Kaufberatung Uhrenbaukasten, wäre doch mal ein schönes Geschenk...

Diskutiere Uhrenbaukasten, wäre doch mal ein schönes Geschenk... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Forum, hatte den Link MARIO LEHENBAUER WATCHMAKER ROUGE et NOIR - KAL. ETA 2824-2 DESIGN-UHRENBAUSATZ | eBay schon mal im Smalltalk...

Lindi1977

Themenstarter
Dabei seit
05.02.2011
Beiträge
2.878
Ort
Gebäude 51
Hallo Forum,
hatte den Link MARIO LEHENBAUER WATCHMAKER ROUGE et NOIR - KAL. ETA 2824-2 DESIGN-UHRENBAUSATZ | eBay
schon mal im Smalltalk gepostet, dort ist er aber irgendwie untergegangen, wenn der Preis nicht mehr allzuviel steigt (obwohl ein Poste hier dafür warscheinlich nicht förderlich ist), ist das Angebot doch ganz interresant oder ?
Über das Endergebniss (die Uhr) lässt sich geschmacklich natürlich streiten, aber ein Bekannter von mir möchte auch mal eine Uhr selber einschalen, da wär das doch ein guter Anfang, oder ?

Gruß, Marco
 

pharmy

Dabei seit
21.01.2013
Beiträge
35
Ort
Aachen
Ja, das stimmt! Über das Endergebnis lässt sich streiten.
Interessant ist dann auch der Preis, bei dem die Auktion dann später landen wird.
Für mich wäre die Uhr vom Design auf jeden Fall nichts!
Alternativ mal hier schauen. Uhrenbausätze | Uhren Römer
Da ist dann kein Werkzeug dabei und auch das Uhrwerk fehlt.
Gibt es aber dort auch alles einzeln zu kaufen!
Dann hat man auf jeden Fall auch eine hochwertige Uhr! :super:

Gruß, Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.203
Ort
ECK
Die Idee finde ich absolut brilliant! :super:

Allerdings sagen mir weder die eine (Lehenbauer) noch die anderen (Römer) Uhren zu.

Ansonsten gern. Eine selbst (immerhin zusammen)gebaute Uhr läßt doch gleich eine ganz andere Beziehung zu der Uhr entstehen.

HANS
 

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.683
Ort
Mordor am Niederrhein
Der Bausatz "Technicum" von Lehenbauer kostete 1997 rund 3100 DM (Stahl) und 3700 DM (Bicolor). Quelle: Die schönsten Uhren 1998.


Wer es trotz Anleitung nicht gepeilt bekam, die Uhr zusammenzubauen, konnte sie an Lehenbauer schicken, der das dann kostenlos vornahm.


Mir haben die Uhren nie gefallen, sahen immer zu sehr nach Galeria Kaufhof aus.
 

Lindi1977

Themenstarter
Dabei seit
05.02.2011
Beiträge
2.878
Ort
Gebäude 51
[email protected], der ist aber relativ umständlich am Arm zu tragen ;-)

...generell finde ich die Idee eines kompletten Armbanduhrenbausatzes auch super, habe bis dato auch zwei Uhren zusammen gebaut, einen Dresser und einen Diver, die Beschaffung von Gehäuse, Werk, Zifferblatt und Zeiger nimmt gewisse Zeit in Anspruch, bei den Quellen ebay, Uhren Römer, Sk-watchparts u.s.w. macht das im gewissen Umfang aber auch einen Reiz aus, und am Ende hat man ein Unikat aus das man stolz ist.
Aber einen Bausatz von einem einzelnen Anbieter, zu einem realistischen Preis, gibt es nicht so oft, bzw. gar nicht.
Und individuelle Uhrenteile für den Endverbraucher gibt es halt nicht wie Sand am Meer.

Gruß, Marco
 

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.439
Ort
NL u. BRD
Ja, das stimmt! Über das Endergebnis lässt sich streiten.
Interessant ist dann auch der Preis, bei dem die Auktion dann später landen wird.
Für mich wäre die Uhr vom Design auf jeden Fall nichts!
Alternativ mal hier schauen. Uhrenbausätze | Uhren Römer
Da ist dann kein Werkzeug dabei und auch das Uhrwerk fehlt.
Gibt es aber dort auch alles einzeln zu kaufen!
Dann hat man auf jeden Fall auch eine hochwertige Uhr! :super:

Gruß, Heiko

Was vergessen wurde zu erwähnen ist der Hinweis bei Uhren Römer zu den angebotenen Werken > Da die Werke zum Teil mehr als 30 Jahre alt sein können, sollten sie vor Einbau gereinigt oder zumindest geölt werden.

--- Nachträglich hinzugefügt ---


@ Orient59

:super:
 

orator

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
969
Ort
Berlin
Wenn es nur um das Einschalen geht, könnte man sich auch günstig eine defekte Uhr kaufen und ein passendes Werk besorgen. Das wird erheblich preiswerter als so ein Bausatz.

Ich habe mir inzwischen zwei Chronos mit 7750 und zwei f300 gebaut, die alle nicht über 200 € gekostet haben. Aber wie Du selber schreibst, das braucht etwas Zeit und Geduld, bis man die Teile zusammen hat.
 

Lindi1977

Themenstarter
Dabei seit
05.02.2011
Beiträge
2.878
Ort
Gebäude 51
...der "Teilespender" für mein erstes Projekt war der ebay Händler watchunion_com, er bietet verschieden Gehäuse und darauf abgestimmte Zifferblatt/Zeiger Kombinationen an, alles relativ hochwertige Produkte zu einem akzetptablen Preis.

Die Auktion ist ja nun beendet, hätte nicht gedacht das sie noch so hoch geht.

Gruß, Marco
 

orator

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
969
Ort
Berlin
Wo hast du denn das ETA 7750 so günstig herbekommen? Und dann mit Gehäuse, Zeigern, Glas unter 200?

Willst Du das wirklich wissen? Ich könnte mir schon in den Arxxx beißen, daß ich nicht mehr genommen habe. :wand:

Das erste 7750 gab es gebraucht aus Spanien für grob 100 € plus Versand. Mit dem NOS Gehäuse, samt Zifferblatt und Zeigern für grob 50 €, schwarzem Tag-/Datum für 15 € und einem Armband für grob 25 € kommt es hin mit der Rechnung und das ist daraus geworden.

cd08maekphoz1srrw.jpg


Da ich unersättlich war, habe ich weiter nach günstigen 7750 gesucht und einen Händler gefunden, der sie neu, verziert und von Zeno Watch Basel für 140 € plus Versand verkauft. Also zwei besorgt, eins verbaut und eins beim großen Auktionshändler verkauft. Das brachte so viel, daß das erste im Prinzip kostenlos war. Mit einem Nautec No Limit Chrono für 115 €, Zifferblatt und Zeigern von SK und dem Werk ist man auch unter den 200 €. Das ist daraus geworden.

cd08x7qftl6oyp57g.jpg


Leider ist die Quelle versiegt. Ich hätte mehr nehmen sollen, wäre ein gutes Geschäft gewesen und ich müßte jetzt nicht nach Werken für die neuen Projekte suchen.
 
Thema:

Uhrenbaukasten, wäre doch mal ein schönes Geschenk...

Oben