Tudor Black Bay in Bronze und Edelstahl

Diskutiere Tudor Black Bay in Bronze und Edelstahl im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; 1. Ref. 79250BM - Tudor Heritage Black Bay Bronze Letzte Woche ist mir zufälligerweise :D dieses gute Stück vor die Linse gehüpft (Ref. 79250BM)...

Roger Ruegger

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
1.027
Ort
CH
1. Ref. 79250BM - Tudor Heritage Black Bay Bronze

Letzte Woche ist mir zufälligerweise :D dieses gute Stück vor die Linse gehüpft (Ref. 79250BM) und hat sich dabei - trotz suboptimaler Logistik - als überdurchschnittlich fotogen erwiesen. Oder zumindest als dankbares Objekt, wem die Uhr nicht so gefallen sollte:

Tudor_Black_Bay_Bronze_Frontal.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Lug_Strap.jpg

Interessanterweise kommt die 79250BM als m.W. einzige Uhr der Black Bay-Kollektion mit durchbohrten Hörnern. Anderer Gehäuselieferant? Mehr Vintage? Weniger Kratzer am Bronzegehäuse beim Bandwechsel? Ehrlich gesagt: Keine Ahnung, vermutlich handelt es sich einfach um eine Kombination der drei genannten Faktoren.

Aber nochmals kurz zurück zum Band: Der Bandanstoss beträgt trotz 2 mm mehr Gehäusedurchmesser (im Vergleich zur 41 mm grossen resp. kleineren Stahlversion) ebenfalls 22 mm, somit haben alle* aktuellen Taucheruhren der Marke den selben Bandanstoss (inkl. Pelagos).

*KORREKTUR (8.9.2016, 17:30 Uhr): Ganz Gallien? Nein, ... ;-) Der Bandanstoss/Bandbreite liegt bei der Bronze offenbar bei wechseltechnisch etwas ungünstigen 23 mm - und nicht wie oben beschrieben bei 22 mm. Danke an Murdoc370 für den Hinweis.

Im Lieferumfang müsste m.W. nebst dem hier gezeigten Lederband (das - wie ich vermute - mit einem Kautschuk-Innenstück zum Gehäuse hin etwas versteift/verdickt wurde, dafür etwas abrupt weich wird zur Dornschliesse hin) noch ein grünliches Textilband enthalten sein, dessen Vorlage m.W. bei einem zweckentfremdeten Fallschirm zu finden ist, siehe:

Tudor_Black_Bay_Bronze_Nato_Hands_On_Buckle_Baselworld_2016-1.jpg


Insgesamt ist die Ref. 79250BM übrigens knapp 10% teurer als die Stahlversion mit Stahlband, resp. entsprechend noch etwas mehr, wenn man nur die beiden Gehäuse rechnen würde.

Tudor_Black_Bay_Bronze_Dial_Snowflake.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Crown_Unscrewed.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Caseback.jpg

Blick auf Schraubkrone, den charakteristischen Snowflake-Zeiger und - was mir ursprünglich nicht aufgefallen war - auf den Boden, der zwar konsequenterweise aus Edelstahl ist, aber farblich möglichst nahe ans Bronzegehäuse angepasst wurde.

Im Gehäuse-Innern tickt bekanntlich das In-house-Kaliber MT5601 ohne Datum, dafür mit COSC-Zertifizierung und 70h Gangreserve. - Die Werkfamilie an sich wurde ja schon 2015 mit der North Flag (Gangreserve) und der zweiten der Generation der Pelagos (Datum) eingeführt.

Tudor_Black_Bay_Bronze_Dial_Swiss_Made.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Buckle.jpg

Fraglich ist, ob die Dornschliesse(n) ebenfalls aus Bronze ist/sind, oder wie der Boden aufgrund Hautkontakt aus Stahl gefertigt worden ist/sind. Ehrlich gesagt: Spontan keine Ahnung, da müsste ich nochmals suchen gehen, aber die Farbe lässt zumindest aus der Ferne auf Bronze schliessen. In dem Zusammenhang vielleicht ebenfalls spannend, zu welchem Material man beim Rehaut gegriffen hat und - falls Bronze - wie dieses dann im Innern der Uhr altern wird.

