Traurige Nachricht: Chino liefert Seiko nicht mehr nach Europa.

Diskutiere Traurige Nachricht: Chino liefert Seiko nicht mehr nach Europa. im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Neulich habe ich erfahren, dass Chino Seiko-Uhren nicht mehr nach Europa liefern kann. Wahrscheinlich hat Seiko Japan darauf...
MAXIMVS

MAXIMVS

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
3
Ort
Bayern
Neulich habe ich erfahren, dass Chino Seiko-Uhren nicht mehr nach Europa liefern kann.

chino1.jpg

chino2.jpg


Wahrscheinlich hat Seiko Japan darauf Einfluss geübt.
Aber ich weiß nicht, ob das auch für andere japanische Händler gilt, oder nur für Chino.
Hat jemand Ahnung davon?
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
12.472
Hat Seiko kein Interesse daran, dass Europa beliefert wird, oder woran liegt es?
 
Artur.H

Artur.H

Dabei seit
14.12.2012
Beiträge
684
Ort
Бремен
Seiko wird daran interessiert sein Europa selber zu beliefern.
Aufgrung des niedriegen Yen lässt es sich in Japan rel. günstig einkaufen.

Gab es nich schon mal so einer Nachricht eines anderen jap. Händlers, ich glaube es war Seiya.
War aber gerade auf der Seite von Seiya dort steht ausdrücklich, dass er nach Europa liefert.
 
exc-hulk

exc-hulk

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
11.532
Ort
20.000 Meilen unter dem Meer
Ich habe vor vier Wochen noch bei Chino eine SEIKO bestellt.

Absoluter top Service, sehr zuverlässig, so wie es sein sollte.

Sehr schade, dass diese Adresse beim Kauf einer SEIKO nicht mehr zur Auswahl steht. :???:
 
olly74

olly74

Dabei seit
09.09.2012
Beiträge
501
Ort
Wien
Hoffe das "Chino" nur ein Einzelfall ist, wäre sonst nicht so toll wenn man nicht mehr in Japan bestellen könnte. Kann man nur hoffen das nicht noch andere Händler folgen...
 
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Sehr schade!
Chino war einer der günstigsten, zuverlästigsten und schnellsten Quellen um an Seikos aus Japan zu gelangen.

Die Geschäftspolitik von Seiko treibt mir gerade wieder mal die Magensäure in den Hals...
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.426
Ort
CH-Winterthur
Eigentlich mag ich Seiko und besitze rund ein Dutzend Uhren von denen.

Aber dieser Protektionismus ist wirklich unsäglich...
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.578
Ort
Wien
Die Geschäftspolitik von Seiko treibt mir gerade wieder mal die Magensäure in den Hals...
Und was glaubst Du, wie es einheimischen Konzis geht, die Service und Garantieleistungen abwickeln müssen, und die Uhren finden sich im iNet unter dem EK des Händlers???…..einfach so zum Nachdenken...
 
IVIARSHALL

IVIARSHALL

Dabei seit
22.12.2011
Beiträge
436
Ort
Vorarlberg/Wien
Ich kanns völlig verstehen und finde es gut so. Lieber paar Euro mehr zahlen, die dann in unserem Land eventuell einen Arbeitsplatz sichern.
 
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Das Problem um was es mir hier geht ist doch, dass es um Uhren-Modelle geht, die ich hier in Deutschland (Europa) beim Konzi erst gar nicht bekomme! Wenn Seiko den deutschen Konzis einen gefallen tun würde, dann nicht damit den kauf der Uhren in Japan zu unterbinden, sondern die europäischen Händler mit den gleichen Modellen auszustatten und das zu vernünftigen Preisen, die sich vielleicht irgendwo zwischen denen in Japan und denen in Europa bewegen.
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.948
Ort
Wien
Ich kaufe im Moment nur Seiko und nur JDM. Die Lage der Konzis kann ich nachvollziehen, weil es eh aus jeder vernünftigen Sicht plausibel ist.
Aaaaber, in dieser Geschäftspolitik ist einiges faul und da wird Seiko udoch was korrigieren müssen.
Wir leben in einem globalen Dorf, mit einem riesigen Kaufhaus namens Internet. Meine letzte Seiko aus Osaka war in 5! Tagen vor meiner Tür, mit Wochenende! dazwischen. Vergleichbare Modelle kosten in Österreich das Doppelte. Dabei rede ich vom Verhältnis 1.5K zu 3.0K. Das ist einfach zu viel, vor allem für jemanden der öfters mal eine Uhr kauft. Protektionismus wird hier sehr schlecht funktionieren.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.578
Ort
Wien
Das Problem um was es mir hier geht ist doch, dass es um Uhren-Modelle geht, die ich hier in Deutschland (Europa) beim Konzi erst gar nicht bekomme!
Das hat seinen Grund darin, dass ein Großteil der Produktpalette von Seiko NICHT für den europäischen Markt bestimmt ist. Du bekommst auch umgekehrt hierorts nicht die Modelle anderer Hersteller, die für den asiatischen Markt bestimmt sind.

