Tischuhr - Ticken Uhrwerk im Sekundentakt?

Diskutiere Tischuhr - Ticken Uhrwerk im Sekundentakt? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, weiß gar nicht genau, wie ich das formulieren soll. ich finde das langsame Ticken (im Sekundentakt) einer Tischuhr ziemlich entspannend...
B

black8900

Themenstarter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
43
Hallo,

weiß gar nicht genau, wie ich das formulieren soll. ich finde das langsame Ticken (im Sekundentakt) einer Tischuhr ziemlich entspannend und wollte mir daher eine für meinen Arbeitstisch zulegen.

Nun kam meine Seiko TTZ-140 (die mit dem kleinen Flugzeug) und sie tickt sehr nervös. Gefühlt halt so 2-3mal pro Sekunde. Eine andere mechanische Uhr (Swiza 8) hat das auch, aber wesentlich leiser.

Woher weiß man, wie die Uhr hier hörbar läuft. Quasi Sekundentakt (klack klack) vs. diesen "Zwischentakt". Ich weiß, dass es was mit der Frequenz der Schwingung zu tun hat, aber die Seiko ist eine Quartz? Bin hier etwas verwirrt. Gibt es auch manuelle Tischuhren, wo das Werk im Sekundentakt läuft? Warum läuft meine Quartz so "schnell"?

Grüße Blacki
 
L

luckycop

Dabei seit
27.02.2020
Beiträge
576
Ort
Baddeckenstedt
Hallo,

man lege sich eine alte Kienzle mit Klappankerwerk zu und betreibe sie ohne die Metallabdeckung.
Das erinnert mich an früher; das finde ich sehr entspannend.

Gruß
 
Reiseuhr

Reiseuhr

Dabei seit
10.02.2021
Beiträge
150
Ort
Schweinfurt
Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe - aber nach meiner Erfahrung ticken laut und hörbar eigentlich nur mechanische Tischuhren und Wecker von bestenfalls mittlerer Qualität. Richtig gute mechanische Tischuhren - z.B. von Jaeger LeCoultre - ticken nicht im eigentlichen Sinne. Sie wispern ganz, ganz leise vor sich hin. Ich persönlich finde das noch viel beruhigender ... ;-)

Bei Quartzuhren mit analoger Anzeige kenne ich das Phänomen, wenn der Sekundenzeiger immer eine ganze Sekunde springt. Das liegt wohl daran, dass die mechanische Anzeige bei solchen Werken jede Sekunde hörbar einrastet. Ist dann mehr ein Klicken als ein Ticken. Spricht aber eigentlich auch nicht für hohe Qualität.
 
B

black8900

Themenstarter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
43
Hallo again :),

es ging gar nicht so sehr um die Lautstärke des Tickens, sondern das ich Uhren suche, die quasi im Sekundentakt ticken. Einmal als Quarz und einmal als mechanisch.

aber nach meiner Erfahrung ticken laut und hörbar eigentlich nur mechanische Tischuhren und Wecker von bestenfalls mittlerer Qualität. Richtig gute mechanische Tischuhren - z.B. von Jaeger LeCoultre - ticken nicht im eigentlichen Sinne. Sie wispern ganz, ganz leise vor sich hin. Ich persönlich finde das noch viel beruhigender ... ;-)
Genau das kann ich bei der mechanischen Uhr mit Swiza 8 Werk hören. Das Tickern ist sehr leise, aber halt auch mit ca. 5 Hz = 18.000 Schwingungen / Stunde und das hört man.

Meine Junghans Quartz mit Sekundenzeiger tickt dagegen im Sekundentakt...
Die Seiko Quartz Tischuhr mit Sekundenzeiger tickert auch mit 5 Hz (18.000)


Bei Quartzuhren mit analoger Anzeige kenne ich das Phänomen, wenn der Sekundenzeiger immer eine ganze Sekunde springt. Das liegt wohl daran, dass die mechanische Anzeige bei solchen Werken jede Sekunde hörbar einrastet. Ist dann mehr ein Klicken als ein Ticken. Spricht aber eigentlich auch nicht für hohe Qualität.

Das finde ich aber ok und genau das will ich. Leider ist es nicht sofort klar (siehe Seiko), dass sich alle Quartzuhren so verhalten....daher war die Frage, wie man das erkennt bei Kauf. Man kriegt ja selten ein Hörbeispiel bzw. ein Video.
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.514
Bei den Quarzuhren ist das der Schrittmotor, der den Sekundenzeiger und das Räderwerk weiterschaltet. Manche davon sind sehr laut, jeder Schritt wie ein Peitschenschlag. Da das eher etwas ist, was die Kunden nicht wollen (es geht ja auch leise / unhörbar) müsste man das vorher ausprobieren.
Das Ticken mechanischer Werke ist deutlich schneller als 1x pro Sekunde, aber meist auch deutlich leiser.
 
B

black8900

Themenstarter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
43
Bei den Quarzuhren ist das der Schrittmotor, der den Sekundenzeiger und das Räderwerk weiterschaltet. Manche davon sind sehr laut, jeder Schritt wie ein Peitschenschlag. Da das eher etwas ist, was die Kunden nicht wollen (es geht ja auch leise / unhörbar) müsste man das vorher ausprobieren.
Das Ticken mechanischer Werke ist deutlich schneller als 1x pro Sekunde, aber meist auch deutlich leiser.
Danke Andi,

aber wie erklärst dur dann das Ticken bei meiner Seiko Quartz (nicht mechanisch) mit Sekundenzeiger? Diese tickt auch mehrfach pro Sekunde mit dem Zeiger und das als Quartz (kein Synchronwerk).
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.514
Bei den modernen Quarzuhren gibt es auch Werke, bei denen mehr Schritte pro Sekunde erfolgen, auch Quarzuhren mit schleichender Sekunde gibt es. Bei älteren Werken war es aber je 1 Schritt/sec. Ich bin aber nicht der grosse Kenner der Quarztechnik, dazu können evtl. andere viel mehr sagen.
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.105
Meist geht das aus der Produktbeschreibung eher nicht hervor. Wenn der Sekundenzeiger lautlos gleitet, wird das oft explizit beworben, aber sonst muss man hoffen z.B. ein Video zu finden, wo das zu sehen ist.
Ich kann mir aber vorstellen, dass man bei größeren Herstellern wie Seiko auch deren Service anschreiben kann, um das rauszufinden.

Gruß
Alex
 
Thema:

Tischuhr - Ticken Uhrwerk im Sekundentakt?

Tischuhr - Ticken Uhrwerk im Sekundentakt? - Ähnliche Themen

Perfektion in Grau: Junghans Meister Mega - Nie wieder die Uhr stellen!: Hallo zusammen, Nachdem ich euch vor kurzem meine erste Uhr [Link] vorgestellt hatte, möchte ich euch nun zeigen, wie es weiter ging. Mit meiner...
Oben