Tudor_Black_Bay_Bronze_Bezel_Pip.jpg

Einseitig rastender Drehring (60 Klicks) aus Bronze, Inlay aus Alu, Leuchtperle bei 12 Uhr. - Inklusive Spiegelung meiner Kamera und etwas, das nach meiner Hand aussieht, in deren Einfassung. :D

Tudor_Black_Bay_Bronze_Crown.jpg

La vie en rose... ;-)

Tudor_Black_Bay_Bronze_Lume.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Lug_Pin_Hole.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Dial_COSC.jpg

Tudor_Black_Bay_Bronze_Dial_Logo.jpg

Mittelalterliches Smiley eines Ritters oder ganz einfach ein Schild :D

Tudor_Black_Bay_Bronze_Dial_Index.jpg

Abgesehen vom Werk und Gehäusematerial sowie dem leicht grösserem Gehäuse (43 mm) ist auch das ZB etwas unterschiedlich zur regulären Black Bay ausgefallen; vor allem die Mischung aus arabischen Zahlen bei 3, 6 und 9 Uhr und den regulären Indexen fällt auf, Explorer lässt grüssen.

Tudor_Black_Bay_Bronze_Front.jpg


Ich find sie mehrheitlich grossartig, mir selber steht die Uhr aber komischerweise nicht - ich vermute, dass ich halt einfach nicht für den Farbton geschaffen bin. :???: Und tendenziell vielleicht auch finanziell zu konservativ für das Experiment Bronze bin, selbst wenn das P-/L-Verhältnis m.M. hervorragend ist. Trifft m.M. auch auf die neue Black Bay Dark mit PVD-Beschichtung zu (Ref. 79230DK).

Damit zum zweiten Teil.

2. Ref. 79230N - Tudor Heritage Black Bay Black

Denn genau für solche Leute gibt's ja bekanntlich noch die reguläre Stahlversion (Ref. 79230N) mit klassischem, 41 mm grossen Gehäuse und Kaliber MT5602, die es - in diesem Fall schon bedeutend weniger zufällig - ebenfalls kürzlich vor meine Kamera geschafft hat (und auch noch etwas bleiben darf :-) ). Die Uhr hat sich im Vergleich zur Bronze-Black Bay weiter oben (und trotz nun idealer Logistik) fototechnisch übrigens als bedeutend schwierigeres Objekt entpuppt. :???: Das wär's dann aber auch schon mit der Kritik an der Uhr gewesen. :D Grundsätzlich ist die Uhr für mich eine der spannendsten Neuerscheinungen des Jahres 2016.

Die Auslieferung hat in den letzten paar Wochen begonnen, wobei ich für mich beobachten konnte, dass zuerst die Bronze, dann die blaue, die PVD und am Schluss die schwarze Black Bay an den Händler geliefert worden ist (in D munkelt man von Oktober); von der neuen roten habe ich interessanterweise noch nichts gesehen, was aber auch daran liegen könnte, dass der Fachhandel noch mit genügend ETA-basierten Modellen bestückt ist und deshalb etwas weniger euphorisch eingekauft hat.

Damit zu den Bildern (15 Sek. Bewegtbild gibt's bei Interesse hier)

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Bracelet_Nato_Front_Mood.jpg

Das zusatzliche Textilband in Nato-Optik (hier unter der Uhr) wird übrigens regulär mit Federsteden montiert, was sich vermutlich langfristig positiv für den Schliff auf dem Gehäuseboden erweisen dürfte, dafür das Konzept des Bandes etwas ad absurdum führt.

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Bracelet.jpg

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Bracelet_COSC.jpg

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Caseback.jpg

Dickerer Gehäuseboden (bislang konnte ich nicht rausfinden, wie viel höher die neue Black Bay-Generation baut, aber ich vermute 1 bis 2 mm) und neue ZB-Aufdrucke im Vergleich zum ETA 2824-basierten Vorgänger. Und natürlich das neue Stahlband mit Nieten, das sich ganz leicht zur Faltschliesse (ohne Verlängerung in dem Fall) hin verjüngt.

