Kaufberatung Uhr zur Geburt meines Kindes und späteren Weitergabe

Diskutiere Uhr zur Geburt meines Kindes und späteren Weitergabe im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Mit 20 Optimismus, mit 40 Realismus, mit 60 Pessimismus? Je nach Erfahrung? :hmm: Deine Sichtweise ist für Dich natürlich nachvollziehbar und ich...
Lindbergh

Lindbergh

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
577
Ort
Brandenburg (BL)
Mit 20 Optimismus, mit 40 Realismus, mit 60 Pessimismus? Je nach Erfahrung? :hmm: Deine Sichtweise ist für Dich natürlich nachvollziehbar
und ich wünsche den werdenden Eltern und Kindern alles Gute.

Gruß Andreas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CFG
Unkas

Unkas

Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.783
Ort
LC100
Meine zwei Jungs bekommen wenn sie größer sind je eine Seiko SKX007 (ganz bodenständig ;-)) aus ihrem Jahrgang geschenkt.
Die Uhren haben ein Saphirglas und Strapcode Edelstahlband Upgrade.
Habe für mich natürlich auch so eine SKX gekauft.
Die Investition ist nicht hoch, wer weiß ob sie sich später mal für Uhren begeistern können.
 
Shadow22

Shadow22

Dabei seit
27.03.2015
Beiträge
272
Ort
München
Er schrieb ja dass das Budget nicht ausgereizt werden muss. Ich persönlich kann der zwei Uhren Idee nichts abgewinnen.

Ideen sind eine stahl Daytona oder eineGlashütte Original Senator Seventies.

ein Gedanke noch - da du nicht weißt wie die Handgelenke vom Nachwuchs ausfallen, würde ich maximal 42mm nehmen.
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
3.009
Ort
do bin i dahoam
Ich würde mir erst die Frage stellen, wenn du genau weißt, ob es ein Junge wird. Falls nämlich nicht, schaust du bestimmt komisch aus mit ner Damenuhr 😎 Dann muss deine Frau herhalten und du gehst leer aus 😁

Bei einem Jungen, wäre bei mir auch die GO Seventies, die erste Wahl 👍😊
 
Lindbergh

Lindbergh

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
577
Ort
Brandenburg (BL)
Ich muß trotzdem nochmal nachhaken, weil mich das aufwühlt. Insofern sind Uhrenthemen eben doch manchmal auch haarscharf andere Themen...Mein Sohn wurde 1989 in stürmischen Zeiten geboren. Da war unser Fokus eher Kompass, Orientierung, Neugierde, und immer wieder Ausloten der neu gewonnenen Bildungschancen.Mit 14 dann der erste Ferienjob( der gar nicht so leicht zu finden war), dann später Trainerlehrgang im Basketball und ein Jahr USA.Während des Studiums Schichtarbeit und Masterstudium und Abschluss nebenbei.Ja, und das im Zeitraffer seit der Wende. UND NACH DEM ABSCHLUSS die Speedy von mir.
Und das find ich nicht traurig.Genug Wer genau liest, weiß was ich meine.

Gruß Andreas
 
Blackadder

Blackadder

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.086
Ist es nicht vielleicht so, dass du scharf auf eine Uhr bist und die Geburt vorschiebst?
Wie vorher schon geschrieben, kauf dir die Uhr die dir gefällt und sei glücklich damit. Alles andere wäre imho reine Zeitverschwendung.
Wenn du eine Uhr für dich gefunden hast, spricht doch nichts dagegen diese an deinen Nachwuchs später weiterzugeben.
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
1.228
Ich muß trotzdem nochmal nachhaken, weil mich das aufwühlt. Insofern sind Uhrenthemen eben doch manchmal auch haarscharf andere Themen...Mein Sohn wurde 1989 in stürmischen Zeiten geboren. Da war unser Fokus eher Kompass, Orientierung, Neugierde, und immer wieder Ausloten der neu gewonnenen Bildungschancen.Mit 14 dann der erste Ferienjob( der gar nicht so leicht zu finden war), dann später Trainerlehrgang im Basketball und ein Jahr USA.Während des Studiums Schichtarbeit und Masterstudium und Abschluss nebenbei.Ja, und das im Zeitraffer seit der Wende. UND NACH DEM ABSCHLUSS die Speedy von mir.
Und das find ich nicht traurig.Genug Wer genau liest, weiß was ich meine.

