Tudor Black bay Pepsi GMT

Diskutiere Tudor Black bay Pepsi GMT im Uhren News Forum im Bereich Uhren News; Nö, ich habe die GMT jetzt ein gutes halbes Jahr, und bislang läuft alles perfekt. Wieso sollte ich da jeden Morgen bang auf die Uhr gucken?
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
7.978
Also da wäre ich vorsichtig .... wenn ich den Fehler nicht hätte, würde ich die Uhr trotzdem einschicken .... bedenklich .... man weiß ja nie .... :face::wand:;-)
 
Mondjäger

Mondjäger

Dabei seit
21.11.2015
Beiträge
372
Sehr schade, weil sie mir gut gefällt und generell ist sie bestimmt auch sehr gut verarbeitet. Trotzdem habe ich null vertrauen mehr in dieser Uhr...
 
F

f1Nal

Dabei seit
15.05.2014
Beiträge
2.149
Nach der Anhäufung von Problemen hier, gepaart mit Wartezeit und dem Preis habe ich echt jede Lust auf diese Uhr verloren.
Genau wie @nightflight01 bin ich absoluter Tudor Fan, liebe meine NF die ich 1. sehr schnell (1,5 Wochen) und 2. bei Frank Schuster günstiger als LP bekommen habe, ich kann aber echt nicht verstehen, was Tudor da gerade so macht :(
 
Finlay 1

Finlay 1

Dabei seit
25.02.2012
Beiträge
4.653
Ort
Berlin, da wo's schön ( laut ) ist
Leute, ihr macht euch hier alle verrückt ! Es gab wohl vereinzelt Fälle, da gab es Probleme mit der Datumsschaltung. Okay. Im Gegensatz dazu dürften die übrigen, ausgelieferten GMT - meine eingeschlossen - keine Probleme bereiten. Deswegen hier den Stab über diese tolle Uhr zu brechen, das muss wirklich nicht sein.
Und was die Verfügbarkeit angeht: Offensichtlich ist das Modell sehr begehrt und Tudor hat die Konzis nicht flächendeckend gleich beliefert, nur so kann ich mir das erklären, dass man sie nicht überall gleich bekommt.
Und das jetzt noch der Preis kritisiert wird...ich bitte euch...Mal ganz ehrlich: 3,6 k für eine GMT mit Manufakturwerk aus dem Hause Tudor/Rolex geht doch nun voll in Ordnung...Ich wage auch zu bezweifeln, dass der Listenpreis so bleiben wird..Im Zweifel wird er in den nächsten 1-2 Jahren ( so wie die grosse Mama es vormacht ) nach oben gehen..
Musste ich jetzt Mal loswerden....Das war mein Wort zum Mittwoch...
Heute ist doch der 2......????? Oder...?:shock:
 
Zuletzt bearbeitet:
Waterproof66

Waterproof66

Dabei seit
20.10.2017
Beiträge
297
Zum anhäufen der Probleme hätte ich mal einige Fragen.
Bei einigen springt das Datum. Ganz klar, darf nicht passieren! Bei wieviel Prozent der Uhren ist das so?
Nach welcher Zeit beginnt das Datum zu springen? Direkt nach Kauf, nach einer Woche oder Monaten?

Welche Probleme häufen sich denn noch an?
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.820
Ort
Bayern
Bei wieviel Prozent der Uhren ist das so?
Das weiß nur Tudor und die werden Dir das kaum sagen. Nach herrschender Forenpanik sind es aber mindestens 109%.

Nach welcher Zeit beginnt das Datum zu springen? Direkt nach Kauf, nach einer Woche oder Monaten?
Das Phänomen zeigt sich ziemlich schnell. Oder gar nicht. Dass sich ein überölter Mechanismus dieser Tatsache erst nach hunderten fehlerfreier Schaltvorgänge erinnert, ist jedenfalls nach den Gesetzen der Logik eher nicht zu erwarten. Es liegt auch kein konstruktiver Mangel vor. Als auffällig viele Omega 2500er früher Baulose im Tragebetrieb einfach stehenblieben, wurde hier im Forum auch nach Kräften gepanikt. Immerhin sind wir hier in einem Forum, in dem schon Fäden eröffnet wurden mit der Überschrift "Was ist an der Uhr xyz schlecht?" nachdem das Modell fünfmal im Marktplatz auftauchte. Panik und Hysterie gehören hier zur Religionsausübung mit dazu.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.820
Ort
Bayern
Gar keine. Jedenfalls wäre mir keine auffällige Häufung weiterer Probleme bei diesem Modell bekannt. Nicht 100% ausgerichtete Inlays oder Zeigersatzungenauigkeiten finden sich auch bei den anderen Mitbewerbern immer wieder mal.

Gruß
Helmut
 
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
3.136
Ort
Westerwald
Natürlich haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber sowas passiert eben, vor allem in der ersten Zeit in der ein Kaliber neu eingeführt wurde. Unabbhängig davon ob nun mit oder ohne Komplikationen.
Das ist Omega schon passiert, das ist Rolex schon passiert und Tudor eben nun auch.
Ich bin mir sicher, dass es auch schon anderen, noch deutlich teureren Herstellern passiert ist, Fakten dazu aber aufgrund der Preislage und generellen geringeren Stückzahl dieser Uhren und deren Besitzer, die zumeist dann nicht auch noch hier im Forum angemeldet sind, aber einfach nur nie das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben.
Die Frage ist nicht, ob sowas vorkommen darf oder nicht, denn das tut es regelmäßig, ob nun bei Uhrwerken oder anderen Dingen, sondern wie der Hersteller damit umgeht und ob es gelöst wird.

