Taucheruhren, was ist möglich (Tiefe) ?

Diskutiere Taucheruhren, was ist möglich (Tiefe) ? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Servus, Welche Uhr widersteht der größten Tiefe? Ob Mechanisch oder Quartz spielt dabei keine Rolle. Soweit habe ich 2 "Überflieger"...
Mickymouse

Mickymouse

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Servus,

Welche Uhr widersteht der größten Tiefe? Ob Mechanisch oder Quartz spielt dabei keine Rolle.

Soweit habe ich 2 "Überflieger" gefunden...

a) Mechanisch
Swiss Military Watch, soll auf 3657 Meter runter gehen

b) Quartz
KHS SWD Pro, soll auf 12000 (!!!!) Meter runter gehen

Grüße, Mike
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.078
Hallo Mike,

zumindest einen Überflieger hast Du da gefunden ;-) Ich denke mal, 3657 Meter sind bestenfalls ein Tippfehler. Was passiert denn bei 3658 Metern?

Rekordhalter dürfte m.W. die Rolex Submariner sein, die tatsächlich an der Aussenhaut der Trieste fast 12.000 Meter runtergegangen ist. Aber das Ding wurde so modifiziert für diese Tiefe, dass sie eher aussah wie eine Fliegende Untertasse aus "Mars Attacks" (da kann sicher Frank78 was dazu sagen ;-) ).

Uhren für grosse Tiefen baut m.W. auch Sinn Uhren in Frankfurt. Diese sind komplett mit einem Öl gefüllt zwecks Gegendruck.
 
Mickymouse

Mickymouse

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
mecaline schrieb:
Hallo Mike,

zumindest einen Überflieger hast Du da gefunden ;-) Ich denke mal, 3657 Meter sind bestenfalls ein Tippfehler. Was passiert denn bei 3658 Metern?

Rekordhalter dürfte m.W. die Rolex Submariner sein, die tatsächlich an der Aussenhaut der Trieste fast 12.000 Meter runtergegangen ist. Aber das Ding wurde so modifiziert für diese Tiefe, dass sie eher aussah wie eine Fliegende Untertasse aus "Mars Attacks" (da kann sicher Frank78 was dazu sagen ;-) ).

Uhren für grosse Tiefen baut m.W. auch Sinn Uhren in Frankfurt. Diese sind komplett mit einem Öl gefüllt zwecks Gegendruck.
Servus,

danke für die Info.
Gibt es hier etwas ofizielles? Guinnes Book oder so?
Zumindest gibt hier eine Firma mit einer Kunststoffuhr eine Tiefe von 12.000 Metern an, also wie die Rolex. Ob die so ein Teil an einem U-Boot getackert haben.. keine Ahnung :wink:

Also, link zur "Plastiktiefseeuhr":
http://www.usga.de/product_info.php/products_id/7505


Hier die 3657 Meter Uhr:
http://www.swiss-military.info/collection.php?12000feet

Ach ja, ich hätte hier 12.000 Fuss schreiben sollen, da macht die ungerade Zahl eher Sinn :wink:

Ich browse mal weiter im WWW .. evtl gibt es ja offizielle Seiten.

Gruß Mike
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.078
Du solltest mal eine PM an den User buteo senden.

Der kennt sich mit Rolexen und Taucheruhren besser aus.
 
Mickymouse

Mickymouse

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Servus,


soweit ich nun im WWW herausfinden konnte sind alle flüssigkeitsgefüllten Uhren in der Lage auf 12.000 Meter (oder tiefer) zu gehen (frage mich aber schon ob die Uhren dann defekt sind, zB ist eine Batterie nach Verdichtung mit 1200 Bar noch funktionsfähig?) ......

Es gibt da auch die flüssigkeisgefüllten mechnischen Uhren ....
Da bin ich mich gerade am durchlesen.. (wie funktionieren die Überhaupt... Unruh und so...)?

Mike
 
B

bennie59

Dabei seit
19.11.2007
Beiträge
75
Ort
Bremen
Nichts gegen die Frage! Aber warum bitte soll eine Uhr in solche Tiefen vorstossen ..und wie?
Ausser an der Aussenhaut eines U-Boots, wo sie sicher ein nützliches Zusatzobjekt darstellte*gg*.

Tiefen bis ein paar Hundert Meter, Höhen bis knapp 9.000m kann ich ja durch Extremsort noch nachverziehen, aber dannn?

Trotzdem, interessiert bin ich an der Frage, bzw Antwort schon.

euer
bennie59
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Frank78 schrieb:
Um Dr. House zu zitieren: "Warum leckt sich ein Hund die Testikel? - Weil er es kann!"

ich empfehle in Taucheruhrenfragen immer wieder gerne:
www.rruegger.ch - macht Spaß und man lernt etwas!
Roger wollte ich auch gerade empfehlen!
 
