Tauchuhr für den täglichen Gebrauch

Diskutiere Tauchuhr für den täglichen Gebrauch im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Rohes Fleisch gegessen?
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.605
Hm, ein Diver ist vielleicht unter den gegebenen Umständen spassig. Soll die Uhr gross sein, würde ich eine Hamilton Khaki Aviation Pilot DayDate Automatic vorschlagen. Die Uhr hat eine verschraubte Krone, ist immerhin bis 200m WaDi, und einen Glasboden hat sie auch. :D

20210214_142139.jpg

Die Uhr hat 46cm Durchmesser, mir eigentlich zu gross. Weil die Uhr flach ist, geht es gerade noch. Im Nachhinein - ich würde diese Uhr nicht mehr kaufen, auch wenn sie auf ihre Art sehr spannend ist.
Es ist eine der wenigen Hamilton-Uhren, deren WaDi überhaupt 100m überschreitet (die meisten Hamiltons haben gar nur 50M WaDi).
 
Toweruser

Toweruser

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
341
Ort
Ostthüringen
Wie wärs mit einer Vostok Amphibia? Robust, solide und voll im Preisrahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
seikologist

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
1.127
GMT fehlt zwar, aber sonst, passt.
Passt? Die Keramiklünette mit Minuterie (wegen dem Tauchen) plötzlich nicht mehr relevant?

Aus Taucheruhr bis 10.000€ wird plötzlich Fliegeruhr für ca. 800€ und es passt.......wieso fährt der Faden nochmal vor die Wand? ;)

Nochmal: Jemandem, der ein Budget von 10.000 € zur Verfügung hat, die "ultimative" Taucheruhr sucht und sonst keinen Plan hat, empfehle ich Rolex oder Omega. Omega hat er ja schon genannt, also.....so schwer ist es doch nicht.
 
M

MxGl

Dabei seit
01.08.2013
Beiträge
23
Die aktuelle Breitling Avenger GMT verbindet ebenso GMT mit Taucherlünette. Erfüllt nur leider wenig der anderen Kriterien.
 
Pierre77

Pierre77

Dabei seit
18.08.2016
Beiträge
867
Ort
Bayern
Mickey

Mickey

Moderator
Dabei seit
10.03.2012
Beiträge
4.417
Ort
Wien
Klassiker! Der TS hat sich Freitag hier im UF um 14:39 angemeldet. Ohne viel Benimm Wissen abgefragt und seit Freitag 23:14 auch nicht mehr gesehen....
 
Exess650

Exess650

Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
2.063
Ort
Niedersachsen
Es wird doch immer eine Begründung im „Aufnahmeantrag“ gefordert. Ich frage mich häufiger, was manche Leute da schreiben, um dann z.B. im ersten Beitrag ihre Dachbodenzwiebel bewerten zu lassen. Oder eben wie hier.
:hmm::hmm::hmm:
 
matadoerle

matadoerle

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
54
Kurze Frage in die Runde: warum antworten, wenn man vorher eigentlich Lebenslauf und Kontostand einsehen möchte?

Es ist nicht verboten, das eigene Wissen für sich zu behalten, wenn man den Eindruck gewinnt (und die Erfahrung gemacht hat), dass der Threadersteller weniger Mühe in die Frage investiert als man selber für eine Antwort aufwenden möchte.

Aber einem Neuling vorzuwerfen, er hätte sich noch nicht präsentiert, finde ich daneben. Ich würde immer eine Chance gewähren, etwas nachfragen und Zeit geben und dann merkt man schon, ob da mehr als nur der Meinungsabgriff erfolgt.

