Tudor Heritage Chrono

Diskutiere Tudor Heritage Chrono im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Mitleidenden, die Uhr ist nicht mehr ganz frisch, aber seit 1,5 Jahren täglich an meinem Arm - und ich muss sagen, es war Liebe auf...

StMQ

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2010
Beiträge
78
Ort
Berlin
Hallo liebe Mitleidenden,

die Uhr ist nicht mehr ganz frisch, aber seit 1,5 Jahren täglich an meinem Arm - und ich muss sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Für mich verbindet diese Uhr das Feeling der 70er perfekt mit der Moderne der heutigen Tage. Als ich die Uhr das erste Mal sah, wusste ich: Die muss es sein! Also brauchte ich nur noch einen guten Anlass um sie mir kaufen zu "dürfen". Zum Glück konnte ich aus dem "Kaufen" ein "Schenken" machen, da ich gerade Geburtstag hatte. Weil meine Frau das aber nicht ganz so lustig fand und es mir (nach wie vor) an großzügen Freunden mangelte, habe ich sie mir eben kurzerhand selbst zum Geburtstag geschenkt :-)

Zur Uhr selbst kann ich folgendes sagen: Die Uhr geht sehr genau (ca. 4 Sek am Tag vor). Der Tragekomfort ist großartig (auch an dem mitgelieferten Textilband). Die (sichtbare) Verarbeitungsqualität ist über jeden Zweifel erhaben und ich freue mich nach wie vor jeden Tag, dass ich eine so schöne Uhr am Arm habe.

Der kleine Wehrmutstropfen (der leider so klein gar nicht ist) ist das Innenleben der Uhr. Hier tickt ein ETA 2892 mit einem aufgesetzten Dubois Dépraz Chronographenmodul. Das klingt erstmal spannend - ist es sicher auch, hat aber in meiner Uhr leider einige Nachteile zu bieten: Einerseits springt der Minutenzeiger beim Starten des Chronos immer ein Stück nach vorn, andererseits laufen die Zeiger (der normalen Uhzeit) offenbar nicht ganz synchron (Wenn der Sekundenzeiger bei 60 angekommen ist, steht der Minutenzeiger nicht auf der vollen Minute). Ich habe beides mal bei Wempe bemängelt, habe aber nur die Antwort bekommen, dass die "Probleme" innerhalb der Toleranz lägen und das man bei Uhren in der Preisklasse damit rechnen müsse. Mir ist aber aus diesem und anderen Foren bekannt, dass meine Uhr bei Weitem nicht die einzige ist, bei der das auftritt. Ich bin nach wie vor zwiegespalten, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite habe ich die Chronofunktion zum letzten Mal beim Kauf der Uhr benutzt, auf der anderen Seite kaufe ich mir so eine Uhr ja unter anderem deshalb, weil mich die Technik innen drin fasziniert...

Auch wenn der "Meckerabschnitt" ganz schön lang geworden ist, am Ende ist es trotzdem eine wahnsinnig tolle Uhr und ich würde sie jederzeit wieder kaufen!

Jetzt erlöse ich euch aber endlich und rücke ein paar Fotos raus:

_MG_5912.jpeg

_MG_5909.jpeg

_MG_5906.jpeg

_MG_5907.jpeg

_MG_5929.jpeg

_MG_5937.jpeg

_MG_5957.jpeg
 

Narzist

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
1.237
Ort
Stuttgart
Man man, den habe ich auch mal im Auge gehabt (also als Traumuhr, da außerhalb meines gewollten Uhren-Budgets).
Und eigentlich stehe ich nicht so auf Vintage-/Retrolook. Aber dieser Chrono ist ja mal sooo gelungen und einzigartig designed. Glückwunsch und viel Spaß mit dem Ticker.
Und das mit dem Werk war interessant zu lesen - mir neu.

Grüße
 

ErimSee

Dabei seit
02.09.2012
Beiträge
620
Ort
Berlin
Sehr schöne Uhr, um die ich auch schon oft herumgeschlichen bin. Gerade das von dir angesprochene 70er Jahre Design in einer neuen Uhr finde ich großartig.
Nachdenklich macht mich aber deine Beschreibung der Probleme. Das ist ja nunmal keine China-Einweg-Uhr. Ab welcher Preisklasse sollen denn dann geringere Toleranzen möglich sein? Meine olle Sinn 103 zeigt sowas nicht.
Tatsächlich sehe ich solche Abweichung mangels Sehstärke nicht wenn die Uhr am Arm ist. Die praktische Auswirkung ist also gering. Und wie oft benutzt man schon die Stoppuhr im Alltag. Aber wie du mag ich natürlich die feine Technik im Inneren der Uhr.
Also weiterhin viel Freude mit der schönen Tudor.
 

