Trägt jemand von euch eine goldene Uhr als Alltagsuhr?

Diskutiere Trägt jemand von euch eine goldene Uhr als Alltagsuhr? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Mein 50. Geburtstag nähert sich mit Riesenschritten, und ich möchte mir eine goldene Uhr gönnen (also eine mit 14k oder 18k-Gehäuse, keine...
ausserirdischesindgesund

ausserirdischesindgesund

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
197
Ort
Linz, Österreich
Mein 50. Geburtstag nähert sich mit Riesenschritten, und ich möchte mir eine goldene Uhr gönnen (also eine mit 14k oder 18k-Gehäuse, keine vergoldete) und da denke ich jetzt erst mal prinzipiell über Golduhren nach.

Sehe ich es richtig, daß außer dem höheren Preis im praktischen Handling eine Golduhr keinerlei Unterschiede zu einer aus Edelstahl hat? D.h. man muß prinzipiell auch nicht mehr darauf aufpassen was Kratzer etc. betrifft, auch wenn die Kratzer natürlich eventuell "teurer" in der Konsequenz werden?

Gibt es jemanden von euch, der eine Golduhr als Alltagsuhr verwendet? Mir ist natürlich klar, daß hier quasi niemand nur eine Uhr hat, aber ich vermute doch mal daß viele hier auch mal ein paar Wochen hintereinander eine Uhr verwenden, wenn sie keinen Aufwand treiben wollen. Ist das bei jemand von euch eine goldene?

Oder hat jemand von euch sonst Gedanken zum Thema sich anno 2020 eine Golduhr zu besorgen? Die Beliebtheit von Gelbgold als Uhrenmaterial scheint ja nicht besonders hoch zu sein, derzeit. Oder schätze ich das falsch ein?
 
D

dorian_grey

Dabei seit
18.08.2018
Beiträge
625
Normales Gold ist meines Wissens nach weicher als Edelstahl, gibt aber ein paar Hersteller, die spezielle, härtere Legierungen verwenden.
 
V

volkerjoschi

Gesperrt
Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.687
I. d. R. werden Gold Uhren wohl mit Rhodium überzogen, damit eine Härtung der Uhr entsteht, sowie Gold vor dem Anlaufen geschützt ist.
Ob das alle Hersteller machen bin ich unsicher.
 
Käfer

Käfer

Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.374
Im normalen Alltag ist eine Golduhr absolut problemlos (vorausgesetzt "normal" bedeutet Büro) .Ich trage immer wieder und schon sehr lange Golduhren im Alltag und sehe keinen grösseren Verschleiss oder eine höhere Anfälligkeit für Kratzer etc.

Die Ablehnung von Gold scheint mir eine sehr spezifisch Deutsche Problematik zu sein. Dies ist anderswo nicht festzustellen.
 
Wristwatch

Wristwatch

Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
933
Ort
Stuttgart Ø
Hallo liebe Gemeinde,

trage im Alltag gerne diesen 18 k-Rotgold Vollkalender mit von Herrn Benzinger graviertem VJ 7751:

IMGA0642.JPG

IMGA0644.JPG

Ist nicht besonders empfindlich, wobei ich sie dann doch defintiv nicht als Sportuhr trage, was meinem Alltag eben aber auch nicht entspricht.

Grüßle und allzeit guten Gang
Ralf
 
ausserirdischesindgesund

ausserirdischesindgesund

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
197
Ort
Linz, Österreich
Ich danke euch für das Stimmungsbild: Zwei schöne Beispiele, das gravierte 7751 ist natürlich ein besonderes Schmuckstück, egal in welchem Gehäuse. Da war der Stichel dran, nicht der Laser ;)
 
Joschik

Joschik

Dabei seit
08.12.2015
Beiträge
282
Ort
Niedersachsen
I. d. R. werden Gold Uhren wohl mit Rhodium überzogen, damit eine Härtung der Uhr entsteht, sowie Gold vor dem Anlaufen geschützt ist.
Das ist korrekt, gilt allerdings nur für silberfarbene Edelmetalle (Weißgold, Silber) – Gelbgold zu rhodinieren würde ihm seine typische Farbe nehmen.

ausserirdischesindgesund, natürlich ist Gold wesentlich weicher als Edelstahl; für einen Maurer bei seinem Tagwerk ist das Material sicher nicht zu empfehlen (allerdings wird auch Edelstahl dabei leiden). Bei Bürotätigkeiten sehe ich mit Gold allerdings keine Probleme. Ob Gelbgold zur Zeit bei Uhren beliebt ist, würde mich an Deiner Stelle nicht interessieren.
 
