Uhren aus China importieren - hat jemand Erfahrungen?

Diskutiere Uhren aus China importieren - hat jemand Erfahrungen? im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; Schönen guten Abend! Ich möchte mein erstes Post hier im Forum nutzen um mich (auch) kurz vorzustellen - schon weil ich keinen "Neulingsthread"...
K

Kosta800

Themenstarter
Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
2
Schönen guten Abend!

Ich möchte mein erstes Post hier im Forum nutzen um mich (auch) kurz vorzustellen - schon weil ich keinen "Neulingsthread" zum vorstellen gefunden habe...

Ich bin der Kosta, Anfang 40, und lebe im Raum Wien. Anfang der 2000er habe ich bei Armbanduhren sozusagen "Blut geleckt", und eine kleine Sammlung im Bereich russische Uhren und "Wehrmachtswerke" aufgebaut, von der ich mich dann - leider - im späteren
Verlauf getrennt habe.

Hauptgrund für mein Auftauchen hier im Forum, ist - neben Interesse an Geplauder und interessanten Uhren/Idee - ein Ansatz der mir erst vor kurzen gekommen ist:

Ich würde gerne mit Uhren handeln, und hoffe hier ein paar wertvolle Tips zu bekommen.

Es geht mir bei dem Handel nicht ums Reich werden, ein Auskommen oder Nebeneinkommen zu erwirtschaften. Ich sehe die ganze Sache eher als Hobby, bzw. nette Idee...

Konkret würde ich gerne Uhren branden lassen, also einfach Modelle die mir gefallen mit meinem und dem Familiennamen meines Großvaters versehen, vielleicht noch ein schönes Logo dazu (ich finde den Gedanken einen Familiennamen so zu "erhalten" auch recht schön). Es geht mir für den Anfang um 1 - 3 Modelle, jedenfalls mechanische Uhren, wenn möglich mit qualitativ halbwegs brauchbaren Werken (Miyota, etc.), sportliche bis klassisch elegante Optik, die ich gerne in Kleinmenge aus China (ist jetzt kein Muß, aber das Preisniveau scheint mir dort nach wie vor am attraktivsten zu sein) aus China importieren möchte...

Und dazu nun meine große Frage: Hat jemand hier im Forum ähnliches oder gleiches schon selbst überlegt oder unternommen, und kann mir vielleicht mit einem Tipp zu meinem Hauptproblem helfen?

Die Hauptsache um die es mir geht: Wenn ich auf Alibaba nach geeigneten Herstellern/Händlern suche, ist die Zahl rießengroß.

Ich sehe mich aber ausserstande nachzuprüfen welche Uhren Plagiate, also Nachbauten von Markenuhren sind, mit denen ich mir beim Import massive (potentielle) Probleme mit Patent-/Rechteinhabern eintreten würde. Eine nachgebaute Rolex oder Omega erkenne ich natürlich, aber es gibt Unmengen Hersteller, und es ist mir de facto unmöglich alle mit zu prüfen.

Kann jemand einen seriösen Hersteller oder Händler empfehlen, bei dem solche Probleme von vorn herein auszuschliessen sind?

Ich würde mich über Ratschläge seitens der Forengemeinde wirklich freuen!

Mit freundlichen Grüßen aus Wien!

Kosta800

P.S.: Wenn jemand IN WIen und Umgebung einen Uhrmacher kennt der eine Junghans ATO servicieren kann, wäre ich ebenfalls für Tips dankbar!
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
11.440
Da wäre die Rubrik Uhren aus China ja der richtige Ort...

Da dürftest Du wahrlich alle Infos finden...
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Alternativ schau Dir mal den Ablauf der Sammelbestellungen an. Das hat ganz einfach angefangen mit einer Steeldive mit eigenem Logo (Projekt1/Area42 und Projekt2/Antennarius), ging weiter mit Projekt 3b/Area75, die zuerst nur ein Chrono mit speziellem ZB sein sollte und bei dem dann ein komplettes Gehäuse entworfen und gefertigt wurde. Da ist einiges an Erfahrung zusammengekommen. Die entsprechenden Threads dürften sehr lehrreich sein, auch was die Kommunikation(sprobleme) mit chinesischen Händlern betrifft.
Derzeit läuft Projekt4/Fun-Uhr.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
11.440
Oder Du schaust im Werbeforum nach Kickstarter-Marken und fragst Dich da per PN durch.
 
