Tudor BB oder Omega Seamaster - das ist die Frage

Diskutiere Tudor BB oder Omega Seamaster - das ist die Frage im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forumsfreunde, ich stehe vor einer Frage und würde gerne einmal eure geschätzte Meinung hören: Für den Sommer möchte ich mir gerne einen...
VintageSUB

VintageSUB

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2018
Beiträge
577
Ort
bald München
Liebe Forumsfreunde,
ich stehe vor einer Frage und würde gerne einmal eure geschätzte Meinung hören:

Für den Sommer möchte ich mir gerne einen Diver zulegen. Somit Wasserdicht für Pool und Meer (kein Tiefseetauchen).
Ein Manufakturkaliber sollte es sein. Ab 43mm sind Optionen raus.

Möchte den Diver gerne am NATO oder Kautschuk tragen.

Schwanke zwischen zwei Modellen. eigentlich war die Wahl bislang auf der Tudor BB58. Tolle 39mm und Manufakturkaliber.
Die Wartezeit hat mich gestern auf eine tolle Alternative gebracht. Zufällig in München an der Omega Boutique vorbeigeschlendert und dann reingegangen:

Der Omega Seamaster Diver in Stahl mit Sedna Gold lag im Schaufenster, war sehr begeistert. Mit Stahlband hat er mir nicht gefallen, mit Kautschuk Band der Hit!

Was meint Ihr?
Preislich liegen die beiden Modelle nicht so weit auseinander, einmal Datum (toll) einmal toll aufgeräumtes Blatt mit Vintage Charme...

B4B70C41-C93E-49B1-A392-0AC7029C8601.jpeg
4B8FFC40-5FEF-49F1-9BCE-C8E7BB9212DF.jpeg
Bildquelle: Tudor und Omega Homepage.

Danke und Grüße!
 
Saitenschlump

Saitenschlump

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
44
Ort
Oberbayern
Hallo Vintage,
hattest du beide schon am Arm? Die Größen sind ja doch recht unterschiedlich insofern dann unter Umständen auch die Wirkung. Auch beim Heliumventil der Seamaster scheiden sich die Geister. Die Omega hat etwas mehr bling bling und Prestige die Tudor hat einen tollen Retro-Charme und die Marke ist sicher deutlich weniger bekannt in der Welt abseits von uns Uhren Freunden. Auch wenn dir das jetzt nicht wirklich weiter hilft. Beides sind tolle Uhren und auf ihre Art Ikonen mit einer interessanten Historie. Mein Tipp: Beide probieren und die nehmen die das bessere Bauchgefühl verursacht. Viel Spaß beim Auswählen und der Entscheidungsfindung.
 
Lindbergh

Lindbergh

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
925
Ort
Brandenburg (BL)
Guten Morgen,

ich finde die Kautschukbänder an den Seamaster Divern allesamt hässlich und billig wirkend. Die Uhr ist top; aber scheinbar schätzt Du sie nur am Kautschuk.
Würde deshalb zur Tudor raten.

Gruß Andreas
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
1.921
Ich würde es vom Tragegefühl abhängig machen. Die BB58 trägt sich am Stahlband mit meinen 17,7HGU total angenehm. Die neue Seamaster ist mir am Stahl zu groß, am Kautschuk habe ich sie nicht probiert.
Ansonsten ist das alles eine Geschmacksfrage, mich stören das neue Design der Heliumventils und der veränderte Stundenzeiger. Das ZB finde ich toll. Bei der BB58 finde ich die Zeigerform nicht überragend.
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.229
Ort
Gelnhausen
Nato und Kautschuk. Hast du mal die Tudor Pelagos probiert? Da ist serienmäßig ein sehr gutes Kautschuk mit dabei.
Für die BB/BB58 weiß ich nicht, wie das am Kautschuk aussehen könnte. M. M. nach völlig unpassend zum Stil der Uhr. Nato geht an der 58, obwohl ich kein Fan davon bin.
Bei den großen 41iger BB‘s und der Pelagos mag ich Nato gar nicht, wegen der Gehäusehöhe und dem entstehenden Absatz zu den Hörnern.

Bei der Seamaster könnte ich mir alle Arten von Bändern gut vorstellen.

Da ich eine normale 41iger BB habe, kann ich nur sagen dass die Einfachheit und Reduktion aufs Wesentliche den Reiz dieser Uhr für mich ausmacht. Die Seamaster finde ich auch geil, ist mir persönlich aber ein bisschen zu viel „Overkill“.
 
FatStrat1967

FatStrat1967

Dabei seit
08.05.2018
Beiträge
49
Ort
Berlin
Ich würde ganz klar in Richtung BB gehen. Die Omega ist aus meiner Sicht zu "modisch" (als Gegenteil von "zeitlos"), too much bling. Die BB hingegen ist zeitlos-klassisch.
 