Puncheye

Puncheye

Dabei seit
22.04.2019
Beiträge
476
Also ich trug jetzt einige Monate ne Citizen Eagle 7 mit Riffellünette in goldfarbe. Ist natürlich kein echtes Gold aber es geht ja z.t. auch nur um die Farbe, und damit hab ich kein Problem! Finde aber dafür bi-color nicht so prickelnd.
 
Telemesse

Telemesse

Dabei seit
06.01.2019
Beiträge
63
Die Beliebtheit von Gelbgold als Uhrenmaterial scheint ja nicht besonders hoch zu sein, derzeit. Oder schätze ich das falsch ein?
Das ist sicherlich regional unterschiedlich. Bei Rolex ist es aber aktuell definitiv so, daß die Stahlausführungen der Sportmodelle deutlich stärker nachgefragt werden als die Gelbgold Varianten. Wenn dir Gold aber gefällt ist das ja für dich nur vorteilhaft, denn so steigt zumindest die Chance eine für einen akzeptablen Preis zu bekommen. Ich persönlich finde das Gelbgold sehr individuell ist und nicht jedem steht. Das muss einfach zu Typ und Outfit passen, dann kann es aber auch richtig klasse aussehen. Insofern lass dich nicht von anderen verrückt machen. Wenn du ein „Goldtyp“ bist dann hol dir eine goldene Uhr und wenn du ohnehin nicht vor hast die in ansehbarer Zeit wieder zu verkaufen würde ich mir auch um allgemeine Beliebtheiten keine Gedanken machen.
 
CihanK

CihanK

Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
1.277
Ort
Stuttgart
Ich denke, es kommt auf die Umstände und das Umfeld an. Wenn ich eine Vollgold Uhr hätte, würde ich sie sehr selten tragen aufgrund das hohen Preises. Früher hat meine Alltagsuhr 200€ gekostet, dann 2000€ und nun ungefähr 10.000€. Meine Umstände haben sich einfach geändert... Bezüglich des Umfelds kann ich so viel sagen. In Zürich, München oder Stuttgart fühle ich mich wohl mit meiner Uhr am Handgelenk - in Duisburg/Essen tu ich das weniger. Da wird schon für zwei KöPi ein Faustkampf ausgetragen. :lol::lol:
Damit will ich sagen, wenn du dich wohl fühlst und die Uhr für dich als Alltagsuhr anerkannt wird dann mach es. :)
 
ausserirdischesindgesund

ausserirdischesindgesund

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
197
Ort
Linz, Österreich
Ich danke euch allen! Anders als bei z.B. einer goldenen Rolex Daytona sieht man ja einer kleinen Dresswatch die mir vorschwebt erst auf den zweiten Blick an, daß sie massiv Gold ist, und nur mit etwas Sachkenntnis. 99% der Bevölkerung wie auch der Gelegenheitsverbrecher würden eine kleine goldene Piaget oder IWC in die Kategorie "billige Opa-Uhr" einordnen, denk ich. Zumindest bis sie den Markenaufdruck lesen können. Ich hätte daher damit nicht mehr Probleme durch zwielichtige Gegenden zu spazieren als mit jeder anderen Uhr.
 
S

Steinchen

Dabei seit
06.08.2014
Beiträge
336
Wenn Du tatsächlich eine "alte" Uhr ins Auge fasst, dann ist die Auswahl an Golduhren wirklich riesig. Diese Uhren tragen sich in der Regel - auch wegen ihrer nach heutigen Maßstäben oft eher geringen Größe - sehr bequem und unauffällig, finde ich zumindest. Bei jahrelangem fast täglichem Gebrauch solcher Uhren hatte ich auch nie irgendwelche Verluste oder schlimme Schrammen zu beklagen, und ich neige nicht zu übergroßer Vorsicht.
Ich hoffe, Du findest etwas, was Dir gefällt - die Alltagstauglichkeit dieser Uhren sollte
jedenfalls kein Hinderungsgrund sein.

