Testbericht: Mühle Glashütte S.A.R. Rescue Timer

Diskutiere Testbericht: Mühle Glashütte S.A.R. Rescue Timer im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hier mal ein kleiner und hoffentlich feiner Erfahrungsbericht: Da ich nun meinen Rescue Timer seit etwa Ende Juli (mit paar Pausen) am Arm trage...
R

Robs

Gast
Hier mal ein kleiner und hoffentlich feiner Erfahrungsbericht:
Da ich nun meinen Rescue Timer seit etwa Ende Juli (mit paar Pausen) am Arm trage wollte ich euch mal einen kleinen Testbericht schreiben:


Gangwerte: Sie läuft im Moment auf 24h, ca. 3sec. im + und das in allen Lagen die ich Nachts ausprobiert habe.

Tragekomfort: der Tragekomfort ist absolut in Ordnung, dadurch das die Krone auf der 4 Uhr Position ist merkt man sie praktisch nicht auf dem Handrücken, habe bisher nur wenige Kratzer reinbekommen, die meisten Kratzer habe ich in der Schliesse, habe aber diese mit der blauen Seite eines Radiergummis entfernen können, es bleibt zwar ein kleine Strichrichtung, doch diese ist so fein das man absolut damit leben kann, die Mattierung bleibt erhalten.

Technik: Das Band mit den verschraubten Bandgliedern macht einen guten Eindruck und liegt Perfekt am Arm an, bin nun schon paarmal mit der Uhr angestoßen zum Glück war aber immer die Kautschuklünette da die alles was Kratzer verursachen kann von meiner Uhr abhalten haben, selbst wenn mal ein Stoß aufs Gehäuse geht entsteht da nur ein oberflächlicher Strich, den man mit der oben genannten Methode leicht wieder wegbekommt. Die massive Krone lässt sich leicht aufschrauben und wieder Schliessen. Habe zu meiner Uhr noch das Orginalkautschukband,die Uhr trägt sich auch damit wunderbar, leider fehlt daran ein bisschen die Feineinstellung für die Länge, habe dies so gelöst das ich das Band etwas weich gemacht habe durch Hitze und es so entsprechend gezogen habe.

Nachteile: Die Schliesse am Metallband sowie am Kautschukband wirkt etwas billig, bei einer Uhr in dieser Preislage sollte man da bessere Lösungen finden, überhaupt finde ich bei Mühle insgesamt die Bänder immer etwas schlechter als die Uhr selbst, ansonsten kan ich keine dirketen Nachteile finden

Sehr schöner täglicher Rocker der Praktisch unverwüstlich ist, Kautschuklünette, Kautschukbandglieder (verhindert Kratzer auf dem Band),4mm Saphierglas und 1000 Meter (100ATM) Wasserdichtheit und ein von Mühle veredeltes ETA 2824-2 machen die Uhr wohl fast unkaputtbar.
Hier nun ein Versuch ein paar Impressionen von meiner Rescue Timer einzufangen:

















Habe mal extra paar Aufnahmen gemacht wie man sie im Katalog nicht sieht.


Hoffe das der Thread Anschluss findet und vielleicht der ein oder andere SAR-Besiter hier mit postet.
Viele Grüsse, Rob
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
benutzername

benutzername

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
1.423
Ort
Großraum Stuttgart
Klasse Bericht und tolle Bilder einer eigenständigen und schönen Uhr! :super: :super: :super:

Grüße!
benutzername
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Schöner Erfahrungsbericht und anschauliche Fotos - sicher nicht nur für Mühle-Fans interessant! :super:

Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Spaß mit dieser Uhr!


Viele Grüße

Wolfgang
 
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.589
Ort
Bonn
Klasse Bericht und eine wunderschöne Uhr!
 
dolby

dolby

R.I.P.
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
528
Klasse Bilder.
Vor allem, es gibt sie immer noch, schöne und ansehnliche Uhren mit Eigenständigkeit.
Gratulation.
 
