Teure Uhr schonen oder tragen? Geht sowas als "Daily Rocker" ???

Diskutiere Teure Uhr schonen oder tragen? Geht sowas als "Daily Rocker" ??? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen! Meine bestellte Uhr lässt sich noch ein wenig Zeit, aber ich rechne nächste bis übernächste Woche mit dem Eintreffen. Es wird ...
Midge Uhr

Midge Uhr

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
57
Ort
Hamburg
Hallo zusammen!

Meine bestellte Uhr lässt sich noch ein wenig Zeit, aber ich rechne nächste bis übernächste Woche mit dem Eintreffen.
Es wird , wenn alles klappt eine Oris Diver small Second werden, aber Diese kann an der Lünette, wie ich gelesen habe , ordentlich zulegen wenn man unachtsam ist.

Sie kostet mal eben rund " eineinhalb Mille" und ich frage mich bzw. euch, ob es richtig ist mit der noch neuen Errungenschaft "auf Arbeit" zu gehen? ( Oder auch etwas später)

Ich arbeite selten im Büro, eher an den grössten Maschinen die es auf der Welt gibt , genug Stahl ist dort die meiner künftigen Uhr zulegen könnte und wohl wird.......Denn das tolle Teil in einer Kiste oder Uhrenbeweger zu quälen oder sie im Kino zu tragen, dafür ist sie denn irgendwie doch zu teuer gewesen....

Derzeit hält eine tierisch robuste Citizen Promaster Pilot Titan ihren Dienst genau und zuverlässig, aber wenn die Oris da ist, würde ich sie gerne als täglichen Begleiter sehen..... (Einige andere auch!?:D)

Oder wie seht ihr das?..







Gruß

Midge
 
Zuletzt bearbeitet:
LarsVader1982

LarsVader1982

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
156
mit so einer Oris liebäugle ich auch... und zögere genau aus den von dir genannten Gründen im Moment noch...
ich finde es muß jeder selbst wissen was er seinem teuren Schmuckstück zumuten möchte...
ich jedenfalls würde mich tierisch ärgern wenn etwas dran passiert... aber dad geht mir mit allen meinen Sachen so...

zu schade um die Uhr nur zu Hause auf zu bewahren ist sie jedenfalls...
 
S

Sandmannk

Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
294
Kommt drauf an, ob die Uhr "gefärdet "ist. Am Schreibtisch sitzen sollte kein Problem sein... Eine Mauer bauen schon.
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Anlegen! Wenn Du nicht gerade mit Hammer und Meißel arbeitest, gehört die Uhr an den Arm. Schau Dir Deine Citizen an, dann kannst Du abschätzen, wie "die Neue" mal aussehen wird. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Freude an der schicken Oris. :super:
 
U

Uhrmensch2013

Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
595
Um das zu beurteilen müßte man Deinen Arbeitsplatz kennen. Ich würde so verfahren das ich die Uhr für alle Arbeiten wo erhöhte Kratzergefahr besteht (also handwerkliche oder körperliche Arbeit, bzw. in der Freizeit Gartenarbeit) schonen würde und zu einem günstigen und robusten Quarzticker greifen würde.

Auf der anderen Seite wurde hier vor einigen Wochen einem User zum Holzhacken ne Rolex empfohlen...:shock:
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.919
Ort
Wien
Das sind doch Fragen, die man sich vor dem Kauf stellt, oder? :-)
Aber generell gesagt, Du hast sie Dir gegönnt, trage sie. Die Citizen kann natürlich auch weiter getragen werden, was Du sicherlich auch tun wirst...

Das Leben ist eh viiiel zu kurz. ;-)
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
Bist du ein Pharao? Wieso also fürs nächste Leben sparen?

Kenne die Gedanken aber auch. Nur macht der Uhrenkauf dann keinen Sinn. Dann lieber Geld schonen.

Also tragen!
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.156
Ort
Nähe Konzi-Paradies
Genau, das letzte Hemd hat keine Taschen!

Also ran an den Arm und den Ticker genießen... :super:
 
Bruce Wayne

Bruce Wayne

Dabei seit
20.09.2009
Beiträge
4.111
Ort
Da wo viele andere Urlaub machen ...
Ich denke in dem Zusammenhang an unseren Mituser Cobra427 und seine tollen wristshots. Wie es aussieht, trägt er seine Mittelklassewagen problemlos auch am Handgelenk und läßt sie nicht nur vom Uhrenbeweger tragen. PP, VC und wie sie so alle heißen. Könnte ich das so händeln ? Eventuell ja, komme aber wohl nicht in die Situation, mich da entscheiden zu müssen ;-)
 
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.140
Ort
S-H
Meine Tudor habe ich z.B. als Alltagsuhr gekauft - und mountainbiken und am/im Haus arbeiten gehört bei mir zum Alltag.