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Bracelet_Lume.jpg

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Bracelet_Nato_Clasp.jpg

Tudor_Heritage_Black_Bay_Black_79230N_Bracelet_Front.jpg


Voilà.


Und wer auf Vergleiche steht, hier noch zwei Ansichten aus anderer Quelle aber selbem Absender:

tudor_black_bay_bronze_leather_profile_pelagos.jpg

tudor_black_bay_bronze_leather_lume_pelagos.jpg

Black Bay Bronze versus Pelagos (25500TN, 1st Gen.). Die (zumindest auf dem Papier) mehr auf Leistung getrimmte Pelagos kommt mit zusätlichem Kronenschutz und dem aktuellen Logo auf der Krone, das Inlay ist im Vergleich zur Black Bay nicht aus Aluminium, sondern aus Keramik mit Leuchtmasse.

tudor_heritage_black_bay_black_79230n_bracelet_pelagos_comparison_lume.jpg

Black Bay Stahl versus Pelagos (1st Gen.)

Fürs Trio mit der 79230N, 79250BM und der 25500TN hat's aus geografischen und zeitlichen Gründen leider nicht gereicht. :???:


Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

Narzist

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
1.230
Ort
Stuttgart
Jo, was soll man zu der Vorstellung sagen. Nice! Diese Bilder, der absolute Hammer. Kurzweilige Präsi einer geilen Uhr - man dankt :super:

Und danke mit dem Hinweis auf die Ziffern beim Bronze-Modell. Das ist mir bei der letzten Bronze Bay gar nicht aufgefallen :D
 

Kaweni

Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.231
Vermutlich gibt es bald Kritik, da eine Vorstellung nach den Regeln ja das Eigentum an der jeweiligen Uhr voraussetzt, aber die Fotos sind ganz großes Kino und für den BB-Fan nicht nur toll anzusehen, sondern auch sehr interessant. :super: Dafür vielen Dank!
 

Reyken

Dabei seit
07.05.2014
Beiträge
654
Super Vorstellung, auch der Maße, das freut mich sehr und natürlich umwerfend tolle Bilder!
Vielen Dank dafür :super:
 

Roger Ruegger

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
1.027
Ort
CH
Vermutlich gibt es bald Kritik, da eine Vorstellung nach den Regeln...

Der Leitfaden legt aber ebenfalls nahe, die Vorstellung um Folgendes, in meinem Fall eben Teil 1, zu ergänzen:

SuperModerator schrieb:
Ein paar Worte, warum es gerade diese Uhr geworden ist, wären auch ganz nett.

In diesem Sinne: keine Ahnung.

Eindeutig versagt habe ich dafür bei

Forenleitung schrieb:
Bitte schreibt immer die Marke und die Modell(nummer) in den Titel der Uhrenvorstellung.

Mea culpa.

Kurzweilige Präsi einer geilen Uhr - man dankt
Dank gerne angenommen und erwidert. ;-)

Super Vorstellung, auch der Maße, das freut mich sehr
Merci!
 
Zuletzt bearbeitet:

andifin

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
4.979
vielen Dank für die tollen Bilder ! schade das Du die Dark nicht vor der Linse hattest...;-)
 

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.520
Interessante Vorstellung bzw. Gegenüberstellung von 2 tollen Uhren.:super:

Dazu wirklich grandiose Foto´s die die Verarbeitung der Tudors mal detailreich zeigen, herzlichen Dank dafür.:klatsch:
 

Jean23611

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
7.181
Ort
Weltstadt und Partymetropole Bad Schwartau
Super Vorstellung, tolle Bilder.
Die Bronze Bay durfte ich schon beim Konzi befummeln...wahnsinnig tolle Uhr. Leider nen Tick zu groß für mich ;)
Besonders gespannt bin ich auf das Nietenband der Stahl BB.

Danke auch für den Vergleich mit der Pelagos was die Ausmaße angeht :super: Wie es scheint wurden bei den neuen BBs verschiedene Leuchtmittel verwendet? Oder ist das den Fotos geschuldet?
Die Bronze wirkt strahlender, heller für mich.