R

Robs

Gast
Die SAR ist im dunklen praktisch eine Taschenlampe, nach nun unzähligen versuchen ist mir es gelungen mit meinen bescheidenen Mitteln das mal auf Foto zu bekommen:


Gruss Rob
 
C

Clockmania

Dabei seit
10.04.2008
Beiträge
2.420
Ort
Saarland
Schöne Vorstellung
Schöner Erfahrungsbericht
Schöne Fotos

:klatsch: :super:

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dieser Uhr :!:


Viele Grüße

Klaus
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
790
Ort
Karl-Marx-Stadt
Danke für die Fotos und diesem Bericht.
Die Uhr gefällt mir gut.
Nur soieht es so aus als wären die Schrauben für das Armband beschädigt.

Trotzdem viel Freude mit der Uhr.
 
S

shaft8

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
775
100 ATM habe ich auch noch nicht gesehen.
Gibt's noch was höheres?
 
L

lopo

Gast
es gibt z.B. die Rolex sea dweller deep sea mit 390 Atm.....
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.059
Geila Ticka !!

Glückwunsch dazu. Die steht auch auch auf meiner Exit-Watch Liste (was für den einen der DailyR. ist für den anderen die ExitW. ;-) )
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Die S.A.R. ist schon eine feine Uhr und hält auf jeden Fall einiges aus, allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass sich feine Kratzer sehr schnell einfinden, jedoch auch recht gut beseitigen lassen. Ich habe eine S.A.R. aus der Anfangszeit und auch recht lange getragen, was mit dem Kautschukband mit meinen nicht so dicken Armen manchmal unbequem war - aber der Blick auf das schöne Zifferblatt hat dann entschädigt. Leider hat sich nach ca. einem dreiviertel Jahr die Kautschuk-Lünette gelöst, da sich kleine Bläschen gebildet haben und an diesen Stellen auch nicht mehr mit dem Gehäuse verbunden war.

Den Lünettenring muss ich noch wechseln lassen, Mühle war bzw. ist da, nach Aussagen anderer Besitzer der S.A.R, sehr kulant.

Das Metallband lässt sich wahrscheinlich bequemer tragen, aber mir gefielen die schwarzen Mittelglieder seinerzeit nicht, inzwischen aber schon.
 
M

Maxe

Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
310
Ort
MI-LÜ
Der S.A.R. Rescuetimer ist wirklich eine schöne authentische Uhr!
Vielen Dank für die info´s und die tollen Bilder.

Wenn sie nur nicht so klein wäre bzw. mein Handgelenk so groß ;)
 
R

Robs

Gast
Danke für die Fotos und diesem Bericht.
Die Uhr gefällt mir gut.
Nur soieht es so aus als wären die Schrauben für das Armband beschädigt.

Trotzdem viel Freude mit der Uhr.
Das könnte man als kleine Nachteil rechnen, den ein Bandwechsel ist eine ganz schöne Arbeit, da die Schrauben mitdrehen, das heißt man muss die eine Seite mit einem Uhrmacherschraubendreher irgendwie fixieren während man auf der anderen Seite mit einem zweiten Schraubendreher schraubt, man brauch dazu eigentlich drei Hände :stupid:
ich steh mehr auf die herkömmlichen Federstege :super:

Gruss Rob
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Wow ! Klasse Bericht, sehr schöne Fotos und eine sehr schöne Uhr, die mir sehr gut gefällt.:super:
Die hast Du wirklich sehr geschmackvoll in Szene gesetzt. Wahrlich, solche Fotos sieht man im Katalog nicht. Die oft sterilen Katalogfotos sind den Besitzerimpressionen in der Regel unterlegen.

Danke für´s Einstellen.

viele Grüße...carpediem.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Robs

Gast
Hier noch mal ein kurzer Update mit Bilder von der SAR mit Orginal Kautschukband.

