Uhren, die weder aus der Schweiz noch aus China stammen

Diskutiere Uhren, die weder aus der Schweiz noch aus China stammen im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, zugegeben - mein Uhreninteresse ist etwas exotisch. Ich sammle nämlich Uhren nichtschweizerischer Provenienz (obleich sich mittlerweile...
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Hallo,
zugegeben - mein Uhreninteresse ist etwas exotisch. Ich sammle nämlich Uhren nichtschweizerischer Provenienz (obleich sich mittlerweile ein paar Schweizerlis eingeschlichen haben, denen ich nicht widerstehen konnte, z.B. die Zeno Airplane). Die Chinaticker haben hier im Forum ihre eigene Abteilung, und an Uhren aus Japan zu kommen, ist ebenfalls kein Kunststück. Auch die Russen dürften zahlreich vertreten sein, desgleichen die USA. Seiko, Citizen, Orient, Poljot, Vostok, Invicta & Co. zählen also zu den üblichen Verdächtigen, wenn es um ausländische Uhren geht. Wie sieht es jedoch mit weniger bekannten Ländern aus? Mich würde interessieren, was sich da so alles hier im Forum tummelt und fange gleich selbst mal an:
1.) Uhr aus Buenos Aires, Argentinien, Handaufzug, Baujahr 1924
2.) Bell & Ross Vintage 126, Frankreich, Automatik, 90er Jahre
3.) HMT - Hindustan Machine Tools - Indien, Handaufzug, 60er Jahre
4.) Lehenhuber Kubus, Österreich, Automatik, 90er Jahre
5.) RipCurl Grinder, Australien (aber made in China), Quartz, 2008
6.) Tiffany, USA, Handaufzug, 20er Jahre
7.) Technos, Brasilien (Werk in Porto Allegre), Automatik, 70er Jahre
Deutschland ist durch meine Porta abgedeckt, Spanien durch einen Festina TourChrono, auch von ihnen jeweils ein Bildchen...
Was ich jedoch noch suche, das sind Uhren aus England und Portugal. Mexico & Chile wären auch nicht uninteressant.
Ciao
Polerouter
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
kann mich nicht genau erinnern...
aber LIP war doch Manufaktur.. somit Frankreich, nicht ;-)
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Edles Teil, diese Orion aus Indien! Was es mit LIP auf sich hat, weiß ich leider nicht. Aber ich war eben mal im Ebay und habe nach reloj, relogio, montre, watch, Artikelstandort Portugal gesucht: nix, nur 'n paar Quarzer und etliche Vintage-Schweizer...
Ciao
Polerouter
 
matsbug

matsbug

Dabei seit
16.02.2007
Beiträge
666
Ort
D - NordWest
Hallo Polerouter! Die Bell & Ross ist ein Traum :klatsch:

Hier mal was zu LIP: Lip

Und wie wäre es mit Holland (ist ja gleich nebenan ;-) ).

Da würde sich als Marke "PRISMA" Prisma - Het Merk

und "KIBER" anbieten. Kiber ®

Suchbegriff: horloge

Gruss Matthias
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Hallo matsbug, Holland ist ein guter Tip! Da hätte ich eigentlich schon längst selber drauf kommen müssen, zumal ich von einem meiner Fenster aus direkt nach Delfzjil rüber gucken kann...
Vielen Dank auch an Kaliber 66; Deine PRIM gefällt mir, auf tschechische Uhren bin ich ja noch gar nicht gekommen. Dafür habe ich gleich mal den Hinweis auf Smiths aus England aufgegriffen, tauchte in die Bucht ab - und wurde FÜNDIG!!! Dabei habe ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: zum einen endlich 'ne Engländerin, zum anderen eine Vintage aus meinem Geburtsjahr, hallmarked 1955. Leider ist das Gehäuse aus 9k Gold, was noch etwas unter dem deutschen 333er liegt; allerdings ist 9k very british, mit Schmuck aus diesem "Edelmetall" sind die Auslagen der Juwelierläden für Mr. & Mrs. Average gepflastert. Edelstahl wäre mir lieber gewesen, doch bei dem Schnapper will ich nun wirklich nicht meckern...
Anbei ein aus dem Ebay-Angebot geklautes Bildchen
Ciao
Polerouter
 

