Uhr kaufen mit Blanko Papieren? Nachteile?

Diskutiere Uhr kaufen mit Blanko Papieren? Nachteile? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo miteinander, Ist es ein Nachteil eine neue Uhr zu kaufen bei der die Papiere nicht ausgefüllt, also Blanko Papiere, sind? Gibt's da...
E

ELSand

Themenstarter
Dabei seit
03.01.2010
Beiträge
36
Hallo miteinander,

Ist es ein Nachteil eine neue Uhr zu kaufen bei der die Papiere nicht ausgefüllt, also Blanko Papiere, sind?

Gibt's da irgendwelche Probleme bezüglich Garantieansprüchen?

Danke für eure Hilfe!
 
superamerica

superamerica

Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
1.139
Ort
Lorsch
Theoretisch kann man dann ja nicht nachweisen wann und wo man den Artikel gekauft hat.
Es sei denn man hat noch die Rechnung.
 
H.Solo

H.Solo

Dabei seit
02.08.2009
Beiträge
1.902
Ort
Augsburg
Also ich hatte mal ne Rolex bei ner Reparatur, wo man das Datum nicht eindeutig in Zerti lesen konnte... (Hätte der 1. oder der 11. Monat des Jahres sein können und über den 1. war sie zu der Zeit der Reparatur schon hinaus...) wurde trotzdem kostenlos gerichtet. :super:

Wie es sich bei völlig unausgefülltem Zerti verhält, weiß ich nicht. Würde das aber genauso wie superamerica sehen. :confused:
 
Waffenprofi

Waffenprofi

Dabei seit
25.03.2009
Beiträge
1.309
Ort
31789 Hameln
Hallo!

Also ich würde von so etwas die Finger lassen. Macht sich nicht gut (lauferei im Garantiefall) und beim Wiederverkauf auch sehr schlecht. Aber mußt Du letztendlich für Dich entscheiden.

Gruß
Henning
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Mir persöhnlich wäre das egal, hauptsache die Uhr ist original, von wann die ist lässt sich ja anhand der Seriennr. oder der Ref. rausfinden. Zumindest bei den etwas teureren Uhren.
Bei ner Rolex würde ich mich sogar freuen den da könnte dann mein Name ins Zerti.
 
E

ELSand

Themenstarter
Dabei seit
03.01.2010
Beiträge
36
Bei der Uhr wärs so, dass Sie von 2007 ist, neu (ungetragen) und original von einem, so viel ich bis jetzt gelesen habe, seriösen (Grau)Händler ist.

Warum bieten diese Händler Uhren ohne ausgefüllte Papiere überhaupt an?

Er gibt sogar hauseigene Gewährleistung von 1 Jahr. Mir gehts nur darum ob ich dann so eine Uhr, wenn in den nächsten 2 Jahren was wär, bei dem Hersteller selbst Garantie hätte, ggf. mit der Kaufrechnung?
 
S

SteveMcQueen

Gast
Warum bieten diese Händler Uhren ohne ausgefüllte Papiere überhaupt an?
Weil dann nicht ohne zusätzlichen Aufwand nachvollziehbar ist, welcher Konzessionär sie abgegeben hat. Außerdem wird dem Kunden erzählt, dass er dann im Garantiefall besser dasteht - was Blödsinn ist!

In die Papiere einer Uhr, die von einem ordentlichen Graumarkthändler auf ordentlichem Wege erworben wurde, gehört der Konzistempel inklusive Verkaufsdatum rein. Alleine schon wegen des Herkunfts- und Garantienachweises.

Ist das nicht der Fall, kann es zu Problemen kommen, siehe hier.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
War die Uhr den schon mal verkauft? Ich denke nicht, dann wäre das Ware die der Graue vielleicht von einem Konzi übernommen hat der diese nicht verkauft bekommen hat. Garantie oder Gewährleistung sollte doch ganz normal über den Grauen, der wenn was wäre, die Uhr beim Konzi abgibt laufen, oder du gibst sie gleich zu nem Konzi.
Was ist das denn für ne Uhr? Und welcher Graue?
 
S

SteveMcQueen

Gast
War die Uhr den schon mal verkauft?
Jede Uhr, die ein Graumarkthändler anbietet, wurde schon einmal verkauft. Und zwar vom Konzi an den Graumarkthändler. Der Graumarkthändler ist sozusagen der Erstbesitzer, derjenige, der die Uhr vom Grauen erwirbt, der Zweitbesitzer.

Problem: Der Käufer bekommt eine Rechnung vom Graumarkthändler mit dem jeweiligen Rechnungsdatum. Die Originalrechnung des Konzis kriegt der Endkunde nicht zu sehen, wäre aus Sicht des Graumarkthändlers ja auch blöd, weil er damit seine Marge offenlegt. Der Konzi will das auch nicht, weil der Kunde dann weiss, wie viel "Luft" zwischen UVP und Abgabepreis an den Grauen liegt.