Trainmaster C

Trainmaster C

Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
634
Ort
Ahlen
neo6969 schrieb:
Sinn gibt bei der UX "Druckfestigkeit: für jede Tiefe" an

Wer möchte dies testen???
Ich würde mich anbieten! Da ich zur Zeit viele betrunkene Weihnachtsmarktbesucher durch die Gegend kutschiere, bin ich quasi prädestiniert für diesen Versuch. Tiefer als diese Leute kann man nicht sinken, zumindest dem Benehmen nach zu urteilen. ;)
 
Mickymouse

Mickymouse

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
bennie59 schrieb:
Nichts gegen die Frage! Aber warum bitte soll eine Uhr in solche Tiefen vorstossen ..und wie?
Ausser an der Aussenhaut eines U-Boots, wo sie sicher ein nützliches Zusatzobjekt darstellte*gg*.

Tiefen bis ein paar Hundert Meter, Höhen bis knapp 9.000m kann ich ja durch Extremsort noch nachverziehen, aber dannn?

Trotzdem, interessiert bin ich an der Frage, bzw Antwort schon.

euer
bennie59
Servus Bennie59,

hmmm.. das ist wohl eine Grunsatzfrage. (weiter oben mit dem sich an den Eiern leckendem Hund schon gut erklärt)..
Wobei... wer fährt mit seinem PKW immer auf Nennlast?
Wer versucht seine kratzfeste Uhr zu zerkratzen?
Dreht seine Stereoanlage immer auf Anschlag auf?
Benutzt bei jeder Bremsung sein ABS?
Hat eine mechanische Steinzeituhr, wenn jede Junghans Funkuhr die Zeit 1 Mio mal genauer anzeigt?
Tankt Super+ wenn es auch Normal tut?
..
..
..

Ich interessiere mich eben für Uhren.
Superlative sind dabei von mittlerer bis mittelgroßer Bedeutung. Zb Gehäusematerialien (Keramik oder rundgeschliffene Saphiergläser wie bei Rado zum Beispiel), oder "die Erste xxxxx Uhr", zB die erste LCD Uhr... oder die erste LED Uhr ...
Bei dieser Überlegung (und seit ich in diesem geilen Forum Browse) stellte sich mir die Frage... wie tief geht denn so eine Taucheruhr (bin selber KEIN Taucher).. und habe festgestellt dass so ein Billigteil von ölgefülltem Plastikgelumpe für 250 Ocken tiefer geht als das ganze Highend Zeugs
:twisted:

Habe mir gestern so eine Riesenuhr von Formex gekauft. Nicht weil es meine Traumuhr ist.. sondern einfach etwas anderes darstellt.
Wenn ich Mainstream will kauf ich mir so eine Rollex 8)
(Werden Neebies virtuell an ihren Testikeln aufgehängt wenn sie solche Äusserungen abgeben :oops: , stelle ich mir sehr schmerzhaft vor :shock:)

Also im Ernst, ob ich mir jemals so eine Uhr kaufe ist mal dahingestellt, die Antwort auf diese Frage jedoch interessiert mich.
Werde auch mal nach der Dünnsten, Dicksten .. usw fragen. Gehört für mich zu so einem tollen Uhrenforum dazu... zu wissen was denn so technisch realisiert wurde

:-)
Mickymouse
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Wenn man die echte Tauchtiefe nimmt, ist nach meinem Wissen, der Rekordhalter nach wie vor die Rolex Deep Sea Special. Ein Modell dass nur für diesen Rekord gebaut wurde. Die schaffte 1960 mit der Trieste 35.813 ft (10.916 m). Druck auf der Uhr waren unten rund 1.150 atm bzw. 1.150 kg pro cm2.
Das ganze war ein fortlaufender Werbegag zur Einführung der neuen Submariner, mit der Deep-Sea wurde seit 1953 experimentiert, ebenfalls ´53 kam die Sub als Modell in den Verkauf (die vorherige 6200 hatte noch keinen Submariner-Schriftzug).

Von den Deep Seas wurden ein paar Handvoll zu zwei Serien hergestellt. Die erste Serie für den Rekord, die zweite zur Verkaufsförderung für größere Konzis die sie dann ausstellten. Es gab sie in Stahl und Stahl-Gold. An der Trieste war ein Stahlmodell.
Man spricht meist von sieben ´Rekord-Modellen´, zumeist in Museen zu finden und 35 ´Verkaufsförderungs´-Modellen. Die wechseln von Sammler zu Sammler mit immer absurder werdenden Summen.
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Mickymouse schrieb:
Bei dieser Überlegung (und seit ich in diesem geilen Forum Browse) stellte sich mir die Frage... wie tief geht denn so eine Taucheruhr (bin selber KEIN Taucher).. und habe festgestellt dass so ein Billigteil von ölgefülltem Plastikgelumpe für 250 Ocken tiefer geht als das ganze Highend Zeugs
:twisted:
Die Sea-Dweller und Submariner wurden für Tiefsee-Spezialisten entwickelt.
Und wurde von diesen eingesetzt.