Anhänge

Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Hallo,
gestern trudelte die in meinem Post vom 26.02. beschriebene englische Smiths von 1955 mit Handaufzug hier ein. Sie läuft tadellos (war lt. Ebay-Angebot vor ca. 1 Jahr in der Revision),das schwarze Lederband habe ich gegen ein 18mm Nato ausgetauscht; und nun möchte ich noch das aus dem Angebot geklaute JPG durch ein eigenes ersetzen,...
Ciao
Polerouter
 

Anhänge

Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.877
Ort
United Kingdom
Gefällt mir und hat 18er (?) Bandanstösse. Darf ich fragen, wieviel sie Dir wert war ?
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Hallo Kaliber 66,
nee, die Uhr hat 16 mm-Bandanschluß mit festen Stegen, aber das 18er Nato ließ sich gut durchziehen; so wirkt die Uhr imho solider als an einem Bändsel von 16 mm. Was sie mir wert war? Nun ja, Massivgehäuse (wenn auch nur 375er, also 9 Karat, Gold), aus meinem Jahrgang (1955, wo ich bisher nur Uhren fand, die mir nicht gefielen), passt exakt in mein Beuteschema und läuft einwandfrei - also bereue ich die 150 Euro keineswegs.
Ciao
Polerouter
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.877
Ort
United Kingdom
150 ist nicht schlecht, habe solche schon für über 200 Pfund gesehen. Leider ist es in England so, dass ein Goldgehäuse den Preis macht. Meine habe ich in einem Laden für 14 Pfund erstanden, hat kein Gold.
Aber das mit dem Textilband scheint mir ne gute Idee zu sein, sieht wirklich wie 18er aus.
Viel Spass mit der Schönen !
 
pretium intus

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Hallo matsbug, Holland ist ein guter Tip! Da hätte ich eigentlich schon längst selber drauf kommen müssen, zumal ich von einem meiner Fenster aus direkt nach Delfzjil rüber gucken kann...
Vielen Dank auch an Kaliber 66; Deine PRIM gefällt mir, auf tschechische Uhren bin ich ja noch gar nicht gekommen. Dafür habe ich gleich mal den Hinweis auf Smiths aus England aufgegriffen, tauchte in die Bucht ab - und wurde FÜNDIG!!! Dabei habe ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: zum einen endlich 'ne Engländerin, zum anderen eine Vintage aus meinem Geburtsjahr, hallmarked 1955. Leider ist das Gehäuse aus 9k Gold, was noch etwas unter dem deutschen 333er liegt; allerdings ist 9k very british, mit Schmuck aus diesem "Edelmetall" sind die Auslagen der Juwelierläden für Mr. & Mrs. Average gepflastert. Edelstahl wäre mir lieber gewesen, doch bei dem Schnapper will ich nun wirklich nicht meckern...
Anbei ein aus dem Ebay-Angebot geklautes Bildchen
Ciao
Polerouter

Muß leider widersprechen;-):
Bei Gold sind
8 Karat=333/1000
9 Karat=375/1000
14 Karat=585/1000
18 Karat=750/1000
24 Karat=999/1000

