Uhrarmbänder aus Reptilienleder. Moralisch verwerflich?

Diskutiere Uhrarmbänder aus Reptilienleder. Moralisch verwerflich? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe die Suchfunktion bemüht und es wurde mir "kein Treffer" angezeigt. Daher möchte ich diese Diskussion einmal anstoßen und...
oh1968

oh1968

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
297
Ort
Deutschland
Hallo,

ich habe die Suchfunktion bemüht und es wurde mir "kein Treffer" angezeigt.


Daher möchte ich diese Diskussion einmal anstoßen und Eure Meinung (pro und contra) dazu lesen.

Selbst trage ich, wenn Leder, ebenfalls Reptilienleder an meiner Uhr (Alligator, Teju). Für die Gegner ziehe ich also blank...


Es existieren teilweise entsetzliche Filmdokumente über die Jagd und vor allem der Tötung von Echsen, Schlangen etc..

Siehe hier:
Schockierende Bilder: Schlangen leiden für die Luxusbranche - Schweiz - Tagesschau - Schweizer Fernsehen


Dies geschieht hauptsächlich in Indonesien, wo die Tiere wild gefangen werden.
 
oh1968

oh1968

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
297
Ort
Deutschland
Ok, danke. ;-)

@Moderation:
Mein Fred kann geschlossen werden.
 
mad1

mad1

Dabei seit
06.03.2011
Beiträge
431
Ich finde, es schadet nicht auch mehr als einmal über so ein Thema zu diskutieren...;-)

Für mich sind Reptilienbänder ein klares No Go obwohl es da gerade für Panerai schon ein paar echt hübsche gibt.

Verurteilen würde ich trotzdem niemanden, der sich so etwas um den Arm bindet.
 
Baumaxe

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.693
Ort
Wo ich mich gut fühle
Wenn man Tieren ein Bewusstsein allgemein und Bewusstsein für Schmerzen und Qualen zugesteht, muss man davon ausgehen, dass auch Rinder und Schweine nicht gerne sterben. Ist also die Frage, ob schnell töten in Ordnung ist, langsam töten aber nicht?

Wie sieht es dann mit der Qual der Mast aus, oder die Qual der Milchkühe, die in dauerhaft in einem unnatürlichen Zustand gehalten werden?

Ich finde es gut, sich dieser Sachen bewusst zu sein, um sie nicht als selbstverständlich zu erachten, aber sich nur über einen Teil aufzuregen, und andere Sachen zu akzeptieren halte ich für zu kurz gesprungen.

Ich habe keine Reptilien- oder Echsenbänder, aber hauptsächlich, weil sie mir zu teuer sind.
 
Hamburch

Hamburch

Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
1.059
Ort
Hamburg
Ich bin grundsätzlich liberal und tolerant. Selbst tragen tue ich sie nicht, muss aber jeder selbst wissen.
Aber einen Unterschied macht es schon, ob ein Tier für Kleidung / Accecoires getötet wird oder zur Ernährung des Menschen.

Etwas OT: Dass die Haltung vorher besser sein kann, bezweifle ich nicht und kaufe aus gutem Grund nur Bio-Fleisch.
 
oh1968

oh1968

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
297
Ort
Deutschland
[...]
Ich finde es gut, sich dieser Sachen bewusst zu sein, um sie nicht als selbstverständlich zu erachten, aber sich nur über einen Teil aufzuregen, und andere Sachen zu akzeptieren halte ich für zu kurz gesprungen.
[...]
Du sagst es.


Es ist ein Thema, welches zweifelsohne spaltet.

Ich trage Reptilienleder, weil es mir gefällt und ich bereit bin, den aufgerufenen Preis zu zahlen.

Und weil es aufgrund seiner Prägung ein Unikat darstellt.

Einen Hauch von Luxus möchte ich ebenfalls nicht missen.


Diese Reportage des SF habe ich mir bis zum Schluss angesehen und ich bin gewiss nicht amüsiert, im Gegenteil...

Es müsste doch möglich sein, die Tiere so kurz wie möglich leiden zu lassen. Aber sie einzuschläfern, würde Mehrkosten hinsichtlich der Beschaffung der Medikamente produzieren...

Dennoch würde dafür ich gerne bspw. € 20,-/Band mehr berappen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
nominator

nominator

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
224
Ort
metropole der sicherheit
Alles ist sterblich - wenn ein Alligator oder ein Krokodil stirbt, habe ich nichts gegen die Häutung zur Herstellung von Produkten, die nachgefragt werden.

