TU von Ignatz Marenzeller, einem österreichischen Uhrmacher, oder doch Adolph Lange ?

Diskutiere TU von Ignatz Marenzeller, einem österreichischen Uhrmacher, oder doch Adolph Lange ? im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ignatz Marenzeller um 1841 Ignatz Marenzeller wurde 1797 geboren und gründete 1830 ein Uhrengeschäft in Wien, 1831 wurde er zum Meister ernannt...
F

FritzP

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
582
Ort
Dresden
Ignaz_Marenzeller,_Wien,_1841_.jpg
Ignatz Marenzeller um 1841

Ignatz Marenzeller wurde 1797 geboren und gründete 1830 ein Uhrengeschäft in Wien, 1831 wurde er zum Meister ernannt.
Er war ein hervorragender Uhrmacher und erhielt auf der Wiener Ausstellung im Jahre 1835 für seine vorzüglichen Leistungen die silberne und im Jahre 1845 die goldene Medaille.
Ignatz Marenzeller verstarb 1877, die Firma wurde unter seinem Namen mit dem Zusatz Nachfolger weitergeführt.

Marenzellers Name verbindet man mit den besten der Wiener Regulatoren und Dachluhren. Weniger aber mit Taschenuhren, jedoch sind einige mit seiner Signatur bekannt. Allerdings war es durchaus üblich, die Uhren beim Hersteller mit der eigenen Signatur zu bestellen und dort gleich so ausführen zu lassen.

Deshalb kann man, wie bei so vielen anderen bekannten Namen, nicht immer sagen, wo Marenzeller drauf steht, ist auch Marenzeller drin. Die Geschichte der Uhren ist voll von Beispielen und viele sind sicher noch nicht einmal als das bekannt, was sie eigentlich sind.

Anders bei der Uhr die nachfolgend vorgestellt wird. Gefertigt wurde diese Uhr in der Zeit um 1870/71 bei Adolph Lange in Glashütte. Es ist auch nicht die einzige bekannte Uhr, die von Lange an Marenzeller verkauft wurde und seine Signatur bekam. Die Fa. Marenzeller gehörte durchaus zu den guten Kunden der Fa. Lange.

Es handelt sich um eine Halbsavonette im Silbergehäuse ohne Namenszug des Herstellers auf dem ZB, denn die Gravuren auf dem Staubdeckel wie auch auf dem Werk sollen ja den Eindruck erwecken, es handele sich um eine Uhr aus der eigenen Fertigung.
Erst auf dem letzten Foto hat man mit der G&L Punze den Nachweis des Herstellers. Das bleibt ja aber den meisten verborgen.

07189 Lange 048.jpg
07189 Lange 046.jpg
07189 Lange 050.jpg
07189 Lange 045.jpg
07189 Lange 044.jpg
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.606
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Toller Fund und immerhin irgendwo im Werk ist tatsächlich die Punze, die auf den eigentlichen Macher hin weist. Das Werk passt auch in allen Punkten, so dass auch eindeutig ist, dass hier kein Rohwerk verkauft wurde. Ich wünschte das wäre immer so 😡. In diesem Fall gibt es nun wirklich nichts zu deuteln 👍.
Ja, das war schon damals ein hübsches Verwirrspiel.

Danke für das Zeigen dieses kuriosen Fundes
Rübe
 
S

Seiko1980

Dabei seit
11.01.2021
Beiträge
16
Sehr schöne TU gratuliere. Das Gangrad ist aus Messing oder? Der Anker sieht sehr interessant aus . Kannst du davon noch ein Foto machen. Keine Palettensteine ist das richtige?

Grüße Philip
 
F

FritzP

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
582
Ort
Dresden
Sehr schöne TU gratuliere. Das Gangrad ist aus Messing oder? Der Anker sieht sehr interessant aus . Kannst du davon noch ein Foto machen. Keine Palettensteine ist das richtige?

Grüße Philip
Schon ab ca. 1858 wurden in Glashütte, also nicht nur bei A.Lange, Gangrad und Anker in 14K Gold gefertigt. Die Paletten sind natürlich verdeckt gefasst.
0000 Lange-Ermisch 029 Anker Text.jpg
2760 Lange 036 Text.jpg
 
Thema:

TU von Ignatz Marenzeller, einem österreichischen Uhrmacher, oder doch Adolph Lange ?

TU von Ignatz Marenzeller, einem österreichischen Uhrmacher, oder doch Adolph Lange ? - Ähnliche Themen

Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
THE CITIZEN CHRONOMASTER AQ4030-51L - Perfekte Dresswatch für den anspruchsvollen Bürger -: The CITIZEN CHRONOMASTER AQ4030-51L Perfekte Dresswatch für den anspruchsvollen Bürger Eigentlich war meine Suche nach einem hochwertigen...
Eine 'Trib' von Tribaudeau: Für französische Zeitmesser interessiere ich mich ja schon geraume Zeit, aber nicht zuletzt meine letztjährige Reise in die Region Franche-Comté...
Was haben König SALOMO und MOSES gemeinsam?: Hallo liebe Forumsmitglieder, um die Antwort gleich zu geben: Beide sind auf einer ganz frühen Halsuhr mit Spindelhemmung zu bewundern. Es gibt in...
Aus der Mythologie der Griechen: Frühe Emaille-Arbeiten auf Taschenuhren um 1650 Es ist inzwischen allgemein akzeptiert, dass die Technik der Emaille-Malerei wie sie heute...
Oben