Tissot Seastar, eigentlich war ich ja clean....

Diskutiere Tissot Seastar, eigentlich war ich ja clean.... im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin zusammen, nachdem ich über viele Jahre hinweg meinen "Uhrenkonsum" weitestgehend im Griff hatte, mich also mit dem begnügte was ich ohnehin...
J

Jokerhh

Themenstarter
Dabei seit
24.11.2007
Beiträge
99
Moin zusammen,

nachdem ich über viele Jahre hinweg meinen "Uhrenkonsum" weitestgehend im Griff hatte, mich also mit dem begnügte was ich ohnehin bereits angeschafft hatte, hat es mich dann doch irgendwie wieder erwischt.
Ich hatte nie wirklich aufgehört mich mit Uhren zu beschäftigen aber gekauft habe ich eben keine neuen, ich hatte ja schließlich eine hübsche Tissot LeLocle für den Anzugeinsatz und ein paar Seikos für das tägliche Geschäft.

Reicht ja, zeigen die Zeit ganz hervorragend an und man spart ne Menge Geld.

Zufällig hab ich dann bei einem Content Creator auf YouTube (Just one more Watch für die die es interessiert) vor ein paar Monaten die Seastar entdeckt.
Jody hat die Uhr eigentlich ziemlich runter gemacht aber irgendwie war es Liebe auf den ersten Blick.

So ging sie mir dann auch nicht mehr wirklich aus dem Kopf und dann kann man ja mal wenigstens den Markt im Auge behalten richtig? Das heißt ja nicht das man kaufen muss... richtig?

Okay also ich hab also einen guten Preis gesehen wie ich finde, Steuer ist ja nun auch gerade auf 16% runter und ein bisschen die Konjunktur ankurbeln ist auch angesagt und, natürlich das wichtigste, die Frau gab das okay.

Nun hab ich sie seit ein paar Tagen hier und bin auch sehr glücklich mit kleineren Abstrichen.

IMG_20200711_195227.jpg

(Achtung Potato Quality, ich steh halt auf Uhren und nicht auf Kameras...)
IMG_20200711_195200.jpg


Ich bin wie gesagt glücklich und bereue nichts will Euch aber gerne dennoch kurz meine Meinung, auch in hinblick auf was mir weniger gefällt, kundtun.

- Die Seastar ist ganz klar eine Desk/Dress Diver, das sind ja im Grunde aber eigentlich alle "Taucheruhren" heutzutage, ich kenne zufällig ein paar Taucher, Tauchlehrer und Rettungstaucher und keiner von denen taucht mit Uhr sondern alle mit Tauchcomputer, aber vielleicht ist sie ein wenig mehr auf Hochglanz getrimmt als die üblichen Verdächtigen.

- Dafür das sie 30bar Druck widerstehen kann und man ihr gerne nachsagt wuchtig und groß zu sein empfinde ich sie eher als elegant und auf keinen Fall besonders groß.

- Die Lünette rastet sauber und exakt ein, besser als bei ~200€ Seikos (z.B.) aber auch noch mit Luft nach oben.

- Das blaue "Lume" gefällt mir optisch sehr und ist auch ausreichend Hell, hier hat Seiko aber wiederum die Nase vorn was Helligkeit angeht.

- Das "Cutout" für das Datum auf der 6 sieht tatsächlich so gut aus wie auf den Prospektfotos, gefällt mir sehr.

- Das Armband ist okay, ich trage selbst an meiner Le Locle Metallband, favorisiere ich einfach, es ist relativ bequem und klappert auch nicht übermäßig, tun meiner Seikobänder (solid links) aber auch nicht und das Band der Le Locle ist um einiges Hochwertiger.

- Die Schließe ist dann ganz klar der Tiefpunkt. Gestanztes Metall statt gefräst und nur 3 Punkte Feinjustierung die, sofern man die weiteste Einstellung nimmt, hervorragend zum epilieren geeignet ist.

Das nur ein geringer Teil des Budgets bei der Seastar in Band und Schließe geflossen ist war mir aber schon vor dem Kauf klar und ich werde damit Leben müssen und auch können wer allerdings nicht unbedingt ein Metallband braucht sollte ganz klar eines der Modelle ohne kaufen!

