Taucheruhren nur was für Taucher?

Diskutiere Taucheruhren nur was für Taucher? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich bin in letzter Zeit immer mehr Fan von Taucheruhren und erwische mich häufiger dabei, dass ich Uhren als nicht geeignet für mich...

Ist euch die "tauchbarkeit" von Uhren wichtig?

  • Bin Taucher: Brauche meine Uhr zum tauchen, daher ja

    Stimmen: 5 2,9%
  • Bin kein Taucher: Meine Uhren sollten trotzdem ihren ursprünglichen Zweck erfüllen können

    Stimmen: 60 34,9%
  • Bin kein Taucher: Ich mag einfach den Stil

    Stimmen: 88 51,2%
  • Bin Taucher: Mir ist es egal ob meine Uhren zum tauchen geeignet sind, nutze einen Tauchcomputer

    Stimmen: 12 7,0%
  • Bin kein Taucher: Vielleicht will ich ja mal tauchen?

    Stimmen: 7 4,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    172
L

Late

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
161
Hallo,

ich bin in letzter Zeit immer mehr Fan von Taucheruhren und erwische mich häufiger dabei, dass ich Uhren als nicht geeignet für mich empfinde, weil sie keine "richtigen" Taucheruhren sind. Beispielsweise möchte ich keine Orient Mako, weil der Sekundenzeiger nicht leuchtet und man so ja niemals die Funktion unter Wasser prüfen könnte... Ähnliche Gedanken hege ich auch bei zu wenig wasserdichten Uhren oder Uhren ohne Leuchtpunkt auf der Lünette (erstes Beispiel was mir in den Sinn kommt: Orient Big Deep).
[Kurzer Einwurf: Ich will nicht Orient schlecht machen, sind nur die ersten Beispiele, die mir in den Sinn kommen.]
Dabei, und jetzt kommt das Problem, tauche ich nicht. Also ich würde gerne mal einen Tauchkurs machen und dann hfftl auch richtig tauchen gehen, aber das ist Zukunftsmusik.

Geht es euch ähnlich?
Sammeln hier die meisten nur Taucheruhren weil sie Taucher sind oder geht es vielen hier ähnlich?
Ist euch dann trotzdem wichtig, dass die Uhren gut zum Tauchen geeignet sind?
Wenn ja, wieso? Nur damit die Uhr für ihren eigentlichen Zweck "richtig" ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Tobi Montana

Tobi Montana

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
1.466
Ort
Düren
Ich steh einfach nur auf das Design. Gut Wasserdicht müssen sie schon sein :D aber ansonsten ist es mir eig. egal ob die Lünette jetzt einen Leuchtpunkt hat oder der Sekundenzeiger leuchtet.
 
Unkas

Unkas

Dabei seit
11.02.2009
Beiträge
2.938
Ort
LC100
Hi,

mag einfach den Stil von Taucheruhren. :-D
Ist doch wie mit einem Geländewagen, viele fahren den nur auf der Straße. ;-)

Viele Grüße,

Unkas
 
nitrox

nitrox

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.300
Ort
Spandow
Ich bin Taucher und benutze einen (manchmal zwei) Tauchcomputer.
Meine Taucheruhren kommen höchstens mal im warmen Wasser mit runter, um artgerecht fotografiert zu werden.
Einen Pseudo- Diver, der nur so tut, würde ich mir nicht kaufen.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.963
Ort
Hannover
Hi,

der klassische Diver ist für mich die symbiose aus Stil und Funktionalität.

Gruss, Carsten
 
Herr Dings

Herr Dings

Dabei seit
24.08.2011
Beiträge
1.641
Ort
M
Mag nur das Design, zum tauchen würde ich damit nicht gehen, auch weil ich nicht schwimmen kann.

Ach ja, hab mir erst kürzlich meine erste reinrassige Dresswatch gekauft. Und dabei trage ich überhaupt keine Kleider :D
 
Uhrbann

Uhrbann

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
3.113
Ort
Bei Hamburg
Entweder ich mag eine Uhr oder eben nicht. Der Rest ist mir fast egal. Einzige Ausnahme: eine Uhr in Diveroptik sollte zumindest eine entsprechend ausgewiesene Druckfestigkeit aufweisen - ob diese dann auch eingehalten wird, ist mir wiederum egal. Echt inkonseqent, ich weiß!
Echte Taucheruhren mit ausgeprägter Toolwatchoptik (Seiko Tuna, Omega PloProf etc.) kommt mir aber keinesfalls an den Arm, weil ich diese Dinger abgrundtief häßlich finde.