Zur Inspiration zwei "Amerikaner" und eine alte Zentral in Vollgold aus den späten 30er bzw. 50er Jahren.

2812125
2812128

Gruß und viel Glück bei der Suche
 
ausserirdischesindgesund

ausserirdischesindgesund

Themenstarter
Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
197
Ort
Linz, Österreich
@Steinchen das sind ja traumhafte Exemplare, mit denen würde ich mich definitiv nicht trauen meinen Alltag zu teilen. Auch wenn diszipliniertere Menschen das bestimmt hinkriegen und ich mehr oder weniger einen Bürojob mache. Vor allem die beiden Rechtecke (oder ist eine eine leichte Tonneau?) finde ich echt einen Traum.

Meine Vorstellungen gehen so in Richtung Uhren aus den 90ern oder 80ern, eventuell noch bis 1970 zurück. Mein Traum wäre eine Piaget Classic (die Vorläuferin der Altiplano) mit 32mm oder so und römischen Ziffern. Ich weiß nicht ob ich das mit meinem Preisrahmen hinkriege, aber solche Traumuhren sind auf jeden Fall erreichbarer wie wenn man von einer Nautilus oder Royal Oak träumt, gerade auch weil sie dem Zeitgeschmack nicht entsprechen.
 
Thema:

Trägt jemand von euch eine goldene Uhr als Alltagsuhr?

Trägt jemand von euch eine goldene Uhr als Alltagsuhr? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Trägt hier jemand einen Breitling Premier B01 Chronographen 42?

    Kaufberatung Trägt hier jemand einen Breitling Premier B01 Chronographen 42?: Hallo, liebe Leute! Ich finde keine Vorstellung von oben genannter Uhr. Trägt hier wirklich noch niemand diesen relativ neuen Premier B01...
  • Trägt jemand diese Citizen: Citizen Funkchronograph »AT8124-91L

    Trägt jemand diese Citizen: Citizen Funkchronograph »AT8124-91L: Mich würden Infos zur Uhr (über Herstellerbeschreibung hinausgehend) interessieren. Gruß und schönen Sonntag
  • Trägt wirklich jemand die Uhr falsch herum?

    Trägt wirklich jemand die Uhr falsch herum?: Hallo zusammen, auf die Frage gekommen bin ich, als ich mir die unten abgebildete P&C-Beilage der Frankfurter Rundschau betrachtet habe. Gibt...
  • Umfrage: Wieviele Uhren TRAGT ihr denn so abwechselnd ?

    Umfrage: Wieviele Uhren TRAGT ihr denn so abwechselnd ?: Hallo zusammen, immer wieder erschreckt auch mich die schiere Anzahl der eigenen Uhren, gerade mit der Fragestellung, wieviele Uhren man denn...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Trägt hier jemand einen Breitling Premier B01 Chronographen 42?

    Kaufberatung Trägt hier jemand einen Breitling Premier B01 Chronographen 42?: Hallo, liebe Leute! Ich finde keine Vorstellung von oben genannter Uhr. Trägt hier wirklich noch niemand diesen relativ neuen Premier B01...
  • Trägt jemand diese Citizen: Citizen Funkchronograph »AT8124-91L

    Trägt jemand diese Citizen: Citizen Funkchronograph »AT8124-91L: Mich würden Infos zur Uhr (über Herstellerbeschreibung hinausgehend) interessieren. Gruß und schönen Sonntag
  • Trägt wirklich jemand die Uhr falsch herum?

    Trägt wirklich jemand die Uhr falsch herum?: Hallo zusammen, auf die Frage gekommen bin ich, als ich mir die unten abgebildete P&C-Beilage der Frankfurter Rundschau betrachtet habe. Gibt...
  • Umfrage: Wieviele Uhren TRAGT ihr denn so abwechselnd ?

    Umfrage: Wieviele Uhren TRAGT ihr denn so abwechselnd ?: Hallo zusammen, immer wieder erschreckt auch mich die schiere Anzahl der eigenen Uhren, gerade mit der Fragestellung, wieviele Uhren man denn...
  • Oben