Kaufberatung Uhren für Motorradfahrer?

Diskutiere Uhren für Motorradfahrer? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Forumskollegen, ich habe ein großes Hobby und einige andere hier vielleicht auch: Motorradfahren. Da stellt sich vor dem neuen...

Welche Kategorie Uhr passt Eurer Meinung nach am besten zum Motorradfahren?

  • Diver

    Stimmen: 28 45,2%
  • Flieger

    Stimmen: 13 21,0%
  • Dresser

    Stimmen: 4 6,5%
  • Military

    Stimmen: 9 14,5%
  • Sport (G-Shock, T-Touch, etc.)

    Stimmen: 14 22,6%
  • Digitaluhr/LED

    Stimmen: 4 6,5%

  • Umfrageteilnehmer
    62
R

Rondor

Gast
Hallo liebe Forumskollegen,

ich habe ein großes Hobby und einige andere hier vielleicht auch: Motorradfahren. Da stellt sich vor dem neuen Saison-Start die Frage, was für eine Art Uhr dafür wohl am besten geeignet ist, denn es gibt eine ganze Reihe von besonderen Anforderungen, meiner Meinung nach:

  1. auf keinen Fall zu groß oder zu hoch, um unter die Handschuhe und die Kombijacke zu passen, ohne zu drücken (Durchmesser bis max. 43 mm, Höhe max. 13 mm?)
  2. keine Dress-Watch: ist kaum robust genug, hält keinen frontalen Regenschauer aus und passt auch optisch kaum zu irgendeinem Biker :-)
  3. sehr Kratzer-resistent: Saphirglas und möglichst unempfindliches Gehäuse, wenn man am Motorrad mal irgendwo an die Mechanik fassen muss
  4. Automatik oder Quarz? Ich mag ja Automatik-Uhren lieber, aber das Werk muss in jedem Fall die bes. am Lenker/Handbereich herrschenden Vibrationen (z.B. Harley) aushalten und präzise weiter laufen
  5. starke Lumineszierung wäre gut. Viele kombinieren Motorradfahren mit Camping, da achtet man auf jedes Gepäckstück und hohen Nutzwert

Das sind nur ein paar Ideen von mir für eine perfekte Motorradfahrer-Uhr. Habt Ihr noch mehr? Und was für Uhren könnten die Anforderungen erfüllen? "Bike-approved"?

Ich dachte am ehesten an flache "Dress-Diver" a la Certina DS Action Diver, Longines HydroConquest, etc...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zeit-Weise

Zeit-Weise

Gesperrt
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
335
Ort
Innsbruck
Deine Anforderungen treffen doch für eine Motorradfahreruhr gar nicht oder nicht ausschließlich zu.
Das sind Vorgaben für irgendeine Uhr nach Deinem Geschmack.

Eine Uhr für Motorradfahrer sollt meiner Meinung nach:

Eine ordentliche Bandverlängerung haben damit sie ÜBER den Handschuhen getragen werden kann und während der Fahrt im Blickfeld ist.

Eine Größe von 45mm oder mehr haben, damit sie auch bei Vibrationen ablesbar ist.

Sie sollte beleuchtet sein, damit sie bei Nachtfahrten die Zeit anzeigt.


OPTIONAL

Scheibenwischer besitzen für den Fall der Regenfahrt

Xenon muss nicht sein

Bleifrei wäre gut


mache ja nur Spaß
 
R

Rondor

Gast
LOL. Ich habe halt bisher meine Uhren in die Jackentasche gepackt, was irgendwie suboptimal ist und Platz wegnimmt (Schlüssel, etc. dabei verkratzt ja die Uhr). Ich will einfach mal ein bisschen brainstormen hier :hmm:
 
T

tbickle

Gesperrt
Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.690
Tendenziell Diver, da die Uhr über der Kluft getragen wird und somit Wind und Wetter schutzlos ausgeliefert ist. Ansonsten würde sich auch eine Military-Uhr gut eignen - bei entsprechender WD. Eine Tauchverlängerung wäre zwar prinzipiell von Vorteil, doch würde ich eher zu einem Nato raten. Stahlbänder, die über der Kleidung getrageh werden, sehen imho lächerlich aus. ;-)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rondor

Gast
Ernsthaft, über der Kluft? Ich trage die drunter - zu große Verlustängste, wenn mal was mit dem Band ist. Aber dann macht wenigstens die Tauchverlängerung mal Sinn, wenn man sie so trägt.
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
23.594
Ich stimme für eine Taucheruhr, das ist die universell einsetzbare Variante. Und als Vorschlag stelle ich gleich die Archimede Sporttaucher in den Raum: Klein, kompakt und nicht zu teuer.
 