Grüßle
Hans
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Hallo Hans,
stimmt, 9k entspricht 375er Gold - habe meinen Irrtum im Post von heute (17:49 Uhr) ja auch schon korrigiert.
Vielen Dank an Kaliber 66 für die Infos! Das ist mir übrigens bei meinen England-Aufenthalten auch schon wiederholt aufgefallen, daß Teile aus 9k Gold ziemlich hoch gehandelt werden, während ich für Dinge aus Sterlingsilber (925) vergleichsweise wenig zahlen mußte, manchmal sogar nur einen Spottpreis, der mir schon peinlich war (weil ich niemanden prellen mag). Im übrigen scheint 375er Gold in England weitaus beliebter zu sein als bei uns das hiesige 333er Gold. Vielleicht spielt dabei aber auch meine persönliche Bewertung eine Rolle; ich bevorzuge Edelstahl und Sterlingsilber, und wenn Gold sich partout nicht vermeiden läßt, dann bitte 14k (585er), besser noch 18k (750er).
Über die Smiths will ich jedoch nicht meckern, die passt - wie gesagt - so exakt in mein Beuteschema, daß sie auch ein 9k-Gehäuse haben darf.
Ciao
Polerouter
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Edel! Die sieht gar nicht nach Traktorenschmiede aus, sondern wie 'ne orientalische Schönheit... Gratulation zu dem ausgefallenen Fund!
Ciao
Polerouter
 
L

Lurcher

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
97
9 Carat ist.375,.333 ist 8 Carat und sollte eigentlich als ECHT GOLD bzeichnet werden dürfen.Übrigens ist
euch in disem Zusammenhang aufgefallen,dass sehr dünne Goldgehäuse fast immer von Aussen gestempelt sind.Von Innen wurde die Stempel durchdrücken und jeder sehen,dass Gehäuse papierdünn ist.Englische Edelmetallgehäuse und auch importierte tragen Beschaustempel der jeweiligen Prüfstelle mit einem verschlüsseltem Datum.Mit Hilfe eines "Hall Mark Book"kann man das Herstelldatum ermitteln.Lurcher
 
Thema:

Uhren, die weder aus der Schweiz noch aus China stammen

Uhren, die weder aus der Schweiz noch aus China stammen - Ähnliche Themen

  • Zeigt eure Fieldwatches / Uhren im Militär-Stil

    Zeigt eure Fieldwatches / Uhren im Militär-Stil: Ich habe noch keinen Zeigethread zu diesem Uhrentyp gefunden, deshalb mach ich ihn hier mal selbst auf. Also zeigt sie her eure Fieldwatches...
  • [Verkauf] Citizen Herren-Funk-Solar-Uhr Eco-Drive Titan CB5020-87E Wie

    [Verkauf] Citizen Herren-Funk-Solar-Uhr Eco-Drive Titan CB5020-87E Wie: Hallo, ich biete hier die Citizen Herren-Funkuhr Eco-Drive Titan CB5020-87E. Diese Uhr wurde von mir lediglich nur 2-3 mal probiert, deshalb ist...
  • [Reserviert] Geneve Mariage Marine Uhr

    [Reserviert] Geneve Mariage Marine Uhr: Liebe Uhrenfans. Heute biete ich euch ein Unikat an. Es handelt sich um eine Mariage aus einer Geneve Taschenuhr in einem 45mm Edelstahlgehäuse...
  • Uhrensuche für Einsteiger. 'Schlichte' Uhr / Bauhausstil, oder ähnliches. Wasserdicht zum schwimmen.

    Uhrensuche für Einsteiger. 'Schlichte' Uhr / Bauhausstil, oder ähnliches. Wasserdicht zum schwimmen.: Einen angenehmen Guten Abend. :) Frisch und Forum - und auch noch relativ frisch im 'Uhren tragen'. Ich trage erst seit knapp zwei Jahren aktiv...
  • Bundesrat: Initiative für Schutz von Glashütte-Uhren

    Bundesrat: Initiative für Schutz von Glashütte-Uhren: Gerade bei der Süddeutschen gefunden: Bundesrat: Initiative für Schutz von Glashütte-Uhren Damit haben nicht nur die Berge ein Schweizer Vorbild...
  • Ähnliche Themen

    Oben