Problematisch wird so etwas nur, wenn es um lebenswichtige Funktionen geht bzw. durch die Fehlfunktion in direktem Zusammenhang Leben bedroht sind und auch dafür fallen mir sehr viele Beispiele ein (fehlerhafte Airbags und Lenkungen bei einem bekannten japanischen Autohersteller z.B.)
Man kann eben nicht immer alles im Vorfeld so testen, wie es am Ende tausende oder gar Millionen von Kunden in der Realität testen würde.

Nun ist der Fehler hier eventuell ja relativ simpel zu behebe, taucht nicht in jedem Werk auf und vielleicht musste man sich am Ende zwischen einer heftigen Verzögerung bei der gesamten Auslieferung zwecks Überprüfung aller Uhren und einer Garantierücklaufquote von xx% entscheiden, dass weiß keiner.

Permanentes draufhauen bringt aber auch keinen weiter und ich sehe hier einige Leute, die nicht mal eine haben und dennoch irgendwie mit jedem Post über einen Zeitraum von nun mehreren Wochen irgendwie nur immer wieder Öl is Feuer gießen...
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.820
Ort
Bayern
Entrüstung auszudrücken selbst als an der Uhr oder Marke Nichtinteressierter ist einigen halt wichtig. Dazu blitzt bei manchen spürbare Schadenfreude durch. Wäre mein Exemplar betroffen gewesen, hätte ich es einschicken lassen und gut ist es. Ärgerlich aber viel wichtiger ist mir, dass es kein konstruktiver Schwachpunkt ist. Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass ich unmittelbar nach dem Kauf eine vierstellig bepreiste Uhr nachbessern lassen hätte müssen. Und es wäre sicher auch nicht das letzte Mal gewesen.

Gruß
Helmut
 
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
7.978
Welche Probleme häufen sich denn noch an?

1. Das Datum geht nicht richtig.
2. Die Uhr ist nicht/schlecht lieferbar.
3. Die Lieferzeitaussagen der Konzis sind nicht zuverlässig.
4. Es gibt sie (noch) nicht unter Listenpreis.
5. Trotzdem wollen viele sie haben.

Also eine Anhäufung ganz übler Probleme.;-) (Das ist ein Zwinker-Smiley, dieser Beitrag ist nicht ernst gemeint!)
 
Sedona B

Sedona B

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
3.228
Ort
Berlin
Fehler passieren. Wenn der Focus großflächig auf dieses Modell liegt (über 1400 Beiträge dazu:super:) kocht das schnell hoch.
Aber daraus eine Generalie zu generieren, das hat die Uhr nicht verdient.

Ich habe übrigens noch keine, weil ich noch keine mal live gesehen habe...:D
 
Roccabella

Roccabella

Dabei seit
11.12.2013
Beiträge
14
Ort
Fulda; Cap d'Ail
Komme gerade von Bucherer in FFM und der Servicemeister sagte gleich mal „Wow!“ als ich die GMT zückte. Von dem Datumsproblem hatte er bislang noch nichts gehört und will sie jetzt einschicken. Dauert wohl so 6 bis 8 Wochen. Meine Rolex GMT war übrigens nach 5 1/2 Jahren auch bei Rolex, weil die Schmierung selbsttätig nachließ und der Rotor schon schliff. War auch ein Produktionsfehler von Rolex, für den ich aber zahlen musste. Passiert halt, wenn auch selten, wobei mich die „Schmierprobleme“ in beiden Fällen nun schon ein wenig wundern...
 
M

Mitch77

Dabei seit
01.11.2018
Beiträge
60
Meine GMT Tudor schaltet das Datum mal um 0.05 Uhr, mal um 0.10 Uhr oder mal um 0.15 Uhr oder sogar noch später um, allerdings jeweils nur um einen Tag. Daher ist das in Ordnung. Aber ist die verschiedene zeitliche Umstellung des Datums noch bei jemanden und kann so akzeptiert werden oder fällt es vielleicht auch unter einen Fehler und ich sollte die Uhr einschicken?
 
Thema:

Tudor Black bay Pepsi GMT

Tudor Black bay Pepsi GMT - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Tudor Black Bay Chrono 79350 Stahl Fullset aus 02/2018

    [Verkauf] Tudor Black Bay Chrono 79350 Stahl Fullset aus 02/2018: Hallo Forianer Als erstes..... Ich bin Privat und verkaufe auch in diesem Sinne aus meinem persönlichen Privatbesitz.Ich bin kein Händler oder...
  • [Verkauf] Tudor Heritage Black Bay Chronograph, 79350, 03/2018, LC 100

    [Verkauf] Tudor Heritage Black Bay Chronograph, 79350, 03/2018, LC 100: Liebe Kollegen, aufgrund von ein paar Neuzugängen Anfang des Jahres muss Platz im Uhrenkoffer geschaffen werden. Aus diesem Grunde biete ich Euch...
  • [Suche] Tudor Black Bay 36

    [Suche] Tudor Black Bay 36: Suche eine Tudor Black Bay 36 im Full Set. Die Uhr sollte in eine guten Zustand sein, keine großen Beschädigungen aufweisen und alle Bandglieder...
  • [Verkauf] TUDOR Black Bay 58 - Komplettpaket

    [Verkauf] TUDOR Black Bay 58 - Komplettpaket: Verkaufe eine Tudor Black Bay 58 Ref. 79030N aus 2018.10. Die Uhr wurde bisher kaum getragen und hat daher auch minimale Tragespuren! Baselneuheit...
  • Noch eine Tudor Black Bay oder lieber eine Rolex Submariner?

    Noch eine Tudor Black Bay oder lieber eine Rolex Submariner?: Hallo zusammen, ich bin neu hier, und das ist meine erste Uhr, die ich seit ca. einen Monat habe. Eine wunderschöne Black Bay 41 von Tudor...
  • Ähnliche Themen


    Oben