K

Kosta800

Themenstarter
Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
2
Vielen Dank für eure Antworten - damit kann ich schon einiges anfangen, bzw. werd ich mir alles gleich ansehen...

...auch was die Kommunikation(sprobleme) mit chinesischen Händlern betrifft....

...oh Ja! Was den Komplex betrifft, wurde ich bereits vorgewarnt - von zwei Seiten. Leider handeln die eher Software und Fahrradpumpen, und keine Uhren :lol:
 
Pronto

Pronto

Dabei seit
01.01.2008
Beiträge
2.648
Wer sollte Interesse daran haben eine Allerwelts-China Uhr "gebrandet" mit dem Namen deines Oppas zu kaufen? Ich würde die Geschäftsidee erstmal überdenken...

Ansonsten gilt, einfach machen. Einen Leitfaden gibt es nicht, viele Möglichkeiten z. B. über Aliexpress Händler personalisierte Uhren bestellen.

Ich hab selber einige Individualisierte Uhren für den Eigengebrauch, alles kein Hexenwerk.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
14.183
Was Du suchst ist einen Anbieter von sog. "Private Label"-Uhren, also bedruckt nach Deinen Wünschen.
Da kommen genau die Uhren her, die als Werbegeschenke unters Volk gebracht werden.

Dazu gibt es in Deutschland und der Schweiz ein Dutzend Anbieter, die vom Import, dem Bedrucken der Endkontrolle alles für dich übernehmen.
Denn wenn Du China-Uhren nicht nur bloß für Dich privat kaufen willst, sondern in Deutschland/EU als Gewerblicher weiterverkaufen willst, dann ist so einiges zu beachten und um einen deutschen Dienstleister kommst Du da nicht herum. Ich sag nur mal "Batterieverordnung" oder "CE-Konformitätsprüfung".

Solchen Firmen schickst Du am Montag eine Druckdatei für das Blatt der Uhr, wählst in deren Katalog aus aus der Kombination von 20 China-Gehäusen, 50 Blättern, 40 Zeigen und 30 Bandarten aus, die die alle auf Lager haben - und am Freitag kommt das Paket mit den 50 China-Uhren in deinem Design schon bei Dir an.
 
Zuletzt bearbeitet:
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Und in dem Fall könnten die Uhren dann sogar u.U. als "Made in Germany" gelten, weil das Bedrucken des ZB, Zusammensetzen und Einregulieren der Uhr im Vergleich zu den Komponentenpreisen selbst so teuer ist, dass die 50% Wertschöpfungsanteil erreicht werden.
 
Evil Dave

Evil Dave

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
2.354
Ort
NRW
@Kosta800 Hast du einen betriebswirtschaftlichen Background? Grundlagen-Kenntnisse? Erfahrungen? Einen Businessplan? Welchen USP sollen Deine Uhren haben?

Ich sehe bei einem solchen Business Case die Erfolgschancen knapp unter dem Gefrierpunkt...
 
Pronto

Pronto

Dabei seit
01.01.2008
Beiträge
2.648
Viele Fragen, keine Antworten, der Threadersteller als Neumitglied nach 2 Posts wieder verschwunden... 🍀
 
Gallifrey

Gallifrey

Dabei seit
04.12.2021
Beiträge
116
Ich hänge mich mal dran da es eine ähnliche Frage ist.

Wie sind eure Erfahrungen zu Uhrenbestellungen als Privatperson über Alibaba. z.b. Pagani sea gull etc.
Ist das viel unsicherer im Vergleich zu Aliexpress (damit hab ich einige 100+ Bestellungen)?
 
Vespa_Cruiser

Vespa_Cruiser

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
930
Nein, zum Teil kann man den Preis sogar noch verhandeln (z.B. mit Judy He von Steeldive).
Passende Zahlart hinzu und alles passt.
 
Gallifrey

Gallifrey

Dabei seit
04.12.2021
Beiträge
116
Meine Sorgen sind natürlich auf der einen Seite ablauf eines Dispute, bezahlen wollte ich bei ersten Uhrenkauf auf Alibaba per Paypal.
Und zweitens wie sehr die sich an ansprachen halten. Vor allem möchte ich Zoll inklusive haben.