Gruß,

Jan
 

pressluftjunky

Dabei seit
13.05.2012
Beiträge
2.473
Ort
Werder / Havel
Tolle Bilder!
Aber sind es wirklich Deine Uhren?
Oder wurden Dir diese nur zum Fotografieren zur Verfügung gestellt?
 

fletch01

Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
7.665
Ort
Handballhauptstadt
Ganz schicke Bilder (probier doch mal eine größere Blende, dann ist bei den Makros alles scharf // mit Selbstauslöser, langsamere Verschlusszeit und Stativ) - nichts für ungut - das soll auch nicht besserwisserisch klingen, ist nur ein guter Tip, den ich selbst mal bekommen habe

Die Beschreibung ist natürlich etwas subjektiv aber echt klasse!

Ich möchte zur Bronze Tudor etwas anmerken. Die Haut wir nicht ganz vor dem Bronze-material geschützt. Die Hörner und die Krone liegen auf. Ein Horn bei meiner hat schon Grünspan. ;-)
 

Lancer

Dabei seit
27.03.2016
Beiträge
1.364
Ort
Hamburg (AEIOU Exil)
Also von mir aus könnt er die auch mit nem 1.0 er aufnehmen :D

G E N I A L E Photos, dankeschön fürs zeigen. Wirklich klasse in Szene gesetzt.
Die Black Bay Bronze ist auf meiner Liste der Uhren, die ich besitzen möchte, wenn ich mal von Uhren die Nase voll habe.
 

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.583
Ort
Mitten in Franken
Toller Bericht mit atemberaubenden Bildern.

Aber, eben ein Bericht und keine Vorstellung einer gerade gekauften Uhr......

Sorry- musste sein!
 

Roger Ruegger

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
1.027
Ort
CH
Wie es scheint wurden bei den neuen BBs verschiedene Leuchtmittel verwendet?

Hmmm. Gute Frage. Ich würde retrospektiv resp. im Zweifelsfalle (es liegen 6 Tage zwischen den Aufnahmen der beiden Heritage Black Bays) sagen, dass die beiden mindestens sehr ähnlich waren und allfällige Unterschiede in der Kamera/Situation zu suchen wären. Ich selber sehe aber an meinem Monitor bei den beiden Aufnahmen oben lediglich einen leichten Unterschied zwischen den runden Indexen, die Zahlen der BB Bronze leuchten im selben Grün wie bei der BB Black. Zudem scheint die Pelagos im Hintergrund gut als Referenz zu funktionieren und auf beiden Bildern sehr ähnlich zu sein. :-)

...wurden Dir diese nur zum Fotografieren zur Verfügung gestellt?

Siehe dazu Posting #5, falls das in Posting #1 im ersten Satz nicht ganz klar wurde.

...schade das Du die Dark nicht vor der Linse hattest...;-)

Hatte ich natürlich bereits, aber nicht im Rahmen des obigen Posts/Setups. Man möge mir das also nachsehen. ;-)

Der Vollständigkeit halber:

Tudor_Black_Bay_Dark_Nato_Hands_On_Baselworld_2016.jpg

Tudor_Black_Bay_Dark_Nato_Hands_On_Bezel_Baselworld_2016.jpg

Tudor_Black_Bay_Dark_Nato_Strap_Hands_On_Baselworld_2016.jpg

Wie oben schon geschrieben: das (bei der Black Bay Dark etwas grauere) "Nato-Band" wird herkömmlich mit Federstegen fixiert und nicht zwischen Gehäuse und Federsteg durch gezogen. Vorteil: Weniger Abrieb, satterer Sitz.

Aber, eben ein Bericht und keine Vorstellung einer gerade gekauften Uhr......

Sorry- musste sein!

Hi diveros, sorry - muss somit ebenfalls sein: Rückfrage meinerseits (ich versuche übrigens noch immer, den Unterschied zwischen dem "Kleinen Leitfaden für Uhrenvorstellungen" und Regeln zu finden):

Muss ich dafür eine Quittung scannen? Ich frage insbesondere, da ich dann ja definitiv gegen den erwähnten Leitfaden verstossen würde:

SuperModerator schrieb:
Preisangaben in Vorstellungen sind hier nicht üblich.

:???:

Ansonsten müsste man halt den Faden löschen oder verschieben. Oder was auch immer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roger Ruegger

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
1.027
Ort
CH
hier noch mal die Regel Nr. 1
Anhang anzeigen 1483259

[...]