Die Verarbeitung lebender Tiere, egal welcher, zur Herstellung von ersetzbaren Produkten, sollte überdacht werden.

Schön sind diese Bänder - aber ein hochwertiges, geprägtes Echsenband kostet halt nur deshalb so viel, weil es selten und umständlich herzustellen ist. Auch der Weiterverkauf ist nicht leicht (Einfuhrgenhmigung, CITES - Bescheinigung erforderlich usw.).

Wirklich brauchen tut man das nicht ... aber ich breche auch keinen Stab über den, der an seiner Luxusuhr glaubt, solch ein Band anlegen zu müssen. Ich brauche es nicht.

Gruß,
Ralph
 
Malak

Malak

Gesperrt
Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
1.109
Pferdeleder (Cordovan) ist bei Uhren auch möglich. Warum also nicht noch andere Tiere nehmen.
 
P

PunxsutawneyP

Gast
Aber einen Unterschied macht es schon, ob ein Tier für Kleidung / Accecoires getötet wird oder zur Ernährung des Menschen.
Der Mensch wäre ohne Kleidung, die aus getöteten Tieren hergestellt worden ist, in vielen Regionen der Erde erst garnicht überlebensfähig gewesen.

Sicher werden bei der Produktion von Nahrung, Kleidung und sonstigem Schnickschnack auch Tiere unnötig gequält; da es mir aber im Einzelfall vom Hühnerei bis zum Reptilieleder nicht möglich ist, die Produktionsbedingungen zu überprüfen, muss ich halt sehen, wie ich klar komme.
Vollkommen auf Produkte tierischer Herkunft zu verzichten ist schlichtweg nicht möglich, selbst für Veganer nicht. Also habe ich bei meinem einzigen Uhrenband aus Teju-Leder auf die entsprechenden Siegel geachtet, mehr kann ich als Einzelperson nicht tun. Und wenn ich bedenke, wie lange ich dieses doch recht kleine Stückchen Leder schon trage und noch tragen werde, sehe ich das auch nicht so sehr als Problem an. Da gibt es dringlicheres auf der Welt.

Es gibt einfach zu viele Menschen auf diesem Planeten, als dass diese alle Gutmenschen sein könnten.
 
Hamburch

Hamburch

Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
1.059
Ort
Hamburg
Der Mensch wäre ohne Kleidung, die aus getöteten Tieren hergestellt worden ist, in vielen Regionen der Erde erst garnicht überlebensfähig gewesen.
Ich rede von heute und nicht von der Steinzeit. Und auch nicht davon, dass das in Regionen dieser Welt bestimmt heute noch nötig ist.
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
Schlangenleder ist ein lächerliches Thema in Relation zum Konsum von Tierfleisch. Wer mal etwas nachdenklich werden will, dem empfehle ich die paar Minuten für den Clip zu investieren:

Dann merkt man, dass Schlangenleder oder Uhrenarmbänder unser kleinstes Problem sind.

 
P

PunxsutawneyP

Gast
oh1968

oh1968

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
297
Ort
Deutschland
@Uhropath

Danke für's Einstellen.

That's Life...
 
Zuletzt bearbeitet:
nitrox

nitrox

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.318
Ort
Spandow
Ich finde Reptilienbänder sehr schön, keine Frage.
Aber der Gedanke daran, dass für diesen Luxus ein Tier krepieren muss hält mich vom Kauf ab.
Da würde ich schon eher ein entsprechend geprägtes Band aus Rindleder kaufen.

Das ist für mich kein Stilbruch und genauso legitim wie künstliche Pelze.8-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.684
Ort
Bärlin
Natürlich gibt es immer weniger Bauern um die Ecke, wo man sich versorgen kann, entsprechend industrialisiert ist unsere Nahrungskette :???: aber für's ausgefallene Uhrenband den letzten Exoten ihrer Art noch den Schädel einklopfen :shock: da reicht mir die Vielfalt der Möglichkeiten des normalen Rindleders, soll's etwas "exotischer" sein reicht auch Fischleder (z.B. Lachsleder) auch das fällt bei der "Nahrungsproduktion" an.
 