T

tbickle

Gesperrt
Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.690
Ernsthaft, über der Kluft? Ich trage die drunter - zu große Verlustängste, wenn mal was mit dem Band ist.

Deswegen ja auch mein Vorschlag mit dem Nato. ;-) Was soll da schon großartig mit dem Band sein?

Und zur Tauchverlängerung kann ich nur sagen, dass sie prinzipiell immer Sinn macht. Also ich verwende die Verlängerung ziemlich oft bei meinen Uhren - einfach deswegen, weil sich mein HGU im Laufe des Tages spürbar ändert. Das coolste System hat dabei imho die MM300; das komfortabelste aber die Tudor Pelagos, und das suboptimalste die SMP300. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
I

ickemann

Gast
Dafür reicht irgendeine wasserdichte Uhr. Motorradfahren (und erst recht "Biker") ist nicht wirklich so tough, daß es dafür besonders anspruchsvolle Uhren braucht. Wasserdicht ab 10bar reicht völlig aus. Leuchtmasse ist zwar ok, aber ganz ehrlich: bei Nachfahrten habe ich was anderes zu tun, als auf die Uhr zu schauen. Die Empfindlichkeit von Automatikuhren wird mMn auch völlig überbewertet.

Bei mir ist es meist eine Seiko SKX, im Sommer auch mal eine Alltags-Vintage-Automatik oder eine SCVS. Im zweiradelnden Bekanntenkreis ist von Rolex DJ und Sub bis zum Kaufhof-Quartzer alles vertreten. Egal, ob HD oder Enduro.
Also mach dir nicht soviele Gedanken und kauf was dir gefällt.
 
T

tbickle

Gesperrt
Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.690
Motorradfahren (und erst recht "Biker") ist nicht wirklich so tough, daß es dafür besonders anspruchsvolle Uhren braucht.

Außer man ist Prospect bei den Hells Angels. Da geht es mitunter doch auch mal recht ruppig zu. Deswegen ja auch mein Vorschlag mit dem Diver. :lol:
 
Zeit-Weise

Zeit-Weise

Gesperrt
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
335
Ort
Innsbruck
Ich trage meine Uhren meist einige Tage und wechsle diese nach Lust und Laune.
Aber doch nicht danach, ob ich mit dem Auto, Fahrrad oder Motorrad fahren werde.

Was ich mitmache, das muss meine Uhr auch mitmachen. Da müßte mir ja was fehlen, wenn ich mehrere Uhren mitführe, nur weil ich unterschiedliche Tätigkeiten erledigen könnte...

Eine Uhr fürs Motorrad
Eine zum Anzug
Eine für Frostwetter
Eine blablabla

Wie kamen vor Jahrzehnten die Menschen bloß zurecht, als es Luxus war, auch nur eine Uhr zu besitzen.
Die waren alle mechanisch. Damit bestieg man Berge, überquerte Ozeane und so weiter.
 
atomino

atomino

Dabei seit
28.11.2012
Beiträge
1.041
Erst einmal, Biker tragen keine Uhr. Damien Blade zu den Wild Hogs: " ...und Jungs, schmeißt eure Uhren weg."

Ich trage meine Uhr unter der Kombi und nutze dafür seit Jahren meine kleine Citizen Automatik.
20140608_102927.jpg
Die trägt nicht so dick auf und ich bekomme auch die Lederkombi zu und den Handschuh bequem drüber. Durchmesser 39mm, Wasserdicht 100m, Plastikwerkhaltering, reicht seit tausenden von Kilometern.

