Tissot PR526GL

Diskutiere Tissot PR526GL im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Manchmal sieht man etwas, findet es schön und es führt dann im Hinterkopf ein bescheidenes Dasein, bis eine Aktivierung aus welchen Gründen auch...

Seikoboy

Themenstarter
Dabei seit
03.12.2016
Beiträge
306
Manchmal sieht man etwas, findet es schön und es führt dann im Hinterkopf ein bescheidenes Dasein, bis eine Aktivierung aus welchen Gründen auch immer erfolgt. Das Ergebnis möchte ich hier vorstellen.

Ich gehe ganz gerne im Januar auf das Uhrentreffen welches von unserem User watch-watcher organisiert wird um mir so wie er waches anzuwatchen, was leckeres zu Essen und mich gut zu unterhalten. Vor drei Jahren glaube ich, hatte ein Besucher eine Tissot PR516GL oder sogar vielleicht sogar PR526GL mit, bzw. sogar ein Pärchen bestehend aus Damen- und Herrenuhr. Aufgrund des Umstandes, dass der Zeitgeist der 70er, in denen ich auf die Welt gekommen bin, so präsent ist und die schwebenden Indices ihr ein wirklich eigenständiges und gefälliges Erscheinungsbild verleihen, hat mir dieses Modell vom ersten Augenblick an sehr gut gefallen.

Ich habe dann mal gegoogelt, nix gefunden was mich sofort geflasht hat und habe mein Interesse in der Folgezeit latent unterbewusst mit mir herumgetragen.

Jetzt hat man ja etwas mehr Zeit um im Netz zu lesen und ich habe hier im UF den einen oder anderen Tread zu den PR Modellen gelesen und habe den Unterschied zwischen der 516 und der 526 festgestellt, sowie den Jagdtrieb um so ein schönes Stück zu ergattern geweckt.

Bei EBay bin ich dann in Spanien relativ zügig fündig geworden und habe auch den Zuschlag für eine blaue PR516GL erhalten. Als sie dann hier ankam, stellte sich heraus, dass ich die Damenvariante ersteigert habe...

Also ging die Suche weiter und ich habe aus UK, meine Englisch ist deutlich besser als mein Spanisch, eine wirklich schöne und seltene PR526GL im Full-Set ersteigern können, die nach 14tägigem! Versand dann an meinem 45ten Geburtstag geliefert wurde.

Die Uhr soll aus dem Jahr 1976 stammen, hat aber eine Rechnung aus dem Jahr 1982 dabei und die Garantieunterlagen lauten ebenfalls auf 1982.

009AD873-DA8B-44E9-A93F-02016F04F9B0.jpeg
790C6A87-CAAE-45F1-84E5-2A360D972B49.jpeg

Dass die Kaufrechnung dabei war, hatte der Verkäufer garnicht erwähnt, ich habe mich echt gefreut beim Auspacken meines Geburtstaggeschenkes. Die Bedienungsanleitung mit Garantiebeleg weisen eine gelochte Zahl auf.

42F0B06A-75E0-4517-B7F2-3FB3AD32E87E.jpeg

Zudem ist die Uhr in einem wirklich sehr guten und offensichtlich wenig getragenen Zustand. Ich habe sie etwas gesäubert, bin aber aufgrund des Alters nicht mit Wasser bzw, Flüssigkeiten drangegangen, daher ist sie nicht komplett sauber. Im Vakuumtester geprüft ändert sich die Messuhr leicht, also ist sie nicht mehr dicht.

02F34FB4-917C-47C2-B18D-0622BA5311B6.jpeg03FB29E8-3251-4295-A536-BAFAEAE89DA6.jpeg

Die Flanken und die Schließe sind in einem wirklich bemerkenswerten Zustand für das Alter. Und die Krone ist mit Tissot-Labeling.

64CAD26D-C036-43CC-B3E5-BA64678B4BDB.jpeg2B29AED9-D5CD-492F-8BC8-2AA1E9B24FF9.jpeg1FA08D52-9F25-4F97-8A06-3AADC38C4B9D.jpeg

Die Schließe ist sogar mit einem Schließencode versehen, was auch immer er codieren mag. Sie schließt „unausgeleiert“ mit einem satten Druckpunkt und hat eine kleine Lasche zum öffnen. Bemerkenswert sind die „vollen“ Glieder was damals, eher selten war.

B98F95D7-0075-4A36-A1BD-8CE0779815D0.jpeg

Der Boden ist geschliffen und die Seiten haben ebenfalls einen vertikalen Schliff, der in bestem Zustand ist. Eine Macke dokumentiert die Spuren des vermutlich seltenen Gebrauchs.

347BACE1-96BE-4295-B9A3-9B2169118771.jpeg

Auch der Boden trägt an der Innenseite einen Code, den ich nicht entziffern kann, vielleicht kennt ja jemand hier die Bedeutung der von Tissot verwendeten Zahlen. Die Dichtung ist noch am Stück, was wohl eher untypisch ist, sie verflüssigt sich wohl gerne mit den Jahren. Zeichen von Uhrmachern trägt der Boden nicht in sich.

0DB83C11-63A8-4D93-85CE-4D10DC459B8A.jpeg5D7A7540-9A1A-49D7-A992-CA5D23432B46.jpeg
576A7D03-0820-47E2-9381-083038BE074A.jpeg

An dem Werk, lassen sich keine Spuren einer Reparatur oder Revision finden. Das Werk ist ein 2940 mit 28800 A/h und einer Gangreserve von 42 Stunden. Es wurde auch von Omega unter der Bezeichnung 1022 geführt. Dieses Werk ist nur in der 526 und nicht in den 516er Modellen verwendet worden. Tag und Datum schnappen um Mitternacht gleichzeitig um. Beim Stellen wird der Tag, den es nur in Englisch gibt, in der ersten Auszugstellung durch zurückstellen der Uhrzeit verstellt, bei Vorwärtsdrehen bleibt er und in der zweiten Auszugstellung lässt sich das Datum vor- und zurückstellen. Das habe ich so noch nie gesehen. Es gibt sowohl von der 516 als auch von der 526 Ausführungen nur mit Datum. Die Krone ist nicht verschraubt.

