Tourby Guilloché 43 mm arabisch und römisch

Diskutiere Tourby Guilloché 43 mm arabisch und römisch im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Die Tourby Guilloché kommt jetzt auch im mittlerweile bekannten 43er Gehäuse mit dem randgewölbten Saphirglas. Man beachte die unterschiedlichen...

rs61

Themenstarter
Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.456
Die Tourby Guilloché kommt jetzt auch im mittlerweile bekannten 43er Gehäuse mit dem randgewölbten Saphirglas.
Man beachte die unterschiedlichen Zeiger bei den beiden Versionen.

Gefällt mir extrem gut.:super:

Ich vermute, sie wird mit dem 6498-1 bei 1.400,- € liegen, wie die anderen 43er auch (Marine arabisch und römisch).

cache_2460753459.jpg

Weitere Fotos hier Tourby Watches - Uhrenmanufaktur in Hagen - Guilloché
Runter scrollen!
 

Schmidtchen

Dabei seit
29.01.2016
Beiträge
121
Operl baut auch schöne Autos, aber der Name .... und dass die Firma mal eigene Ideen hat, kann man ihr auch nicht vorwerfen.
 

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.852
Ort
Büdelsdorf
Und was hat Opel (ich denke, dass Du Firma meinst...) nun mit den eigenen Ideen von Tourby zu tun? Ich kann nicht ganz folgen...

Viele Grüßen
Malte
 
G

Gödel

Gast
Sieht wirklich toll aus!

Das Dilemma mit dem Unitas: Der riesige Durchmesser von 36,6 mm. Das Kaliber ist und bleibt nunmal ein Kaliber für Taschenuhren. Ich hätte lieber ein ETA Peseux cal 7001. Das hat einen Dm von nur 23,3 mm, dann kann man aus einer so tollen Dresswatch auch einen für mich ästhetisches Gehäuse von 38-41 mm bauen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schmidtchen

Dabei seit
29.01.2016
Beiträge
121
Und was hat Opel (ich denke, dass Du Firma meinst...) nun mit den eigenen Ideen von Tourby zu tun? Ich kann nicht ganz folgen...

Viele Grüßen
Malte
Ersetze in dem ersten Teil meiner Aussage einfach Opel (ja, da hat sich bei mir ein Tippfehler eingeschlichen, Asche auf mein Haupt) durch Tourby, dann solltest du folgen können. Der zweite Teil meiner Aussage bezog sich nicht auf den ersten Teil, sondern war lediglich eine Feststellung meinerseits, sprich, Tourby und eigene Ideen sind ein Wiederspruch in sich. Ich kann in der gesamten Kollektion keinen Funken Eigenständigkeit entdecken, alles aufgewärmte Nostalgie und daher für mich vollkommen uninteressant.
 

hovi

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
8.488
Ort
Region Hannover
Sorry, das mag deine Meinung sein, ist für viele aber vollkommen wurscht.

Tourby liefert tolle Qualität ab. Nur können meist nur die das beurteilen, die schon einmal eine in der Hand hatten.

Wem allerdings Namen wichtiger sind, ist bei Tourby definitiv falsch.
 

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.583
Ort
Mitten in Franken
Tourby und eigene Ideen sind ein Wiederspruch in sich. Ich kann in der gesamten Kollektion keinen Funken Eigenständigkeit entdecken, alles aufgewärmte Nostalgie und daher für mich vollkommen uninteressant.

Naja, es sind z.B. viele Flieger im Programm. Oberflächlich betrachtet sehen alle Flieger gleich aus. Stimmt! Da datf man aber auch keinen Flieger kaufen, auser den von Rolex, die Airking siht anders aus.
Ein klassischer Flieger hat aber eben den Look der Pilotenuhren von Tourby.

Zudem sind viele Dresser im Programm, da sehe ich schon Unterschiede.

So, zum Schluss hat er noch 42er und 45er Taucher im Sortiment. Wenn die nicht eigenständig sind? Sag mir mal modelle die denen ähneln?
 

rs61

Themenstarter
Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.456
Na ja, manche mögen halt lieber moderne Uhren und da ist man bei H2O besser aufgehoben ..... nicht schlimm.:-D
 

Bienenreiter

Dabei seit
03.05.2012
Beiträge
857
Ich find die gut, den Preis würde ich aber niemals bezahlen.
 
M

Marlboro

Gast
Das große Gehäuse finde ich sehr gut.
Alternativen in 38-40 gibt es wie Sand am Meer.
Wenns etwas größer sein soll fällt mir spontan nur IWC ein.
 

chmoses

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
3.758
Ort
Süd - Bayern
Zwei schöne Dresser in ambitionierter Preisregion. Nix für mich, da würde ich eher zu Frederique Constant greifen (zu ähnlichen Preisen).
 

