Uhren im Bronzelook, Benarus und Panerai

Diskutiere Uhren im Bronzelook, Benarus und Panerai im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute, dass ich die Benarus Moray sehr gut finde, wisst Ihr ja vielleicht. Und dass ich die Moray Bronze noch viel besser finde, ist auch...
AmphibianAlarm

AmphibianAlarm

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
1.013
Ort
Braunschweig
Hallo Leute,

dass ich die Benarus Moray sehr gut finde, wisst Ihr ja vielleicht. Und dass ich die Moray Bronze noch viel besser finde, ist auch bekannt.

Nun sind erste Bilder der zweiten Auflage aufgetaucht. Die Uhr wurde nur in Details verändert, unter anderem ein besseres Werk und eine auf 1000M verdoppelte WaDi.

Ich finde jedenfalls beide Versionen traumhaft und wollte sie Euch hier nochmal zeigen. Die Bilder sind aus dem 3T Forum für Benarus Uhren:

Benarus Taucheruhren - 3T Official Brand Forums - TimeTechTalk.com

day301.jpg

Hier nun die neue Version Moray II Bronze.

004.JPG

Die Uhren gab es nur in einer jeweiligen 20 Stück Auflage für 1200 Dollar und sind leider schon längst vergriffen.

Als ich nun vor ein paar Tagen bei OceanicTime vorbeischaute, dachte ich, mich trifft gleich der Schlag. Von Panerai gibts nun ein Submersible Modell in Bronze, was für eine Uhr, ich kenne den Preis zwar nicht, aber die ist ja wohl der Oberhammer!

OceanicTime: PANERAI Luminor Submersible 1950 3 Days BRONZO

Forum.jpg

Tja, beide unerreichbar, die eine vergriffen und die andere zu teuer. Ich bin aber trotzdem begeistert und wollte Euch mal diese beiden Schönheiten vorstellen.

Gruß Tim
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.115
Schön, dass auch mal andere Materialien zum Zug kommen.

Bronze hinterlässt einen harmonischen Eindruck.

À propos "Druck": Ist Bronze nicht etwas weich? Sind da nicht schnell Spuren zu erwarten?

Bin gespannt, ob andere Hersteller mit aufspringen...
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.803
Ort
Braunschweig
Die Uhren sehen gut aus, keine Frage. Aber ich stehe nach wie vor auf Edelstahl.
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
617
Ort
LA (Lower Austria)
À propos "Druck": Ist Bronze nicht etwas weich? Sind da nicht schnell Spuren zu erwarten?...
Gute Zinnbronzen können durchaus Härten von 200-250 Vickers aufweisen. "Weiche" Edelstähle beginnen in diesem Bereich, gehen aber dann bis 400 HV oder mehr. Das interessante an den Bronzen ist aber ihre enorme Zähigkeit, weswegen sie auch heute noch für Getriebe, Lager, Pumpen etc. verwendet werden. Nicht zu vergessen die Korrosionsbeständigkeit von Bronzen generell. So werden z.B. Aluminiumbronzen wegen ihrer guten Salzwasserbeständigkeit für Schiffspropeller eingesetzt.

Aber zurück zur Härte: auch Titan ist im Vergleich zu Stahl eher weich und kratzempfindlich (das ist allerdings stark legierungsabhängig) und wird dennoch gerne für den Uhrengehäusebau verwendet. Warum also nicht auch Bronze? Der einzige wirkliche Nachteil ist m.E., dass Bronze eine Patina bekommt, was aber andererseits wieder den Reiz ausmacht.

Ich hoffe wirklich, dass weiter Hersteller auf den Zug aufspringen, denn die Submersible wird's eher nicht bei dem zunerwartenden Preis...
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.838
Ort
BW
Von der Kazimon 1500 gibt es doch auch die ein oder andere in Bronze,
mir gefällt der Zug!:super:

lg
Miro
 
6694

6694

Dabei seit
19.12.2010
Beiträge
475
Ort
Halle Saale
Mir gefällt das auch. Hat einen eigenartigen Charme. Aber ich bleibe hart, und kaufe mir jetzt nicht schon wieder ´ne neue Uhr. Zumindest die nächste Zeit... ;-)

Gruß, Reinhard
 
AmphibianAlarm

AmphibianAlarm

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
1.013
Ort
Braunschweig
Hallo Leute,

die Anonimo hatte ich ganz vergessen, die sind mir persönlich aber auch ein wenig zu verspielt. Sehen aber in Bronze auch verdammt gut aus, naja zumindest die Gehäuse.

