„Two and a half Men“ und der falsche Rolex-Auftritt: Die Invicta 9402

Diskutiere „Two and a half Men“ und der falsche Rolex-Auftritt: Die Invicta 9402 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Diese drei kennt ihr. Klar, die kennt jeder. Als 2003 „Two and a half Men“ erstmals bei CBS ausgestrahlt wurde konnte jedoch niemand ahnen, dass...

muenchenmann

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
840
Ort
München
c5.jpg

Diese drei kennt ihr. Klar, die kennt jeder. Als 2003 „Two and a half Men“ erstmals bei CBS ausgestrahlt wurde konnte jedoch niemand ahnen, dass diese Serie in den kommenden Jahren ein wirklich weltweiter Erfolg wurde, mehrere Emmys gewann, viele bekannte Promis zum Beispiel um Cameo-Auftritte geradezu flehten etc. etc.

Charlie Sheen, der den „Charlie“ verkörperte, wurde in den insgesamt acht Staffeln in denen er mitwirkte, zum höchstbezahlten Serienschauspieler aller Zeiten und auch die anderen beiden Hauptdarsteller, Jon Cryer und Angus T. Jones, gelangten mit der Serie zu weltweiter Bekanntheit.

Aber das alles wissen die meisten von euch natürlich, genauso wie die Tatsache, dass man bei Charlie Sheen im Laufe der Zeit den Eindruck gewinnen musste, dass er die Serie immer mehr mit dem real life verwechselt. Seine ich nenne es mal „Eskapaden“ wurden immer schlimmer, so dass er 2011 im Streit mit Chuck Lorre, dem Produzenten, die Serie letztlich verlassen musste.

Aber auch das ist bekannt. Selbstverständlich hatte Charlie auch nie ein Strandhaus in der Malibu Colony Road, Malibu, sondern die Serie wurde komplett im Warner Bros. Studio Burbank in Los Angeles gedreht. Was aber schon eine Besonderheit ist: Die Lacher, die man beim Zuschauen hört und die bei jedem Gag kommen - die sind nicht vom Band sondern echt. Alle Folgen wurden live vor Publikum gedreht … und das war wirklich mega witzig.

Denn ich war da auch mal dabei.

c6.jpg

Wie immer im Fernsehen ist es so, dass das auf dem Bildschirm alles riesig groß aussieht, in Wirklichkeit aber vergleichsweise beengt ist. Da laufen echt Dutzende von Leuten rum, es herrscht ein Mordslärm, Lampen, Hitze, dauernd irgendwelche Leute die irgendwelche Anweisungen geben, Kabel, Lautsprecher, Kontrollmonitore … na ja, Fernsehen halt. Das Studiopublikum muss stundenlang warten bis mal was passiert, trotzdem sind die Eintrittskarten für solche Drehtage natürlich sehr begehrt.

Ich hatte damals einfach Glück. Während einer Geschäftsreise hatte einer meiner Kunden zwei Karten für das Studio ergattert, seine Tochter, die eigentlich mit sollte, wurde krank und er fragte mich ob ich Lust hätte … hallooo? Klar!! Bei Two and a half Men war es so, dass immer vier Tage am Stück gedreht wurde, dann eine Woche Pause, dann wieder vier Tage etc. etc. Wir waren am zweiten Tag da.

invicta5.jpg

Ach ja, fast vergessen, das Wichtigste: Charlie trägt Rolex. Also in der Serie, privat bevorzugt er wohl andere Marken, aber in der Serie trägt er wenn dann immer eine Rolex, und zwar eine Yacht Master. Das ist vielfach dokumentiert, zum Beispiel hier http://www.amanandawatch.com/charlie-harper-two-half-men-rolex-yacht-master/ und auch an vielen anderen Stellen im Internet.

c4.jpg

Nun – und jetzt kommt der eigentliche Part der Geschichte – das „immer“ stimmt nicht ganz. Aber ich will nicht vorgreifen. Der Drehtag, an dem wir dort waren, ging also morgens um neun los und begann für uns Zuschauer erstmal mit … Warten. Genau – und zwar gleich mal eine Stunde lang, in der sich praktisch gar nichts tat. Dann kam ein Typ auf die Tribüne zu (Tribüne ist übertrieben, einfach so vier Sitzreihen schräg hoch) und rief in das Durcheinander hinein: „Anybody there with a weidrollexx?“

Hä? Wie? Was will er?? Ein paar guckten sich an, die meisten kapierten sicher gar nicht was der Mann wollte, nicht jeder weiß schließlich was eine „weidrollexx“ ist, ich offen gesagt auch erstmal nicht. Der Typ klärte das Publikum letztlich dann auf: Charlie Sheen hätte gestern „his watch“ (also eben die Yacht Master, die „white rolex“) nicht im Studio gelassen sondern aus Versehen mit nach Hause genommen. Auf einer „Party“ (man konnte die Anführungszeichen direkt hören) wäre sie verloren gegangen und man bräuchte nun schlagartig Ersatz („something like this“) weil eine Szene von gestern noch mal kurz nachgedreht werden müsse.