Es gibt aber auch genügend Modelle, die in beiden Märkten angeboten werden- und da kommt ein entsprechender Preisaufschlag dazu (Japan-Zoll/Steuer-Importeur-Händler). Die EK-Preise der hiesigen Händler liegen teils nur knapp unter (manchmal über) den Kampfpreisen der japanischen Händler, die offensichtlich einen gewissen Heimvorteil haben.

Und so kommt es zu einem Teufelskreis, der die einheimischen Händler immer weniger Ware bestellen lässt (Importpreise steigen durch die geringere Stückzahl) und das Sortiment immer mehr ausgedünnt wird, da im Endeffekt die heimischen Händler nur noch Service und Garantieleistungen übernehmen müssen, ohne eine Uhr zu verkaufen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich kaufe im Moment nur Seiko und nur JDM. Die Lage der Konzis kann ich nachvollziehen, weil es eh aus jeder vernünftigen Sicht plausibel ist.
Aaaaber, in dieser Geschäftspolitik ist einiges faul und da wird Seiko udoch was korrigieren müssen.
Das Problem liegt hier in Japan- nicht bei uns!!! Seit Jahren ist die Preispolitik von Seiko.jp ein Thema der hiesigen Importeure/Konzis….bislang ohne durchschlagenden Erfolg bei den Verhandlungen, was natürlich auch an den Stückzahlen liegt.


P.S.:

Ich habe ja schon die Modelle für Basel 2014 gesehen- und kann jetzt schon sagen, dass diese in unseren Läden zum Teil NICHT auftauchen werden, da der hiesige Kunde die hochpreisigen Quarzmodelle nicht akzeptiert (im Gegensatz zu Japan). Der extrem hohe EK verhindert so leider, dass wir einige sehr interessante Modelle bekommen (sogar mal in passender Größe im Falle der GS Quarz)….sehr schade.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Das hat seinen Grund darin, dass ein Großteil der Produktpalette von Seiko NICHT für den europäischen Markt bestimmt ist. Du bekommst auch umgekehrt hierorts nicht die Modelle anderer Hersteller, die für den asiatischen Markt bestimmt sind.
Und warum muß das so sein?
Wie Samir bereits schrieb: mittlerweile ist die Welt ein Dorf.
Und dann entscheide immer noch ich, welche Uhr ich schön finde und haben möchte! Das lass ich mir sicherlich nicht von Seiko oder deren Vertriebsabteilung diktieren!
Anscheinend hat Seiko nicht das Gespür für den Markt, bzw. die Wünsche der Kunden! Die Auswirkungen spüren ganz sicher die Konzessionäre. Da gebe ich Dir völlig recht. Aber daran ist nicht der Kunde schuld, sondern Seiko höchst selbst.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.578
Ort
Wien
Und warum muß das so sein?
...Und dann entscheide immer noch ich, welche Uhr ich schön finde und haben möchte! Das lass ich mir sicherlich nicht von Seiko oder deren Vertriebsabteilung diktieren!.
Das hat seinen Grund weniger in der optischen Auslegung, als vielmehr in der Technik, den Produktionsstandorten und der notwendigen Ersatzteil-Logistik.
Nicht alles, was am asiatischen Markt verkauft wird, entspricht den Qualitätskriterien für den internationalen Handel (aus der Sicht von Seiko).

Anscheinend hat Seiko nicht das Gespür für den Markt, bzw. die Wünsche der Kunden!
Das ist ein ganz anderes Kapitel- und der Vorwurf ist definitiv SEHR BERECHTIGT.

Leider ist die Geschäftsführung für Europa (in London) in der Führungsetage mit Japanern bestückt, die sich auch typisch japanisch verhalten….was meint, dass es keine Widerrede oder Eigeninitiative gibt/geben darf.

Dass es Modelle, wie die MM oder GS und Sumo überhaupt in Europa gibt, war ein langer Kampf einiger Importeure und meiner Wenigkeit mit dem Stammhaus.
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.948
Ort
Wien
Ich gehe auch davon aus, dass ein Japaner in Tokio, bei Seiko, mit dem Stempel "NEIN" sitzt und seine Arbeit gewissenhaft verrichtet. :-)
Seiko hat Gespür für den Markt, im selbst gesteckten Rahmen, und definitiv kein Gespür für Liebhaber ihrer Kollektion weltweit.
D.h. das Geschäft oder die Cash Cow sind die günstigen Modelle für jederman. Da läuft es seit eh und je prächtig. Bei ihren Sahnestücken geben sie sich mit dem japanischen Markt zufrieden, da sie einfach nicht mehr wollen. Mein Eindruck. Alles cool so weit, auch schön im Wachstumswahn.
Aber bitte nicht kleinlich und spießig sein, wenn ein paar JDM-Uhren Japan verlassen. Gleichzeitig den Konzis bitte einen niedrigeren UVP vorschreiben. Seiko hat genug Geld um diesbezüglich etwas cooler zu aggieren. Eigentlich der einzige Weg, denn alles andere wird dafür Sorgen, dass auch echte Fans der bisherigen Geschichte von Seiko, ihrer Uhren und des Gesamtkonzeptes "Seiko", wie ich es einer bin, irgendwann genug haben.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.578
Ort
Wien
Gleichzeitig den Konzis bitte einen niedrigeren UVP vorschreiben. Seiko hat genug Geld um diesbezüglich etwas cooler zu aggieren.
Dein Wort in Gottes Ohr!!

