Uhr mit Bim Bam - Gong schlägt generell einmal zu wenig

Diskutiere Uhr mit Bim Bam - Gong schlägt generell einmal zu wenig im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Forum Ich habe eine kleine Hermle-Wand-Uhr mit Bim Bam-Schlag. Es lief alles gut, bis meine Frau einmal die Uhr aufziehen wollte, um...
U

Uhrenlieb

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2018
Beiträge
3
Hallo liebes Forum

Ich habe eine kleine Hermle-Wand-Uhr mit Bim Bam-Schlag. Es lief alles gut, bis meine Frau einmal die Uhr aufziehen wollte, um mir einen Gefallen zu tun... (ich war unterwegs)

Sie hatte beim Vorstellen der Uhr keine Geduld zu warten, bis die Uhr ausgeschlagen hat.

Seitdem schlägt die Uhr generell eine Stunde zu wenig - sie hingt sozusagen eine Stunde nach. Beispielsweise um 1 schlägt sie 12 mal.

Ich habe mit Hilfe dieses Forums alles möglich versucht; aber es will einfach nicht klappen. (Zeiger vor der ganzen Stunde etwas zurück und wieder vor usw.)

Hat jemand noch eine Idee?
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Hallo!

Die Idee ist ganz einfach: Du drehst den STUNDENzeiger um einen Zähler, also eine Stunde, zurück. Dann passt es wieder. Der sitz nicht fest auf seiner Welle und kann bewegt werden.
Deine Frau hat vielleicht beim Aufziehen den Zeiger vorgedrückt weil er das Aufzugsloch verdeckt hat ... oder so ähnlich.

Schönen Gruß!
Markus
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Der sitzt nicht fest? Naja, dann muesste doch staendig die falsche Zeit angezeigt werden. Zumindest wenn man das oefter macht und er voellig ausleiert.
Ausserdem soll man doch nicht rueckwaerts drehen, glaube ich hier im UFO gelernt zu haben.
Ich habe auch eine Hermle und drehe die etliche Stunden bei Bedarf vorwaerts, ohne die kompletten Stundenschlaege abzuwarten. Allerdings warte ich immer den ersten Schlag ab, sowie den Halbstundenschlag. Funktioniert gut bisher. ;-)
 
U

Uhrenlieb

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2018
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich hab es rückwärts versucht - aber leider ohne Erfolg. Es war mir auch ein bisschen mulmig dabei...
Gibt es evtl. noch eine andere Lösung?
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
ich hab es rückwärts versucht - aber leider ohne Erfolg
Du musst den STUNDENzeiger eine Stunde zurück stellen, nicht am MINUTENzeiger drehen.
Die Uhr zeigt fünf, schlägt aber nur viermal. Also drehst du den STUNDENzeiger auf vier. Verstanden? ;-)

Dabei muss dir nicht mulmig werden. Das ist bei jeder Uhr so, egal ob Großuhr mit Schlagwerk oder Armbanduhr. Der Stundenzeiger ist immer nur auf sein Rohr aufgepresst. Lediglich der Minutenzeiger sitzt bei Großuhren fest auf der Minutenwelle.

Ich habe auch eine Hermle und drehe die etliche Stunden bei Bedarf vorwaerts, ohne die kompletten Stundenschlaege abzuwarten.
Oh weh, die arme Uhr :shock:

Schönen Gruß!
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uhrenlieb

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2018
Beiträge
3
Daaaaaaaaanke Markus für diesen grandiosen Tip:super:
Es war wirklich ganz einfach.
STUNDENzeiger - das hab ich garNICHT so gelesen oder wahrgenommen...
Jetzt schlägt sie wieder normal und geht auch einwandfrei nach meiner Rückwärtstour mit dem Minutenzeiger.
Nochmals Danke und einen schönen Abend an alle für die Hilfe;-)
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Oh weh, die arme Uhr :shock:
Wieso? Ich drehe zwei, drei Stunden vor, wenn sie denn mal steht. Nicht 8 oder 10. Dabei wuerde man natuerlich wahnsinnig.
Das kommt mir schonender vor, als einen Stundenzeiger auf der Welle zu verdrehen. Das ist eher was fuer Notfaelle, wie beim TE.
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Das kommt mir schonender vor, als einen Stundenzeiger auf der Welle zu verdrehen. Das ist eher was fuer Notfaelle, wie beim TE
Ich glaube du verstehst das Prinzip nicht ganz richtig. Bei einer Uhr mit Rechenschlagwerk richtet sich nicht das Schlagwerk nach der Position der Zeiger, sondern die Zeiger müssen gemäß der Schlagfolge positioniert werden.
Du kannst nicht über ein Verdrehen des Stundenzeigers eine andere Uhrzeit einstellen, denn dann würde das Schlagwerk weiterhin die vorherige Schlagzahl abspielen.
Der Stundenzeiger wird nur einmal richtig positioniert - nach einer Revision. Oder eben wie beim TS, wenn die Ehefrau beim Aufziehen/Putzen aus Versehen den Zeiger verschiebt.

Wenn du einfach nur die Uhrzeit verstellen möchtest, machst du das natürlich über den Minutenzeiger. Da empfiehlt es sich bei einer Uhr mit Schlagwerk dringend den Minutenzeiger erst dann über den nächsten Schaltpunkt zu drehen, wenn die Uhr "ausgeschlagen" hat. Ansonsten kann es beim Zusammenspiel Rechen/Schöpfer zu einem "Unfall" kommen. Es könnte sich was verklemmen oder im allerschlimmsten Fall der Stift auf dem Schöpfer verbiegen, falls der Stift gerade in den Rechen eingreifen möchte, während dieser im Fall begriffen ist. Denn der Rechen wird ja nicht mehr vom Einfallhebel gehalten, wenn du während des Schlagens über den nächsten Schaltpunkt gehst.

Etwas Geduld wird dir die Uhr mit einem langen Leben danken :-)

Schönen Gruß!
Markus
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
776
Und wenn einem dann doch die Geduld fehlt z.B. weil einige Stunden vorzukurbeln sind, kann man ja das Schlagwerk dafür auch abstellen, sofern das bei der entsprechenden Uhr geht.

Gruß,
Alex
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Wenn du einfach nur die Uhrzeit verstellen möchtest, machst du das natürlich über den Minutenzeiger. Da empfiehlt es sich bei einer Uhr mit Schlagwerk dringend den Minutenzeiger erst dann über den nächsten Schaltpunkt zu drehen, wenn die Uhr "ausgeschlagen" hat. Ansonsten kann es beim Zusammenspiel Rechen/Schöpfer zu einem "Unfall" kommen. Es könnte sich was verklemmen oder im allerschlimmsten Fall der Stift auf dem Schöpfer verbiegen, falls der Stift gerade in den Rechen eingreifen möchte, während dieser im Fall begriffen ist. Denn der Rechen wird ja nicht mehr vom Einfallhebel gehalten, wenn du während des Schlagens über den nächsten Schaltpunkt gehst.
Wie gesagt, ich warte immer den ersten Schlag ab, bevor ich weiterdrehe. Bislang ist da noch nie irgendwas verklemmt. Beim Halbstundenschlag ist das sowieso kein Problem. Der ist ja immer abgeschlossen.

Allerdings habe ich ein anderes Anliegen. Ich will die Bimmelei eigentlich gar nicht. Die war anfangs ganz nett, auf dauer aber zu laut und nervig, besonders Nachts.
Also habe ich einfach das Federhaus des Schlagwerks leerlaufen lassen (steht glaube ich auch so in der Anleitung). Leider laeuft die Uhr an sich dann nicht mehr, sobald sie zum ersten mal schlagen will. Offenbar verklemmt sich dann irgendwas!
Naechster Versuch war, einfach die Glocken zu entfernen. Bloede Idee, denn die Schlaghebel haben dann keinen Widerstand mehr und die ganze Apparatur bleibt wieder stehen.
Aktuell (ok, seit ca. 2 Jahren) habe ich die Glocken wieder eingebaut, aber mit Isolierband beklebt. Das funktioniert gut, auch wenn es sonderbar klingt (Bim-klock-bim-....).

Hat jemand hier vielleicht eine Idee?
Hermle_Tischuhr_back.jpg
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.003
Ort
92272 Hiltersdorf
Klaro:rolleyes:
Funkwerk einbauen. Da stört dann garantiert nichts mehr und man sparrt sich auch das lästige Umstellen.:lol:
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Wenn man rechtzeitig aufzieht, ist das ja nicht laestig. Selbst wenn man mal Nachstellen muss, aehnelt es eher dem Ritual, Vinylschallplatten abzuspielen. Auf jeden Fall nix fuer Hektiker. :face:

Uebrigens habe ich auch Plastikfunkwanduhren. Deren Ticken kann ganz schoen laut sein und klingt total nach hohlem Kunststoff. Das ist keine Alternative zu einer ordentlichen mechanischen Tischuhr*. ;-)

* Ich verweise zudem auf den Atmos-Thread, wenn ich schon beim Thema bin... :D
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.003
Ort
92272 Hiltersdorf
...und eine billige HERMLE mit Bimbam ist keine Alternative zu einer ATMOS.
Und eben daher mein Vorschlag: Funkuhr! Zur Not kannst Du das Ding ja noch in Watte packen, dann stört auch der "hohle Kunststoff" nicht. :klatsch:
Oder ne Sonnenuhr. Gibt es sogar in Taschenausführungen, klappbar und unkaputbar ohne jedes Geräusch. Als Sonnenersatz empfehle ich dann eine Taschenlampe...
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
...und eine billige HERMLE mit Bimbam ist keine Alternative zu einer ATMOS.
Also wenn ich das richtig sehe, dann handelt es sich bei Excaliburs Hermle um eine "Judge" Pendule. Die ist gar nicht sooo billig. Außerdem gibt es einige Hermle Tischuhren die deutlich teurer sind als eine billige Atmos 8-)

Also habe ich einfach das Federhaus des Schlagwerks leerlaufen lassen (steht glaube ich auch so in der Anleitung). Leider laeuft die Uhr an sich dann nicht mehr, sobald sie zum ersten mal schlagen will. Offenbar verklemmt sich dann irgendwas!
Ja, das kann gut sein. Eigentlich soll sich der Tastarm des Rechens zwischen 12 und 1 Uhr hinter die Stundenstaffel quetschen. Aber oftmals funktioniert das nicht und die Uhr bleibt stehen. Das Schlagwerk einfach nicht aufziehen ist generell keine gute Variante.
Naechster Versuch war, einfach die Glocken zu entfernen. Bloede Idee, denn die Schlaghebel haben dann keinen Widerstand mehr und die ganze Apparatur bleibt wieder stehen.
Das kann ich mir nun wiederum nicht vorstellen. Die beiden Hämmer kommen ja nicht auf den Glocken zu liegen. Das würde sonst nur einen kurzen dumpfen Laut und kein schönes Klingeln ergeben. Die Hämmer prallen auf die Hammerbegrenzung, aufgrund des schweren Hammerkopfes und des flexiblen Hammerstils schwingt der Hammerkopf kurz gegen die Glocke, bringt diese zum klingen und kommt dann kurz über der Glocke zur Ruhe ohne diese weiter zu berühren.
Entfernst du die Glocken, ist das DAS geeignete Mittel um die Uhr ruhig zu stellen. Natürlich musst du trotzdem weiterhin das Schlagwerk aufziehen. Vielleicht hattest du das vergessen und es ist wieder das oben beschriebene Problem aufgetreten.

Schönen Gruß!
Markus
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Also meine Atmos war ungefaehr zehnmal teurer, wie die Hermle, die allerdings im UVP deutlich teurer war, als der dann effektive Kaufpreis beim Kaufhof-Ausverkauf dieser Marke.
Ist ja auch voellig egal. Der Funkuhrvergleich hat nix mit Tischuhren zu tun.
Ohne Glocken sind die Haemmer meiner Erinnerung nach deutlich zu "tief" geschwungen und haben dann irgendwas blockiert, kamen also nicht mehr so hoch, wie auf dem Bild zu sehen (kurz ueber den Glocken).
Im Grunde ist die Loesung mit dem Isolierband ideal. Der zu laute Ton ist deutlich abgemildert und man hoert den Schlag trotzdem noch, ohne genervt zu sein.
Ok, im Schlafzimmer sollte sie trotzdem nicht stehen. Und der Anblick hinten ist nicht mehr so schoen, aber da ist ja noch ein Deckel davor. :D
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Ohne Glocken sind die Haemmer meiner Erinnerung nach deutlich zu "tief" geschwungen und haben dann irgendwas blockiert, kamen also nicht mehr so hoch, wie auf dem Bild zu sehen (kurz ueber den Glocken).
Das ist rein technisch eigentlich nicht möglich. Ein Schlagwerk muss immer auch ohne Glocken oder Gongstäbe arbeiten. Das hat im Grunde nichts miteinander zu tun. Die Werke werden in der Fabrik beim Zusammenbau auch ohne Glocke/Gong getestet und ich lasse sie nach jeder Revision auch erst mal so probelaufen.
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Wenn ich irgendwann mal Zeit und Lust habe, pruefe ich das nochmal.
Allerdings ist der Mensch ein Gewohnheitstier und der Status Quo ist ganz ok.

Bim-klock-bim-klock.... :D
 
Thema:

Uhr mit Bim Bam - Gong schlägt generell einmal zu wenig

Uhr mit Bim Bam - Gong schlägt generell einmal zu wenig - Ähnliche Themen

  • [Suche] Levi´s Uhren

    [Suche] Levi´s Uhren: Levi´s stellt keine Armbanduhren mehr her. Hat jemand eine Adresse eines früheren Konzessionärs für den Service dieser Uhren, wo man vielleicht...
  • Uhrenbestimmung Welche Uhr ist das auf der Startseite von Chronext?

    Uhrenbestimmung Welche Uhr ist das auf der Startseite von Chronext?: Weiß jemand, von welcher Uhr das Ziffernblatt ganz oben ist? Alles andere als von der Stange – individualisierbare Uhren - Chrono24
  • [Suche] Helm Uhren

    [Suche] Helm Uhren: Hallo Zusammen, ich suche Uhren der Marke Helm. Grüße Sebastian
  • [Reserviert] Original Omega Seamaster Planet Ocean Uhren Reinigungstuch

    [Reserviert] Original Omega Seamaster Planet Ocean Uhren Reinigungstuch: Meinen Schrank aufgeräumt und alles was nicht benötigt wird kann gehen. Original Omega Seamaster Planet Ocean Uhren Reinigungstuch. Rarität, da...
  • [Suche] Suche Quarzwerk für Citizen Modell 5861 oder Citizen-Uhr mit diesem Quarzwerk als Teilespender

    [Suche] Suche Quarzwerk für Citizen Modell 5861 oder Citizen-Uhr mit diesem Quarzwerk als Teilespender: Moin! Ich suche für meine Citizen PROMASTER Aqualand AL0014 ein passendes Quarzwerk. Die Quarzwerk-Modell-Nummer lautet 5861? Oder wer hat noch...
  • Ähnliche Themen

    Oben