Tauchuhr für den täglichen Gebrauch

Diskutiere Tauchuhr für den täglichen Gebrauch im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Ihr denkt bitte daran, dass das hier eine Kaufberatung ist? Bitte kein weiteres Gezanke und keine weiteres OT! Danke.
anmita

anmita

Moderator
Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
3.489
Ihr denkt bitte daran, dass das hier eine Kaufberatung ist?

Bitte kein weiteres Gezanke und keine weiteres OT!

Danke.
 
O

obwohl

Themenstarter
Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
9
Hallo,

es tut mir leid, dass ich euch alle so auf die Palme gebracht habe. War tatsächlich kein Forum mehr gewöhnt, in dem man sich vorstellt - das ist mittlerweile nicht mehr wirklich üblich, insbesondere nicht in den englischsprachigen Foren wie reddit etc.
Soll aber keine Wertung sein, wenn das hier usus ist, dann mach ich das gerne. Wenn ich auf irgendwelchen ignore-Listen stehe, dann ist das aber auch voll ok.
Ich bin Promotionsstudent aus Bayern und möchte mich für einen Meilenstein, den ich erreicht habe, selbst belohnen.
Meine aktuelle Uhr ist eine Sinn 556, ca. 10 Jahre alt. Die ist gerade in Revision und nun dachte ich, es wird Zeit für was gewichtigeres.
Die von mir genannten Punkte sind mir (bis auf das Heliumventil) wirklich wichtig, außer jemand treibt mir noch die fixe Idee einer Keramiklünette als übertrieben aus. Die Uhr wird definitiv auch zum Gerätetauchen verwendet. Daher sind 300m das Minimum.
Die Planet-Ocean mit der schwarz-weißen Lünette aus Keramik gefällt mir auf den Fotos überhaupt nicht - kann jemand was über die Wirkung in echt sagen? Außerdem ist die Lünette beidseitig drehbar, das ist eigentlich ein no-go für eine Taucheruhr.

Schöne Grüße
obwohl
 
O

obwohl

Themenstarter
Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
9
Wahrscheinlich viel zu „billig“ für dich, aber nicht weit weg. Vielleicht gibt’s ja in Zukunft das 400er Werk.

Anhang anzeigen 3876346
Quelle: Oris HP
Die ist durchaus interessant. Was wären denn die "Probleme" dieser Uhr? Was unterscheidet eine Omega mit GMT von dieser Qualitativ (abgesehen vom Uhrwerk)?
Ich finde leider den Rotor des Oris-Werks sehr hässlich...
 
Rob27

Rob27

Dabei seit
13.06.2014
Beiträge
351
Die ist durchaus interessant. Was wären denn die "Probleme" dieser Uhr? Was unterscheidet eine Omega mit GMT von dieser Qualitativ (abgesehen vom Uhrwerk)?
Ich finde leider den Rotor des Oris-Werks sehr hässlich...
Einziges Problem wird die Lünette zum Tauchen sein. Aus der Beschreibung geht nicht hervor ob sie nur einseitig drehbar ist. Hier gibt’s eine Menge Oris Profis, die das bestimmt wissen. Es passen zudem nur Bänder von Oris. Sonst macht man mit der Uhr sicherlich garnichts falsch.
 
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.988
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Zuletzt bearbeitet:
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.434
Ort
Bamberg
@browntrout
Mich wundert ja, dass man UTS so gar nicht mehr in den Foren sieht. Die waren mal eine Zeit lang (so vor 10 Jahren) recht beliebt im Watchlounge-Forum. Ich bin auch neulich erst wieder drüber "gestolpert", als ich eine robuste Taschenuhr suchte und mir die Marke wieder einfiel, weil die mal eine Uhr hatten, die man als Taschenuhr und Armbanduhr tragen konnte.
Hier noch ein Link zu einem Bild mit dem optionalen Glasboden:
https://cloudweb.utswatches.com/wp-content/uploads/2015/05/gmt-sapphireback-1.png
 
browntrout

browntrout

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
86
Ort
Südöstlich von München
Ich beobachte schon seit einem Jahr eine UTS bei ebay Kleinanzeigen. Preis wäre mittlerweile auch richtig gut, aber irgendwie haben bei mir immer andere Uhren stärker den „Haben-will“ Effekt.
 