Gruß Andreas
Hallo Andreas, ein spannender und zu Herzen gehender Lebenslauf im Zeitraffer, den ich aus persönlichen Gründen gut nachvollziehen kann. In ihm wird es immer wieder Situationen gegeben haben, wo meine oben gewählten Begriffe Freude, Hoffnung, Liebe besonders wichtig waren, wichtiger als ein materielles Geschenk, dass es gleichwohl nach all der Anstrengung auch gab.
Ich wünsche dem TS, dass er nicht nur an eine Uhr denkt, die er seinem Sohn bei passender Gelegenheit schenken will und bin optimistisch, dass das auch nicht so sein wird.
Und ob und welche Leistung dann schlussendlich belohnt wird, dafür hat der TS ja theoretisch noch Jahre Zeit zum Nachdenken.
 
X

xmax

Dabei seit
04.10.2013
Beiträge
239
Ort
Ismaning
Ich halte von der Idee nicht viel.
Wenn, dann vererbt man eine Uhr an seinen Sohn, geschenkt fehlt irgendwas.
Das ist aber nur meine Meinung.
 
lieberknecht

lieberknecht

Dabei seit
03.10.2014
Beiträge
5.209
Des wäre ne gute Geschichte.
„Junge oder Mädl, heute kann ich deine Uhr beim Konzi abholen, die ich zu deiner Geburt, vor 20 Jahren bestellt habe.“ Klasse :lol:
Das kommt doch bekannt vor, gab es das nicht auch mal mit Rennpappeln ? ;-)
 
Skletti

Skletti

Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
1.810
Ort
Luxembourg
Also, die Idee mit den zwei identischen Uhren finde ich super. Und sollte Sohnemann nicht auf Uhren stehen, kann man die unbenutzte verkaufen und das Geld in etwas investieren, das er mag.
 
steinhummer

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
933
Ort
Mayence
Holger, Kinder erinnern dich durch ihre schiere Existenz ohnehin an ihre Geburt; manchmal mehr, als einem lieb ist. :ok: Aber ich verstehe deine Idee der Jahrgangsuhr. Wenn du mich fragst, ist die Idee mit den zwei identischen Uhren nicht schlecht und allemal besser als Papas 18 Jahre getragene Uhr zu übernehmen. Mein Vater hat mir vor ein paar Jahren seine Heuer Autavia gegeben. Ich hab sie revidieren lassen, nun liegt sie da - ist halt "seine" und nicht "meine" Uhr. Nicht dass sie mir nicht gefällt, im Gegenteil. Und es ist auch nicht so, dass ich Angst hätte, sie zu tragen. Aber ich bin nicht mein Vater, und eine Uhr ist, für mich jedenfalls, eine Art Insignie, die nicht einfach übertragbar ist.

Also: Du willst eine Uhr und die Kohle ist trotz kommender, kindbedingter Mehrausgaben da? Dann kauf dir eine! Du willst deinem Kind was vermachen? Dann kauf zwei (und sei nicht traurig, wenn es damit in 18,5 Jahren nix anfangen kann bzw. das Ding nicht trägt).

Und nein, nicht nur Rolex halten mehrere Generationen, sondern jede solide mechanische Uhr. Siehe die Heuer meines Vaters, siehe meine teils über 30 Jahre alten Sinn-Chronos (die deutlich Schlimmeres mitgemacht haben als "Extrembeanspruchungen á la Gartenarbeit" :lol:), und siehe zahllose Vintage-Uhren in entsprechenden Fäden.

Pitt

PS: Kauf die Uhr(en) flott, dann hast du beim Hechel-Kurs wenigstens Ablenkung!
 
X

xmax

Dabei seit
04.10.2013
Beiträge
239
Ort
Ismaning
Wie gesagt, für mich wäre es nichts.
Es ist etwas anderes, wenn man z.B. Jäger ist, der Sohn interessiert sich auch dafür, geht immer mit, wird selbst Jäger... und eines Tages sagt man ihm.... Junge, mein Gewehr soll nun dir gehören.
Eine Uhr zu verschenken, wenn der Sohnemann 18, 25 oder was weiß ich wie alt wird, finde ich nicht so prickelnd, da sich der Sohn z.B. vielleicht gar nicht für Uhren interessiert, er einen völlig anderen Geschmack hat... erbt man hingegen eine Uhr und hatte ein gutes Verhältnis zum Vater, spielt Marke und Aussehen meist keine Rolle... Man hat etwas sehr persönliches als Andenken. Allerdings muss das natürlich auch nicht auf jeden zutreffen.
Da lieber monatlich einen Betrag x auf ein Sparkonto - gut, dass geht jetzt nicht mehr so... ich hatte noch Glück, das Prämiensparbuch wurde genau 1 Jahr vor ihrem 18. Geburtstag gekündigt. Im Januar ist es soweit, die Prämie leg ich selber drauf. 18 Jahre lang 10€ im Monat haben mir nicht weh getan und sind nun um die 3.000€ -
 
pulsa83

pulsa83

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
377
Ort
Berlin
Oder man kauft 2 Uhren für je 5000 €.
Die anderen 5000 legt man in Aktien an .
ZB. In einem Indexzertifikat von DAX , und Co....
Bei einem so langem Zeitraum wird sich der Wert des Investments ganz sicher sehr positiv entwickelt haben.
Der Nachwuchs könnte sich dann mit dem Geld noch eine aktuelle Uhr zum 18. Geburtstag aussuchen oder das Geld anderweitig verwenden.
Ich würde wahrscheinlich 2 Uhren von Omega nehmen - einfach die welche mir am besten gefällt.
Ich habe eine PO und eine Speedmaster. Wenn nur eine Uhr zur Debatte stünde: Ein Sportmodell von Rolex.

LG aus Berlin Peter
 
Thema:

Uhr zur Geburt meines Kindes und späteren Weitergabe

Uhr zur Geburt meines Kindes und späteren Weitergabe - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Limes Endurance GMT

    Neue Uhr: Limes Endurance GMT: Ich habe bei der Suche nichts gefunden, daher poste ich es mal. Eta 2893-2 Elaborè wasserdicht bis 30 ATM Durchmesser 41,5mm Länge 6-12: 50mm...
  • Kaufberatung Suche neue Uhr für die Geburt der Tochter

    Kaufberatung Suche neue Uhr für die Geburt der Tochter: Hallo zusammen, Damit meine bescheidene Uhrensammlung nicht ausartet, habe ich mir eine Regel auferlegt: nur zu jeder Beförderung oder Jobwechsel...
  • Welche Uhr(en) habt ihr bei der Geburt Eurer Kinder getragen?

    Welche Uhr(en) habt ihr bei der Geburt Eurer Kinder getragen?: Hier im Forum sind Beiträge und Fäden für Jahrgangsuhren sehr beliebt. Sei es der eigene Jahrgang oder der der Kinder. Es gibt unzählige Beiträge...
  • Kaufberatung "Eine Krone zum Sohne?" Welche Uhr zur Geburt des ersten Sohnes?

    Kaufberatung "Eine Krone zum Sohne?" Welche Uhr zur Geburt des ersten Sohnes?: Liebe Forengemeinde, es gibt immer wieder Anlässe zu denen es angebracht ist sich beim Juwelier umzusehen. Dazu gehörte für mich meine...
  • Rolex Submariner - Die Uhr zur Geburt

    Rolex Submariner - Die Uhr zur Geburt: Hallo liebe Uhrenfreunde! Nachdem die Geschichte meiner eigenen kleinen Familie eng mit Uhren verbunden ist, möchte ich euch heute meine...
  • Ähnliche Themen

    Oben