Habe allerdings eine VFR, für ne Harley sind meine Füße zu kitzelig. ;-)

Ansonsten sehe ich das wie einge andere hier, eine besondere Uhr brauchts für den Sonntagslandstraßengurker nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
atomino

atomino

Dabei seit
28.11.2012
Beiträge
1.041
Ich trage meine Uhren meist einige Tage und wechsle diese nach Lust und Laune.
Aber doch nicht danach, ob ich mit dem Auto, Fahrrad oder Motorrad fahren werde.

Gibt schon Gründe für die eine oder andere tätigkeitsorientierte Uhr. Zum Radfahren und für Sport allgemein, erachte ich Lederbänder als ungeeignet, für körperliche Arbeiten manche Uhren zu schade und viele der neumodischen Kompasse unter der Motorradkombi zu dick.
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.337
Ort
OWL
......... eigentlich die, welche grad am Handgelenk baumelt :shock: - wenn ich extra eine raus suche, wird´s immer die Monduhr :super:
 

Anhänge

  • P1040604.JPG
    P1040604.JPG
    646,2 KB · Aufrufe: 131
  • p1020132z.jpg
    p1020132z.jpg
    176,7 KB · Aufrufe: 934
hansvonholstein

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.203
Ort
ECK
Beim Fahren trage ich am liebsten eine Casio F-91W.
Die ist schön flach und paßt 1A unter Ärmel und Handschuh.
Ggf. habe ich noch "irgenteine" andere Uhr dabei, um bei Pausen etwas "anständiges" vorweisen zu können.

Am Krad hängt natürlich auch 'ne einfache, billige Batterieuhr von Casio.

HANS
 

Anhänge

  • SUPER 120 ZZZ 002.jpg
    SUPER 120 ZZZ 002.jpg
    309,1 KB · Aufrufe: 152
  • SUPER 120 001.jpg
    SUPER 120 001.jpg
    428,4 KB · Aufrufe: 109
  • SEIKO 2220 + SNN015 001.jpg
    SEIKO 2220 + SNN015 001.jpg
    311,3 KB · Aufrufe: 104
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.285
Ort
HH
Dafür trage ich wie bei Gartenarbeit etc. die kleine Seiko.
attachment.php

Rainer
 
Leon V

Leon V

Gesperrt
Dabei seit
24.11.2014
Beiträge
520
Ort
Cote d´Azur
ehrlich? beim biken will ich frei von allem sein und wenn ich keine Zeit habe, fahre ich nicht…aber ok, das war ja nicht die Frage,

ich empfehle Rolex GMT 16700 aus den 90ern, weil schön flach…über dem Ärmel oder Handschuh geht so was von nicht, es sei denn dein Bike ist rosa…:-)
 

Anhänge

  • RolexHarley.jpg
    RolexHarley.jpg
    193,9 KB · Aufrufe: 135
OysterFan

OysterFan

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
161
Ort
Hamburg
Kauf Dir was billiges. Wenn Du dich auf die Nase legst, wäre es sonst dopplet ärgerlich.
 
Thema:

Uhren für Motorradfahrer?

Uhren für Motorradfahrer? - Ähnliche Themen

Suche die richtige Uhr für mich (Omega?): Hallo erstmal! Ich bin neu hier. Ich bin schon seit längerem ein Fan von schönen Armbanduhren doch ich hatte nie wirklich Glück die Richtige für...
Seiko SNK803K2 „Desert storm“ und SNK807, oder wie viel Uhr braucht der Mensch ?: Seit fast einem Jahr habe ich sie nun schon. Sie ist alles andere als ein edles Designteil, hat kein aufwendig konstruiertes Manufakturkaliber mit...
Eigene Uhrenbiographie und Citizen CB1070-56L: Hallo liebe Uhrenfreundinnen und -freunde, heute möchte ich mich euch mitsamt meiner Uhrenhistorie und meiner derzeitigen Alltagsuhr vorstellen...
Kaufberatung Schlichte Prestige-Uhr mit optischem "Highlight" für max. 3000€: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich habe entschlossen mich ebenfalls von der Begeisterung für Uhren mitreißen zu lassen. Einige Wochen habe ich mir...
Oben