Überfall auf Juwelier in Moers

Diskutiere Überfall auf Juwelier in Moers im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat, ich glaube der Juwelier war schon einmal in einem anderen Threas bezüglich des ersten Überfalls in...
#2
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Mein Beileid dem Juwelier, der sicherlich die nächste Zeit psychologische Betreuung brauch, wie auch der Familie des Täters.......
 
#4
Mr-No

Mr-No

Dabei seit
14.08.2009
Beiträge
4.913
Glückwunsch dem Juwelier ,
"alles richtig gemacht " :super:
( wer sich in Gefahr begibt , kommt darin um ,sagt ein altes Sprichwort )
 
#5
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Bestand denn Lebensgefahr? Konnte das im Bericht nicht herauslesen.
In dem Moment wo jemand einen Überfall begeht, besteht die in meinen Augen automatisch (meistens haben die Täter ja doch irgend eine tödliche Waffe im Gepäck).
Muss man sich als Eigentümer erst anschießen lassen, bevor man sein hab und gut schützen darf?
Eventuelle hat der Juwelier noch nicht mal den Überfall von 2009 verarbeitet und dementsprechend schneller geschossen....Was auch immer genau vorgefallen ist, Mitleid den Tätern gegenüber fehlt mir leider komplett.
 
#7
Tobi Montana

Tobi Montana

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
1.441
Ort
Düren
Naja also es sind nur Sachwerte! und erstmal muss ja der Tathergang geklärt werden. Darum kann mann weder ein "Gut gemacht", noch ein "krasse Überreaktion" statement raushauen.

Aber man kann ja zum Glück sagen, dass wir in DE nicht mit tötlicher Gewalt unser Hab und Gut verteidigen dürfen wie die Cowboys in einigen US Bundeststaaten.
 
#8
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
In dem Moment wo sie im Gewalt androhen um an sein Hab und Gut zukommen ist es Notwehr!

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Aber man kann ja zum Glück sagen, dass wir in DE nicht mit tötlicher Gewalt unser Hab und Gut verteidigen dürfen wie die Cowboys in einigen US Bundeststaaten.
Das eigene Wohl darf man auch hier mit tötlicher Gewalt schützen! Auch der Griff zur Waffe um die eigene Unversehrtheit im falle eines Angriffes zu schützen ist legitim
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Tobi Montana

Tobi Montana

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
1.441
Ort
Düren
Aber auch nicht ohne wenn und aber, da muss schon einiges zusammenkommen.

Was allerdings für deine These spricht, ist dass ihm wohl persönlich beim betreten seines Ladens aufgelauert wurde.

Wie gesagt, mal abwarten was bei den Ermittlungen herausskommt. Ich möchte derzeit kein Statement dazu abgeben.

Edit: @ Enzo: Nein zum Glück nicht, es muss verhältnismäßig sein. Siehe die Geschichte mit dem Rentner der dem jungen in den Rücken geschossen hatte aus "Notwehr".
 
#11
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
wenn der Angreifer im falle des Selbstschutzes stirbt, ist es legitim @ enzo
Natürlich ist es nicht ganz so einfach, man kann keinen erschlagen, nachdem man ihn außer Gefecht gesetzt hat. Sollte er aber beim außer Gefecht setzen sterben ist dem Verteidiger nichts zur last zu legen.
 
#13
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
8.893
Ort
Res Publica Germania
Aber man kann ja zum Glück sagen, dass wir in DE nicht mit tötlicher Gewalt unser Hab und Gut verteidigen dürfen wie die Cowboys in einigen US Bundeststaaten.
...subjektiv stimmt das so leider in immer geringerem Maße...und auch die Zahlen sprechen dagegen.

Kriminalstatistik: Deutschland ist das Eldorado für Einbrecher - DIE WELT

Mir scheint eher das Problem, dass der Staat einige Probleme nicht mehr in dem Maße in den Griff bekommt, wie man das als Bürger gerne hätte.

Ich weiß auch, dass der aufgeklärte Bürger gerne Abstand von Selbstschutz nimmt und dabei hofft, dass der Staat das schon wieder hin bekommt...und die Menschen per se eher gut sind...da habe ich aber in beiden Fällen meine Zweifel und verabschiede mich leider immer mehr von meiner ursprünglich bürgerlich pazifistischen Haltung. Schade eigentlich.

Weihnachtliche Grüße an den Juwelier, das hat er nicht verdient.
 
#14
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Ja enzo, wenn man nachweisen kann das er durch die Umstände der Selbstverteidgung gestorben ist, bleibt er straffrei. Man hat das recht, sich im falle eines Angriffes zu verteidigen und zwar mit jeden Mittel das einem in diesem Moment zur Verfügung steht! Wäre ja auch schlimm wenn nicht
 
#15
Tobi Montana

Tobi Montana

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
1.441
Ort
Düren
Naja im Endefekt sind das aber Sachschäden und meiner Meinung nach schlimmer ein Eindringen in die Privatsphäre.

Dazu sind das zwar krasse Prozentuale Steigerungen, aber im Gesamten doch gar nicht soviel und dazu darf man auch die Ursachen und zusammenhänge nicht rausnehmen, aber das würde die Disskusion wieder ausarten lassen.

Generell will ich nur sagen, dass es nicht sein kann, dass man jemanden töten darf nur um sein Eigentum zu schützen.
 
#16
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Er hat ihn doch nicht absichtlich getötet! Das wäre Mord!!! Er hat sich verteidigt und dabei ist der Angreifer umgekommen....Zumindest liest es sich im Moment so. Wäre doch schlimm, dich will jemand mit dem Messer angreifen (gehe von aus das sie mindestens Messer dabei hatten), du verteidigst dich mit einer Schusswaffe und bekommst dann noch eins auf den Deckel.

§ 227 Notwehr

§ 227 wird in 3 Vorschriften zitiert

(1) Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist nicht widerrechtlich.

(2) Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Sollte nun ein Messer ins Spiel kommen, ist der Griff zur Schusswaffe legitim
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
zeitsinn

zeitsinn

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
203
Ort
Wüstung Guntheim
und zwar mit jeden Mittel das einem in diesem Moment zur Verfügung steht!
Ganz so einfach ist es nicht. Zwar muss keine Güterabwägung stattfinden, aber man muss schon das mildeste Mittel wählen, welches einem zur Abwehr des Angriffes zur Verfügung steht. Und bei der Schusswaffe werden noch besondere Maßstäbe angelegt. Einfach mal unter Notwehr, Erforderlichkeit der Notwehrhandlung etc. googlen.

Beste Grüße, Jörg
 
#18
Xriser

Xriser

Themenstarter
Dabei seit
26.12.2013
Beiträge
479
Ort
Leipzig
Sollten die Täter selber bewaffnet gewesen sein und am besten den Juwelier mit vorgehaltener Waffe bedroht haben, finde ich die Reaktion des Juwelier legitim. Ich vermute die Situation wird auch ähnlich gewesen sein, da die meisten Räuber ja eher selten mit dem Buttermesser einen Juwelier überfallen.

Da es aber noch keine weiteren Informationen zum Ablauf gibt, halte ich mich mit der Bewertung des Handelns durch den Juwelier lieber zurück.
 
#19
Z4hl3n1mN4m3n

Z4hl3n1mN4m3n

Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
290
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Ganz so einfach ist es nicht. Zwar muss keine Güterabwägung stattfinden, aber man muss schon das mildeste Mittel wählen, welches einem zur Abwehr des Angriffes zur Verfügung steht. Und bei der Schusswaffe werden noch besondere Maßstäbe angelegt. Einfach mal unter Notwehr, Erforderlichkeit der Notwehrhandlung etc. googlen.