7FC9ACE5-7009-491C-A5BA-4DDBD78C03A6.jpeg

Hier mit der 516 als Damenuhr als Pärchen. Man sieht, dass das Band der 516 rundlicher ist. Zudem hat die 516 weiße Zeiger.

3AE2325E-DF8A-40D7-A3DE-1FAE924F5E47.jpeg

So sieht der Wecker am Arm aus. Es sollen wohl 37mm ohne Krone sein. Das jeweils erste Glied des Bandes ist hinsichtlich der Möglichkeit der Kontur meines muskulösen Arm zu folgen begrenzt und steht etwas ab. Das liesse sich aber nacharbeiten, scheint aber so normal zu sein.

Die Zeitwaage zeigt, dass das Werk jetzt vermutlich zum ersten Mal von einem Uhrmacher begutachtet und Revisioniert werden möchte. Wer mir eine Empfehlung geben möchte von einem vertrauenswürdigen Uhrmacher, der diese Werkegeneration kennt und ggf. auch benötigte Teile vorhält oder besorgen kann, der sollte sich nicht zurückhalten. Das Plexiglas sollte poliert werden, schleifen sollte man an der Uhr nichts, denke ich.

2BA91239-A82F-49C5-86A0-37A1B681FB94.jpeg
Das Werk ist eher Zukunftsorientiert...


Ich hoffe ich habe gut unterhalten und es war interessant, auch wenn die Bilder sicher Mittelmaß sind. Sollten hier böse Bugs hinsichtlich der Rechtschreibung meine Korrektur überlebt haben, verdanken wir dies der Rechtschreibkorrektur meines I-Pad, die offensichtlich das diabolische Werk eines boshaften Analphabeten ist.
 

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
6.863
Sehr schöne Vorstellung mit toller Uhr:super:
und Glückwunsch zum Geburtstag🥳

Ich hoffe, die technischen Daten im Text gelten und es gibt darüber kein Gemeggere;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

tiktaktobi78

Dabei seit
05.09.2012
Beiträge
828
Tolle Uhr in sehr gutem Zustand! Die 516 bzw 526 Modelle sind für mich DIE Tissots, quasi die Essenz der Marke
 

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
8.018
Ort
Münsterland
Schöne Story, tolle Uhr und coole Vorstellung. Auch die Bilder sind gut und aussagekräftig. Ausser Werksrevi würd ich da auch nix machen. :super:
Viel Spaß mit der 526!

Grüße, RvB.
 

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
14.767
Ort
Großraum Stuttgart
Glückwunsch zum Design-Klassiker, dazu noch in schönem Zustand und "full-set". Das Original ist doch einfach besser als jede Neuauflage.:super: Ich würde ebenfalls nur das Plexiglas schleifen (kann man auch gut selber machen) und dem Werk eine Revision gönnen.

Ich hatte auch mal beide Varianten, die 526er kommt eleganter daher, die 516 etwas sportlicher mit den weißen Zeigern und dem Band mit den gerundeten Bandgliedern. Schön sind sie beide.

Danke fürs Zeigen und viel Spass beim Tragen!
 

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
1.117
Glückwunsch und viel Spaß mit dem schönen Klassiker. Das war eine eine gute Wahl. :super:
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.158
Wow, tolles Stück! :super:
Hinter einer blauen bin ich auch noch her :D

Die Dichtung in der originalen Krone ist vermutlich der Grund warum sie nicht Wasserdicht ist.

Schönen Gruss von der grünen Schwester:
Tissot PR 516 GL (Vintage) - Versionen und Werke?

Für die Revi kann ich Dir sagen das das je nachdem keine billige Angelegenheit wird; es gibt noch alle Teile des Kalibers von Omega direkt aber die werden mit Gold aufgewogen :face:
Und falls Du Deine jemals abgeben willst bitte melden :winken:
 
Thema:

Tissot PR526GL

Tissot PR526GL - Ähnliche Themen

Die Jubiläumsuhr, Teil 2 oder Tissot Heritage Porto 1925, Ref. T.66.1.628.32: Oder auch: Die Jubiläumsuhr, die gar keine war... Werte Mitforenten, als ich Ende 2020 bei der Vorstellung meiner Tissot Heritage Navigator...
Alexander Shorokhoff Neva: AS Neva, der Name Neva ist an den wasserreichsten Fluss in Russland angelehnt. Durchmesser: 43mm Werk: Poljot 3105, handaufzug, kleine Sekunde...
[Erledigt] Tissot PR526GL blau/Datum: Liebe Mitforianer, im Titel benannte Tissot PR526GL Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein...
[Erledigt] Tissot PRS 516 Powermatic 80, Automatic-Watch: Hallo, zum Verkauf kommt meine Tissot Powermatic 80. Habe die 3 Zeiger-Uhr vor einiger Zeit von einem sehr netten Forumskollegen erworben. Die...
Meine erste "Marken Automatik Uhr" - Tissot PRS 516 Powermatic 80: Hallo liebes Forum, ich lese hier schon geraume Zeit mit und finde, dass Thema Automatik Uhren mehr und mehr interessant. Kann also sein dass ich...
Oben