Andere Uhren habe ich nicht unbedingt für den Alltag gekauft - die trage ich also nicht bei so was.
Das hat aber nicht unbedingt was mit dem Preis zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
tobitas

tobitas

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
30
Meine Oris nach fünf Jahren jeden Tag am Arm:



Und die selbe Uhr, nachdem die Lünette ausgetauscht wurde:



Tragen natürlich!
 
A

andifin

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
4.980
eine Uhr ist zum Tragen da - fertig !
 
K

Kronenpaule

Dabei seit
14.02.2014
Beiträge
431
Solang man nicht mit der Uhr hackt sollte das kein Problem sein... Eigentlich. :P


Klar, man hätte auch für 500€ und weniger so ne Diver zum "rocken" bekommen. Andererseits
die Oris Diver soll eigentlich ne robuste "Trageuhr" sein, das ist ihr eigentlicher Zweck. Wertstabilität? Naja... wenn man gleich wieder verkaufen will spielt das wohl noch ne Rolle, ansonsten ist der Verlust hier so oder so da. Wenn man sie eh nur noch für die hälfte verkaufen kann steigt aber sicher auch die Bereitschaft das Ding zu tragen? Vermutlich.

Wird die Lünette was abbekommen? Auf Dauer mit Sicherheit. Aber sie wird deswegen nicht gleich abfallen. Wenn ich mir meine 11 Jahre alte SKX007 ansehe. Und die sieht nicht so schlimm aus wie die von Tobitas.
Wenn es stört kann man ja bei der ersten Revision ein neues Inlay für die Lünette spendieren, das solle ja auch bei ner Oris möglich sein, oder?
Das Saphirglas wird auch was abkönnen und eine "Dresswatch" wird sowieso nicht aus dem Ding... Das kein Kronenschutz dabei ist würde ich eher stören.

Also tragen, oder gleich auf was günstigeres Flippern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Midge Uhr

Midge Uhr

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
57
Ort
Hamburg
@tobitas...
Als ich beim scrollen das Foto der Diver gesehen hatte blieb mir kurz die Luft weg.... Die scheint doch nicht ganz so robust zu sein wie ich dachte.....
Was hast du für den Wechsel bezahlt und wo hast du das machen lassen

Gruß
Midge

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Amsonsten virab allen vielen Dank für die Antworten die durchaus Mut machen zum

T R A G E N!!!:-D

War eigentlich auch mein Vorhaben



Vielen Dank fürs Mut machen!!

Gruß

Midge
 
Zuletzt bearbeitet:
tobitas

tobitas

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
30
@tobitas...
Als ich beim scrollen das Foto der Diver gesehen hatte blieb mir kurz die Luft weg.... Die scheint doch nicht ganz so robust zu sein wie ich dachte.....
Was hast du für den Wechsel bezahlt und wo hast du das machen lassen
Die Uhr ist äußerst robust, die ursprüngliche Alulünette war aber in der Tat anfällig für Kratzer. Geschont wurde die Uhr aber auf gar keinen Fall. Ich habe den Eindruck, dass die Härte der neuen Lünette höher ist als die der ursprünglich verbauten (die Lünette wurde vor zwei Jahren getauscht, das zweite Bild oben ist aber aktuell von letztem Monat, bislang ohne Kratzer).

Ich habe die Lünette bei einem Juwelier, der Oris führt, für drei Wochen abgegeben. Das Ersatzteil wurde bestellt und hier vor Ort ausgetauscht. Ich glaube mich zu erinnern, dass ich um die 100 EUR bezahlt habe, inclusive Reinigung des Uhrengehäuses und des Bandes.
 
vomhof

vomhof

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
321
Ort
Offenbach
wenn du das geld für den wecker ausgibst, wäre es schade in zu hause verstauben zu lassen.
sie wurde meines erachtens nach zum tragen gebaut, also viel spass damit
und wenn mal nen kratzer reinkommt hat die uhr halt eine geschichte zu erzählen, und falls sie zu viel spricht kann man sie aufarbeiten lassen
 
mistertomcat

mistertomcat

Dabei seit
02.01.2012
Beiträge
10.721
Das natürliche Habitat einer Armbanduhr... egal wie teuer... ist nicht der Tresor... oder eine dunkle Schublade... sondern das rechte Handgelenk. :-D
 
S

Seirbe

Dabei seit
25.12.2013
Beiträge
6
Hey,
also deine andere Uhr sah schon ziemlich gerockt aus :), allerdings nach dem Lünettentausch aus meiner Sicht wieder vollkommen ok! Ich persönlich kann es überhaupt nicht nachvollziehen eine Uhr zu kaufen um sie dann zu schonen, aber das ist wohl Einstellungssache. Ich trage meine SMP als fast täglich dabei ist es mir ziemlich egal was ich mache, darum mache ich mir ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken. Ich denke wenn du einen Beruf hast indem die Uhr kaputt gehen könnte solltest du dir halt eine Robuste zulegen, aber das hast du aus meiner Sicht ja auch getan! Von daher würde ich sie tragen wer doch einfach zu schade!
Also viel Spaß beim Interessanter machen deiner Uhr ( mit jeder Macke wird sie halt mehr zu deiner, Unikat ;) )!
 
