Tragt Ihr lieber eine Uhr, die viele tragen, oder lieber eine Uhr, die selten gesehen wird?

Diskutiere Tragt Ihr lieber eine Uhr, die viele tragen, oder lieber eine Uhr, die selten gesehen wird? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Mir ist zuletzt beim Rolex-Zeigefaden aufgefallen, dass mehrheitlich die Sub gezeigt wird. Es ist eine Uhr, die offenbar begehrt ist und...
clocktime

clocktime

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
9.480
Mir ist zuletzt beim Rolex-Zeigefaden aufgefallen, dass mehrheitlich die Sub gezeigt wird. Es ist eine Uhr, die offenbar begehrt ist und gleichzeitig an - hier im Forum gefühlten - jedem dritten Handgelenk "klebt". Offensichtlich ist die Begehrlichkeit nach dieser (und vereinzelt bestimmten anderen Uhren) sehr hoch. Auch Fakes werden anscheinend von vielen gern getragen, weil man sich das Original nicht leisten kann oder will.
Auf der anderen Seite gibt es einige Leute, die eine Uhr ihr eigen nennen, die sonst kaum gesehen wird, und das auch bei vereinzelt preiswerten Modellen.

Ich war bisher der Meinung, dass man sich gern etwas abgrenzt mit einer besonderen Uhr. Wenn aber viele Leute das gleiche Uhrenmodell tragen, funktioniert das nicht wirklich.
Was ist Eure Motivation, eine Uhr zu tragen, die von vielen getragen wird, oder umgekehrt, die von fast niemandem getragen wird?
 
uwe733

uwe733

Dabei seit
30.09.2018
Beiträge
703
Die Welt der Leute, die sich ernsthaft mit Uhren beschäftigen und/oder teure Luxusuhren regelmäßig tragen, ist doch sehr begrenzt. Auch wenn ich mal mit meiner Submariner unterwegs bin, bin ich am selben Tag noch nie einer anderen Person mit dem gleichen Modell am Handgelenk begegnet. Soviel zum Thema „klebt an jedem dritten Handgelenk“ ;-)

Abgesehen davon verspüre ich persönlich nicht den Drang, mich bewusst von irgendjemandem abzusetzen oder besondere Individualität zu beweisen mit der Wahl der Uhr, die ich gerade trage. Ebenso wenig übrigens bei der Wahl meiner Kleidung. Ist mir schlicht total wumpe, was andere darüber denken mögen.

Viele Grüße, Uwe
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
14.322
Begehrlichkeit und Seltenheit haben bei Luxusartikeln nun mal nichts miteinander zu tun.

Ich wüsste nicht wie das verknüpft sein sollte.

Es gibt seltene Uhren die überaus begehrlich sind, z.B. eine AP Royal Oak, und daneben tausende von Modellen die im Markt noch viel seltener sind als eine AP, die vielleicht nur wenige hundert mal gebaut wurden, nach denen aber kein Hahn kräht, z.B. die Uhren vor Jahrzehnten längst untergegangener Schweizer Marken.

Des Pudels Kern ist, ob eine seltene Uhr auch erkannt wird, also den Eingeweihten bekannt ist.
 
gandalf123

gandalf123

Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.386
Ort
"Perle" der Vorderpfalz
Mit ist es vollkommen egal, ob eine Uhr selten ist oder nicht, ob sie von anderen erkannt wird oder nicht,
gefallen muss sie mir.

Meine Kriterien für den Kauf sind allererstens Design, danach Ganggenauigkeit und im höheren Preisbereich
auch die Verarbeitung. ..... und die Uhr muss mir den Preis wert sein der verlangt wird.
 
flo_de_85

flo_de_85

Dabei seit
15.07.2020
Beiträge
493
Ort
NRW
Begehrlichkeit und Seltenheit haben bei Luxusartikeln nun mal nichts miteinander zu tun.

Ich wüsste nicht wie das verknüpft sein sollte.

Es gibt seltene Uhren die überaus begehrlich sind, z.B. eine AP Royal Oak, und daneben tausende von Modellen die im Markt noch viel seltener sind als eine AP, die vielleicht nur wenige hundert mal gebaut wurden, nach denen aber kein Hahn kräht, z.B. die Uhren vor Jahrzehnten längst untergegangener Schweizer Marken.

