@Trockenrasierer - Schwingkopf vs. Rotationskopf

Diskutiere @Trockenrasierer - Schwingkopf vs. Rotationskopf im Small Talk Forum im Bereich Community; Jessas, was hier manchmal ausgegraben wird - ich frag mich wirklich, wie insbesondere Neulinge solch abseitige Fäden finden. Wäre was für den...
Don Jorge

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.841
Ort
Molwanien
Jessas, was hier manchmal ausgegraben wird - ich frag mich wirklich, wie insbesondere Neulinge solch abseitige Fäden finden. Wäre was für den "Erstaunlich"-Thread. :-P

Zum Thema: Braun! Deutlich angenehmer, deutlich besser und präziser steuerbar.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.647
Ort
mitten im Pott

Wie werbungsgläubig und faktenignorant kann der Verbraucher eigentlich sein? Ich fasse es nicht, dass diese ultrateuren Dinger, die auch nur rasieren, überhaupt Abnehmer finden.
Du hast meine Beiträge gelesen?

Ich habe in den letzten 20 Jahre zwei Braun und drei Philps Rasierer gekauft, jeweils aus den beiden höchsten Produktklassen. Der teuerste hat etwas über 100 € gekostet, die meisten waren günstiger. Der letzte Philips bietet meiner Haut tatsächlich noch einmal ein sehr viel besseres Rasiererlebnis - gründlicher und sanfter. Offensichtlich hat die Werbung recht :D
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.959
Ort
Bärlin
Ich habe in den letzten 20 Jahre zwei Braun und drei Philps Rasierer gekauft, jeweils aus den beiden höchsten Produktklassen. Der teuerste hat etwas über 100 € gekostet, die meisten waren günstiger.
Wie hast Du das gemacht, ein Braun Series 7 oder 9 kostet zwischen 300,- € und 450,- € so einen für nen Hunni zu bekommen :hmm: ich hatte ja damals (2012) mit viel Glück und verhandeln für so ein 299,- € Teil, am Ende 194,- € bezahlt.

Gruß
Mike
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.472
Ort
A Schwoab
Wenn man die aktuelle Werbung für Rasierapparate anschaut, sollte man glauben, dass in der gut hundertjährigen Geschichte des Elektrorasierers bisher nur Plunder hergestellt wurde und millionenweise schlecht rasierte Männer morgens das Haus verlassen haben. Aber jetzt, seit der Erfindung des Nimubs-2000-Rasierers o.ä., jetzt kann man endlich ein gutes Rasurergebnis erzielen. Selbstverständlich wird dafür dann ein Betrag von um die 300 EUR abgefragt.
Soweit ist das von der Wahrheit gar nicht weg. In den 90er Jahren hatte ich mal einen einfachen Trockenrasierer, ich glaube von Braun. Geschenk vom Opa. Das Ding war eine Katastrophe, gerade wenn man mal 3-4 Tage nicht rasiert hat war es ein schmerzhafter Kampf gegen den Gesichtspelz, den ich dann auch aufgegeben habe. Heute ist das kein Problem. Wenn ich mich ne Woche nicht rasiere sehe ich fast aus wie Paul Breitner, trotzdem hat mein neuer Braun kein Problem damit. Da hat sich schon viel getan, so ist es ja nicht. Die Preise sind natürlich wieder ein eigenes Thema aber wie schon gesagt wurde: Wenn man das Material für die Nassrasur aufs Jahr oder zwei hochrechnet ist die Trockenrasur mit einem Spitzengerät auch nicht viel teurer. Dazu kommt: Was einige von uns hier für Nassrasierer ausgeben sieht man ja im Rasurthread, manche davon kosten ja so viel wie ein guter Trockenrasierer
 
Veltins

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
649
Hat jemand Erfahrung mit dem Braun Series 9? Mein alter Series 5 gibt so langsam den Geist auf und die Akkuleistung lässt rapide nach. Bislang war ich mit Braun immer ganz zufrieden. Wenn es das nächste Mal wieder eine Cash-Back Aktion wie vor Weihnachten gibt, wollte ich zuschlagen.
 
Reef

Reef

Dabei seit
15.11.2011
Beiträge
1.553
Ort
daheim
Seit Braun zu Gilette gehört, ...
Das ist seit fast 50 Jahren so.
Erst seit "Pruckler&Grumpel" (Procter & Gamble) alles geschluckt hat, ging es leider
qualitativ abwärts. Dafür Marketing und Preise hoch.

Vattern hat vor ca. 2 Jahren seinen über 30-jährigen -Braun- ersetzt (keine Scherfolie mehr zu bekommen), auch mit einem -Braun-.
Seit ca. 1 Jahr benutzt er einen "Aldi"-Carrera-, so "gut" ist der -Braun-. :-(

Der -cruZer- (Rasierer) ist wohl auch mein letzter -Braun-, Ruf allein genügt nicht.
 