EDIT:

Mir ist eingefallen das natürlich nicht jeder das Datenblatt der Seastar zur Hand hat und ggf. auch gern die Eckdaten wüsste. :)

Also:

Gehäusedurchmesser liegt bei 43mm.
Gehäusehöhe liegt bei 12,7 mm.
Lug to Lug würde ich sagen sind es gute 45mm.
Wasserdichtigkeit dank u.A. verschraubter Krone liegt bei 30bar / 300 Metern oder eben 1000 fuß (daher auch der Name Seastar 1000)
Das Werk ist ein Powermatic 80 Werk von Tissot welches soweit ich weis ein leicht modifiziertes ETA 2824 ist, dank der Modifikation hat es 80 Stunden Gangreserve.
Saphirglas oben (flach und einfach entspiegelt) und beim Displaycaseback ebenfalls, hier aber nicht entspiegelt, vermute ich zumindest.
Lünette ist einseitig drehbar, 120 clicks und hat ein Ceramic Inlay.

Ich habe auf jeden Fall schon festgestellt das die Uhr stark polarisiert, die einen finden sie ganz furchtbar und die anderen, zu denen scheinbar auch ich gehöre finden sie herrlich. :)

Nach bisheriger Beobachtung ist sie übrigens 1-2 Sekunden zu langsam auf 24 Stunden was ich für einen hervorragenden Wert für dieses Werk halte.
Sollte dieses Tempo beibehalten werden positioniert sie sich jedenfalls ganz weit vorne in meiner Sammlung was Genauigkeit angeht.

EDIT ENDE

Liebe Grüße

Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
colormind

colormind

Dabei seit
13.06.2020
Beiträge
193
Ort
Ostwestfalen
Manche Uhren sind einfach einen Rückfall wert; so auch diese Seastar!
Glückwunsch, viel Freude mit der Tissot und willkommen zurück in der Selbsthilfegruppe ... ;-)

Schöne Grüße
Christian
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
19.534
Ort
Mittelhessen
Herzlichen Glückwunsch zur Seastar und vielen Dank für die Vorstellung! Ich mag ja, wenn schon Taucheruhren, dann am Liebsten auch dressige Vertreter dieser Gattung. Und Tissot bietet bei der Seastar viel Uhr fürs Geld.

Viel Freude mit der Seastar und allzeit gute Gangwerte!
 
ETA2824

ETA2824

Gesperrt
Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
11.140
Ort
En Suisse
Auch von mir: Alles richtig gemacht und einen ganz tollen Diver erworben,
der hier im Forum eher zu kurz kommt! 👍 😃
Deine Feststellung zur Lume: Meine Erfahrung bestätigt Deine Feststellung. Japanische
Uhren haben da eigentlich immer die Nase vorne.
Langanhaltende Freude und allzeit gute Gangwerte mit der Seastar!
 
Mario.B

Mario.B

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
105
Glückwunsch . Ich finde sie einfach toll . Bevorzuge aber eher die mit dem blauen Blatt und Kautschukband .
 
Thema:

Tissot Seastar, eigentlich war ich ja clean....

Tissot Seastar, eigentlich war ich ja clean.... - Ähnliche Themen

Tissot PRC 200 Quartz-Chronograph oder: Die Liebe zu meiner hässlichen Uhr: Liebe Community, Vorwarnung: das ist meine erste Uhrenvorstellung und damit gleich mal eine etwas längere Geschichte. Sie handelt nicht von...
[Erledigt] Tissot, Seastar 1000 Powermatic 80: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf kommt heute eine wenige Tage alte und somit neuwertige Tissot Seastar 1000 Automatic Uhr. Zur Legende der Uhr...
Welche Uhr ist denn eigentlich DIE Seiko?: Hallo liebe Foristi! In letzter Zeit versuche ich meine Sammlung ein wenig zu "optimieren" und möchte darin auch ein paar ikonische Uhrenmodelle...
Die Jubiläumsuhr, Teil 2 oder Tissot Heritage Porto 1925, Ref. T.66.1.628.32: Oder auch: Die Jubiläumsuhr, die gar keine war... Werte Mitforenten, als ich Ende 2020 bei der Vorstellung meiner Tissot Heritage Navigator...
Erfahrungen Tissot Qualität: Hallo Leute, ich habe in den letzten Jahren eigentlich nur sehr schlechte Erfahrungen gemacht mit Tissot und es gerade nochmal riskiert. Leider...
Oben