Tudor 79090 mit ETA 2824-2 DIY Regulierung

Diskutiere Tudor 79090 mit ETA 2824-2 DIY Regulierung im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Forum, ich verfolge schon lange Zeit Passiv eure mega Diskussionen, Tipps und Fotos. Nun habe ich mich registriert und Zack da bin...
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Hallo liebes Forum, ich verfolge schon lange Zeit Passiv eure mega Diskussionen, Tipps und Fotos. Nun habe ich mich registriert und Zack da bin direkt schon mit meinem Problem. Als Fan und Besitzer einiger Uhren der Marke Tudor habe ich nun tatsächlich eine Frage mit der ich mich nun aktiv an euch wenden möchte. Meine Tudor 79090 mit dem ETA 2824-2 Werk BJ 1992 hat einen ziemlichen unschönen Nachgang von konstant ca. -28 sek/t. Sie wurde mit revi gekauft und macht auch happy . Sie liegt nachts auf dem Boden. Lässt sich das Problem auch als Bastler via DIY lösen? Mir würden schon +10 sek. Ausreichen um halbwegs in einen akzeptablen Bereich zu gelangen. Freu mich auf den Austausch und euren Rat. Besten Gruß Fabian
 
Baumeister

Baumeister

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
976
Ort
Oberbayern-Mittelfranken
Hi Fabian,

die 79090 hat ein feinreguliertes ETA 2824. Das wird über eine Triovis Regulierung eingestellt.
05_Tudor_Werk_4.jpg

IMG_20150618_201628_2.jpg

Eigentlich ist die Regulierung recht einfach, man dreht die kleine Schraube in Richtung + zum Schnellerwerden und umgekehrt, wenn sie langsamer werden soll.
ALLERDINGS ist diese Schraube sehr nahe an der Spirale (einmal Abrutschen und die Spirale ist hin) und etwas zu viel Druck auf dem Schraubendreher verschiebt die die ganze Chose und der Abfallfehler ist versaut. Also wirklich kein System für einen Anfänger.

Außerdem ist das Werk eigentlich so hervorragend, dass so ein Fehlgang für mich eine etwas tiefer gehende Analyse erfordern würde.
Hast Du eine Zeitwaage (oder Zugriff auf eine)?

Viele Grüße, Philipp
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Hallo Philipp,

vielen Dank für deine hilfreiche Rückinfo. Ein bisschen bammel hab ich ja schon, aber zutrauen würde ich es mir. Ich würde es lieber selber angehen, sofern nicht etwas tiefgründigeres dahinter steckt. Da es aber doch ein sehr konstanter Rückgang ist, lässt es mich noch fohen mutes sein. Ich nutze die timegrapher app mit relativen Ergebnissen. Die Atomuhr macht den Nachgang natürlich deutlicher. Hänge das Ergebnis der app mal an. Gruss Fabian
 

Anhänge

  • 88952689-E2C3-41D5-827F-B370F3B35AD8.png
    88952689-E2C3-41D5-827F-B370F3B35AD8.png
    284,8 KB · Aufrufe: 27
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
3.838
Ort
Kärnten
Hallo

Dieses Werk lässt sich mit Hilfe einer Zeiwaage und deinen Beobachtungen locker unter 5S/d einregulieren. Besonders da die Ganggenauigkeit (konstanter Gang) anscheinend sehr gut ist.
Über diese Feinregulierung würde ich nur einen Uhrmacher lassen. Die Schrauben sind extrem klein, und man darf beim Drehen keinen Druck aufbauen, da sich sonst der Abfall verstellt.

Gruß hermann
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Danke easeoflife. Die Uhrmacher in meiner Näher sind leider alle etwas borniert, wenn ich dass mal so sagen darf. Und zu rolex oder tudor geben möchte ich nicht. Da unterstütze ich lieber die kleinen Fachbetriebe oder Meisterwerkstätten. Also etwas verzwickt aber ich will es nicht ganz ausschließen. Evtl. Kennt ihr jemanden im Raum Bonn ? ;-)
 
easeoflife

easeoflife

Dabei seit
22.07.2018
Beiträge
605
Wohne leider in einer ganz anderen Region. Aber hier gibt es sicher jemanden der einen Tipp hat.
Jeder Rolex/Tudor Konzessionär mit Uhrmacher hilft sicher gern weiter.
Wenn du es selber machen möchtest, kostet dich das entsprechende Werkzeug wahrscheinlich ebenso viel wie die Regulierung, handwerkliches Geschick vorausgesetzt.
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Danke HermannH. ich glaube da bleibt mir kein anderer Gang übrig um nicht Gefahr von Schäden zu laufen. Das wäre natürlich perfekt, zumal ich diese zur Zeit jeden Tag trage und der Nachgang etwas nervt. Also falls jemand jemanden kennt, dessen Bruder und so in Bonn meine Uhr einmal anschauen könnte, immer her mit der Adresse ;-) Vielen DANK
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Danke für die Adresse. Werde das mal telefonisch auschecken. Freude an Nostalgie hört sich schon einmal gut an 😉
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
3.086
Ort
Zwischen den Meeren
Die Uhrmacher in meiner Näher sind leider alle etwas borniert, wenn ich dass mal so sagen darf.
Hallo Fabian.