Diesen Effekt versucht man dem Kunden schmackhaft zu machen, indem man den Namenseintrag auf der Garantiekarte leer lässt. Der Käufer kann dann dort seinen eigenen Namen eintragen. Maßgeblich für die Garantie ist dennoch ausschließlich der Datumseintrag auf der Garantiekarte der Uhr, zusammen mit dem Konzistempel. Die Graumarkthändlerrechnung hilft Dir im Garantiefalle daher gar nicht weiter, wenn überhaupt für die Händlergewährleistung.

Ich denke nicht, dann wäre das Ware die der Graue vielleicht von einem Konzi übernommen hat der diese nicht verkauft bekommen hat.
Das ist bei Graumarktangeboten immer so.

Garantie oder Gewährleistung sollte doch ganz normal über den Grauen, der wenn was wäre, die Uhr beim Konzi abgibt laufen, oder du gibst sie gleich zu nem Konzi.
Falsch. Garantie über den Hersteller, Gewährleistung über den Verkäufer, also den Graumarkthändler. Siehe den oben geposteten Link.
 
E

ELSand

Themenstarter
Dabei seit
03.01.2010
Beiträge
36
Bei dieser entsprechenden Uhr wär der Händler carrerabayern.

Schon mal wer Erfahrungen gemacht mit dem Händler?
 
Eddy

Eddy

Dabei seit
19.11.2009
Beiträge
858
Ort
Ruhrgebiet
Bei der Uhr wärs so, dass Sie von 2007 ist, neu (ungetragen) und original von einem, so viel ich bis jetzt gelesen habe, seriösen (Grau)Händler ist.

Warum bieten diese Händler Uhren ohne ausgefüllte Papiere überhaupt an?

Er gibt sogar hauseigene Gewährleistung von 1 Jahr. Mir gehts nur darum ob ich dann so eine Uhr, wenn in den nächsten 2 Jahren was wär, bei dem Hersteller selbst Garantie hätte, ggf. mit der Kaufrechnung?
Ungetragen ist nicht gleich Neu!

Ungetragen = die Uhr wurde noch nicht verkauft, liegt aber unter Umständen schon einige Zeit, evtl Jahre irgendwo rum. Somit kommst du auch einer Revision schon deutlich näher.

Frage mich, wie der Händler nachweisen will, dass die Uhr aus 2007 ist?!

Auf Hauseigene Zertifikate würde ich nicht viel geben!
 
Dana_X

Dana_X

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
2.568
Theorethisch könnte die Uhr ja Jahre alt sein und rumdümpeln.
Ich würde die Finger davon lassen.

Grüße
Sascha
 
Sideshow_Bob

Sideshow_Bob

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
368
Ort
Grüne Hauptstadt Europas 2017
Jede Uhr, die ein Graumarkthändler anbietet, wurde schon einmal verkauft. Und zwar vom Konzi an den Graumarkthändler. Der Graumarkthändler ist sozusagen der Erstbesitzer, derjenige, der die Uhr vom Grauen erwirbt, der Zweitbesitzer.

Problem: Der Käufer bekommt eine Rechnung vom Graumarkthändler mit dem jeweiligen Rechnungsdatum. Die Originalrechnung des Konzis kriegt der Endkunde nicht zu sehen, wäre aus Sicht des Graumarkthändlers ja auch blöd, weil er damit seine Marge offenlegt. Der Konzi will das auch nicht, weil der Kunde dann weiss, wie viel "Luft" zwischen UVP und Abgabepreis an den Grauen liegt.

Diesen Effekt versucht man dem Kunden schmackhaft zu machen, indem man den Namenseintrag auf der Garantiekarte leer lässt. Der Käufer kann dann dort seinen eigenen Namen eintragen. Maßgeblich für die Garantie ist dennoch ausschließlich der Datumseintrag auf der Garantiekarte der Uhr, zusammen mit dem Konzistempel. Die Graumarkthändlerrechnung hilft Dir im Garantiefalle daher gar nicht weiter, wenn überhaupt für die Händlergewährleistung.
Ich habe auch schon von einem Grauhändler gekauft, da war die Garantiekarte vom Konzi blanko abgestempelt. Der Graue hat dann bei meinem Kauf das Datum eingetragen, somit sollte ich die volle Garantie haben.
Marcel
 
S

SteveMcQueen

Gast
Bei dieser entsprechenden Uhr wär der Händler carrerabayern. Schon mal wer Erfahrungen gemacht mit dem Händler?
Unabhängig vom Händler Finger weg. Da wird Dir ein Ladenhüter ohne ordentliche Papiere, evtl. also Hehlerware, aufgeschwatzt. Um welches Modell geht es überhaupt? Poste doch mal einen Link zur Angebotsseite.

