Timex Werksbestimmung und Batterie

Diskutiere Timex Werksbestimmung und Batterie im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Tag ! Super interessantes Werk wie ich finde. Spule verdeckt unter dem Schaltkreis. Die Unruhe liegt direkt am Bodendeckel :hmm: Die...
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Guten Tag !

2654892




Super interessantes Werk wie ich finde. Spule verdeckt unter dem Schaltkreis. Die Unruhe liegt direkt am Bodendeckel :hmm: Die haben sich wohl mal gedacht: Wir machen es einfach mal andersrum!
Ich tu mich nur schwer mit der Bestimmung des Werkes. Das müsste ich jedoch wissen um die richtige Batterie einlegen zu können.

2654900

2654901


Über Mithilfe bin ich sehr dankbar!
 
Godsdog

Godsdog

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
183
Ort
Norden
Guckst Du hier...
Das dürfte ein Timex model 63 sein. Batterie: SR44.

Edit: neset530d war schneller. Wenn die Werke sauber sind, laufen sie unheimlich genau. Quartz eben. Damals (produziert von 1972-80!) die teuerste Timex mit 149 DM. Das Hacking funktioniert oft nicht richtig und die Unruhe hämmert leise weiter. Das geht auf die Kontakte. Besser Batterie rausnehmen bei Nichtbenutzung. Ja, die hat Kontakte, trotz "Electronic". Das ist eigentlich ein model 40 (von 1969) mit aufgesetzter Elektronik für die Quartzsteuerung.
Ansonsten hilft Theo gern weiter. Hier im Faden gibt es einige zu bewundern, ich habe 2 von diesen Exoten.
 
Zuletzt bearbeitet:
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Ich bedanke mich für die Hilfe mit einer Frontansicht.

2654922

Bei meiner Suche nach einer Timex Q Reisseu bin ich auf diese Uhr gestoßen. Zugeschlagen nur der Optik wegen. Die Reissue ist leider etwas teuer, da ausverkauft :-P

So einen Backstein (Varta 357) hab ich gerade nicht zur Hand. Muss ich ordern. Bleibt zumindest die Spannung erhalten, ob das Werk noch läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Das in Taiwan gefertigte Timex M66 dürfte der Nachfolger des Kalibers M64 sein und ist ebenfalls eines der interessantesten Quarzwerke, da es sich hierbei um ein mechanisches Werk mit elektrisch angetriebener und quarzstabilisierter Unruh handelt. Als eines der wenigen Quarzwerke treibt es den Sekundenzeiger mit 6 Schritten pro Sekunde an.

Jetzt lern ich auch noch was übers Werk selbst! Besten Dank!
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.448
Ort
Rheinhessen
Tatsächlich macht der Sekundenzeiger drei Schritte pro Sekunde, da dieser nur bei jeder Vollschwingung der Unruh fortgeschaltet wird. Bei solchen elektrischen Unruhschwingern, gleichgültig ob mit oder ohne Quarz, unterscheidet man Voll- und Halbschwinger. So macht z.B. der Sekundenzeiger des Bifora B12 bei 36000 A/h zehn Schritte in der Sekunde, wird also bei jeder Halbschwingung fortgeschaltet.
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
3 sind mehr als einer, nicht wahr? Mir ist dieses Detail ja neu. Mit mehr als der Optik hab ich mich bis vor einer Stunde nicht befasst. Spannende Sache wiedermal!
Jetzt heißt es Daumendrücken. ;-)
 
Godsdog

Godsdog

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
183
Ort
Norden
3 sind mehr als einer, nicht wahr? ...
Und deswegen nicht weiter auffällig. Laco (und später, weil durch Timex gekauft, auch Timex) hat ab 1962 sogar das Kunststück vollbracht, einen elektrischen Unruheschwinger (Vollschwinger) mit einem im Sekundentakt "tickenden" Sekundenzeiger herauszubringen. Das war cool damals, weil die Leute die Uhr auf die Sekunde genau stellen wollten. Das sind die, mit der "Krone" auf der Rückseite. Absolut spannende Uhren. Willkommen im Reich der elektromechanischen Uhren...
 
Zuletzt bearbeitet:
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Konnte im Nachmittagsverkehr eine V357 auftreiben. Die Uhr läuft leider nicht. schade! :-(
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Nachtrag: Nachdem ich die Uhr im Frust kurz beiseite gelegt habe, konnte ich gerade zufällig ein erstes Zucken vernehmen. Dabei liegt die Batterie nur lose auf. Ich hab die Unruh dann mal manuell angeschubst. Seit dem schwingt diese munter hin und her. Sobald ich jedoch druck auf die Batterie ausübe, steht die Uhr wieder.