Und dabei guckte er dann plötzlich mich an und meinte „Hey, you are my man“, grinste etwas dämlich und deutete auf die an meinem Arm befindliche Invicta. Ich grinste sicher genauso dämlich zurück und bevor ich noch etwas entgegnen konnte schleppte er mich mit zu irgendeinem anderen Kerl, der wiederum was von „Just ten minutes“ brabbelte, mir sehr deutlich zu verstehen gab, dass ich ihm doch bitte mal meine Uhr geben solle und … also, um es kurz zu machen: Die Uhr verschwand hinter den Kulissen und wiederum zehn Minuten später wurde diese Szene gedreht:

c2.jpg

Ja klar, sagt ihr jetzt, ist schon gut, kann ja jeder behaupten dass er da eine Invicta am Arm hat. Hat er aber wirklich. Fotos sind ja für die Zuschauer bei solchen Terminen natürlich strengstens verboten. Am Studioeingang muss man alles, was Bilder machen kann, entsprechend abgeben, natürlich auch das Smartphone. Im weiteren Verlauf des Drehtages hatte ich aber Gelegenheit, mit einem derjenigen Leute zu sprechen, die so Drehszenen auch mit fotografieren, also offiziell natürlich für die Produktionsgesellschaft.

Ihn sprach ich also an, als ich meine Uhr wieder hatte (nicht von Charlie natürlich sondern von dem eingangs erwähnten Typ) und fragte ihn mit meinem treuherzigsten Blick, zu dem ich im Stande bin, ob er nicht irgendein Bild hätte, auf dem meine Uhr zu sehen sei. Ich wäre aus Deutschland, weit weg, niemand würde es mitbekommen, es wäre auch nur für mich als Andenken etc. etc. … jedenfalls …

c3.jpg

Wie man gut sehen kann: Keine Yacht Master sondern
eine Invicta 9402 – und zwar meine! Etwas groß war sie
ihm offenbar, aber für die zehn Minuten wohl okay.

--------------------------------

Nun, das Ende der Geschichte ist dann schnell erzählt. Der Drehtag ging offenbar ohne sonstige Zwischenfälle bis irgendwann Abends, wobei wir aber schon am frühen Nachmittag aus dem Studio mussten, da die Zuschauerkarten auf zwei Schichten verteilt sind. Zurück in Deutschland maß ich dem Erlebten auch gar nicht so eine riesige Bedeutung zu, war halt eine nette Begebenheit, nicht mehr.

Neulich jedoch fiel mir aber das Ganze wieder ein – und da die Invicta eine Uhr ist, die ich auch heute noch gerne immer wieder mal wieder trage, kommen jetzt auch ein paar mehr Bilder, und zwar aktuelle:

invicta14.jpg

invicta6.jpg

invicta2.jpg

Die Größe ist mit 40mm Gehäusedurchmesser (43 mit Krone) sehr angenehm zu tragen. Als Antrieb dient ein Quarzwerk, das Armband mit seiner Anstoßbreite von 20mm ist jetzt nichts Besonderes aber durchaus okay und in der Größe gut zu verstellen. Die Wasserdichtigkeit beträgt 200m, so tief war sie zwar noch nie unterwegs aber zum Schwimmen durchaus schon öfter dabei.

invicta8.jpg

invicta7.jpg

invicta4.jpg

Wie man gleich unten gut sehen kann vergrößert auch die Lupe sehr ordentlich. Insgesamt halt eine völlig unkomplizierte Alltagsuhr. Der GMT-Zeiger ist in der ersten Kronenstellung separat zu verstellen. Damals bei meinem Aufenthalt in L.A. meinte ich eben, dass es wichtig wäre immer zu wissen, wie spät es in Deutschland ist. Deshalb hatte ich mir sie ja auch überhaupt gekauft.

invicta10.jpg

invicta12.jpg

invicta9.jpg

Heute achte ich da gar nicht mehr drauf und ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht, welche Zone gerade eingestellt ist. Ein paar kleine Macken hat sie natürlich auch schon, aber insgesamt ist sie noch in einem sehr guten Zustand und Charlie hat auch nichts Schlimmes mit ihr angestellt ;-)

invicta16.jpg

Tja, das war’s auch schon. Zum Abschluss natürlich auch noch eine kurze Szene aus „Two and a half Men“, in der ebenfalls eine Uhr eine wesentliche Rolle spielt … und ja, es ist ebenfalls eine Rolex. Sagt man jedenfalls. Ob’s stimmt weiß ich natürlich nicht, wer mal live beim Fernsehen dabei war weiß, da ist irgendwie alles möglich.