M

Marinemaster

Gesperrt
Dabei seit
04.04.2008
Beiträge
2.505
Ort
Teutoburger Wald
An einer eleganten Uhr finde ich ein Reptilienlederband auch sehr schön.
Nur bin ich weit davon entfernt, eines zu kaufen.
Heute kann man jedes Leder täuschend echt prägen, so dass man nicht auf die Häute von Schlangen, Echsen usw. zurückgreifen muss.
Sicher gibt es Aufzuchtfarmen, die die Tiere nur für die Fleischvermarktung und zur Ledergewinnung züchten.
Trotzdem bleibt bei mir persönlich immer ein Zweifel, denn: Wer traut ernsthaft der CITES-Bescheinigung, wenn sich mit diesen Materialien viel Geld verdienen lässt.
Das Artensterben in der Tierwelt bedrückt mich und wenn ich nur ein bisschen was ändern kann, ist das besser als nichts!
Ich sehe exotische Tiere lieber lebend, für mich braucht kein Reptil sein Leben lassen.
 
Rockhound

Rockhound

Gesperrt
Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
906
Da würde ich schon eher ein entsprechend geprägtes Band aus Rindleder kaufen.

Das ist für mich kein Stilbruch und genauso legitim wie künstliche Pelze.8-)
Dann hast du noch nicht gesehen wie Rinder für die Tötung durch halb Indien zu den Grenzen geprügelt und gequält werden. Wenn sie vor Erschöpfung nicht mehr können, reibt man ihnen Pfeffer in die Augen und bricht ihnen den Schwanz...

Es ist im Prinzip überall das Gleiche. Mit am unbedenklichsten dürfte Fischleder sein, da die Ledergewinnung dort weit weniger im Vordergrund steht als die Nahrungsgewinnung. Die Haut ist immer noch größtenteils ein Abfallprodukt. Und exotisch ist Lachsleder allemal.

Ich bin normalerweise alles andere als ein Moralapostel und wollte mir vor einigen Wochen ein schönes Anaconda- oder Pythonlederband bei ABP Paris bestellen. Die Videos, die ich dann aber in dem Zusammenhang gefunden habe, ließen mich erschaudern und hielten mich davon ab. Keine Schlange soll für mich stundenlang mit Wasser gefüllt an einem Brett hängen müssen, damit ich ihre Haut an meine Uhr montieren kann.
 
Thema:

Uhrarmbänder aus Reptilienleder. Moralisch verwerflich?

Uhrarmbänder aus Reptilienleder. Moralisch verwerflich? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Diverse Uhrarmbänder

    [Erledigt] Diverse Uhrarmbänder: Hallo Uhrenfreunde, beim Durchforsten meiner Uhrenbox habe ich einige schöne Uhrarmbänder gefunden. Die Bänder sind alle neu und ungetragen. Sie...
  • Uhrarmband für Aquaterra 41mm

    Uhrarmband für Aquaterra 41mm: Hi Leute, ich trage meine erste Luxusuhr nun seit ca. 2 Monaten - ist die Aquaterra 41mm von Omega mit dem Grauenzifferblatt und Blauen Zeigern...
  • [Erledigt] Uhrarmband Rallye Style

    [Erledigt] Uhrarmband Rallye Style: Hallo zusammen, Ich wollte für meine Sinn eine Alternative finden zum Eulit Unterlegeband und wurde in der Bucht fündig. Leider gefällt es mir...
  • Warum kostet ein Uhrarmband so viel

    Warum kostet ein Uhrarmband so viel: Hi , durch einen aktuellen Thread bin ich wieder auf eine Frage gestossen , die mich schon ewig plagt ( Mitleid bitte jetzt ) . Ich frage mich...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Diverse Uhrarmbänder

    [Erledigt] Diverse Uhrarmbänder: Hallo Uhrenfreunde, beim Durchforsten meiner Uhrenbox habe ich einige schöne Uhrarmbänder gefunden. Die Bänder sind alle neu und ungetragen. Sie...
  • Uhrarmband für Aquaterra 41mm

    Uhrarmband für Aquaterra 41mm: Hi Leute, ich trage meine erste Luxusuhr nun seit ca. 2 Monaten - ist die Aquaterra 41mm von Omega mit dem Grauenzifferblatt und Blauen Zeigern...
  • [Erledigt] Uhrarmband Rallye Style

    [Erledigt] Uhrarmband Rallye Style: Hallo zusammen, Ich wollte für meine Sinn eine Alternative finden zum Eulit Unterlegeband und wurde in der Bucht fündig. Leider gefällt es mir...
  • Warum kostet ein Uhrarmband so viel

    Warum kostet ein Uhrarmband so viel: Hi , durch einen aktuellen Thread bin ich wieder auf eine Frage gestossen , die mich schon ewig plagt ( Mitleid bitte jetzt ) . Ich frage mich...
  • Oben