Hat jemand Erfahrungen mit Zoll (Steuer etc.) Abwicklung durch Alibaba bzw. einen Händler von dort?
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
9.203
Du hast schon viele Antworten bekommen, die Dir weiterhelfen sollten. Deshalb werde ich hier nur zwei Punkte rauspicken:
Konkret würde ich gerne Uhren branden lassen, also einfach Modelle die mir gefallen mit meinem und dem Familiennamen meines Großvaters versehen, vielleicht noch ein schönes Logo dazu (ich finde den Gedanken einen Familiennamen so zu "erhalten" auch recht schön). Es geht mir für den Anfang um 1 - 3 Modelle, jedenfalls mechanische Uhren, wenn möglich mit qualitativ halbwegs brauchbaren Werken (Miyota, etc.), sportliche bis klassisch elegante Optik, die ich gerne in Kleinmenge aus China (ist jetzt kein Muß, aber das Preisniveau scheint mir dort nach wie vor am attraktivsten zu sein) aus China importieren möchte...
Sei Dir einfach darüber bewusst, dass Du im Fall des eigenen Handels 1/2 Jahr Garantie geben muss, und danach noch 1 1/2 Jahre Gewährleistung. Faktisch sind es also mindestens 2 Jahre, die die Uhr(en) durchhalten müssen. Du wirst Dir also in jedem Fall überlegen müssen, wie Du mit Garantie-/Gewährleistungs-Fällen umgehen willst. Da Du faktisch nur Zwischenhändler bist, aber kaum nach China Regress nehmen kannst, könnte es als Hobby ein teurer Reinfall werden. Dazu kommt, dass bei chinesischen Kalibern die Qualitätsstreuung ziemlich gross ist. Ich habe sogar mit Seiko-Kalibern keine so guten Erfahrungen gemacht, während zumindest ich mit Miyota nie einen Reinfall hatte. Wie willst Du sicher gehen, was für ein Kaliber verbaut ist? Damit bist Du gezwungen, zumindest die Erkennungsmerkmale der Miyota-Kaliber zu lernen (um bei Deiner Präferenz zu bleiben).
Erstelle Dir am besten einen Business-Plan, und in dem Zusammenhang erstellst Du eine entsprechende Liste, woher die Ware (also die Uhren) kommen können/sollen, und was Dir möglichst nicht passieren soll. Damit gehst Du dann auf europäische und asiatische Hersteller zu, die die Uhren nach Deinen Wünschen bauen und labeln.
Ich sehe mich aber ausserstande nachzuprüfen welche Uhren Plagiate, also Nachbauten von Markenuhren sind, mit denen ich mir beim Import massive (potentielle) Probleme mit Patent-/Rechteinhabern eintreten würde. Eine nachgebaute Rolex oder Omega erkenne ich natürlich, aber es gibt Unmengen Hersteller, und es ist mir de facto unmöglich alle mit zu prüfen.
Falls Du die Uhren wirklich in China labeln lassen möchtest: Du wirst nicht umhin kommen, Dich zumindest etwas mehr mit den teuren (vor allem Schweizer) Uhrenmarken auseinanderzusetzen, um zu erkennen, welches Nachbauten sind, die nicht im Rolex-/Omega-Lager räubern. So wird z.B. von Phylida eine Hommage auf die Longines Hydro Conquest gebaut (älteres Modell)...
 
Gallifrey

Gallifrey

Dabei seit
04.12.2021
Beiträge
116
Ich möchte nicht unhöflich sein, aber Du stellst Fragen, die hier in der China Ecke des Forums schon hunderte Male diskutiert wurden.
Ich helfe gerne, aber vielleicht ist es doch einfacher, wenn Du hier Sammelthread - Meine neue China Uhr
oder hier Der "China-Uhren-Diskussionsthread" einfach einmal querliest.
Als neuer muss man sich erstmal einfinden, den "Meine neue China" hab ich gesehen aber das der hat ein deutlich anderes Thema.
Ist ja eher Showpost.
Hier hab ich quergelesen und bei meiner Suche kam der hier am nächsten an meine Frage. Daher war es logisch hier zu posten.