Inzwischen haben das längst Tauchroboter übernommen. Der echte Bedarf ist nicht mehr da.

Für Hobby-Taucher reicht inzwischen, dank technischen Fortschritt, auch eine Casio usw. etc.

Dweller und Sub wurden aber vor 40 Jahren für etwas entwickelt was es nicht gab aber benötigt wurde.
Und sie bewährten sich.

Man trägt sie u.a. als Hommage an diese Zeiten. Ähnlich wie auch welche eine Monduhr tragen, obwohl seit 35 keiner mehr droben war, auf dem Mond.
Sie könnte noch ... der Nutzer halt nicht mehr.
Und das Günstigere kann es inzwischen ebenfalls - nach 40, 50 Jahren. Aber das sollte man diesen Uhren nicht zum Vorwurf machen ...
 
Mickymouse

Mickymouse

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Buteo schrieb:
.....

Für Hobby-Taucher reicht inzwischen, dank technischen Fortschritt, auch eine Casio usw. etc.

Dweller und Sub wurden aber vor 40 Jahren für etwas entwickelt was es nicht gab aber benötigt wurde.
Und sie bewährten sich.
......
Und das Günstigere kann es inzwischen ebenfalls - nach 40, 50 Jahren. Aber das sollte man diesen Uhren nicht zum Vorwurf machen ...
Ja stimmt.... ähnlich wie heute ein popeliger Mazda einen alten Porsche in Grund und Boden bläst (Topspeed)... aber der technische Vortschritt ist deutlich erkennbar.....

Mike
 
Mickymouse

Mickymouse

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Buteo schrieb:
Wenn man die echte Tauchtiefe nimmt, ist nach meinem Wissen, der Rekordhalter nach wie vor die Rolex Deep Sea Special. Ein Modell dass nur für diesen Rekord gebaut wurde. Die schaffte 1960 mit der Trieste 35.813 ft (10.916 m). Druck auf der Uhr waren unten rund 1.150 atm bzw. 1.150 kg pro cm2.........
Hmm.. was ist echte Tauchtiefe? Wie unterscheidet sich das zu einem unter Druck gesetzem Behältnis (abgesehen von der Temperatur)?
Laut Herstellerangaben macht heutzutage jede Flüssigkeitsgefüllte deutlich mehr Tiefgang... aber.. ist das jemals getestet worden?

Leider finde ich nichts im Netz was echte Dokumentation angeht. Nicht einmal die Testspezifikationen sind angegeben, bei den Herstellerseiten :roll:
Da kann doch jeder schreiben was er will.... :wink:
Wie sollten wir das als Konsumer jemals verifizieren :roll:


Gibt es im Netz sowas wie ein Archiv mit "Uhren der Extreme" oder sowas???
Wie Teuerste, Kleinste, Größte, ......????
Wenn nicht.. ist es umsowichtiger das wir uns hier im Forum mal so mit diesen "Grenzpunkten" des technsich Machbaren beschäftigen

Gruß Mike 8)
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Seit Piccard (+ einer außen befestigten einzelnen Rolex :-D ) war keiner mehr so tief im Marianengraben. Tiefer als 35.813 ft wurde davor und danach nicht mehr getaucht, auch nicht annähernd die selbe Tiefe.
Nach unten sind auch nur noch max. 30-40 Meter. Tiefer geht es auf der Erde nicht, außer man hebt den Graben weiter aus.

Der Unterschied ist dass die Uhr unter Wasser im Einsatz war, bewegt wurde, aufs Wasser aufschlug - sie war ganz einfach unten und nicht in einem sterilen Raum platziert wo nur der Druck simuliert wird.
Sie war auf 35.813 ft - knapp 11 km unter der Wasseroberfläche und tickte und als sie nach 8 1/2 Stunden wieder auftauchte tickte sie noch immer und zeigte zuverlässig die Zeit an.
Genauso wie die Moonwatch auf dem Mond war und nicht ihre Mitbewerber. Die könnten das inzwischen evtl. auch - theoretisch. :wink:

Eben der Unterschied zwischen ´könnte´ und ´kann´.
 