Schmidtchen

Dabei seit
29.01.2016
Beiträge
121
Sorry, das mag deine Meinung sein, ist für viele aber vollkommen wurscht.

Tourby liefert tolle Qualität ab. Nur können meist nur die das beurteilen, die schon einmal eine in der Hand hatten.

Wem allerdings Namen wichtiger sind, ist bei Tourby definitiv falsch.
Aber darum geht es doch primär in diesem Bereich des Forums, die persönliche Meinung äußern?! Und mir ist das auch vollkommen wurscht, wenn anderen das vollkommen wurscht ist. ;-)

Ich hatte schon einen ganzen Haufen Tourby-Uhren in der Hand und mich auch schon mit Herrn Yildiz persönlich ausgetauscht. An meiner Meinung zu Firma und Produkten hat das nicht das geringste geändert, aufgewärmte Nostalgie in durchschnittlicher Qualität mit einem schlecht gewählten Markennamen.

@diveros: Ich habe nie geschrieben, dass die Modelle in der Tourby-Kollektion nicht unterschiedlich seien. Ich schrieb, dass ich keine Eigenständigkeit darin erkennen kann, auch nicht bei den Taucheruhren, die sich aus diversen, schon mal da gewesenen Elementen anderer Taucheruhren zusammen setzen. Kobold Seal, Tudor Pelagos, IWC Aquatimer, um nur ein paar zu nennen. Kannst du jetzt gerne auseinender pflücken, ich habe aber kein Interesse an einer so gearteten Diskussion. ;-)
 

martin-a-51

Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
332
Ort
Wien
Bis auf die durchschnittliche Qualität, einverstanden.
Die ist nämlich WEIT über dem, was man üblicherweise in dieser (Preis)Klasse findet!
 

PuckCyber

Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
1.930
Ort
Baden
Mir gefallen beide Uhren. Die Zeiger kann man
bestellen wie man will, sehr gut. :super:

Ich ziehe ein Unitas jedem anderen Werk vor,
Manufakturwerke schließe ich davon aus. ;-)

Bei mir fällt jede Uhr unter 41 mm aus dem Raster.

Da viele Teile auch in Deutschland hergestellt werden,
halte ich den Preis für angemessen. :D

Gruß
Puck
 

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
3.876
Die Uhren von Tourby kann man gut finden oder auch nicht - das muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich persönlich finde auch,
dass es hier nichts Eigenständiges gibt - und genau das wird auch von Tourby nicht behauptet. Im Gegenteil, man weist explizit darauf
hin, dass man nur "Klassisches" im Programm hat.

Ich denke, das Marketing von Tourby spricht genau diejenigen an, die auf klassische Uhren stehen und für die ganz großen oder bekannten
Namen nicht zahlen können oder auch nicht wollen (was ich persönlich gut verstehen kann), aber durch ein gewisses Maß/einen gewissen
Anteil an "Handarbeit" oder "Produktion in Deutschland" der Ansicht sind, dass deshalb die abgelieferte Qualität überdurchschnittlich bzw.
der Qualität der vergleichbaren Anbieter überlegen ist. Und auch den Hauch von "Manufaktur" schätzen, den die Aufmachung und die Infor-
mationen der Website zumindest auf mich machen. Gegen einen solche Marketing-Strategie spricht m.M.n. auch überhaupt nichts - im Gegenteil,
die wird oft verwendet und gilt im allgemeinen als eine "sichere Bank".

Ob die Qualität der Tourby-Produkte tatsächlich deutlich über der vergleichbarer Anbieter ("Einschaler") liegt, kann ich nicht beurteilen, ich
weiß aber, dass "Handarbeit" und/oder "Produktion in Deutschland" nicht per se für hohe Qualität stehen.

Gruß, thp001.

PS: Der Name ist m. E. tatsächlich sehr unglücklich gewählt (und für mich auch ein Grund, eine solche Uhr nicht zu kaufen), zumindest für
den deutschsprachigen Raum. In den USA oder Asien mag das natürlich anders aussehen ...
 

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.583
Ort
Mitten in Franken
Ich schrieb, dass ich keine Eigenständigkeit darin erkennen kann, auch nicht bei den Taucheruhren, die sich aus diversen, schon mal da gewesenen Elementen anderer Taucheruhren zusammen setzen. Kobold Seal, Tudor Pelagos, IWC Aquatimer, um nur ein paar zu nennen. Kannst du jetzt gerne auseinender pflücken, ich habe aber kein Interesse an einer so gearteten Diskussion. ;-)


Ich pflücke jetzt mal gar nichts auseinander. Du schreibst ja selbst das Dir Wurscht ist wenn anderen Wurscht ist was Du schreibst.8-)

Ich finde es nur befremdlich wenn jemand auf eine "so geartete Diskussion" keine Lust hat die er selbst angestoßen hat.