Waterproof66

Waterproof66

Dabei seit
20.10.2017
Beiträge
414
Wenn diese grausige Heliumventil nicht wäre, würde ich überlegen, so nicht.
Tudor !!
 
revvot

revvot

Dabei seit
20.05.2011
Beiträge
1.050
Ort
Siegerland
Mein Wahl wäre ganz eindeutig die Omega. Weil:
  • Datum vorhanden,
  • Kronenschutz vorhanden
  • mir gefällt das Heliumventil
  • am Kautschuk- oder Stahlband eine schöne Uhr
 
Billaras13

Billaras13

Dabei seit
01.06.2019
Beiträge
165
Ort
Frankfurt
Das wellenartige Ziffernblatt der Omega gefällt mir besser, die Zeiger wirken jedoch pummelig.
Schwere Frage...probier beide wirklich an.
 
VintageSUB

VintageSUB

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2018
Beiträge
577
Ort
bald München
Danke schon mal in die Runde!

die von euch genannten Punkte sind leider auch meine Überlegungen:

die Tudor ist herrlich reduziert, am Stahl und NATO perfekt zu tragen, für meinen HGU perfekt passed. würde ich mit Stahlband kaufen, NATO später und ggf ein Kautschuk Aftermarket, sehen auf den Bildern auch sehr gut aus. Für mich ein toller Handschmeichler und auch mit Anzug gut zu tragen.

die Omega hatte ich eben am Samstag am Arm, wirkt mir mit den 42mm am Stahl zu groß, mit Kautschuk sehr schön und gut tragbar.

4E6E3F33-DDB3-4E15-A2A0-FF08B3581C1A.jpeg

Allerdings auffälliger als die Tudor.
Helium stört mich nicht...
 
horstweihrauch

horstweihrauch

Dabei seit
26.04.2019
Beiträge
164
Für den angedachten Einsatzzweck steht dir die Omega doch super, ich würde sie nehmen.
 
Solit

Solit

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
324
Beide sind sehr schee. Ich spreche hier mal für die Tudor vor, da ich sie selbst mein Eigen nennen darf :-D und sie wirklich sehr versatil mit Bändern zu kombinieren ist. Zu Deinem Nickname würde eigentlich auch lediglich die BB passen :D @VintageSUB .

DSC_3830.jpgDSC_2270.jpg
DSC_1989.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
1.540
Ort
Rhein-Main
Finde im direkten Vergleich die Tudor schöner - stimmiger, authentischer, noch dazu wandelbarer, wie man bei @Solit an den diversen Bändern sieht. Sehr schön. Auch der Verzicht auf's Datum. Einfach ein 'no brainer'.

Bei der Omega missfallen mir: He-Ventilkappe, Zeiger verlieren gegenüber der fetten Lünette - naja, und das Band.

LG, L.
 
Kaweni

Kaweni

Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.141
Zwischen den beiden wäre es für mich die Omega, weil ich finde, dass die Keramik-Lünette in Verbindung mit Gold doch noch einmal ein ganzes Stück edler wirkt ohne gleich zu "blingy" herüberzukommen. Das Keramik-Zifferblatt finde ich stark und mir gefallen auch die Zeiger der Omega ein Stück besser als die der Tudor. Ein weiterer Pluspunkt wäre für mich die Verfügbarkeit eines Kautschukbands, das der Uhr auch noch recht gut steht. Wenn ich eine Uhr am Kautschuk tragen wollen würde, wäre das für mich ein wichtiger Faktor (ob es für die Tudor eine vernünftig aussehende Aftermarket-Lösung gibt, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis). Stören würde mich die He-Ventilkappe, aber das scheint für dich nicht so schwerwiegend zu sein.

Wo wir aber gerade bei der subjektiven Geschmacksfrage sind, hast du dir evtl. auch die Breitling Superocean Heritage II in Bicolor angesehen? Die Uhr trägt sich für ihre 42mm IMHO erstaunlich zurückhaltend (habe sie selbst in Stahl) und hat ebenfalls eine Menge der Designmerkmale der Tudor, insbesondere ein reduziertes Design, Vintage-Anleihen, gute Tragbarkeit am Kautschuk (zugleich gibt es zahlreiche Optionen für Kautschukband und Schließe ab Werk) und m.E. die überzeugendste Historie der drei Modelle. Ein paar Bilder gäbe es u.a. hier: Set and Ready: A Hands-On Review of the Breitling Superocean Héritage II
 