Den zu erwartendenden Panerai Preis hatte ich auch so zwischen 5-10K befürchtet, aber trotzdem eine traumhafte Uhr, besonders die Farbgebung im ZB und Zeigerspiel finde ich perfekt getroffen.

Danke für den Panerai Link der SIHH Neuheiten, den hatte ich gar nicht gesehen. Der 2011er Jahrgang ist ja wieder mal toll, da weiss man garnicht, welcher Uhr man nachtrauern soll, die man sich nicht leisten kann.

Besonders die beiden Radomirs im Thread würde ich sofort nehmen und die Bronzo natürlich, die paar Zehntausend Euro mal fiktiv vorrausgesetzt...;-)

Schönen Gruß Tim
 
mxyzptlk

mxyzptlk

Dabei seit
23.08.2008
Beiträge
1.530
Ort
5. Dimension
Es muss nicht unbedingt gewöhnliche Bronze sein.
Es könnte sich auch um KUPFER-BERYLLIUM handeln.
Wenn ja, dann hat es außergewöhnliche Eigenschaften.
Googelt mal danach.

Gruß
Daniel
 
feldmann1070

feldmann1070

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
687
Ort
Lünen
Die sind schon richtig stark. Toll anzusehen. Da kommen sicher viele Firmen nach, das kann zu einer neuen Richtung werden.
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
617
Ort
LA (Lower Austria)
Es muss nicht unbedingt gewöhnliche Bronze sein.
Es könnte sich auch um KUPFER-BERYLLIUM handeln.
Wenn ja, dann hat es außergewöhnliche Eigenschaften.
Googelt mal danach.

Gruß
Daniel
Na, ich weiss nicht. Be ist ziemlich giftig - kann mir kaum vorstellen, dass man daraus Armbanduhrgehäuse fertigt. Andererseits - wer lutscht schon an seiner Uhr 'rum? :D
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.115
Gute Zinnbronzen können durchaus Härten von 200-250 Vickers aufweisen. "Weiche" Edelstähle beginnen in diesem Bereich, gehen aber dann bis 400 HV oder mehr. Das interessante an den Bronzen ist aber ihre enorme Zähigkeit, weswegen sie auch heute noch für Getriebe, Lager, Pumpen etc. verwendet werden. Nicht zu vergessen die Korrosionsbeständigkeit von Bronzen generell. So werden z.B. Aluminiumbronzen wegen ihrer guten Salzwasserbeständigkeit für Schiffspropeller eingesetzt.

Aber zurück zur Härte: auch Titan ist im Vergleich zu Stahl eher weich und kratzempfindlich (das ist allerdings stark legierungsabhängig) und wird dennoch gerne für den Uhrengehäusebau verwendet. Warum also nicht auch Bronze? Der einzige wirkliche Nachteil ist m.E., dass Bronze eine Patina bekommt, was aber andererseits wieder den Reiz ausmacht.

Ich hoffe wirklich, dass weiter Hersteller auf den Zug aufspringen, denn die Submersible wird's eher nicht bei dem zunerwartenden Preis...
Super Antwort, gut erklärt - vielen Dank!

Ich habe Bronze als weiches Material für Lager (Lagerhülsen, Passungen, Stützlager, Führungsteile) in Erinnerung, welches aufgrund der umgebenden härteren Materialien eine "schmierende" Eigenschaft hat.

Zu den Uhren sei bemerkt, dass hier Profis fotografiert und nachgebessert haben. Die Wirkung im realen Leben mag abweichen.
 
EVO.

EVO.

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
431
Bei einer Sammelbestellung der Benarus in Bronze wäre ich sofort dabei! :super:
 
mxyzptlk

mxyzptlk

Dabei seit
23.08.2008
Beiträge
1.530
Ort
5. Dimension
@Coriolan,
Du hast zwar recht das Beryllium als Element giftig ist,
Kupfer-Beryllium ist allerdings eine Legierung, bei deren Verarbeitung
besondere Auflagen erfüllt werden müssen.
Ansonsten kommt dieses Material vielfältig zum Einsatz und ist im verarbeiteten
Zustand unbedenklich.
Wapedia - Wiki: Berylliumkupfer

Gruß
Daniel
 
L

logotron

Dabei seit
03.10.2010
Beiträge
219
Nicht schlecht. Mal eine Abwechslung.
Die immer noch modernen 10 Gebote stammen übrigens auch aus der fortschrittlichen Bronze-Zeit.
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
617
Ort
LA (Lower Austria)
Super Antwort, gut erklärt - vielen Dank!

Ich habe Bronze als weiches Material für Lager (Lagerhülsen, Passungen, Stützlager, Führungsteile) in Erinnerung, welches aufgrund der umgebenden härteren Materialien eine "schmierende" Eigenschaft hat...
Gerne! Die sogenannten Lagerbronzen gibt es natürlich, da ist dann u.a. auch Blei als Legierungsbestandteil im Spiel. An den Laufflächen lagert sich quasi ein dünner Bleifilm aus dem Legierungsgefüge ab, der die Schmierung übernimmt.

@mxyzptlk: Du hast schon recht, was die aussergewöhnlichen Eigenschaften von Be-Bronze bzw. -kupfer anbelangt. Vor allem die Eigenschaft, dass diese Legierung keine Funken schlagen kann, macht sie für Werkzeuge in explosionsgefährdeten Umgebungen wertvoll. Das Be ist aber dennoch in elementarer Form in der Legierung vorhanden (zur Erinnerung: Legierungen sind Gemische, keine chemischen Verbindungen. Die Legierungspartner behalten also ihre Grundeigenschaften), somit kann durchaus giftiges Be z.B. durch Schweiss herausgelöst werden.
 
ref1680

ref1680

Dabei seit
10.12.2009
Beiträge
319
Die Auflage von nur 20 Stück ist ja leider schon vergriffen.
Aber Helson baut eine Bronze Shark Diver für 1.200 Dollar.
aber die Bronze Helson ist auch schon vergriffen
....und ich dachte die Bronzezeit ist schon vor 3000 Jahren zu Ende gegangen.
 
rethmeier713

rethmeier713

Dabei seit
25.02.2008
Beiträge
822
Ort
Bocholt, NRW
Hat die Panerai Submersible ein dunkelgrünes ZB oder wirkt das auf dem Foto nur so?

Wäre ja traumhaft schön!

Edith sacht:
Hab gerade gelesen das sie tatsächlich ein "dark green dial" besitzt! :shock:

TRAUM!!! :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Uhren im Bronzelook, Benarus und Panerai

Uhren im Bronzelook, Benarus und Panerai - Ähnliche Themen

  • Uhren ohne Sekundenzeiger

    Uhren ohne Sekundenzeiger: Hallo zusammen, hier möchte ich einfach mal gerne Vorschläge für eine Uhrengattung sammeln, die für mein Empfinden gefühlt immer seltener zu...
  • Gibt es noch "günstige" (keine Grand Seiko) japanische Uhren mit Handaufzugswerk?

    Gibt es noch "günstige" (keine Grand Seiko) japanische Uhren mit Handaufzugswerk?: Das Subject sagts eigentlich eh schon: Gibt es aktuell noch günstige (sagen wir unter 1000 Euro) japanische (also nicht chinesische, koreanische...
  • Kaufberatung Goldige Uhr aus den 60ern

    Kaufberatung Goldige Uhr aus den 60ern: Moin, ich suche nach einer Golduhr, vorzugsweise einen Chronographen als Dresswatch. Wenn man keine 5k ausgeben will, landet man wohl zwangsläufig...
  • Kaufberatung Vergleich klassischer Uhren - Frederique Constant vs Longines vs Tissot

    Kaufberatung Vergleich klassischer Uhren - Frederique Constant vs Longines vs Tissot: Hallo zusammen, ich bin seit einiger Zeit dabei mich von vielen "billigen" Dingen im Leben zu trennen und dafür in Qualität zu investieren - vor...
  • Kaufberatung Erfahrungen mit Geckota Uhren

    Kaufberatung Erfahrungen mit Geckota Uhren: Hallo Forum, Ich bin hier auf die Marke Geckota gestoßen und fand die Uhren in Retrodesign sehr ansprechend. Mich würde eure Meinung dazu...
  • Ähnliche Themen

    Oben