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.641
Ort
Bayern
(Wenn der Sekundenzeiger bei 60 angekommen ist, steht der Minutenzeiger nicht auf der vollen Minute)

Hallo, erstmal Glückwunsch zur schönen Tudor!

Zu obigen Zitat: Ich mag da jetzt irgendwas falsch verstanden haben, aber dieses Problem ist doch eigentlich Einstellungssache über die Krone? Bei meiner ist es so, daß der Minutenzeiger nach dem wiedereindrücken der Krone ca. 10-20 Sekunden braucht, bis er losläuft. Dies ist ein Problem des Moduls und konstruktionsbedingt nicht zu ändern. Probier einfach beim stellen, den Minutenzeiger ein wenig über den Minutenindex hinaus zu platzieren und dann die Krone zu drücken. Das sollte helfen.

Grüße
Hermann
 

StMQ

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2010
Beiträge
78
Ort
Berlin
Danke für die Glückwünsche!

@Herman: Danke für den Tip. Habe ich aber auch schon probiert. Wenn ich die Uhr stelle, geht sie ja auch synchron. Die Zeiger scheinen im Laufe der Zeit (1 Tag) auseinander zu laufen. An der Ganggenauigkeit ändert das aber nichts...

@Volker: Der freundliche Spaßvogel bei Wempe meinte damals, wenn ich mir den Chrono des Mutterkonzerns kaufe (also eine Daytona), passiert mir so etwas nicht...

Aber wie erwähnt, so schlimm finde ich das alles auch nicht :-)
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.047
Ort
Bayern
Meine Glückwunsch zu dieser wirklich starken Tudor. Besonders die Flanken und die Lünette gefallen mir. In meinen Augen hast Du Dich auch für die schönere der beiden Farbkombis entschieden. Die genannten Probleme mit dem Chrono wären für mich Grund, die Uhr an Tudor einzusenden zumal Du ja vermutlich noch Garantie hast. Das das besser synchronisiert bzw. eingestellt werden kann, steht für mich außer Frage. Aber wenn es Dich nicht stört ist es natürlich auch okay. An der tollen, markanten Optik der Uhr ändert das nichts. Weiter viel Spaß mit ihr!

Gruß
Helmut
 

Fireship

Dabei seit
21.11.2011
Beiträge
3.012
Ort
hinter'm Deich
Meinen Glückwunsch zum Heritage Chrono. Diese Uhr verzaubert mich schon, seit sie damals aufgetaucht ist; sie hat für mich etwas ganz eigenständiges und auch eigenwilliges. Ich selbst stand auch schon kurz vor dem Kauf, allerdings hätte ich das graue ZB bevorzugt. Das ist Geschmackssache, toll sind sie beide. Nur kurz vor knapp habe ich dann umgeschwenkt auf eine andere Tudor mit 2824-2 (ich hätte die halt nicht sehen dürfen).

Ich wünsche dir viel Freude damit. Und wenn Wempe so uneinsichtig reagiert, würde ich mich mit den Problemchen mal direkt an Tudor werden. Oder nimm erst mal einen anderen Wempe, hier in HH-City gibt es zwei und ich habe die Erfahrung gemacht, dass du dort völlig unterschiedlich "bedient" wirst. "Kaufen Sie den Chrono des Mutterkonzerns..."
ist schon eine ziemlich dreiste Aussage....
 

R.K.

Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
295
Hallo StMQ,

eine sehr schöne Tudor zeigst du uns da, die war für ein paar Wochen auch schon mal bei mir zu Besuch, leider bin ich nicht ganz warm mit ihr geworden, sie hat dann aber im Forum einen glücklichen Käufer gefunden. :)

Das geschilderte Problem mit der Zeigerfehlstellung konnte ich bei meiner Heritage damals nicht feststellen, wenn du noch Garantie hast würde ich das auf jeden Fall mal überprüfen lassen. Das sind so Kleinigkeiten, über die man einerseits hinwegsehen kann, andererseits würde es mich immer wieder aufs Neue stören, alleine deshalb würde ich es, sofern möglich, beheben lassen.
 

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.540
Zweifellos eine schöne Neuauflage eines gesuchten 70er Jahre Modells.
Auch ich hatte überlegt sie mir zuzulegen. Jedoch aus den Erfahrungen die ich mit meinem Omega Dynamic Chrono gemacht habe, habe ich Abstand genommen.
Die geschilderten Tücken des Werkes liegen in der Tat an der Kombi Eta 2892 + Modul, da wäre mir ein 7750er Werk lieber gewesen, das ist der Wehmutstropfen bei dieser schönen Uhr.
Aber wenn Du den Chrono eh nicht betätigst ist das ja weniger störend für Dich;-)
 

freak31

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
675
Also ich finde die Uhr wirklich sehr schhön.. schaue mir diese auch immer wieder im Schaufenster an.

Viel Spaß damit.
 

Micha-IN

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.483
Ort
Kösching
Servus,

wirklich tolle Uhr, Glückwunsch!

in meiner Invicta (jaja, ich weiss...) 0785 tickt dasselbe Werk. ich habe auch die Erfahrugn gemacht, dass ich den Minutenzeiger im Uhrzeigersinn
fast eine halbe Minute vorstellen muss, damit zur vollen Minute der Zeiger genau auf dem Index steht.
Komischerweise kann man mit Stellen gegen den Uhrzeigersinn nicht das Spiel aus dem Räderwerk nehmen...

Dafür ist das ETA2892 auch in 5 Lagen reguliert und meine 0785 läuft am Arm mit +0 bis +1 s/d !

Ich finde das Werk hat schon was und ich würde die Uhr einschicken, wenn über den Tag der Minutenzeiger
wandert.

Viele Grüße,
Micha
 

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.867
Ort
Wuppertal
Hallo,
als optisch ist die Tudor weltklasse, einer der schönsten Chronographen der Neuzeit :super:. Das Gehäuse, die Lünette, das Zifferblatt, das Zeigerspiel sowie das montierte Metallband stellen einen richtigen Augenschmaus dar :klatsch::klatsch:. Die technsichen Mängel sind aber hart an der Grenze des zumutbaren, dies würde ich an einer solch jungen Uhr sehr wahrscheinlich nicht tolerieren. Wenn es Dich nicht weiter stört, der Chrono kommt ja wohl sehr selten zum Einsatz, so ist doch alles in Ordnung.
Ich danke fürs Zeigen und wünsche weiterhin viel Freude grandiosen Hingucker.
 

Micha-IN

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.483
Ort
Kösching
also bei mir springt der Minutenzeiger nach dem Stellen vielleicht etwas, aber wenn dann minimalst, danach nicht mehr...
 

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.684
Ort
S-H
Tolle Uhr
Glückwunsch :klatsch:
Gaaanz viel Spaß mit ihr
Die gefällt mir auch sehr gut.
( bin ja auch tudorsympathisant :))
 

Kiwi

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
394
Ort
31xxx
Eine wunderschöne sportliche Uhr mit der richtigen Portion "Old school"! :super:

Gruß, Kiwi.
 

StMQ

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2010
Beiträge
78
Ort
Berlin
Danke für die vielen Glückwünsche! Wie gesagt, der "Wehrmutstropfen" kann mir die Freude an der Uhr in keiner Weise nehmen!
 

McNeal

Dabei seit
03.12.2012
Beiträge
746
Gratulation zum Heritage Chrono und zur gelungenen Vorstellung.:klatsch: Optisch und von der Verarbeitung sehr gelungen. Das Original aus den 70er wird ja mittlerweile zu ambitionierten Preisen gehandelt. Der Chrono hat mich auch sofort angesprochen als er rauskam. Als ich ihn am Arm hatte gefiel er mir immer noch, war nur leider etwas zu groß. Da hat dann mal der Verstand das Gefühl besiegt und ich hab sie liegen lassen. Habs im nachhinein nicht bereut. Wünsche dir viel Freude mit der Schönheit.

Herzliche Grüße

Thomas
 
Thema:

Tudor Heritage Chrono

Tudor Heritage Chrono - Ähnliche Themen

Eigentlich bin ich gar keine Frau... Oder doch? Tudor Prince Date Classic Ref. 79440P: Hallo ins Forum! „Du bist aber schon sicher, dass du eine Frau bist?“, fragte mich ein Kollege vor einigen Jahren, nachdem ich in einer...
Tudor Black Bay 58 oder über Zufall zu Traumuhr: Hallo liebe Uhrenfreunde, ....und dann kommt es doch anders als man denkt! Ich beginne mit diesem Satz meine Uhrenvorstellung, weil ich es...
Breitling Superocean Heritage 42mm: Liebe Uhrenfreunde, gerne möchte ich mit euch meine neueste Errungenschaft und den Weg zu meiner Traumuhr teilen. Vor ca. sieben Jahren bin ich...
Der lange Weg in den Bunker - Swiss Watch Company Bunker grey/blue: Seit ein paar Monaten schon verbringe ich in diesem Forum mehr Zeit als mir vielleicht gut tut. Ein paar Wochen hat es auch gedauert, bis ich im...
Seiko SPB143J1: Guten Tag liebe Gemeinde! Heute möchte ich euch freudig meinen Neuzugang vorstellen. Mit dieser Uhr habe ich mir einen Traum erfüllt, mehr Geld...
Oben