Locker bleiben und Grüße, Thorsten
 
seikologist

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
1.127
Ich würde immer eine Chance gewähren, etwas nachfragen und Zeit geben und dann merkt man schon, ob da mehr als nur der Meinungsabgriff erfolgt.
Du bist ja erst seit kurzem hier.....wir sprechen uns nochmal in 3-4 Jahren ;)

Wenn man lange genug hier mit dabei ist, merkt man recht schnell, was Sache ist....es ist schlicht Erfahrung. Es gibt die Info-Abgreifer und es gibt die Zweitaccounts, die sich einfach mal einen Spass erlauben und mit solchen Anfragen Reaktionen triggern wollen (wie man auch hier wieder sieht, meistens erfolgreich) . Meist werden solche Threads dann künstlich am Leben erhalten durch ständige Nachfrage wie "..und was haltet ihr von dieser Uhr.." oder "....ist dieses Werk den Aufpreis wert?..." etc etc

Nicht zu vergessen, Trolle die sich nur in verschiedene Fachforen anmelden, um ihre Komplexe auszuleben und einige wenige Werber, die auf irgendwelche "Angebote" oder "Info Seiten" verweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
matadoerle

matadoerle

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
54
Ich habe - nicht hier - schon einige Forenerfahrung, sowohl als moderateurle als auch als Administratörle .. und es gibt eine goldene Regel: ignorieren, bis der Fragesteller sich outet.

Das Problem ist immer, der guten Truppe das beizubringen und die Neugierigen zurückzuhalten. Aber Beiträge, die sich über den Threadersteller beklagen, bringen nie etwas - außer unnütze Diskussionen.

Gilt übrigens für alle Themen und Sachverhalte im anonymen Großraum, Geduld und gezielte Spucke schafft Klarheit, wildes um sich Schießen nur Chaos und unschuldig Verletzte.
 
matadoerle

matadoerle

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
54
Ach was, hat nichts mit Nobel zu tun. Ist einfach pragmatisch und zeitsparend, ich habe genug reale Problemstellungen, über die ich mich aufregen könnte. Finde ich in der virtuellen Welt vollkommen fehl am Platze. Und mit etwas Mühe erkennt man hier doch sehr schnell die realen Personen und Ideen hinter dem Geschriebenen, da finde ich viel Abwechslung und auch Wertvolles, Erheiterndes und Nachdenklich machendes. Trollers behandele ich wie die Werbung in der Zeitung, ich versuche sie zu ignorieren wenn ich feststelle, dass ich ihr Aufmerksamkeit schenke.
 
Thema:

Tauchuhr für den täglichen Gebrauch

Tauchuhr für den täglichen Gebrauch - Ähnliche Themen

Omega vs Blancpain: One-For-All Taucheruhr als Meilensteinfeier: Hallo liebe Forummitglieder Dieses Jahr werde ich endlich mit meiner Doktorarbeit in der Krebsforschung fertig sein, welche mit einigen...
Sag niemals nie: Tudor Pelagos 25600 TN - die ultimative Taucheruhr: Liebes Forum, wieder möchte ich euch einen Neuerwerb vorstellen - ich habe Urlaub und daher Zeit für kreatives Schreiben. Und ich möchte es hier...
Kaufberatung Massive Taucher/Sportuhr: Hallo Forum, Ich habe neulich bei meiner Seamaster Titan/Gold die Batterie wechseln und die Dichtungen überprüfen lassen. Dabei wurde mir eine...
Omega Seamaster Diver 300M in Schwarz / Sednagold (Ref. 210.22.42.20.01.002) oder: wie ich zu meiner ersten (Teil-)goldenen Uhr kam: Hallo liebe Uhrenverrückte! Ich habe in diesem wunderbaren aber leider auch in Konsequenz sehr kostspieligen Forum (ihr wisst was ich meine, bei...
[Erledigt] Omega Seamaster Professional 300M, Referenz 2254.50.00 (Schwerty - Peter Blake) - mit Revision 01/21: Liebe Mitforisten, zum Verkauf steht meine Omega Seamaster 300 M Chronometer, Stahl mit Stahlband Referenz 2254.50.00, im deutschsprachigen Raum...
Oben