Während ich schrieb hab ich noch mal genauer im China Uhren Diskussionsthred gesucht. 😎
Suchergebnisse für Anfrage: alibaba
Ich kann da weder Anworten zu meiner Alibaba Fragen sehen noch scheint das Thema dort besser zu passen als hier wo es um "China Uhr Import Erfahrungen" geht. Wonach soll ich suchen um dort die Antworten zu finden?
Bei"Hunderten von Malen", kannst du mir dann mal sagen welchen Suchbegriff? Sollte ja eine einfache Sache sein.
Alibaba ist es eben nicht, genau darum geht es mir aber. ❓

@clocktime Der TE hat das Schiff wohl schon wieder verlassen, was auch ein Grund für mich war diesen Fred zu kapern bzw. eine Kajüte zu beziehn. 😀
 
Zuletzt bearbeitet:
Vespa_Cruiser

Vespa_Cruiser

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
930
Aliexpress ist die Consumer Plattform von Alibaba. Beide Plattformen funktionieren aber mit den identischen Zugängen und Optionen, mit einer Ausnahme, dass Alibaba davon ausgeht, dass man dort eher große Mengen mit gewerblichen Hintergründen kauft. Dementsprechend ist die Absicherung des Handelns darauf ausgelegt, dass man im Falle eines Falles keinen Garantieanspruch hat und im Zweifel eine Diskussion mit dem Verkäufer führen muss. Das nicht vorhandene Leistungsrisiko des Händlers merkt man dann eben auch im Preis. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Der Versand der Waren an sich ist aber ebenso abgesichert wie bei Aliexpress und wenn man eine passende Zahlart nutzt, unterstützt die dabei.
Alibaba selbst unterstützt natürlich Alipay, was vielleicht gar nicht schlechter ist als Paypal - so zumindest meine Erfahrung.
Zoll und Steuer sind in den bereits erwähnten Fäden zigmal abgehandelt, am Ende aber abhängig von der Deklaration des Verkäufers und vom Logistiker, der die Sendung in D transportiert.
Per se aber immer fällig, so oder so.

Grundsätzlich gilt auf Alibaba aber, dass man seine Bestellungen tunlichst immer über die Plattform abwickeln sollte. Ich kenne aus eigenen Erfahrungen (größere, andere Dinge als Uhren), dass es Händler gibt, die gerne über Whatsapp kommunizieren wollen, bei Einigung eine "pro forma Invoice" zusenden und dann nach Geldeingang für einen vermeintlichen Kauf bei ihm dort in China sich nicht mehr melden. Dann hat man mit Zitronen gehandelt, weil man niemanden mehr einschalten kann. Schwarze Schafe gibt es eben überall.
 
Gallifrey

Gallifrey

Dabei seit
04.12.2021
Beiträge
116
Ok, Danke.

Ist der Ablauf eine evtl. Disputs genauso wie bei Aliexpress. Und wie ist es wenn man Zoll/ Steuerabwicklung mit dem Verkäufer bespricht und durch ihn in Auftrag gibt. Auf was muss ich da achten. Ich kenne das halt nur aus diversen Consumern China Shops.

Nur um das deutlich zu sagen, ich will das alles bezahlen, halt nur nicht zum Zoll fahren oder dem Postboten noch extra Gebühr dafür in die Hand geben müssen. :D

Ich hab z.b. mit einem Händler auf Alibaba verhandelt und Erklärt das ich einen Preis, inklusive "Shipping, Customs and taxes (VAT)" durch ihn, wünsche.
Sind das die richtigen Begriffe? Sollte ich dann nach dem Bezahlen so eine Art "Tax Invoice" wie bei Aliexpress von im erhalten.
 
Thema:

Uhren aus China importieren - hat jemand Erfahrungen?

Uhren aus China importieren - hat jemand Erfahrungen? - Ähnliche Themen

Verkauf einer Uhr (Rolex), Uhr in China gekauft: Hallo, ich habe mir vor ca. 3 Jahren eine DJ 41 in China (Shanghai) gekauft und will diese nun hier verkaufen. Ich habe dort mehrere Jahre gelebt...
Schweizer Uhren made in China: Man lernt ja (leider) immer wieder dazu. Weil ich immer mal wieder im Forum stöbere bin ich auf nen älteren Faden gestoßen in dem es um eine BWC...
Test verschiedener China-Uhren: Prolog Es handelt sich hier samt und sonders um "Hommages". Ich betone das, damit nicht jemand meint, hier wäre der Original-Name geklaut, weil...
China Uhr? Kann mir jemand sagen was das für eine ist?: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich hoffe einer unter euch Kundigen kann mir weiterhelfen. Ich bin durch Erbe an einen Uhrenkoffer gelangt in dem...
Kaufberatung Mal wieder eine Uhr fürs Langfristige gesucht; Grundsatzfrage Reparierbarkeit von Kalibern: Hallo liebes Forum, nach mittlerweile einigen Wochen des Mitlesens hatte ich mein Vorhaben, mich hier anzumelden eigentlich erstmal begraben...
Oben