Ist letztlich aber ja auch egal … Hauptsache sie ist wasserdicht ;-)

 
Zuletzt bearbeitet:

average_guy

Dabei seit
24.06.2015
Beiträge
229
Coole Geschichte. So etwas passiert einen jedenfalls sicher nicht so häufig. Das Modell hatte ich auch einmal (in schwarz). Schöne Uhr.
 

f1Nal

Dabei seit
15.05.2014
Beiträge
2.769
Verdammt ist das ne geile story!! Ich wollte auch schon immer mal eine serie live gucken und dann auch noch sowas? Ich würde vor stolz platzen! Herzlichen glückwunsch...ach ja...auch zur uhr ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.929
Ort
Molwanien
Sehr kurzweilig und interessant...vielen Dank! DAS nenne ich dann wirklich mal eine VIP-Rolex...ähm...Invicta!
:klatsch:
 

postoyannaya

Dabei seit
18.10.2010
Beiträge
586
Ort
Stockstadt
Mit dieser Story schießt du echt den Vogel ab! Das ist ja schon fast unreal, aber ich glaube dir. Wirklich geniale Geschichte die aus einer eigentlich unspektakulären Uhr etwas ganz besonderes macht. Die würde ich niemals hergeben sondern meinen Enkeln noch davon erzählen
Glückwunsch!
 

renke00

Dabei seit
10.04.2008
Beiträge
1.207
Spannende Geschichte, was das Leben manchmal doch so für Überraschungen mit sich bringt. :super:
 

Carper

Dabei seit
09.04.2014
Beiträge
702
"Mein Name ist Katitten... Vod Katitten"

Ich liebe diese Serie. :-P

Die Uhr ist nicht so meins. Aber dein Erlebnis im Studio - coole Sache. :super:
 

George

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
1.075
Ich konnts ja fast nicht glauben. Geilste Geschichte überhaupt.
Schöne Uhr! Behalte die Uhr für immer, ist ja eine einmalige Geschichte.
Und falls du sie doch mal abgeben willst, ich hätte nichts gegen Charlie DNA auf meinem Handgelenk einzuwenden. :D
 

AlexOH

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
1.792
Ort
Großenbrode
Coole Geschichte. Und die Serie ist der Hammer (allerdings nur die Folgen mit Charlie). In welcher Folge ist deine Uhr zu sehen? Ist ja eher eine falsche Ex2 als eine Yachtmaster aber witzig, dass sie überhaupt die Verbindung zu Rolex gesehen haben. Weidrollexx :lol:
LG Alex
 

muenchenmann

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
840
Ort
München
Coole Geschichte.
Was für eine Story...Gratuliere und danke dafür!
Sehr coole Geschichte!

Vielen Dank euch dreien!

Verdammt ist das ne geile story!! (...) Herzlichen glückwunsch...ach ja...auch zur uhr ;)

Auch dir herzlichen Dank ... und ja, es geht ja auch hauptsächlich um die Uhr ;-)

DAS nenne ich dann wirklich mal eine VIP-Rolex...ähm...Invicta! :klatsch:

... also ich jedenfalls bin definitiv kein VIP ;-)


Mit dieser Story schießt du echt den Vogel ab! Das ist ja schon fast unreal, aber ich glaube dir. Wirklich geniale Geschichte die aus einer eigentlich unspektakulären Uhr etwas ganz besonderes macht. (...) Glückwunsch!

Wie gesagt, im Fernsehen scheint alles möglich. Danke auch dir und freut mich, dass dir die Geschichte gefällt!

Spannende Geschichte, was das Leben manchmal doch so für Überraschungen mit sich bringt. :super:

So ist es - danke!

"Mein Name ist Katitten... Vod Katitten"

Ich liebe diese Serie. :-P

Die Uhr ist nicht so meins. Aber dein Erlebnis im Studio - coole Sache. :super:

Jaaaaa, der blaue Hut. Und Steven Tyler war auch dabei. Eine der wirklich legendären Folgen ...