Und das denke ich ist bei Dir nicht der Fall

Die weiterhin geäusserte Skepsis empfinde ich ehrlich gesagt als ebenso schade wie auch ernüchternd. :???:

Im Sinne der Diskussionskultur, und nachdem meine bisherigen Antworten in den vorherigen Posts ja hier offenbar noch nicht genügt haben, beantworte ich meine eigene Frage selbst:

Muss ich dafür eine Quittung scannen?

Ich habe dazu in einer PN an Euch beide (diveros und pressluftjunkie) kurz Stellung genommen und hoffe, dass mit der dadurch geschaffenen, noch grösseren Transparenz das Thema wieder in andere Richtungen gelenkt werden kann.

Unbestritten ist indes (und erneut Asche auf mein Haupt): Den mehrfach erwähnten Leitfaden hab ich tatsächlich in dem Rahmen nicht befolgt, als es um die Nicht-Nennung der Ref-Nummer im Betreff geht - scheine aber immerhin kein Einzelfall zu sein. ;-)

Ebenfalls müsste man nun - falls weiterhin Bedarf besteht - durch einen Moderator klären, ob mein gewählter Weg, aufzuzeigen...

SuperModerator schrieb:
...warum es gerade diese Uhr geworden ist, wären auch ganz nett. Manchmal kommen dabei Dinge zu Tage, die die Gemeinschaft hier so noch nicht gehört hat.

...der Black Bay Bronze eventuell zu viel Raum gegeben hat. Resp. ob der von mir gewählte (Um-)Weg der Vorstellung über eine Uhr, die's definitiv nicht geworden ist, dem Leitfaden eventuell nicht in gefordertem Masse entspricht, oder es sich am Ende nicht um eine Vorstellung handelt, sondern um einen Beitrag für die Kategorie "Herrenuhren". Eine Antwort darauf habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, war aber auch mein bislang erster Versuch, hier für und in diesem Forum eine Uhr in diesem Umfang vorzustellen.

Wie auch immer: Sollte dem so sein, könnte man relativ einfach den ersten Teil des Beitrags rund um die Bronze Black Bay wieder löschen und dann auch gleich den Titel auf "Tudor Black Bay Black mitsamt Ref.-Nummer" ändern. Oder den ganzen Beitrag verschieben (Herrenuhren oder Uhrencafé)/löschen, wie weiter oben bereits angeregt; es geht hier ja am Ende des Tages doch um die Freude an Uhren, und nicht um die Auslegung der StPO. Ich überlasse als Gast hier die Auslegung des Leitfadens gerne den Moderatoren.

Learning für mich: es gibt offenbar auch Einzelfälle, in denen man zuviel sagen resp. zu viele Uhrenfotos zeigen kann. Das war mir neu.

Die Beschreibung ist natürlich etwas subjektiv aber echt klasse!

Danke Dir, ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich das hier in diesem Rahmen hätte objektiver machen können. :D Ich denke aber, das persönliche - sprich subjektive - Motiv ist in diesem Unterforum ja wichtig und auch gefordert.

Ganz schicke Bilder (probier doch mal eine größere Blende, dann ist bei den Makros alles scharf // mit Selbstauslöser, langsamere Verschlusszeit und Stativ)

Danke für den Input. :super:

Ich bin ja eigentlich Tippse und arbeite praktisch zu 90% ausschliesslich mit dem Canon EF 100mm f/2.8L Macro (und bin zudem sehr wechselfaul :oops: wenn es um andere Objektive geht) muss also primär mit der Distanz zwischen Kamera und Objekt arbeiten. Dafür kommt man mit dem (für mich unerreicht guten) Glas auch etwas näher an die Sache ran und kann Details gut rausarbeiten/das Auge des Betrachters etwas führen.