O

osterguentermann

Gast
Hat jemand Erfahrung mit dem Braun Series 9?
Ich habe einen Series 7 (und einen Series 7 sowie einen Series 5 in Reserve - ich weiß, kranke Hamstermentalität); ein Freund von mir hat sich nach dem 7er einen 9er gekauft und ist der Ansicht, dass der 7er besser gewesen ist - subjektive Meinung, aber immerhin eine Meinung.

Mein alter Series 5 gibt so langsam den Geist auf und die Akkuleistung lässt rapide nach.
Bei meinen 7ern habe ich den Akku selbst getauscht - war gar nicht so schwer nach einer Anleitung über Youtube. Sonderlich teuer war der Akku auch nicht (ist ein Lithium-Ionen-Akku von Sanyo). Kannst ja einmal suchen, ob der Akku vom 5er auch relativ leicht zu wechseln ist!

Einer der beiden 7er hat mich allerdings verflixt viel gekostet, weil Wasser eingedrungen war. Letztlich habe ich die Elektronik, den Akku, den Motorblock und den Scherkopf gewechselt. Na gut, dafür ist er jetzt im Prinzip wieder wie neu. :D

Bei dem anderen 7er habe ich den Langhaarschneider ausgewechselt. Das war eine ziemliche Fummelarbeit und ich würde es freiwillig nicht noch einmal tun.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.959
Ort
Bärlin
Der letzte Braun, Modell 5550 ist schon lange her, ich glaube um die 15 Jahre, das waren noch DM Zeiten. Ich meine der hat knapp unter 200 DM gekostet.
Gut, dann ist das natürlich erklärlich.

Vattern hat vor ca. 2 Jahren seinen über 30-jährigen -Braun- ersetzt (keine Scherfolie mehr zu bekommen), auch mit einem -Braun-.
Seit ca. 1 Jahr benutzt er einen "Aldi"-Carrera-, so "gut" ist der -Braun-. :-(
Das war bei mir andersrum, nach den Aldi und Lidl Dingern, war ich froh wieder einen Braun zu haben, aber der aktuelle Nachfolger von meinem Contour X ist auch nur noch ein unsäglicher "Plastikbomber" bei dem auch noch die Scherkopfarretierung eingespart wurde :???: da tut sich dann P&G wirklich keinen Gefallen mit, die Braun Rasierer so tot zu sparen.

Leider sieht's bei den anderen Herstellern ähnlich mau aus, der Panasonic den ich letztes Jahr gekauft hatte, nutze ich nur zur Vorrasur, zu mehr ist der leider nicht zu gebrauchen und das für 100,- € :???:
Wenn man einen möglichst schmalen 3 fach Scherkopfrasierer haben will, dann ist man echt gekniffen, die meisten Hersteller warten da jetzt mit breiten 5 fach Scherkopfbatterien auf, die kaum noch in irgendein normales Gesicht passen......:wand:

Gruß
Mike
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.472
Ort
A Schwoab
Ich frag einfach noch mal: nutzt ihr zur Elektro-Rasur Schaum oder nicht? Was bringt die Nutzung von Schaum falls ihr es tut? ich rasiere bisher immer ohne aber Gerätespezifikation und Werbung suggerieren ja, dass es geht und dass es gemacht wird
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.647
Ort
mitten im Pott
Nein, ich nutze keinen Schaum. Vor einigen Jahren hatte ich mal den Tipp eines Freundes befolgt und Babypuder benutzt. Hat auch super geklappt, war mir aber trotzdem auf Dauer zu lästig.

Das ist ja das Tolle, elektrisch rasieren dauert bei mir nur um die 2 Minuten täglich - fettich!
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.959
Ort
Bärlin
Das macht echt keinen Spaß, den ganzen Schmodder da wieder rauszumachen und lässt Du das Ding dann erstmal liegen, fängts an zu müffeln, der Rasierschaum (Gel) ist ja nur ein Gleitmittel und soll die Haut schonen, das braucht man beim E-Rasierer ja eigentlich eh nicht, so will man vielleicht eher Naßrasierer zum Umstieg locken. ;-)

Gruß
Mike
 
Veltins

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
649
Vielen Dank für deine Erfahrungen Osterguentermann. Bei 300 Schleifen habe ich allerdings auch eine Erwartungshaltung an das tägliche Rasurergebnis.
 
Yddeg

Yddeg

Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
1.373
...elektrisch rasieren dauert bei mir nur um die 2 Minuten täglich - fettich!
So lange dauert nass rasieren bei mir auch, einmal die Woche 15 Minuten, feddich!