G

Gerret

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
113
Ort
Ruhrgebiet
Buteo schrieb:
Wenn man die echte Tauchtiefe nimmt, ist nach meinem Wissen, der Rekordhalter nach wie vor die Rolex Deep Sea Special. Ein Modell dass nur für diesen Rekord gebaut wurde. Die schaffte 1960 mit der Trieste 35.813 ft (10.916 m). Druck auf der Uhr waren unten rund 1.150 atm bzw. 1.150 kg pro cm2.
Das ganze war ein fortlaufender Werbegag zur Einführung der neuen Submariner, mit der Deep-Sea wurde seit 1953 experimentiert, ebenfalls ´53 kam die Sub als Modell in den Verkauf (die vorherige 6200 hatte noch keinen Submariner-Schriftzug).

Von den Deep Seas wurden ein paar Handvoll zu zwei Serien hergestellt. Die erste Serie für den Rekord, die zweite zur Verkaufsförderung für größere Konzis die sie dann ausstellten. Es gab sie in Stahl und Stahl-Gold. An der Trieste war ein Stahlmodell.
Man spricht meist von sieben ´Rekord-Modellen´, zumeist in Museen zu finden und 35 ´Verkaufsförderungs´-Modellen. Die wechseln von Sammler zu Sammler mit immer absurder werdenden Summen.
Hallo Buteo,

Du hast nicht zufällig ein Foto dieser Rekorduhr? Da sie ja speziell für diesen Tauchgang "verbessert" wurde kann ich mir nicht vorstellen, das sie noch viel mit einer Armbanduhr gemeinsam hat. Wird wohl eher bis zur Unkenntlichkeit einisoliert sein, damit sie nicht als "Flachste Uhr" wieder nach oben kommt. :lol2:
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Frank78 schrieb:
und noch einmal, der Hinweis auf www.rruegger.ch - da ist sie in ganzer Pracht und Herrlichkeit!
Auf den dunklen Fotos kommt sie zu monströs raus ... sie hat auch Schokoladenseiten.



43 mm Durchmesser ohne Krone.
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Gerret schrieb:
Hallo Buteo,

Du hast nicht zufällig ein Foto dieser Rekorduhr? Da sie ja speziell für diesen Tauchgang "verbessert" wurde kann ich mir nicht vorstellen, das sie noch viel mit einer Armbanduhr gemeinsam hat. Wird wohl eher bis zur Unkenntlichkeit einisoliert sein, damit sie nicht als "Flachste Uhr" wieder nach oben kommt. :lol2:
Mit Ausnahme des Glases ist sie eigentlich eine recht normale, durchaus tragbare Uhr. Durch das Glas passt sie aber nicht unter Manschetten, die Optik ist ebenfalls recht spektakulär und auffällig.
Ein anderer Hersteller hätte sie schon längst ins Programm genommen :lol2: (Mit etwas dünneren Glas).
 
Thema:

Taucheruhren, was ist möglich (Tiefe) ?

Taucheruhren, was ist möglich (Tiefe) ? - Ähnliche Themen

  • Taucheruhren-Vergleich - Longines Hydroconquest 41 vs. Tag Heuer Aquaracer 41

    Taucheruhren-Vergleich - Longines Hydroconquest 41 vs. Tag Heuer Aquaracer 41: Moin Zusammen, da ich gerade von beiden Marken eine Uhr der gleichen Kategorie (Taucheruhr, Einstiegspreis) zur gleichen Zeit hatte, starte ich...
  • [Verkauf] Maurice Lacroix Pontos Taucheruhr

    [Verkauf] Maurice Lacroix Pontos Taucheruhr: Hallo ans Forum, aufgrund zu weniger Tragezeit und zur Finanzierung einer neuen Uhr (mein Weihnachtsgeschenk an mich :-D), muss leider diese...
  • [Verkauf] Citizen Eco Drive Promaster Taucheruhr BO 0100 26

    [Verkauf] Citizen Eco Drive Promaster Taucheruhr BO 0100 26: Ich verkaufe als Privatverkäufer Biete die o.a. Uhr an. Original Kaufbeleg aus 2015, bin der Erstbesitzer. Habe sie nur im Uhrlaub getragen, weil...
  • Kaufberatung Allrounder Taucheruhr (Automatik)

    Kaufberatung Allrounder Taucheruhr (Automatik): Hallo, vorab will ich darüber informieren, dass ich mich bereits über die Suchfunktion schlau gemacht habe, jedoch nicht richtig aufgeklärt...
  • (M)eine eher seltene Jaeger LeCoultre Master Compressor Memovox - Die Taucheruhr mit Weckerfunktion

    (M)eine eher seltene Jaeger LeCoultre Master Compressor Memovox - Die Taucheruhr mit Weckerfunktion: Hallo Allerseits, ich darf euch hiermit mitteilen, es ist vollbracht: Meine erste Jaeger-LeCoultre hat Einzug gehalten! Es handelt sich um eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben