird, hochladen.



Schon mal vielen lieben Dank im Voraus!

LG Sina
 
S

SiHa02

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
3
19189162-0ED8-455F-BAB5-AC48439449D1.jpeg
 

Anhänge

  • D6264E3C-46F6-47EC-9795-D394C35DD12E.jpeg
    D6264E3C-46F6-47EC-9795-D394C35DD12E.jpeg
    375,5 KB · Aufrufe: 23
  • 8FB1E9C8-F9FD-4FD3-971E-5F38D8856262.jpeg
    8FB1E9C8-F9FD-4FD3-971E-5F38D8856262.jpeg
    595,8 KB · Aufrufe: 24
  • C5C3ACE9-D6E0-40C6-B10F-E1AB6F9E3749.jpeg
    C5C3ACE9-D6E0-40C6-B10F-E1AB6F9E3749.jpeg
    486,8 KB · Aufrufe: 25
TheWanderer

TheWanderer

Dabei seit
21.02.2010
Beiträge
1.399
Ort
Exilsaarländer
Die Bilder sind extrem schlecht, ohne Blick auf das Werk lässt sich nichts sagen. Könnte tatsächlich aus den 50igern stammen mit Hammerautomatik Werk
 
S

SiHa02

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
3
Das war leider dem fehlenden Tageslicht geschuldet. Ich hoffe das nächste ist besser.
Da ich gelesen hatte, dass das Uhrwerk vam besten von Uhrmachern geöffnet werden sollten, die sich mit solchen Uhren auch auskennen, war mir das bislang noch nicht möglich. 71AC5AEC-91F3-49DE-A767-92AE0BB39F94.jpeg
 

Anhänge

  • B520D4A2-E448-4AC8-8D26-810A5D894D3C.jpeg
    B520D4A2-E448-4AC8-8D26-810A5D894D3C.jpeg
    446,2 KB · Aufrufe: 14
  • 2A2FBF48-51D0-4515-9C03-1CBB7D87302E.jpeg
    2A2FBF48-51D0-4515-9C03-1CBB7D87302E.jpeg
    380 KB · Aufrufe: 11
Orion

Orion

Dabei seit
23.05.2013
Beiträge
479
Ort
Zürich
Hallo SiHa02
Eine schöne alte Uhr ist das!
Bin kein Omegaspezi aber ohne Bilder vom Werk wird es wohl auch für die Profis schwierig, genauere Aussagen zu machen. Das Öffnen der Uhr ist eine spannende Sache, besonders wenn man es zum ersten Mal macht. Sieht aus wie ein aufgepresster Deckel, könnte aber auch ein Monoblockgehäuse sein. Ich würde daher einen Uhrmacher aufsuchen, die Uhr öffnen lassen (Bilder machen/lassen) und seine Meinung erfragen. Entscheident ist wohl auch, was Du mit der Uhr vor hast!?
Viele Grüsse,
Falk
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
5.012
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Da hast Du aber ein schönes Geschenk bekommen! Die Omega ist vermutlich eine vollgoldene, dafür spricht der goldene Deckel. Bei vergoldeten Omegas ist dieser - bis auf wenige Ausnahmen - aus Stahl. Im Inneren des Deckels (der ist ziemlich sicher abnehmbar) solltest Du nicht nur eine Omega-Stempelung, sondern auch eine Referenznummer und einen Gold-Stempel finden.
Als Werk wird, wie Falk vermutet hat, wohl eine Hammerautomatik verbaut sein (28.10 oder 35xer Serie). Dafür spricht die Kombination aus Automatik und kleiner Sekunde, das gibt es sonst eigentlich nicht. Das Band gehört wohl original nicht dazu. Du kannst mal probieren, das Glas mit einer Plexiglas-Polierpaste (im Baumarkt als Scheinwerfer-Polish in der Autoabteilung) oder mit ein bisschen Zahnpasta auf einem Baumwolllappen zu polieren, dann sollte die schon besser aussehen. Auf jeden Fall ist es ein erhaltenswertes Stück, und eine ordentlicher Uhrmacher kann die gut überholen. Bitte aber nicht irgendeinem 'dahergelaufenen' Uhrmacher geben, dafür sind diese vollgoldenen Omegas leider inzwischen zu selten geworden, sondern besser einem unserer Forumsspezialisten (siehe Uhrmacherliste). Das dauert zwar meist etwas, aber die Uhr ist danach top - und die Grundstruktur ist bei Deiner noch nicht verhunzt, ausserdem hat sie keine grossen sichtbaren Macken, da ist mit wenig sachkundiger Arbeit von Aussen viel zu erreichen :super:

Gruss vom Ruebekarl
 
TheWanderer

TheWanderer

Dabei seit
21.02.2010
Beiträge
1.399
Ort
Exilsaarländer
Das Band ist wohl nicht original, harmoniert aber mit der Uhr. Ich würde sie auf jeden Fall tragen und wie Ruebkarl schon sagt, leichte Politur wirkt Wunder
 
Thema:

Uhrenbestimmung Omega

Uhrenbestimmung Omega - Ähnliche Themen

Omega - Auszug aus den Archiven: Hallo Uhrenfreunde, vor einigen Wochen kam es über mich und ich habe einen Auszug aus den Archiven von Omega für 120 Schweizer Frankli für eine...
Desaströses Gangverhalten einer Orient CNR1G002-D: Hallo zusammen, Schwiegermutters Uhr, die wir ihr ca. 2012 zu Weihnachten geschenkt hatten, läuft im wahrste Sinne des Wortes unrund. Mal bewegt...
Omega 14391-62: Hallo Liebe UhrForum Community, ich bin ein absoluter Frischling in diesem Forum, habe jedoch seit einiger Zeit fleißig mitgelesen. Eigentlich...
Hilfe zum Kauf: Omega Seamaster (Modell 1999): Grüßt euch. Das ist mein erster Beitrag im Forum :) Nachdem ich vor einiger Zeit beim Kauf einer gebrauchten Breitling etwas ungenau war (evtl...
[Erledigt] OMEGA Constellation Co‑Axial 8500 Werk 38mm mit blauem Ziffernblatt Stahl /Rotgold 123.20.38.21.03.001 (3 Jahren Restgarantie): Hallo zusammen, da ich mir eine neue Uhr schon rausgesucht habe, steht heute meine OMEGA Constellation Co‑Axial 8500 Werk, 38mm mit blauem...
Oben