Soll ich deine vorgefasste Meinung bestätigen oder was erwartest Du?
 

fortis98

Dabei seit
25.12.2012
Beiträge
3.378
Sie schauen beide schön und elegant aus, die "Römische" liegt dabei leicht vorn.
 
L

lieberknecht

Gast
Ich finde beide sehr gelungen aber die mit Römischen Ziffern und den Breguet Style Zeigern noch etwas besser.

Aber darum geht es doch primär in diesem Bereich des Forums, die persönliche Meinung äußern?! Und mir ist das auch vollkommen wurscht, wenn anderen das vollkommen wurscht ist. ;-)

Ich hatte schon einen ganzen Haufen Tourby-Uhren in der Hand und mich auch schon mit Herrn Yildiz persönlich ausgetauscht. An meiner Meinung zu Firma und Produkten hat das nicht das geringste geändert, aufgewärmte Nostalgie in durchschnittlicher Qualität mit einem schlecht gewählten Markennamen.

@diveros: Ich habe nie geschrieben, dass die Modelle in der Tourby-Kollektion nicht unterschiedlich seien. Ich schrieb, dass ich keine Eigenständigkeit darin erkennen kann, auch nicht bei den Taucheruhren, die sich aus diversen, schon mal da gewesenen Elementen anderer Taucheruhren zusammen setzen. Kobold Seal, Tudor Pelagos, IWC Aquatimer, um nur ein paar zu nennen. Kannst du jetzt gerne auseinender pflücken, ich habe aber kein Interesse an einer so gearteten Diskussion. ;-)


Wie Gerd schon schrieb Flieger sehen eben wie Flieger aus sonst wären es ja keine Flieger.

Ich finde vor allem die Diver sehr eigenständig und Qualitativ absolut TOP, so eine Qualität muss man erst mal finden in dem Preis Segment.

Von Microbrand Qualität ist Tourby meiner Meinung weit entfernt und der Service ist Erstklassig.
Das sich einige Hersteller gerne mal was gegenseitig vom Design abschauen das ist doch völlig normal.

Schlimmer finde ich Hersteller die in eine 6K Uhr ein undekoriertes Standard Unitas einschalen oder solche die
Seiko Chronographen Werke als eigene Manufakturkaliber in ihren Uhren verkaufen.


--- Nachträglich hinzugefügt ---

Sorry, das mag deine Meinung sein, ist für viele aber vollkommen wurscht.

Tourby liefert tolle Qualität ab. Nur können meist nur die das beurteilen, die schon einmal eine in der Hand hatten.

Wem allerdings Namen wichtiger sind, ist bei Tourby definitiv falsch.

Genau so ist es wenn man mal eine in der Hand, am Arm hatte kann man sich ne Meinung bilden.
Ich war am Anfang auch nur schwer zu überzeugen bis ich die erste hatte.

Das mit dem Namen ist so nicht ganz richtig den Tourby ist vor allem in USA sehr beliebt und auch deutlich bekannter wie hierzulande. Man darf auch nicht vergessen die Marke ist noch sehr jung, natürlich kann sie nicht das Image haben das sich die großen Schweizer über Jahrzehnte erarbeitet haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Tourby Guilloché 43 mm arabisch und römisch

Tourby Guilloché 43 mm arabisch und römisch - Ähnliche Themen

[Erledigt] Tourby Marine Arabisch 40, 10/2018: Ich biete meine Tourby Marine Arabisch 40 an, die ich im Oktober 2018 bei Tourby direkt erworben hatte. Auf meinen Wunsch hin wurde die Uhr...
Tourby Old Military Modelle jetzt auch in 40,5 mm: Ich hoffe, dass das auch wirklich „News“ sind, habe aber hier noch nichts gefunden: Tourby bringt ab April 2020 verschiedene Versionen der “Old...
Tourby Watches verbaut künftig nur noch Premium Uhrwerke!: Das wird doch kein verfrühter April Scherz sein? Eher zufällig bin ich auf eine bemerkenswerte Änderung bei Tourby gestoßen: ab dem 01. 04. 2021...
[Erledigt] Tourby Big Pilot 45, ETA Unitas Handaufzug, Fliegeruhr in "Top Zustand": Hallo Kaufinteressent, zum verkauf biete ich meine Tourby Big Pilot 45, ETA Unitas 6498-1 Handaufzug, Fliegeruhr in "Top Zustand". Ich bin...
[Erledigt] Tourby Bomber, 43 mm, Ref. 1061: Hallo zusammen, ich verkaufe meine Tourby Bomber 43 mm mit der Referenz 1061 aus 09. 2018 im FULL SET mit schwarzem Pferdelederband und...
Oben