Zuletzt bearbeitet:
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.229
Ort
Gelnhausen
Die Breitling ist auch wunderschön. Und eine Strapqueen.
Wenn Datum wichtig ist, kann man auch noch mal bei der BB Steel oder BB SG bicolor vorbei schauen... Sind halt die 41iger.
Für diese Uhren gibt es glaube ich auch ein Crafterblue Kautschuk mit Gehäuseintegration.
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
3.012
Ich wunder mich etwas dass hier 2 Uhren mit über 4mm Differenz im DM gegenübergestellt werden... Und auch hierüber (habe aber die LP zugegebenermassen nicht im Kopf):
Preislich liegen die beiden Modelle nicht so weit auseinander, einmal Datum (toll) einmal toll aufgeräumtes Blatt mit Vintage Charme...
Hilft da zwar jetzt nicht wirklich weiter aber der perfekte „Zwitter“ für dich könnte eventuell eine Seamaster 2254 „Schwerty“ sein; aber halt nicht neu zu bekommen und auch nicht wirklich Manufakturkaliber.

Ansonsten halt die hier vom Grauen:
 
VintageSUB

VintageSUB

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2018
Beiträge
577
Ort
bald München
Danke nochmals - auch für die Fotos der sehr wandelbaren BB.
Es geht mir wirklich nur um diese beiden Modelle, alle anderen sind raus, die BB mit 41 baut mir zu hoch, Manufaktur sollte es sein.

... wie gesagt die Tendenz geht schon zur BB, die Omega hat mich nun aber nochmals ja Grübeln gebracht...

Zu der Anmerkung des LP:
Wenn man LP der beiden Uhren vergleicht ist der Abstand schon erheblich, allerdings gibts die Omega auch mit etwas Abschlag, bei der Tudor ist der LP ja mehr als fix ...
 
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
4.201
Ort
Westerwald
Naja, Fix ist der Preis derzeit auch nur bei der GMT und der BB58. Bei den meisten anderen Modellen gibts die üblichen 20%-30% je nach Grauhändler.
Bei Omega habe ich in letzter Zeit ein leichtes Anziehen der Graupreise bei diversen Modellen verspürt.

Ich halte weder die BB58 noch die Omega für 100% zeitlos, klassisch oder was auch immer. Dafür ist die eine zu Vintage und die andere zu 80er/90er lastig im Design, auch wenn sie deutlich aufgefrischt wurde.
Aber ich kann mir aber kaum vorstellen, dass man für das tragen einer dieser Uhren irgendwann man schief angeguckt wird ;-)
Bei der Omi muss man eben mit dem BiColor leben können, aber das kommt ja gerade erst wieder und BiColor (vor allem Rose) war imho auch im Gegensatz zu Vollgold nie komplett außer Mode.
Unterschiedlich genug sind die Modelle, die Omega ist eben etwas moderner und hat das Datum und Sichtboden, die Tudor dafür etwas versatiler mit der Option auf die volle Bandbreite an Vintage-Lederbänder.

Falsch machst du mit beiden nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Tudor BB oder Omega Seamaster - das ist die Frage

Tudor BB oder Omega Seamaster - das ist die Frage - Ähnliche Themen

  • "The trend is your friend" - "Rolexkrise" oder auf Tudor Black Bay Chronograph folgt Omega Moonwatch Saphirglas

    "The trend is your friend" - "Rolexkrise" oder auf Tudor Black Bay Chronograph folgt Omega Moonwatch Saphirglas: Liebe Forumsgemeinde, "the trend is your friend". Dem aufmerksamen Foristen dürfte nicht entgangen sein, dass hier gerne mal zwei oder mehrere...
  • [Erledigt] Tudor Pelagos gegen Omega Speedmaster

    [Erledigt] Tudor Pelagos gegen Omega Speedmaster: Hallo. Ich bin Privatanbieter und würde gerne meine Tudor Pelagos Ref. 25600TN gegen eine Omega Speedmaster Ref. 311.30.42.30.01.005 tauschen. Am...
  • [Erledigt] Tudor Heritage Chrono gegen Omega Speedmaster MKII coaxial

    [Erledigt] Tudor Heritage Chrono gegen Omega Speedmaster MKII coaxial: Biete diesen schönen Tudor Heritage Chrono Ref. 70330N im Fullset, d.h. auch mit ungenutztem zusätzlichem Nato-Strap, in gutem gebrauchten Zustand...
  • Kauf Beratung Omega oder Tudor?

    Kauf Beratung Omega oder Tudor?: Hallo, da ich mir eine neue Uhr kaufen wollte stehen die 2 Uhren in Frage. Die erste Tudor Sport Chronograph 20300 TU 210025 Die zweite Omega...
  • Kaufberatung Tudor vs Omega

    Kaufberatung Tudor vs Omega: Einen schönen guten Tag liebe Uhrenfreunde, mal wieder stehe ich vor der Entscheidung welche Uhr soll es werden! Beim letzten mal fand ich hier im...
  • Ähnliche Themen

    Oben