Der Witz ist ja, dass man für 2014 extra Quarzmodelle (warum auch immer??) für den europäischen Markt entwickelt hat. Und die lässt man sich gleich fürstlich entlohnen, sodass die Verkaufschancen gegen Null tendieren. Diese Politik muss mal einer verstehen.

Auf der anderen Seite kommen einige mechanische GS, die (in Relation) recht billig sind, obwohl vielfach teurer in der Produktion….

Das erinnert mich irgendwie an die Tafeln, am Stadtrand von Wien, wo geschrieben steht…"Wien ist anders"…könnte man auch auf Seiko übertragen…:D
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.948
Ort
Wien
Das erinnert mich irgendwie an die Tafeln, am Stadtrand von Wien, wo geschrieben steht…"Wien ist anders"…könnte man auch auf Seiko übertragen…:D
:D Dabei habe ich immer mehr das Gefühl, dass in dieser Stadt nur Wahnsinnige leben. In Bezug auf die angesprochenen Quartzer könnte man tatsächlich Analogien zu Seiko herstellen... :D

Wobei das wieder meine Vermutung bekräftigt. Sie wollen die Kapazitäten (herstellungstechnisch und vertriebstechnisch natürlich auch) für ihre Spitzenmodellreihen einfach nicht ausbauen. Günstige Quartzer verkaufen sich eh irgendwie und produktionstechnisch sind sie einfach zu meistern.
Wie gesagt, man kann es durchaus auch sympathisch finden, aber wenn man einen Weg einschlägt, der die Anmutung hinterlässt, dass er nicht gewollt ist, muss das schief gehen. In der Zwischenzeit macht man den Konzis das Leben schwer.


Und wie Martin schon gesagt hat, wenn ich eine will, dann werde ich sie bekommen. :D
 
Thema:

Traurige Nachricht: Chino liefert Seiko nicht mehr nach Europa.

Traurige Nachricht: Chino liefert Seiko nicht mehr nach Europa. - Ähnliche Themen

  • Traurige Nachrichten

    Traurige Nachrichten: Hallo, mein Name ist Nina, und ich schreibe im Namen meines Lebensgefährten Arne und mit seinem Account. Leider habe ich entsetzlich traurige...
  • Malikka – Marlies Cermak – traurige Mitteilung!

    Malikka – Marlies Cermak – traurige Mitteilung!: An alle Uhrenfreunde, Dieser „Beitrag“ beinhaltet leider eine traurige Mitteilung. Unsere liebe MALLIKA - Marlies Cermak – ist am Mittwoch, den...
  • Rock, paper, steel .... Oder warum ich heute morgen traurig bin :(

    Rock, paper, steel .... Oder warum ich heute morgen traurig bin :(: So, nun ist es passiert .... Gestern bin ich auf einer natursteintreppe ausgerutscht und die treppe hoch gefallen .... Dann habe ich mir 3...
  • Facebook Uhrenbörse Germany - einfach Traurig

    Facebook Uhrenbörse Germany - einfach Traurig: Guten Morgen, letzte Tage habe ich auf Facebook die Gruppe "Uhrenbörse Germany" gefunden. Mit ihren 2800!!! Mitgliedern dachte ich, dass diese...
  • Ähnliche Themen
  • Traurige Nachrichten

    Traurige Nachrichten: Hallo, mein Name ist Nina, und ich schreibe im Namen meines Lebensgefährten Arne und mit seinem Account. Leider habe ich entsetzlich traurige...
  • Malikka – Marlies Cermak – traurige Mitteilung!

    Malikka – Marlies Cermak – traurige Mitteilung!: An alle Uhrenfreunde, Dieser „Beitrag“ beinhaltet leider eine traurige Mitteilung. Unsere liebe MALLIKA - Marlies Cermak – ist am Mittwoch, den...
  • Rock, paper, steel .... Oder warum ich heute morgen traurig bin :(

    Rock, paper, steel .... Oder warum ich heute morgen traurig bin :(: So, nun ist es passiert .... Gestern bin ich auf einer natursteintreppe ausgerutscht und die treppe hoch gefallen .... Dann habe ich mir 3...
  • Facebook Uhrenbörse Germany - einfach Traurig

    Facebook Uhrenbörse Germany - einfach Traurig: Guten Morgen, letzte Tage habe ich auf Facebook die Gruppe "Uhrenbörse Germany" gefunden. Mit ihren 2800!!! Mitgliedern dachte ich, dass diese...
  • Oben