Mag nur das Design, zum tauchen würde ich damit nicht gehen, auch weil ich nicht schwimmen kann.
Dann wäre es bei dir ja zwangsläufig tauchen! :D

Gruß von Uhrbann
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.687
Ort
Bamberg
Hm, muß sie ihren ursprünglichen Zweck erfüllen? Darauf ein klares "Jein". Ich mag vor allem die gute Ablesbarkeit und auch die Lünette nutzt man ab und an mal gerne. Aber sie muß z.B. nicht unbedingt eine verschraubte Krone haben - das finde ich mittlerweile bei Automatikuhren eher lästig - müßte mir wohl mal einen Beweger kaufen :D. 100m langen mir auch - müssen keine 200 sein. Ich hab daher mit "ich mag den Stil" abgestimmt.

Gruß, Sedi :-D
 
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
9.122
wie anscheinend bei den meisten hier:

- kein Taucher
- mag das Design
- die Uhr sollte trotzdem auch tatsächlich zum Tauchen geeignet sein (bin diesbezüglich aber nicht so streng)

Gruß, Markus
 
styrakaar

styrakaar

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
56
Ort
Wien
Naja, wie viele von uns haben Fliegeruhren ohne einen Flugschein? Wer "braucht" wirklich einen Chrono mit Tachymeter? Und ich glaube mal, dass noch keiner von uns seine Moonwatch am Mond getragen hat ;)

Genaus ist's bei mir mit den Divern - mir gefällt einfach von manchen das Design und sie passen zu den meisten "Nicht-Anzug-Outfits" ziemlich gut. Wenn die Diver dann auch noch bis 100, 200m oder mehr wasserdicht sind, super - aber ausprobieren möchte ich's nicht wirklich. Einen "Fake-Diver", bei dem ich schon beim Händewaschen aufpassen muss, würde ich aber dann doch nicht kaufen.
Dann gibt's natürlich noch die klassiche Strandurlaubsuhr - für mich eine Amphibia am Nato bei der man nicht auf jeden Kratzer aufpassen muss und die eigentlich alle Schandtaten, die man so im Urlaub treibt, aushält. Ist sie mal weg/kaputt - auch kein Beinbruch. Bis jetzt aber noch nix passiert *aufholzklopf*

Was ich aber so gehört habe, verlässt sich heutzutage keine vernünftiger Taucher mehr nur auf seine Tauchuhr, sondern hat sie höchstens als Backup "dabei" - die "richtige" Arbeit machen dann ein oder mehrere Tauchcomputer...
 
Didzi

Didzi

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
295
Ort
München
In erster Linie gefällt mir das Design. Da diese auch robuster sind und eine gewisse Wasserdichtigkeit haben muss ich auch nicht so aufpassen, da ich die Uhr i.d.R. ca. 16 Stunden pro Tag trage. Meine Uhren sind alle mind. 100 m WD.
Praktisch ist die Drehlünette allemal beim Kochen, ins Parkhaus fahren, etc.
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Praktisch ist die Drehlünette allemal beim Kochen, ins Parkhaus fahren, etc.
Tschulligung, was? :lol:

Also, beim ins-Parkhaus-fahren versuche ich meistens, den schlecht geparkten Fahrzeugen, den baulich bedingten Saeulen und den idiotisch hohen Randsteinen auszuweichen, aber ganz bestimmt nicht die Luenette meiner Uhr anzuschauen! :D

Gruss, Excalibur

PS: Die Parkhaeuser, die ich aufsuche, liegen in der Regel ausserdem ueber dem Wasserspiegel. :D ;)
 
carpediem

carpediem

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Ohne abgestimkmt zu haben und egal wie lange diese Umfrage läuft.

Antwort 3.

Als Ergebnis.

Versprochen.

Grüße...carpediem
 
jgobond

jgobond

Gesperrt
Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
107
Guude :-),

ich bin kein Taucher.
Uhren sind für mich in erster Linie nicht Schmuck sondern Gebrauchsgegenstände. Ich benutze sie dazu die Zeit zu messen.
Das sollen sie klar und deutlich ablesbar tun, auch unter der Dusche oder beim Schwimmen. Ich möchte mir keine Gedanken machen, ob ich vor dem Gang ins Schwimmbad oder ans Meer im Urlaub meine Uhr wechseln muß. Also sind 10 bar für mich das Minimum. Wenn die Uhr 20 bar hat, auch recht. Habe ich genug Reserve, falls die Dichtigkeit mal nachlassen sollte.
Die Lünette nutze ich durchaus auch im Alltag, obwohl es mir lieber ist, wenn sie in beide Richtungen drehbar ist. Wie bei meiner Sinn 103 (Ich weiß, ist kein klassischer Diver).
Und obendrein gefällt mir auch noch der Stil.
Liebe Grüße
Manfred
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Bei mir ist es ganz klar, Antwort 3. ;-)
 
Lazarus77

Lazarus77

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
5.553
Ort
NRW/Rheinland
Auch für mich gilt Antwort 3!
Ansprechendes Design, gute Ablesbarkeit und hohe Wasserdichte sprechen für einen Diver ohne selbst zu Diven!;-)

Gruß der Lazarus!
 
Heldchen

Heldchen

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
2.143
Ort
da wo die "Fohlen" spielen.....
Ich hab auch für die Nummer 3 gestimmt. Ich tauche zwar nicht aber im Sommer sollte die Uhr schon "Mittelmeerfest" sein. Zudem gefällt mir das Design einfach nur gut.
 
Smutje

Smutje

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
404
Ort
zuhause
Ich benötige die Uhr maximal beim schnorcheln und sie muss eigentlich auch nur 10 Meter Tiefe aushalten.

Vor der Taucheruhr bevorzugte ich Uhren mit Chronografen. Wobei ich das Zeitstoppen aber mittlerweile mit der Lünette festhalte.
Denn ich brauche kaum noch das Sec-genaue Zeitnehmen.
Bsp: wie lange bin ich mit dem Rad unterwegs.. Welcher Weg lässt sich schneller fahren - da kommt es auf Minuten und nicht Sekunden an. Selbst zum Eierkochen stell ich die Zeit mit der Lünette ein.
 
L

Late

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
161
Danke schonmal für die vielen Antworten!

Am meisten kristallisiert sich wohl heraus, dass die meisten einfach den Stil mögen, viele aber zumindest auf die Wasserdichtigkeit einen großen Wert legen, während die anderen Eigenschaften weniger zentral sind.

Und klar brauchen eine Fliegeruhr die wenigsten zum fliegen, ebenso die Moonwatch nicht für den Mond. Ich dachte dass an Taucheruhren trotzdem etwas vermehrt Personen Interesse haben, die ab und an tauchen, aber diese sind dann vielleicht auch nicht hier im Forum? ;)

Edit: Und Lünette zum Eier kochen ist natürlich super, das mach ich auch!
 
Q

Querdenker

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
1.403
ich nimm Antwort 4

....und lehne mich aus dem Fenster (und bekomme vermutlich Prügel dafür)
Eine Taucheruhr ist nicht mehr zeitgemäß.
- für das Sporttauchen gibts weitaus besseres.

Und trotzdem werde ich weiter Taucheruhren sammeln :D
 
Thema:

Taucheruhren nur was für Taucher?

Taucheruhren nur was für Taucher? - Ähnliche Themen

  • Welche seltene SINN Taucheruhr ist das?

    Welche seltene SINN Taucheruhr ist das?: Hallo zusammen, ich habe gerade eine - wie ich finde sehr attraktive - SINN Vintage Taucheruhr erstanden, die wohl zeitlich ca. Mitte der...
  • [Suche] Precista Automatik- Taucheruhr

    [Suche] Precista Automatik- Taucheruhr: Hallo, ich suche eine Precista PRS 3 Automatik, eine Precista PRS 18 Automatik oder eine Precista PRS 82 Automatik mit dem ETA- Automatikwerk...
  • [Erledigt] Zelos Swordfish V2 Helical Blue Taucheruhr Diver Full Set

    [Erledigt] Zelos Swordfish V2 Helical Blue Taucheruhr Diver Full Set: Hallo ans Forum, zum Verkauf steht meine Zelos Swordfish V2 Helical Blue Taucheruhr Ich bin kein gewerblicher Händler. Dies ist ein...
  • [Erledigt] JEAN MARCEL Oceanum, Taucheruhr mit feinreguliertem ETA 2824-2, neuwertig

    [Erledigt] JEAN MARCEL Oceanum, Taucheruhr mit feinreguliertem ETA 2824-2, neuwertig: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf von Privat steht eine gebrauchte Jean Marcel Oceanum aus 02/2019. Ich bin Erstbesitzer. Ich habe die Uhr direkt...
  • Ähnliche Themen
  • Welche seltene SINN Taucheruhr ist das?

    Welche seltene SINN Taucheruhr ist das?: Hallo zusammen, ich habe gerade eine - wie ich finde sehr attraktive - SINN Vintage Taucheruhr erstanden, die wohl zeitlich ca. Mitte der...
  • [Suche] Precista Automatik- Taucheruhr

    [Suche] Precista Automatik- Taucheruhr: Hallo, ich suche eine Precista PRS 3 Automatik, eine Precista PRS 18 Automatik oder eine Precista PRS 82 Automatik mit dem ETA- Automatikwerk...
  • [Erledigt] Zelos Swordfish V2 Helical Blue Taucheruhr Diver Full Set

    [Erledigt] Zelos Swordfish V2 Helical Blue Taucheruhr Diver Full Set: Hallo ans Forum, zum Verkauf steht meine Zelos Swordfish V2 Helical Blue Taucheruhr Ich bin kein gewerblicher Händler. Dies ist ein...
  • [Erledigt] JEAN MARCEL Oceanum, Taucheruhr mit feinreguliertem ETA 2824-2, neuwertig

    [Erledigt] JEAN MARCEL Oceanum, Taucheruhr mit feinreguliertem ETA 2824-2, neuwertig: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf von Privat steht eine gebrauchte Jean Marcel Oceanum aus 02/2019. Ich bin Erstbesitzer. Ich habe die Uhr direkt...
  • Oben