Uhrenbestimmung Tissot antimagnetique Fliegeruhr 1938

Diskutiere Tissot antimagnetique Fliegeruhr 1938 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin, nachdem ich schon lange Zeit Leser dieses Forums bin, habe ich mich nun angemeldet und werde etwas aktiver am Forenleben teilnehmen. Ich...
N

ndaustue

Themenstarter
Dabei seit
20.07.2016
Beiträge
15
Ort
Wilder Sueden
Moin,

nachdem ich schon lange Zeit Leser dieses Forums bin, habe ich mich nun angemeldet und werde etwas aktiver am Forenleben teilnehmen. Ich selbst erfreue mich an Fliegeruhren und Chronographen, im Safe liegen ne 1968er Navitimer 806 und ne Tissot Seastar Seven automatic Massivgold, im Alltag trage ich einfache Seiko 90er Jahre bicolor Chronographen.

Ausloeser der Anmeldung war der Fund einer alten Fliegeruhr in einer Kiste des vaeterlichen Nachlasses. Es handelt sich um folgendes Exemplar:



Mittlerweile ist Folgendes bekannt:
- Das Teil lag sicher 30 bis 40 Jahre in einer Kiste mit anderen Uhren, meist 70er Jahre, Tissot
- Verwandtschaft war definitif nicht bei der Reichsluftwaffe
- Seriennummer Gehaeuse und Werk (Caliber 27 Tissot) passen zusammen und sind aus 1938
- Im Deckel sind drei Revisionsgravuren sichtbar, aber nicht identifizierbar
- Die Uhr laeuft einwandfrei, Laufzeit 45 bis 48 Stunden, Abweichung in 48 h ca 15 Sekunden
- Durchmesser ohne Krone 40 mm
- Falsche Krone montiert
- Ein Steg ist an der Schweissstelle gebrochen, das wird kommende Woche gelasert
- Mittlerweile ist das Teil gereinigt und poliert, ich trage sie mal ein paar Tage
- Es gibt aehnliche Uhren im Netz, diese werden zwischen 500 und 1600 Dollar angeboten. Ein identisches Exemplar habe ich noch nicht gefunden
- Tissot D kennt die Uhr nicht; Antwort aus CH steht noch aus, ebenso von diversen WW2-Spezialisten
- Mir ist bekannt, dass das Gehaeuse offenbar von der Reichswehr an diverse Werkhersteller zur Konfektionierung gegeben wurde

Fragen:
- Kennt jemand dieses Modell?
- Die Luenette kann ich zwar muehelos abnehmen, nach dem Aufsetzen laesst sie sich aber nicht drehen. woran kann das liegen? Ich hab das Teil mittlerweile bestmoeglich gereinigt (die weissen Flecken sind Fusseln...):

tissot_arm_clean.jpg

Mir persoenlich gefaellt die Uhr ausgezeichnet, sie hat fast mehr Charisma als mein 806er Navitimer. Da sie offenbar alter Familienbesitz ist, bleibt sie definitif bei mir; der oertliche Altmeister wird wohl irgendwann mal ne Vollreinigung machen und evtl. Lumen ersetzen und die Zeiger reinigen.

Gruss
ND
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
east Al

east Al

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
232
Solche Uhren in Fliegerlook waren ein Modetrend der Vorkriegszeit und sind von unzähligen Hersteller produziert worden. Die Größen reichen von 28 bis 40 mm, Gehäuse zumeist verchromt, selten Edelstahl, Sekunde bei der 6 ggf. zentral, Werke gelegentzlich mit Stoßsicherung.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
lennox

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
4.965
Ort
nördlich von Berlin
Die Uhr hat nichts mit einer Dienstuhr zu tun. Die Reichswehrgeschichte ist auch ne gern zur Wertsteigerung benutzte Geschichte. Auf einer Dienstuhr steht auf dem Edelstahl Bodendeckel immer eine mit D beginnende Nr. Trotzdem handelt es sich um einen schöne Herrenuhr in Fliegerlook der damaligen Zeit
Gruß
lennox
 
Goldstadtjung

Goldstadtjung

Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
3.643
Ort
Goldstadt Pforzheim
Eine sehr schöne Tissot.