So lange es schwingt, bewegen sich die Zeiger jedoch nicht. Ich bräuchte hier mal etwas Fachwissen. Wer kann helfen? Zumindest eine erste grobe Einschätzung anhand meiner Beschreibung, wäre toll.
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Das hier ist learning by doing. Ich hab aus einem link von euren Antworten ein Bild des Werkes hergenommen. hab am "Hebelchen" reguliert wie auf diesem Bild zu sehen, batterie wieder lose aufgelegt und jetzt tickt der Sekundenzeiger. Jedoch nur solange die Batterie lose aufliegt. :hmm:
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Es muss irgendwas mit den Kontakten zu tun haben. Mmn mit dem Kontakt nähe der Stellwelle. Diesen hab ich gerade mal herausgenommen. Etwas Grünspan war drauf. Gereinigt und wieder eingesetzt. Batterie aufgelegt - läuft. Druck ausgebübt - steht wieder. Den gegenüber liegenden Kontakt so gebogen, dass weniger Druck auf die Varta ausgeübt wird - Batterie eingesetzt - läuft mit etwas Druck. Dann mal den Bodendeckel aufgedrückt - läuft immer noch. Batteriefach verschlossen - Druck wurde etwas erhöht - steht wieder...

Einfach mal in die hohle Hand geklopft das Ührchen und seit dem läuft die Uhr.

Werde sie mal an den Arm schnallen um zu testen, ob es so bleibt.
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo!
Für mich sieht es so aus als ob unter den mittleren Minuskontakt eine Isolierscheibe gehört.Das würde auch erklären das die Uhr beim Druck auf die Batterie stehen bleibt da es einen Kurzschluss gibt.
Gruß Detlef!
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Ich habe einen solchen Isolator nicht eingesetzt. Die Uhr läuft seit meinem letzten Post ohne merkliche Abweichung am Arm! 🥳
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Fast unglaublich aber die Uhr läuft seit gestern ohne merkliche Abweichung. Sehr schön!
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.448
Ort
Rheinhessen
Meine macht auch beim Einsetzen einer neuen Zelle Zicken. Läuft die Uhr dann bei passender Positionierung der Batterie bleibt das auch so.
 
Godsdog

Godsdog

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
183
Ort
Norden
Die alten Knopfzellen hatten einen Minuspol mit kleinerem Durchmesser und eine Auswölbung. Heute sind die Batterien unten flach und der Minuspol ist grösser. Das führt bei alten Uhren schnell zum Kurzschluss. Die Battrie wird undicht un bei den billigen LR-Zellen hat man dann die Sauerei im Werk. Wenn man das nicht schnell merkt, ist das Werk dauerhaft beschädigt.

Hier böte es sich an, den Minuspol mit Tesafilm zu isolieren mit einem kleinen Loch in der Mitte für die untere Kontaktfeder. Das geht mit einer Nagelschere schnell und einfach.

Das M63 und später hat ausserdem zwei Kontaktfedern für Plus: eine für die Kontakte und eine weitere für die Elektronik. Es müssen beide Kontakt haben, sonst läuft die Uhr nicht. Oft ist einer der Kontakte durch frühere Batterieleckagen mitgenommen oder schon komplett wegoxidiert. Dann hilft nur etwas Lötarbeit.

2657140
 
ticktack85

ticktack85

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
783
Das Problem war wohl der Kontakt am oberen Pfeil. Den konnte ich nach der Entnahme gut säubern und entsprechend zurechtbiegen. Die Uhr läuft im übrigen immer noch genau. Dann kann ich ja mal das Plexi polieren!
 
Thema:

Timex Werksbestimmung und Batterie

Timex Werksbestimmung und Batterie - Ähnliche Themen

  • Q Timex ist wieder lieferbar

    Q Timex ist wieder lieferbar: Servus liebe Freunde, nur zur Info... die Uhr ist wieder zu haben... Gruss und viel erfolg beim Jagen Andreas PS: Ich habe natürlich das...
  • Timex Expedition Scout field watch - 30€ und soooo schön :)

    Timex Expedition Scout field watch - 30€ und soooo schön :): Hey alle zusammen, passend zu meinen anderen Felduhren habe ich mir eine Timex Expedition Scout gekauft. Die Uhr gab es für gerade einmal 35$ bei...
  • [Reserviert] Timex Diver Schubladenfund (Automatik oder Handaufzug)

    [Reserviert] Timex Diver Schubladenfund (Automatik oder Handaufzug): Hallo, Ich hab heute für eventuell etwas für die Bastler oder auch Sammler unter uns.... Die Uhr ist von meinem Großvater, und ich kann damit...
  • [Verkauf] Timex im Diver-Style: END. x Timex x Neighborhood 18004, TW2T25000 QY70

    [Verkauf] Timex im Diver-Style: END. x Timex x Neighborhood 18004, TW2T25000 QY70: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine END. x Timex x Neighborhood 18004, Ref. TW2T25000 QY70 Dies ist ein Privatverkauf unter...
  • [Erledigt] Timex Sprite Bullseye Vintage Handaufzugsuhr

    [Erledigt] Timex Sprite Bullseye Vintage Handaufzugsuhr: Liebe Uhrenfreunde schöner Vintageuhren! Zum Verkauf steht eine Timex Sprite Bullseye Technische Daten: Durchmesser ca. 31 mm ohne Krone...
  • Ähnliche Themen

    Oben