Beste Grüße, Jörg
Doch so einfach ist es, denn niemand würde verlangen in einen Nahkampf mit zwei un einschätzbare Täter zu gehen die Waffen an sich tragen....Es geht darum sein eigenes Wohl zu schützen, nicht in Gefahr zu bringen. Wir wissen nicht die genauen Umstände aber ich gehe stark von aus das der Juwelier nichts bekommt und der griff zu einer Distanzwaffe akzeptabel war. Zumindest hört es sich bis jetzt so an.

Hinzu kommt dass man in solchen extrem Situationen nicht immer einschätzen kann welches Mittel das richtige Wäre.Von einem geschockten Opfer zu verlangen in solch einer Situation abzuschätzen ob es das Abwehrspray anstatt die Waffe auch getan hätte, kann man nicht verlangen....
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
4.810
Ort
Wo der Pfeffer wächst...
Ist es tatsächlich so, dass man dann hier in Deutschland jemanden ungestraft töten darf?
Ja, bei einer unmittelbaren Bedrohung des eigenen Lebens bzw. der gesundheitlichen Unversehrtheit , und wenn keine gelinderen Mittel zur Verfügung stehen, schon.

==> Notwehr, Nothilfe (wenn man Dritten hilf), uU auch Sachwehr. In 9/10 Fällen liegt in der Realität aber ein Notwehrexzess vor, der wiederum strafbar ist. Der Notwehrübende muss sich jedoch in einer konkreten Gefährdungssituation keine Gedanken darüber machen, ob seine Handlung unangemessen ist. Diesen Spielraum billigt ihm die Rechtsprechung zu.

D.h.: Ein Normalsterblicher muss - im Gegensatz zu Polizeibeamten - keinen Warnschuss abgeben und auch nicht auf die Extremitäten des Angreifers zielen. Wenn somit jemand unmittelbar mit einer Waffe bedroht wird, macht ihm meist niemand einen Vorwurf daraus, dass er die unmittelbare Gefahrensituation auch mit Wagffengewalt beendet. Dabei wird der abstrakte Waffenbegriff zugrundegelegt, wonach ein jeder Gegestand situationsbedingt als gefährliche Waffe angesehen werden kann, wie zB: Messer, Stahlrohr, Axt, aber auch ein schwerer Aschenbecher oder eine Flasche Brennspiritus in Kombination mit einem Feuerzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Überfall auf Juwelier in Moers

Überfall auf Juwelier in Moers - Ähnliche Themen

  • Überfall Juwelier Exner Recklinghausen

    Überfall Juwelier Exner Recklinghausen: Inhaber und Passanten vereiteln Raub-Überfall. Am hellichten Tage: https://www.youtube.com/watch?v=HHdAUJhrQrE...
  • Überfall auf Juwelier Beyer in Zürich

    Überfall auf Juwelier Beyer in Zürich: http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Raeuber-hatte-es-auf-Patek-Philippe-Uhren-abgesehen-22010242
  • Juwelier Altherr in Köln überfallen

    Juwelier Altherr in Köln überfallen: Der Laden ist nur wenige Gehminuten von der Wohnung meiner Freundin entfernt. War dort auch schon drin, wenn auch nichts gekauft. Immer ein...
  • Überfall auf Juwelier Bucherer, Wien

    Überfall auf Juwelier Bucherer, Wien: Polizei umstellte Hotel: Überfall auf Juwelier in der Kärntner Straße | m.heute.at Vor zwei Tagen. (Ich weiß nicht, ob es schon jemand...
  • Versuchter Überfall auf Juwelier: Diebe rasen mit Auto in die Frontscheibe

    Versuchter Überfall auf Juwelier: Diebe rasen mit Auto in die Frontscheibe: Studio Küpper in Aachen hat es mal wieder erwischt.:-(...
  • Ähnliche Themen

    Oben