Tissot Taschenuhr neben dem Ticken ein Geräusch

Diskutiere Tissot Taschenuhr neben dem Ticken ein Geräusch im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Tissot-Taschenuhr T82.m4a Kennst dich jemand aus. Ich habe eine Tissot-Taschenuhr, die läuft super hat aber neben dem Ticken ein klirrendes...

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Tissot-Taschenuhr T82.m4a

Kennst dich jemand aus. Ich habe eine Tissot-Taschenuhr, die läuft super hat aber neben dem Ticken ein klirrendes Geräusch. Ich habe es einmal mit dem Handy aufgenommen. Im Hintergrund ist mein Regulator zu hören, denn weg denken. Das Ticken ist von der Taschenuhr und dann das klirrendes Geräusch. Was auch immer das ist? Oben der Link zum anhören. Was könnte das sein? Als wenn die Feder noch ein Nebengeräusch macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.583
Ort
Kreis Bielefeld
Ganz eindeutig berühren sich die Spiralwindungen beim Schwingen der Unruh. Wenn die Uhr gut und genau läuft ist das kein Problem, dass man bearbeiten sollte. Sonst kannst du dich Zwecks Korrektur der Spirale an einen Uhrmacher wenden - bloss nicht selber machen!

Beste Grüße Jörn
 

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Danke für die Antwort. Ich habe 10 Taschenuhren und keine macht diese Geräusche. Wie kann das sein? Die Uhr ist 25 Jahre alt und kaum gelaufen. Ich habe die Uhr bekommen. Was müsste da der Uhrmacher machen. Wie kann das überhaupt vorkommen?
 

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Könntest du mir das bitte mal aufzeichnen, "schematisch"
 

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.583
Ort
Kreis Bielefeld
Nein, das zeichne ich nicht auf. Das kann aber jeder Uhrmacher korrigieren. Dazu gehört das nötige Feingefühl und Erfahrung. Du kannst es aber auch einfach so lassen. Das ist kein Fehler und da entsteht auch kein Folgeschaden.

Gruß
Jörn
 

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Danke für die Information. Ich wollte es nur verstehen, wo genau das Geräusch entsteht. Spiralwindungen? (was meinst du damit?) Die Feder kann es ja nicht sein, die schwingt ja frei, ich habe hinten freie Sicht aufs Fenster.
 

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.583
Ort
Kreis Bielefeld
Die Feder sitzt im Federhaus und liefert die Kraft zum Laufen der Uhr. Die Spirale auf der Unruhwelle über der Unruh. Dort zieht sie sich zusammen oder dehnt sich je nach Drehrichtung aus. Bei hoher Amplitude (Schwingungsweite) können die einzelnen Umgänge der Spirale aneinander "ticken" - das macht dann so ein Geräusch.
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.735
Ort
Kärnten
Ganz eindeutig berühren sich die Spiralwindungen beim Schwingen der Unruh.

Nein, so klingt es, wenn die Spirale am Spiralschlüssel anschlägt, was völlig harmlos ist.
Wenn sich die Spiralwindungen berühren würden, wäre ein sehr starker Vorgang von bis zu mehreren Stunden pro Tag zu beobachten.

Gruß hermann
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.735
Ort
Kärnten
Nein, nur wenn sie aneinander kleben!

Jeder zusätzliche Impuls bedeutet eine Erhöhung der Frequenz. Es reicht schon eine stärkeres Magnetfeld um dies zu erreichen.
Außerdem ist diese "Klingeln" eindeutig dem Spiralschlüsel zuzuordnen. Recht oft z.B. bei den Val. 7750ern zu hören.

Gruß hermann
 

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Ich habe mir das gestern mal mit einer 15 Fach Lupe angesehen. Könnte sein, dass beim Ticken die kleine Spiralfeder immer etwas anstöst. Danke für eure Hilfe. Wenn es harmlos ist. War mir aber neu. Übrigens, die Taschenuhr hat 24 sek. Vorlauf pro Tag. Könnte auch etwas weniger sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Ich habe noch ein kleines Problem. Wenn ich die Uhr aufziehe, bei vor und zurück drehen, habe ich den Eindruck, dass ab und zu ein Zahn übersprungen wird, beim schnell aufziehen. Wenn ich nur aufziehe, in eine Richtung ist das nicht der Fall. Auch wenn ich etwas langsamer aufziehe funktioniert alles.
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.735
Ort
Kärnten
Hallo

Das könnte an einer Abnutzung der Verzahnung des Kupplungsrad/trieb liegen. Oder aber an einer zu schwachen Federung der Wippe. Oder aber das Werk ist einfach nur Servicereif.

Gruß hermann
 

Poly65

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
175
Die Uhr sieht aus wie neu, läuft 50 Stunden und geht am Tag 19 Sek ins Plus.
 

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.735
Ort
Kärnten
Hallo

Mein Auto sieht auch aus wie neu, geht 180kmh und verbraucht im Schnitt 7L Benzin. ;-)
Trotzdem habe ich gerade erst bei 100.000 das große Service (Zahnriemen, alle Filter, Wasserpumpe plus Riemen, usw...) machen lassen (müssen).

Gruß hermann
 

Sette

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
280
Ort
Ostösterreich
Immer diese Auto-Vergleiche :motz: ;-)
Mein Auto kostet 40k und wenn da was im Motor blockiert oder an den Bremsen was nicht funktioniert, überlebe ich es möglicherweise nicht.
Meine Rolex kostet 6k und ein Komplettservice (Revision) 650,-. Der Preis ist gleich, egal ob ich sie nach 5 Jahren wegen eines unguten Gefühls angebe oder nach 15 Jahren, weil sie stehen bleibt oder sehr falsch läuft. Schlimmstenfalls kosten zusätzlich Teile irgendwo um 200,-. Und körperliche Gefahr besteht auch nicht.
 

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
867
Ort
Linker Niederrhein
Meine Rolex kostet 6k und ein Komplettservice (Revision) 650,-. Der Preis ist gleich, egal ob ich sie nach 5 Jahren wegen eines unguten Gefühls angebe oder nach 15 Jahren, weil sie stehen bleibt oder sehr falsch läuft.
Diese Sichtweise ist nicht verboten, kann man natürlich so machen.
Jedoch ist es keine Rolex, der Service eines Unitas 6498 wird deutlich (!) weniger kosten, falls keine Teile wegen Verschleiß/Abnutzung ersetzt werden müssen.
Ist halt die alte Streitfrage, alle 10 Jahre für überschaubares Geld revidieren lassen und danach für die nächsten 10 Jahre eine zuverlässige Uhr zu haben.
Bei jungen Uhren kann das mit dem "Tottragen" klappen, bei älteren eher nicht.
Dann sagt der Uhrmacher möglicherweise: "Bitte zum Herstellerservice senden", es sind keine Ersatzteile verfügbar.
Bitte jeder so wie er meint.
Man möge dies nicht als Appell auffassen, alle im Haushalt befindlichen Uhren morgen zum Uhrmacher zu schaffen!
Alle Uhrmacher die ich kenne, haben mittlerweile Wartelisten. Zumindest die Gewissenhaften, welche auch Revisionen an nicht alltäglichen Uhren durchführen.
Nicht nur Zellenwechsel!
 
Thema:

Tissot Taschenuhr neben dem Ticken ein Geräusch

Tissot Taschenuhr neben dem Ticken ein Geräusch - Ähnliche Themen

Die Jubiläumsuhr, Teil 1 oder Tissot Heritage Navigator 160th Anniversary Chronometer, Ref. T078.641.16.057.00: Ein frohes neues Jahr für alle Mitforenten und herzlich willkommen zu meiner ersten Uhrenvorstellung in 2021! Während der letzten 3 Monate war...
Unruhwellentasuch: Doxa Taschenuhr (FHF 2144): Hallo zusammen, ich möchte hier einen kleinen Bericht zu meiner (ersten vollständigen) Reparatur einer alten Taschenuhr berichten. Vorneweg aber...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Meine französische Taschenuhr mit Spindelhemmung, Kette und Schnecke (Verge Fusee) aus der Zeit des Empire, ca. 1800: Heute will ich euch mit Stolz meine erste und einzige Spindeluhr zeigen. Gleichzeitig ist sie auch die älteste Uhr in meiner Sammlung. Sie hat...
Vorstellung und Instandsetzung der Kundo Minitatur "ATO" Drehpendeluhr: Es handelt sich um eine Elektro-mechanische Drehpendeluhr (DPU) bzw. Jahresuhr nach dem Junghans ATO-MAT Prinzip mit elektromagnetisch...
Oben