Des Pudels Kern ist, ob eine seltene Uhr auch erkannt wird, also den Eingeweihten bekannt ist.
Nicht alles was selten ist weckt Begehrlichkeiten. Umgekehrt wird aber ein Schuh draus. Würde eine Submariner 200 Euro kosten und wäre in unbegrenzter Stückzahl und ohne Wartezeit für jeden verfügbar, wäre sie wohl bei weitem nicht mehr so begehrt.
 
Barista370z

Barista370z

Dabei seit
20.05.2022
Beiträge
61
Ort
NRW
Letztlich sind es doch auch gerade unter uns Uhrenliebhabern die Emotionen, Gefühle, Erinnerungen und nicht zuletzt das subjektive Empfinden eines jeden, die auch eine Uhr, welche 1000-fach am Handgelenk ausgeführt wird, zu einem einzigartigen Stück machen.
 
Moseltaler

Moseltaler

Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
134
Ort
Trier
Ich trage Uhren, die MIR gefallen … ist mir Wumpe, ob die selten oder häufig in freier Wildbahn zu sehen sind. Fakes kommen definitiv aber nicht in die Tüte, das wäre mir zu peinlich.
 
g_reg

g_reg

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
79
Ort
Schweizer Alpen
Also ich habe meine SMP aus diesem Grund verkauft. Wenn ich bei jeder Liftfahrt noch zwei gleiche Uhren sehe, vergeht mir der Spass. Von daher habe ich die inflationär getragenen Marken Rolex (gefällt eh nicht) und Omega (gefällt)von meiner Liste gestrichen.
Jetzt trage ich Breitling Kern Colt und Fortis Flieger. Beiden Modellen bin ich in freier Wildbahn noch nie begegnet. Das mag ich!
Aber jeder wie er möchte…
 
n8schleicher

n8schleicher

Dabei seit
24.05.2022
Beiträge
102
Ort
Frankfurt/M.
Also, ich sammle und trage Uhren, die - am wichtigsten - mich ansprechen und die - im besten Fall - nicht jeder Hannebambel hat.
Im Alltag achtet zwar tendenziell keiner auf meine Uhren, aber ich freu mich an ihnen und insbesondere daran, dass ich eben niemanden sonst mit dem jeweiligen Modell um mich rum sehe.
Letztlich ist das auch ein Grund, weshalb ich mich auch gerne bei Microbrands und abseits der big names umschaue.
 
mmm79

mmm79

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
3.254
Ort
Parts Unknown
Was mich interessieren würde, bei den Usern die am liebsten Uhren haben, welche in freier Wildbahn so gut wie nie anzutreffen sind:
Zieht sich das durch alle Lebenslagen (Autos & Motorräder, Bekleidung, Urlaubsdestinationen, etc.) oder beschränkt sich das nur auf Uhren?
 
1UPhero

1UPhero

Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
1.379
Trage die Uhr, die mir gefällt, stimme dir aber zu: eine Sub mit Datum sehe ich mindestens einmal am Tag (eher 3-5 Mal) - und ich wohne in einer kleineren Stadt.

Auch wenn mein Modell ohne Datum nicht so oft anzutreffen ist, muss ich zugeben, dass es mich mittlerweile wirklich etwas stört. Auf der einen Seite ist die Popularität verständlich, auf der anderen Seite geht die Magie ein klein wenig verloren, die man zu Beginn noch verspürte.

Luxusuhren haben für mich ein klein wenig mit Exklusivität zu tun, auch wenn es sich bei den meisten von ihnen um Massenprodukte handelt. Aus diesem Grund greife ich mittlerweile eher zu den anderen Uhren in der Box. Eine Datejust ist jetzt zwar wirklich keine Seltenheit, es ist mir jedoch bis heute nicht passiert, jemanden mit genau der gleichen Konfiguration zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
g_reg

g_reg

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
79
Ort
Schweizer Alpen
Was mich interessieren würde, bei den Usern die am liebsten Uhren haben, welche in freier Wildbahn so gut wie nie anzutreffen sind:
Zieht sich das durch alle Lebenslagen (Autos & Motorräder, Bekleidung, Urlaubsdestinationen, etc.) oder beschränkt sich das nur auf Uhren?
Bei allem was mir am Herzen liegt (Uhr, Boot, Haus, Ferien) ist das bei mir ähnlich.
Bei commodities (Kleider, Auto) ist es mir egal…
Dies werden andere anders sehen…
 
mmm79

mmm79

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
3.254
Ort
Parts Unknown
Trage die Uhr, die mir gefällt, stimme dir aber zu: eine Sub mit Datum sehe ich mindestens einmal am Tag (eher 3-5 Mal) - und ich wohne in einer kleineren Stadt.