JoeJoester

JoeJoester

Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
18
Ort
Franconia Media
Interessanter Thread ;-)
Die Oris Aquis an sich war ja schon genannt, da werd ich etwas speziellerer: Die Oris Aquis Date Pro Calibre 400! Die kommt den Anforderungen schon recht nahe...

=> Oris AquisPro Date Calibre 400

Alle must haves zu erfüllen wird schwierig sein, da gibts nicht viele.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.605
Die Uhr wird definitiv auch zum Gerätetauchen verwendet. Daher sind 300m das Minimum.
Die Planet-Ocean mit der schwarz-weißen Lünette aus Keramik gefällt mir auf den Fotos überhaupt nicht - kann jemand was über die Wirkung in echt sagen? Außerdem ist die Lünette beidseitig drehbar, das ist eigentlich ein no-go für eine Taucheruhr.
Wenn Du - wie die meisten Hobby-Taucher "nur" maximal 40m tief tauchst, spielen die 300m auch keine Rolle mehr. Ausserdem soll die Uhr ja nur die Notreserve zum Tauchcomputer sein, nehme ich an. Sonst wäre es besser, das Geld in einen vernünftigen Tauchcomputer zu investieren.
 
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
1.386
Ort
Saarland
Die Uhr wird definitiv auch zum Gerätetauchen verwendet.
Also von Taucher zu Taucher:

Je größer die Uhr, desto öfter nervt das Teil, wenn du beim Jacket an-oder ausziehen an dem Teil hängen bleibst, dir das Finimeter oder das Reel vom Zweitautomaten oder der Lampe drumwickelst.
In dem Kontext wird die Keramiklunette zum Verschleißteil, die bricht nämlich, auch wenn (oder gerade weil) sie sehr kratzfest ist.
 
JoeJoester

JoeJoester

Dabei seit
20.06.2021
Beiträge
18
Ort
Franconia Media
Ist bei irgendjemanden bei irgendeiner Uhr schon jemals die Lünette durch Benutzung der Uhr gebrochen?

Bewusst dran rumfummeln, austauschen wollen mitm boschhammer und ähnliches giltet net!!

Meine Uhren müssen bei mir auch alles mitmachen, und ich hatte noch nie mehr als feinste Mikrokratzer.
 
Thema:

Tauchuhr für den täglichen Gebrauch

Tauchuhr für den täglichen Gebrauch - Ähnliche Themen

Omega vs Blancpain: One-For-All Taucheruhr als Meilensteinfeier: Hallo liebe Forummitglieder Dieses Jahr werde ich endlich mit meiner Doktorarbeit in der Krebsforschung fertig sein, welche mit einigen...
Sag niemals nie: Tudor Pelagos 25600 TN - die ultimative Taucheruhr: Liebes Forum, wieder möchte ich euch einen Neuerwerb vorstellen - ich habe Urlaub und daher Zeit für kreatives Schreiben. Und ich möchte es hier...
Kaufberatung Massive Taucher/Sportuhr: Hallo Forum, Ich habe neulich bei meiner Seamaster Titan/Gold die Batterie wechseln und die Dichtungen überprüfen lassen. Dabei wurde mir eine...
Omega Seamaster Diver 300M in Schwarz / Sednagold (Ref. 210.22.42.20.01.002) oder: wie ich zu meiner ersten (Teil-)goldenen Uhr kam: Hallo liebe Uhrenverrückte! Ich habe in diesem wunderbaren aber leider auch in Konsequenz sehr kostspieligen Forum (ihr wisst was ich meine, bei...
[Erledigt] Omega Seamaster Professional 300M, Referenz 2254.50.00 (Schwerty - Peter Blake) - mit Revision 01/21: Liebe Mitforisten, zum Verkauf steht meine Omega Seamaster 300 M Chronometer, Stahl mit Stahlband Referenz 2254.50.00, im deutschsprachigen Raum...
Oben