W

werimmer

Gast
Es gibt zwei Möglichkeiten, sich zu ärgern:

Über Kratzer, die an der Uhr entstehen.

Oder:

Über eine Uhr, die den ganzen Tag im Kästchen liegt.


Spaß bei Seite: Es kommt darauf an, was Du für ein Tätigkeitsprofil hast. Wenn Du nur um die Maschinen im Tagebau (oder anderswo) rum schleichst, würde ich es riskieren. Wenn Du selber richtig Hand anlegst, lass sie weg. Ansonsten könte es sein, die Oris bekommt eine schöne Patina.

Ich trage meine Uhren nach Möglichkeit dann nicht, wenn ich sie für "gefährdet" halte: Bei Arbeiten mit Werkzeug, mit aggressiven Stoffen oder EM-Feldern, wenn ich wo "reingreife", wenn ich schwarze Finger bekomme, beim Garteln,...
Andererseits habe ich mir auch schon Uhren beim ins Auto steigen an der Tür mit Kratzer und Lackspur verziert, beim Kontakt mit der Hauswand auf ner Treppe usw.
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.483
Wer bitte geht denn "auf Arbeit"? Was ist denn das für ein deutsch?
 
Thema:

Teure Uhr schonen oder tragen? Geht sowas als "Daily Rocker" ???

Teure Uhr schonen oder tragen? Geht sowas als "Daily Rocker" ??? - Ähnliche Themen

  • Straßenräuber stiehlt 800.000 Euro teure Uhr

    Straßenräuber stiehlt 800.000 Euro teure Uhr: Diese Erfahrung musste ein japanischer Geschäftsmann vor seinem Luxushotel in Paris machen. Die RM 51-02 Richard Mille mit Diamanten im Inneren...
  • Kaufberatung Sprung zur 10x teureren Uhr? Datum?

    Kaufberatung Sprung zur 10x teureren Uhr? Datum?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich lese hier bestimmt seit über einem Jahr mit. Eigentlich habe ich bislang alle Infos durch das Mitlesen...
  • Teure Schweizer Uhren?

    Teure Schweizer Uhren?: Hier ein interessanter Artikel: Warum die Schweiz hier hergestellte Uhren importiert Ich glaube, da spinnen alle, die sich sogenannte Luxus-Uhren...
  • Erste "teurere" Uhr. Maurice Lacroix?

    Erste "teurere" Uhr. Maurice Lacroix?: Hallo zusammen, ich möchte mir bald meine erste teurere Uhr kaufen. Vorhin habe ich eine Maurice Lacroix Aikon gesehen und mich direkt verliebt...
  • Habt ihr schon einmal eine teure Uhr bewusst nicht angezogen?

    Habt ihr schon einmal eine teure Uhr bewusst nicht angezogen?: Eine lustige Idee führt mich zu dieser Frage. Manche Uhrenliebhaber stellen sich hin und wieder die Frage, ob eine Uhr zu protzig ist oder...
  • Ähnliche Themen

    • Straßenräuber stiehlt 800.000 Euro teure Uhr

      Straßenräuber stiehlt 800.000 Euro teure Uhr: Diese Erfahrung musste ein japanischer Geschäftsmann vor seinem Luxushotel in Paris machen. Die RM 51-02 Richard Mille mit Diamanten im Inneren...
    • Kaufberatung Sprung zur 10x teureren Uhr? Datum?

      Kaufberatung Sprung zur 10x teureren Uhr? Datum?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich lese hier bestimmt seit über einem Jahr mit. Eigentlich habe ich bislang alle Infos durch das Mitlesen...
    • Teure Schweizer Uhren?

      Teure Schweizer Uhren?: Hier ein interessanter Artikel: Warum die Schweiz hier hergestellte Uhren importiert Ich glaube, da spinnen alle, die sich sogenannte Luxus-Uhren...
    • Erste "teurere" Uhr. Maurice Lacroix?

      Erste "teurere" Uhr. Maurice Lacroix?: Hallo zusammen, ich möchte mir bald meine erste teurere Uhr kaufen. Vorhin habe ich eine Maurice Lacroix Aikon gesehen und mich direkt verliebt...
    • Habt ihr schon einmal eine teure Uhr bewusst nicht angezogen?

      Habt ihr schon einmal eine teure Uhr bewusst nicht angezogen?: Eine lustige Idee führt mich zu dieser Frage. Manche Uhrenliebhaber stellen sich hin und wieder die Frage, ob eine Uhr zu protzig ist oder...
    Oben