Hmm. Darf ich fragen (als Uhrmacher) was Du darunter in diesem Zusammenhang verstehst? Lehnen die Reparaturen an der Tudor ab? Oder missfällt Dir die Kommunikation? Gab es irgendwelche Probleme?
Und wieviele Uhrmacher sind „alle“?

Just asking:
der Schraubendreher
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Hallo Schraubendreher, danke für deine Reaktion. Die Aussage sollte nicht missverstanden werden. Um es korrekt zu formulieren habe ich noch nicht den passenden Uhrmacher für mich gefunden 😉
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
3.838
Ort
Kärnten
Hallo Schraubendreher, danke für deine Reaktion. Die Aussage sollte nicht missverstanden werden. Um es korrekt zu formulieren habe ich noch nicht den passenden Uhrmacher für mich gefunden

Ein gutes Vertrauensverhältnis zum Handwerker welches sich Dieser erarbeitet hat, egal welche Branche, ist von großem Vorteil! ;-)

Gruß hermann
 
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.427
Ort
NRW
Hallo Fabian,

kleines Randdetail: das 2824 hat einen Hebewinkel ("lift angle") von 50°, einstellbar an der Zeitwaage.

Gruß Dirk
 
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.427
Ort
NRW
Biddeschön. Diese Einstellung ist aber auch nicht kriegsentscheidend. Wichtig ist der Gang (siehe #5 von Hermann).

Aber 'was anderes: Wenn das Werk von 1959 ist, fragt sich, ob die gute Uhr schon einmal die Meisterwerkstatt von innen gesehen hat. Falls nein: altes Öl und altes Fett in Eintracht mit Abrieb lassen dem Tribologen die Haare zu Berge stehen :motz:. Eine Reinigung mit Schmierdienst wüßte Deine Uhr Dir danken.

Dann aber wieder viel Freude an Deiner Uhr!
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Hi Dirk, also das Werk BJ 91/92, also B43xxx macht auf mich einen recht guten Eindruck. Es scheint gereinigt und die angegeben Revi durchgeführt worden zu sein. Nur die Regulierung halt nicht so dolle. Sofern ich das mit meinem bescheidenen mechanisches Auge bewerten kann 😉
 
k-design

k-design

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2021
Beiträge
12
Ort
NRW
Update
Juwelier Schumann (Rolex/Tudor) BN, 1 Tag später noch keine Antwort auf meine Anfrage. 👎

Schrottka BN, nach 5 min. mega freundlicher Rückruf. Jederzeit gerne. 👌
 
Time_traveler

Time_traveler

Dabei seit
04.06.2020
Beiträge
236
Daumen runter halte ich für verfrüht und überzogen.
Du meinst anscheinend, die Uhrenwelt wartet nur auf dich.:wand:
 
Thema:

Tudor 79090 mit ETA 2824-2 DIY Regulierung

Tudor 79090 mit ETA 2824-2 DIY Regulierung - Ähnliche Themen

[Erledigt] Crepas Sea Project Orange Eta 2824-2 klasse Zustand: Privatverkauf ohne Garantie Gewährleistung Rücknahme Wandlung Die Crepas ist von 2021 und hat noch ausreichend Crepas Garantie. Der Zustand ist...
[Erledigt] Sector Golden Eagle G.E. 1500 mit ETA 2824-2: Ich biete hier eine perfekt laufende Swiss-Made-Sector mit ETA 2824-2 an. Die Uhr wurde nur wenig getragen und hat deshalb auch kaum...
Frage zu "Revision"/Wartung ETA 2824-2 etc: Guten Abend zusammen. Lese zwar schon sehr lange mit, aber würde gerne trotzdem heute nun doch etwas "banales" fragen. Ausgangslage: Zwei...
[Erledigt] MWC (Military Watch Corporation) Pilot ETA 2824-2, ca. 41mm: Nach längerer Auszeit aus der Uhrenszene hat es mich vor kurzem wieder erwischt. Eine Neuanschaffung steht an, und deshalb muss mich verlassen...
ETA 2836-2 wird schleichend langsamer: Hallo liebes Uhrforum, ich lese hier schon einige Zeit passiv mit, auch vor meiner Anmeldung. Mit meinem ersten Beitrag wende ich mich nun an...
Oben