Auch wenn mein Modell ohne Datum nicht so oft anzutreffen ist, muss ich zugeben, dass es mich mittlerweile wirklich etwas stört. Auf der einen Seite ist die Popularität verständlich, auf der anderen Seite geht die Magie ein klein wenig verloren, die man zu Beginn noch verspürte.

Ich wiederum habe die Sub Date seit etwas über einem Monat und sah sie seitdem bis dato genau 1 einziges Mal. Ich wohne in einer knapp 2 Mio. Einwohner-Stadt.

Und selbst wenn ich sie (wie du jetzt geschrieben hast) 3-5x/Tag sehen würde, mir wärs sch...egal und es würde meiner Freude keinen Abbruch tun.
 
Natuhrgelb

Natuhrgelb

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.192
Ort
München
Ich will die Ausgangsfrage oder besser: Annahme (=dass die Popularität/Verbreitung bei der Wahl der Uhr eine Rolle spielt) nicht komplett ausblenden.

Ja, manchmal, manchmal, wenn ich mal in einer Großstadt durch die Einkaufsstraßen laufe und gefühlt tatsächlich 50% mit Rolex oder Omega rumlaufen (und auch AP usw kann man mal sehen), dann bekomme ich Lust, morgen auf jeden Fall etwas anderes ans Gelenk zu packen (das kann dann auch die "günstige" Sinn sein - bei mir reicht's zur "Flucht nach oben" zu Lange etc leider nicht so ganz 8-) ), um mir wie ein aber richtig, ganz "echter" Uhren-Insider vorzukommen, der nicht wie all die anderen vermutlich nur nach Markengedöns gehen....

Und ja, bei manchen beruflichen Veranstaltungen wähle ich auch mal danach aus, ob ich zufällig weiß, dass da schon 5 andere mit dem gleichen Ticker rumlaufen.

Dann aber ist's mir auch wieder egal, im "normalen" Umgang mit Freunden/Bekannten, da hat mal jemand eine schöne Uhr oder auch nicht (wenn, dann tatsächlich diese Fabelwesen... diese "eine gute Uhr aber glücklich damit"-Menschen, die das Ding einmal gekauft haben und jetzt einfach nur tragen... Wahnsinn!), aber die Mehrheit ist so oder so da unbeeindruckt und merkt gar nicht, ob da eine €200 Seiko 5 oder eine Rolex am Gelenk ist.

Deswegen:
Meistens ist's einfach nur so, dass ich mir von meiner Auswah das aus der Box nehme, was mir heute gerade taugt. Egal, ob populäre Mainstream-Uhr oder "Billiguhr" zum Rocken oder limitierte Uhrenkenner-Version...
 
Thema:

Tragt Ihr lieber eine Uhr, die viele tragen, oder lieber eine Uhr, die selten gesehen wird?

Tragt Ihr lieber eine Uhr, die viele tragen, oder lieber eine Uhr, die selten gesehen wird? - Ähnliche Themen

Robuste, dezente, sportliche Uhr für den Spielplatz - am liebsten ein "Underdog"-Brand: Liebe alle, ich möchte heute mal wieder etwas Schwarmintelligenz zur Ideenfindung nutzen. Motivation: Ich habe vor ein 5 Jahren mit einer...
Kaufberatung "Erteilt mir die Absolution" oder Uhr für schmales Handgelenk bis 5000€: Liebe Mitinsassen, liebes UFo, (Warnung, das könnte lang werden, am Ende gibt es ein tl;dr) Dieses Jahr bringt mal wieder einen Grund mit sich...
Eine Belohnung für mich selbst - Tudor Pelagos M25600TN-0001: Hallo liebes Uhrforum, Schon ungefähr seit mich 2018 das Uhrenfieber gepackt hat, träume ich von einer Tudor Pelagos. Das Design, die Technik und...
Tissot PRC 200 Quartz-Chronograph oder: Die Liebe zu meiner hässlichen Uhr: Liebe Community, Vorwarnung: das ist meine erste Uhrenvorstellung und damit gleich mal eine etwas längere Geschichte. Sie handelt nicht von...
Wie ich zu meiner PAM 00111 gekommen bin – eine Vorstellung meiner Uhren-Laufbahn: Da ich neu im Forum bin, möchte ich die Gelegenheit nutzen nicht nur meine neue Uhr sondern auch meinen Weg dahin und auch mich selbst...
Oben