Ein Charisma hat sie allemal.

Vielen Dank für die Vorstellung.

Beste Grüße

Peter
 
N

ndaustue

Themenstarter
Dabei seit
20.07.2016
Beiträge
15
Ort
Wilder Sueden
Die Uhr hat nichts mit einer Dienstuhr zu tun. Die Reichswehrgeschichte ist auch ne gern zur Wertsteigerung benutzte Geschichte. ....
Gruß
lennox
Moin,

danke fuer die Rueckmeldungen.
Um den Wert der Uhr geht es mir ueberhaupt nicht. Sie ist aufgrund der offenbar langen Familienzugehoerigkeit (obwohl schlummernd in einer Kiste) unverkaeuflich; ich fuehre sie sicher ab und zu mal aus und freue mich ueber das schoene Teil.

Kommende Woche geht sie zum Goldschmied, einer der Armbandbuegel ist nicht mehr fest, das wird gelasert.

Mich wuerde allerdings interessieren, wie diese Teile damals beauftragt wurden. Im Netz habe ich diverse sehr aehnliche Uhren gefunden, die offenbar alle das selbe Gehaeuse haben, aber eben von verschiedenen Uhrenherstellern mit Werken konfektioniert und gelabelt wurden. Oder war das umgekehrt, die Hersteller suchten sich ein Gehaeuse raus, in welches eines ihrer Werke passte und man hat die Uhr dann unter eigenem ´branding´ vermarktet?
Da ich auch im Gebiet des rollenden Altblechs unterwegs bin, interessieren mich Historie und Hintergruende mindestens genauso wie das Technische.

ND

P.S. Gehaeuseboden (man kann die drei Gravuren erkennen):
tissot_boden.jpg

Edit (28.7.16): Werk:
tissot_werk.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Tissot antimagnetique Fliegeruhr 1938

Tissot antimagnetique Fliegeruhr 1938 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Tissot Antimagnetique

    [Erledigt] Tissot Antimagnetique: Zum Verkauf kommt eine seltene Tissot Antimagnetique im verschraubten Stahlgehäuse mit 31mm Durchmesser / 16mm Bandanstoss. Sie hat das seltene...
  • [Erledigt] Tissot Antimagnetique cal. 27 (2721) Military, Edelstahl, Ca. 1940-50

    [Erledigt] Tissot Antimagnetique cal. 27 (2721) Military, Edelstahl, Ca. 1940-50: Heute möchte ich eine Vintage Tissot Antimagnetique zum Verkauf anbieten. Die Uhr läuft gut und hat ein Edelstahlgehäuse mit Verschraubten Boden...
  • [Erledigt] Tissot Antimagnetique

    [Erledigt] Tissot Antimagnetique: Da ich meine Uhrengrabbelkiste auflöse, biete ich hier eine Tissot Antimagnetique die wohl aus den 1950igern stammt. Die Uhr läuft, sieht aber gut...
  • [Erledigt] Tissot Antimagnetique Handaufzug von 1953, professionell restauriert!

    [Erledigt] Tissot Antimagnetique Handaufzug von 1953, professionell restauriert!: Liebe Vintage-Freunde, ein absoluter Leckerbissen wartet hier auf Euch! Diese nicht sehr häufig angebotene Vintage Tissot aus dem Jahre 1953 kam...
  • [Verkauf] Tissot Antimagnetique 38 mm

    [Verkauf] Tissot Antimagnetique 38 mm: hallo ich biete diese wunderschöne tissot aus den 40er jahren an. handaufzug, oversized 38 mm (ohne krone) alles original, perfekter zustand...
  • Ähnliche Themen

    Oben