Trageverhalten: Für mich persönlich ist der Tragekomfort mit Kautschukband am grössten, es trägt sich irgendwie besser, der Kontakt von Uhr und Handgelenk ist besser ohne das die Uhr irgendwo drückt, zumal ich das Kautschukband durch erhitzen besser dem Handgelenk anpassen konnte, zwar lässte sich das Metalband auch einstellen ist aber dadurch das ich so eine zwischengrösse als Handgelenk habe entweder zu lang oder zu kurz.

Verarbeitung: Das Band macht einen wertigen Eindruck, am schönsten finde ich den Namenszug der auf der einen Bandhälfte mit "NAUTISCHE INSTRUMENTE" und auf der anderen Seite mit "MÜHLE GLASHÜTTE" endet, das Band duftet lecker nach Vanille, habe aber bisher noch nicht reingebissen, so kann ich auch nicht sagen ob es auch danach schmeckt. Die Schliesse macht hier einen besseren Eindruck, sie wirkt hochwertiger, obwohl im finish nicht ganz passend zur Uhr, da die Uhr mattiert ist und die Schliesse sataniert, was aber im täglichen Tragen nicht stört.

Nachteil: Ist für mich eindeutig das Bandwechseln, da man jedesmal die kleinen Schräubchen kompliziert öffnen muss mit zwei kleinen Uhrmacherschraubendrehern, hier wäre die Rückkehr zum Federsteg für mich wünschenswerter.

Hier ein paar Eindrücke:


















Gruss Rob :wink: :wink:
 
MM76

MM76

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.188
Ort
Eilenburg
Supercoole Uhr:super: Da sagt mal noch einer, es gibt nur noch Einheitsbrei....

Sieht auch mit beiden Armbändern spitze aus. Bin begeistert:ok:

Darf man fragen, was man auf den Tisch legen muss?:oops:
 
R

Robs

Gast
Ich glaube der Listenpreis liegt so bei 1550 Euro.

Grüssle Rob
 
Thema:

Testbericht: Mühle Glashütte S.A.R. Rescue Timer

Testbericht: Mühle Glashütte S.A.R. Rescue Timer - Ähnliche Themen

  • Nomos Metro - Testbericht aus "Uhren-Magazin" auf der Nomos Homepage leicht verändert

    Nomos Metro - Testbericht aus "Uhren-Magazin" auf der Nomos Homepage leicht verändert: Nomos bietet auf seiner Homepage den Testbericht aus dem "Uhren-Magazin" (Juli/August, S. 48-53) als PDF an...
  • Testbericht zur Sinn 103 St hd mit Valjoux 7760 gesucht

    Testbericht zur Sinn 103 St hd mit Valjoux 7760 gesucht: Hallo ihr Lieben ! Ich suche einen Testbericht zur Sinn 103 St Hd mit 7760 Handaufzugskaliber. Gerne auch als Link / PDF / Mail usw. Bin für...
  • Testbericht / Vorstellung German Military 200902SS/2

    Testbericht / Vorstellung German Military 200902SS/2: Hallo liebe Leidensgenossen! Wie bereits im G.M.O.C Fred geschrieben habe ich mir wieder eine German Military zugelegt. Bereits vor einigen...
  • Testbericht zur Daytona gesucht als auf Kaliber 4030 gewechselt wurde.

    Testbericht zur Daytona gesucht als auf Kaliber 4030 gewechselt wurde.: Moin ! Hat jemand von euch Infos wer der einschlägigen Magazine damals diese Uhr vertestet hat ? Evtl hat jemand einen Scanner und könnte mir...
  • Graf von Monte Wehro Testbericht, Dauertest

    Graf von Monte Wehro Testbericht, Dauertest: Hallo Leute, habe mir mal aus Spaß eine Monte Wehro zugelegt (35 Euro) bei Ebay und wollte hier mal so meine Erfahrungen Schreiben, bzw...
  • Ähnliche Themen

    Oben