Ich konnts ja fast nicht glauben. Geilste Geschichte überhaupt.
Schöne Uhr! (...)
Und falls du sie doch mal abgeben willst, ich hätte nichts gegen Charlie DNA auf meinem Handgelenk einzuwenden. :D

Freut mich, dass dir die Geschichte und die Uhr gefällt. Aber nein, sie wird nicht im MP landen ...

Coole Geschichte. Und die Serie ist der Hammer (allerdings nur die Folgen mit Charlie). In welcher Folge ist deine Uhr zu sehen?

Auch dir vielen Dank und ja, mit Kutcher war das dann nix mehr. Die genaue Folge muss ich tatsächlich nochmal recherchieren, ich hab so viele gesehen ... wird nachgetragen.

Das wäre eigentlich ein super Werbegag für Invicta :D

Lieber nicht bitte. Ich schreibe hier ohne kommerzielle Absicht und das soll auch so bleiben ;-)
 

Nordhein

Dabei seit
06.03.2013
Beiträge
1.919
Ort
Im Norden
Coole Geschichte in Verbindung mit einer meiner Lieblingsserien. Ich hoffe, Du siehst mir nach, dass bei mir dennoch Restzweifel bleiben. Die Story ist einfach zu abgefahren. Und so ganz plötzlich fällt Dir Charly und Invicta wieder ein, obwohl Du seit 2013 im Uhrforum bist? Hmm. Sollte ich Dir Unrecht tun, dann tut es mir leid, aber echt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhroholik

Dabei seit
01.05.2015
Beiträge
3.626
Verdammt, leider eine der coolsten Vorstellungen ever.
Eigentlich kann der Vorstellungsbereich hier zu ... besser wird’s nicht.

Die Uhr wirst Du wohl ewig in Ehren halten.

Danke Dir für die Unterhaltung am späten Abend.
 

RHCP

Dabei seit
16.01.2011
Beiträge
237
Ort
Bayern
Geschichten die das Leben schreibt, sind immernoch die besten :)

Grüße aus Ingolstadt nach München ;)
David
 

Davin

Dabei seit
22.04.2017
Beiträge
143
Ort
NRW
Sehr schöne Story. Ich bin ein riesiger two and a half men-Fan und habe schon gefühlt jede Folge mindestens 10x gesehen :D
Gib die Uhr niemals her und trage diese in Ehre. Eine derartige Geschichte zu einer Uhr bekommt man selten. :super:

Vielen Dank, dass du uns daran Teil haben lässt.

Gruß Davin
 

Ghost-Rider

Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
558
Wow was eine krasse Geschichte.
Wenn ich an deiner Stelle währe, hätte ich meine Uhr im Leben nicht hergegeben.
Liegt aber auch nur daran das ich meine Uhren niemanden anderen außer mir tragen lasse.
Aber echt der Hammer, nur schade das du nicht noch ein paar Worte mit Charlie schwätzen konntest.
Die alten Folgen mit Charlie waren immer noch die besten.:D
 
Thema:

„Two and a half Men“ und der falsche Rolex-Auftritt: Die Invicta 9402

„Two and a half Men“ und der falsche Rolex-Auftritt: Die Invicta 9402 - Ähnliche Themen

Rolex Jahrgangsuhren im Doppelpack - Explorer II 16570 WD und Yacht-Master 16622: Die Idee der Jahrgangsuhr aus den Geburtsjahren der Kinder ist nicht neu, wird heiß im Forum diskutiert, ob es nicht „albern“, gar „ unsinnig“...
Kaufberatung - "Clean White" minimalistisches weißes Zifferblatt: Liebe Freunde, ich wende mich an euch und erbitte Inspiration, Erfahrung und Modellkenntnisse. Ich habe mich in weiße Zifferblätter verbliebt...
Double Impact: Rolex Yachtmaster 40 und Omega Seamaster 300m: Hallo Uhrenverrückte, zwei neue Uhren auf einmal, wenn man die meiner Frau einbezieht sogar drei. Ein Teil meines Verstandes ist sich des...
Glycine Combat Sub oder wie ich beinahe endgültig an der Suche nach einem Ersatzteil verzweifelte oder der Endlink-Horror: Es gibt eigentlich nur ein Modell der Glycine Combat Sub, das ich richtig gut finde. So richtig. So mit „die muss ich aber mal haben und so“. Das...
Ein SEHR ambitionierter Invicta 8926OB Mod: Liebe Freunde, ich liebäugelte schon seit Ewigkeiten mit der Invicta 8926OB - der wohl kontroversesten und konfliktschürendsten Uhr seit die...
Oben