Nachträglich hinzugefügt:
Ich habe auch schon von einem Grauhändler gekauft, da war die Garantiekarte vom Konzi blanko abgestempelt. Der Graue hat dann bei meinem Kauf das Datum eingetragen, somit sollte ich die volle Garantie haben.
Ein Satz mit X - das war wohl nix. Was der Grauhändler oder Du selber in das Garantiezertifikat reinmalst, hat keine Relevanz.

Die Garantie des Herstellers startet an dem Datum, an dem der Konzi die Uhr an den Grauhändler vertickt. Ab diesem Zeitpunkt laufen die zwei Jahre unaufhaltsam ab.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dana_X

Dana_X

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
2.568
Exakt.
Ich bin nach wie vor sicher das das meist Ladenhüter sind die dann rausgehauen werden.

Grüße
Sascha
 
bährliner

bährliner

Dabei seit
16.11.2009
Beiträge
349
Ort
Berlin
Unabhängig vom Händler Finger weg. Da wird Dir ein Ladenhüter ohne ordentliche Papiere, evtl. also Hehlerware, aufgeschwatzt.
Ganz unabhängig von dem Fall ist diese Behauptung ganz schön abenteuerlich. Da wär ich sehr vorsichtig!

Und hier wird auch mal wieder Garantie und Gewährleistung wild durcheinandergewürfelt.
 
S

SteveMcQueen

Gast
Ganz unabhängig von dem Fall ist diese Behauptung ganz schön abenteuerlich. Da wär ich sehr vorsichtig!
Welche Behauptung? Hehlerware? Das habe ich nicht behauptet, sondern lediglich zu bedenken gegeben, dass es sich um welche handeln könnte. Eine teure Uhr ohne Herkunftsnachweis ist immer hochgradig fragwürdig.

Zur Garantie und Gewährleistung hatte ich oben einen Link gepostet, der dieses Thema etwas verkürzt behandelt.
 
bährliner

bährliner

Dabei seit
16.11.2009
Beiträge
349
Ort
Berlin
Bei einem Kauf von Privat würde ich Dir da durchaus zustimmen...
Bei einem Händler mit Sitz in Deutschland würde mir die Rechnung reichen.

Da manche bei einer Uhr aber bei einigen Marken auch ausdrücklich den Service des Herstellers mitkaufen wollen, kommt es im Einzelfall auf die Marke und den Preis an.

Aber generell alles von Händlern in D ohne Garantiekarte als potentielle Hehlerware abzustempeln finde ich bedenklich.
 
yacanto66

yacanto66

Dabei seit
10.09.2009
Beiträge
3.160
Ort
Mittelfranken
Herr Thoma ist jedenfalls ein seriöser Händler, hab einst eine Tudor bei Ihm gekauft und alles lief glatt.
 
Thema:

Uhr kaufen mit Blanko Papieren? Nachteile?

Uhr kaufen mit Blanko Papieren? Nachteile? - Ähnliche Themen

  • Würdet ihr eine Uhr kaufen, welche bereits lange Zeit im Schaufenster lag (in der direkten Sonne)?

    Würdet ihr eine Uhr kaufen, welche bereits lange Zeit im Schaufenster lag (in der direkten Sonne)?: Hi, Ich wollte mir demnächst eine neue Uhr zulegen (Nomos Tangente Ref. 139) und habe sie mir beim meinem Konzi angeschaut. Die Uhr wurde mir zur...
  • Eine gebrauchte Uhr kaufen??? Ich bin doch nicht bescheuert! NUR NAGELNEU! ......Gruß aus 1979 :-)! ROLEX DJ 36

    Eine gebrauchte Uhr kaufen??? Ich bin doch nicht bescheuert! NUR NAGELNEU! ......Gruß aus 1979 :-)! ROLEX DJ 36: Hallo liebe Verrückte! Tja was soll ich sagen. Anfang 2015 meine nagelneue Rolex Submariner 116610LV nach 3 Monaten Wartezeit mit gutem Rabatt...
  • Erste Uhr kaufen bis 500 Euro

    Erste Uhr kaufen bis 500 Euro: Hey liebe User, ich bin Student und interessiere mich seit ca. 2 Monaten stark für das Thema Uhren. Nun will ich bis Oktober mir eine Uhr zulegen...
  • Kaufberatung Hilfe bei Kauf einer "guten Uhr" (Automatik oder Quarz)

    Kaufberatung Hilfe bei Kauf einer "guten Uhr" (Automatik oder Quarz): Guten Tag, ich habe mich eben im Uhrforum angemeldet und bin gespannt, was mich nun erwartet. Schon länger trage ich mich mit dem Gedanken, eine...
  • Uhr kaufen ohne Batterie ?

    Uhr kaufen ohne Batterie ?: Hallo zusammen, würdet Ihr eine Uhr kaufen die keine Batterie hat bzw. wo die Batterie leer ist so das ihr nicht prüfen könnt ob die Uhr...
  • Ähnliche Themen

    Oben