:-D

Trockenrasur verträgt meine Pelle eigentlich gar nicht gut, schon gar nicht täglich. Wenn es aber wie damals beim Barras sein musste, kam ich am besten mit den Rotationskopfrasierern von Phillips zurecht, besser als mit allen Schwingkopfmodellen von Braun jedenfalls, die ich bisher probiert hab.
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.472
Ort
A Schwoab
Ok überzeugt, weiter ohne Schaum :D Macht auch irgendwie Sinn aber möglich ist es ja auch mit
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.259
Das macht echt keinen Spaß, den ganzen Schmodder da wieder rauszumachen und lässt Du das Ding dann erstmal liegen, fängts an zu müffeln, der Rasierschaum (Gel) ist ja nur ein Gleitmittel und soll die Haut schonen, das braucht man beim E-Rasierer ja eigentlich eh nicht, so will man vielleicht eher Naßrasierer zum Umstieg locken. ;-) . . .
Man merkt, dass Du leider sehr einseitige Erfahrung mit elektrischen Nassrasierern hast;-).
Ein gutes RasierGEL (statt Schaum), richtig aufgetragen&verteilt und man hat danach eine irritationsfreie Haut und beste Scherergebnisse. Im Anschluß die notwendige Reinigung (z.B. auch in einer Station für "Waschen, Legen, Trocknen") für Scherkopf und Blätter und man hat quasi einen nagelneuen Rasierer beim nächsten Mal:-D.

Ach so, ich meine keinen Braun und keinen Philips8-). Denn die beiden haben leider wirklich stark nachgelassen in Qualität hinsichtlich Langlebigkeit und Rasurergebnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.959
Ort
Bärlin
Ich hatte das damals nur einmal mit nem Panasonic probiert, war ja schließlich ein Wet&Dry ;-) das Ergebnis war kein anderes als beim trockenrasieren, außer dass das meiner Haut gar nicht gut tat, mehr als Wasser verträgt meine Haut einfach nicht, egal wie "sensitiv" das Gel ist.

Der damalige Panasonic rasierte sogar so gut, dass auch das meiner Haut nicht wirklich gut tat, die Barthaare wurden so kurz abgeschnitten, dass einige nicht mehr durch die Haut kamen und ich viele "nette" rote Tupfen im Gesicht hatte, diese Gefahr gibt's ja bei den aktuellen Modellen nicht mehr, die sind zwar deutlich leiser als die Braun und es klingt als wären die Messer scharf wie Samuraischwerter, aber auch nach dem 5. oder 6. hin und herfahren sind noch Stoppeln da, was dann wieder die Haut unnötig reizt....

Gruß
Mike
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.259
Na, dann reden wir schon mal über die selbe Marke;-). Auch hier gibt es zu beachten, dass es Einstiegs-Nass-Trockengeräte gibt und Oberklassengeräte.

Bzgl. des "aber auch nach dem 5. oder 6. hin und herfahren sind noch Stoppeln da, was dann wieder die Haut unnötig reizt...." ein Tipp: Braun-Rasierer verleiten zu kurzen und schnellen Bewegungen; meine Panasonic-Dry-Wet rasieren besser und reizfrei, wenn man lange, zusammenhängende Bahnen fährt und das im moderaten Tempo. Ja, klingt merkwürdig, aber jeder Rasierer hat seine Eigenheiten (frag mal die, die von Braun auf die Rotationsköpfe umgestiegen sind . . ).
Da Du aber das Gerät nicht mehr hast (anscheinend), kommt der Tipp leider zu spät . . . . ..

Bei den Gels gibt es leider auch sehr unterschiedliche, da stimm ich Dir zu, es gibt welche, da denkst Du: wirkt jetzt irgendetwas oder hab ich nur eine lustige Verzierung im Gesicht? Ich persönlich kann Wilkinson Hydro sensitive GEL empfehlen. Noch eine Spur besser ist m. E. nur das L'OREAL Men Expert Hydra Sensitive Rasier Gel.
Zudem ist eine Einwirkzeit von einer guten Minute nach dem intensiven Verteilen zusätzlich förderlich.
 
Thema:

@Trockenrasierer - Schwingkopf vs. Rotationskopf

@Trockenrasierer - Schwingkopf vs. Rotationskopf - Ähnliche Themen

  • Die Philishave-Watch: Spielkinduhr für Trockenrasierer

    Die Philishave-Watch: Spielkinduhr für Trockenrasierer: Moin tosamen, unverhofft kommt oft, und so bin ich während eines Termins an eine wohl recht seltene Uhr gekommen. Ich kenne sie zumindest nicht...
  • Ähnliche Themen

    Oben