Im ersten Teil über die Bronze Black Bay war das Ganze aber zugebenermassen eher improvisiert und spontan (was man unter anderem auch an den Lichtspiegelungen im Glas sieht) und somit war's mehr eine Frage, ob ich die Gelegenheit dennoch für Fotos nutzen will; im zweiten Teil kam dann mein übliches und präferiertes Setup mit Fernauslöser, Lichtzelt und Stativ zum Zug, dafür war die hochglanzpolierte Uhr wiederum bedeutend schwieriger/zickiger :D :

setup.jpg


Die Black Bay Dark im anderen Beitrag ist quasi aus der Hüfte an der Baselworld geschossen worden, also worst-worst-case Szenario. Nebst dem Umstand, dass ich bei schwarzen Uhren sowieso immer massiv Probleme habe. :oops:

G E N I A L E Photos, dankeschön fürs zeigen.

Merci :super:

Ich möchte zur Bronze Tudor etwas anmerken. Die Haut wir nicht ganz vor dem Bronze-material geschützt. Die Hörner und die Krone liegen auf. Ein Horn bei meiner hat schon Grünspan. ;-)

Interessant, danke für die Anmerkung (mir fehlt leider die Langzeiterfahrung). Dürfte somit auch bei der Schliesse spannend werden, falls diese aus Bronze ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Murdoc370

Dabei seit
27.03.2012
Beiträge
157
Ort
Koblenz
Tolle Fotos!

Kleine Korrektur bezüglich der Daten zur Black Bay Bronze: der Band-Anstoß beträgt 23 mm, nicht 22 :-)

...leider. Damit fallen nämlich für mich sämtliche Band-Wechselmöglichkeiten flach, ich besitze keine Bänder mit 23 mm (abgesehen von den beiden, die dabei waren...).

Diese Eigenschaft der "krummen Zahlen" teilt sie sich mit der Black Bay 36, die 19 mm Bandanstoß haben soll.

Die Dornschließen sind beide aus Bronze gefertigt.

Gruß
Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

Roger Ruegger

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
1.027
Ort
CH
Kleine Korrektur bezüglich der Daten zur Black Bay Bronze: der Band-Anstoß beträgt 23 mm, nicht 22

Hi Dennis, herzlichen Dank für die Korrektur, da hätte ich wohl selber nochmals nachmessen sollen. Ist oben eingefügt worden. 23mm ist aber auch wirklich doof... :???: Andrerseits: nochmals ein Grund, warum ich mich für die reguläre Version entschieden hab' :D

Die Dornschließen sind beide aus Bronze gefertigt.

Ebenfalls danke, damit bestätigt sich mein Verdacht. Übrigens: auf dem Bild oben vom Textilband müsste man bereits etwas Patina an der Schliesse sehen; Bild wurde ebenfalls an der Baselworld aufgenommen und entsprechend viele Hände hatten das Teil schon gehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.132
Mensch Roger, mach dir keinen Kopp ;-)
Wie immer tiptop - danke!
Und wenn es den Mods nicht passt, sollen sie es halt in "Uhren-News" (oder wo auch immer hin) verschieben.
 
Thema:

Tudor Black Bay in Bronze und Edelstahl

Tudor Black Bay in Bronze und Edelstahl - Ähnliche Themen

[Suche] Tudor Nato Band Black Bay Bronze Bucherer: Hallo liebes Forum, Ich suche nach einem neuen Nato Band für die Tudor Bucherer Black Bay Bronze. Ich freue mich auf Angebote per Nachricht...
[Erledigt] Tudor Black Bay Bronze Ref. 79250BM Ungetragen: Tudor Black Bay Referenz 79250BM-0001 Verkaufe diese Ungetragene Tudor Black Bay Bronze Gekauft : 12.01.2017 in Deutschland Im Fullset Box...
Tudor Black Bay Bronze Bucherer Blue USA „Tourneau“: Die Uhr, die in identischer Form von Bucherer angeboten wurde - jetzt „exklusiv“ bei Tourneau (USA) ... Technische Daten Gehäuse Bronze, 43 mm...
[Erledigt] Tudor Black Bay "Basel 2019" Bronze - Neu: Liebe Forianer und andere Uhrenbegeisterte, zum Verkauf steht meine Tudor BB Basel 2019 Bronze mit der Referenz 79250BA. Dies ist ein...
[Erledigt] Tudor Heritage Black Bay 79220 original Stahlband: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht mein Tudor Stahlband für die Black Bay (eta-Version Ref. 79220) Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss...
Oben