Taschenuhren der Gebrüder Thiel

Diskutiere Taschenuhren der Gebrüder Thiel im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo! Ich zeige euch mal hier den Garantieschein aus meiner EX-EL darauf kann man sehen wo diese Uhr verkauft wurde. Jens die kleine fehlt mir...
detlef

detlef

Themenstarter
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
958
Hallo!
Ich zeige euch mal hier den Garantieschein aus meiner EX-EL darauf kann man sehen wo diese Uhr verkauft wurde.
DSCF9227.JPG
Jens die kleine fehlt mir aber dazu.
Gruß Detlef!
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.900
Stahlecker war der Vertriebspartner von Thiel in England. Ab 1911 gründeten die Thiels die Firma R. Thiel & Co. Ltd. und übernahmen den Verkauf ihrer Uhren auf der Insel dann selbst.
So kann man die Uhr von Detlef zeitlich noch besser eingrenzen.
 
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Mario, nach dem Garantieschein in der Herrenuhr zu urteilen, dürften es Modelle für den englischen Markt sein. Ob die Bezeichnung EX-EL etwas besonderes bedeutet, kann ich nicht sagen - vermutlich ist es eine weitere Phantasie - Markenbezeichnung, die den potentiellen Kunden eine höherwertige Uhr vorgaukeln sollte.
Immerhin wurden Emaill - Zifferblätter verbaut, was ja schonmal sehr schön ist. Gruß! Der Jens.🙂
 
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Bei meiner EX-EL Herrenuhr ist der Garantieschein schon mit R.Thiel gezeichnet - und auf den 21. April 1911 gezeichnet. Das würde bedeuten, dass Detlef´s Exemplar noch etwas älter ist. Danke für die Info´s. 👍
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.900
Also muss die Gründung der R. Thiel & Co. Ltd. vor dem 21.04. gewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Detlef, die Seite ist ja wirklich hoch interessant - da wird ja einiges an Neuigkeiten geschrieben. Also kann man, so zu sagen, die Marke "EX-EL" als Vertriebsmarke von Stahlecker verstehen. Aber auch die folgende Geschäftsbeziehung zwischen Thiel (+ später UMF) und "Services Watch Co" ist sehr interessant. Unter dem Label "Services" geistern ja etliche Kaliber - bis hin zum Kaliber 24 - in der Welt herum.
Wie ich immer sage: Es bleibt spannend! Gruß! Der Jens.
 
watchfox

watchfox

Dabei seit
15.03.2015
Beiträge
956
Ort
Speckgürtel von Berlin
Sich verschiedenen Vertriebspartnern zu bedienen hat in Ruhla also seinen Ursprung schon zur Thiel-Zeit. Diese Vertriebsfirmen brachten die Uhren unter einem eigenen Namen in den Handel, die Werke waren von Thiel, später UMF usw. Im klassischen Sinne sind es keine Ruhla-Uhren. Vergleichbar ist das für mich mit der ETA, die ja auch nur Werkelieferant ist. Zu unterscheiden ist sicher noch, ob die Uhren in Ruhla montiert wurden oder wie später bei UMF auch im Ausland, z.B. HongKong.
 
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Hartmut, da es sich um reine Vertriebsfirmen handelte, gehe ich schon davon aus, dass die komplette Montage in Ruhla vonstatten ging. Die Uhren sind ja auch mit "Made in Germany", "German Make" oder zumindest mit "Foreign" gezeichnet. Die "Services Watch Co" und auch z.B. "Ingersoll" haben die "Thiel - Uhren" also nicht selbst hergestellt und nebenbei auch Uhren verschiedener anderer Marken vertrieben. Also sind es (zumindest für mich) auch Thiel-Uhren. Die weltweite Verbreitung macht ja dieses Sammelgebiet erst richtig interessant. Ich habe schon Exemplare aus aller Herren Länder, wie Japan, Russland, Australien, Neuseeland, Brasilien, Uruguay, Kanada, USA... mit unzähligen Bezeichnungen in der Sammlung. So manche davon habe ich bis jetzt überhaupt nur das eine Mal gesehen. Thiel hatte ja allgemein den Ruf einer Billigmarke - den man mit anderen Namen auf dem Zifferblatt offensichtlich ein wenig zu kaschieren versuchte.... Gruß! Der Jens.
 

Anhänge

  • Alfred Grose.jpg
    Alfred Grose.jpg
    296,3 KB · Aufrufe: 11
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Hartmut
Deine Sammlung würde ich schon gerne mal sehen.
Hallo Hartmut, das geht mir genauso. 😏 Aber aufgrund von ein paar widrigen Umständen im privaten Bereich vor einiger Zeit ist ein wesentlicher Teil meiner Sammlung bei einem sehr guten Freund im Safe deponiert. Also habe ich die Kollektion komplett auch seit 3 Jahren nicht mehr gesehen. Ich komme zwar problemlos ran, aber mir fehlt es bis dato bei mir zuhause noch an einer adäquaten Aufbewahrungsmöglichkeit. Leider habe ich die Katalogisierung auch ein bisschen schleifen lassen, so dass ich momentan keinen vollständigen Überblick habe. 🤨 Aber ich arbeite daran, diesen Zustand schnellstmöglich wieder zu ändern. 👍 Ich bin übrigens vor 3 Wochen auf Kreta auch wieder auf einen "Neuzugang" gestoßen: Thiel "Invinsible" mit 11 Steinen und schweizer Ankerhemmung. Die Uhr läuft zwar nicht, es gibt einiges zu tun, aber ich habe auch nur 40 Euro bezahlt. Möglich, dass ich die Uhr schon habe, aber für den Preis und bei dem optischen Erhaltungszustand konnte ich sie einfach nicht liegen lassen... Einen entspannten Mittwoch noch! Gruß! Der Jens.
 

Anhänge

  • _20211103_162736[1].JPG
    _20211103_162736[1].JPG
    226,6 KB · Aufrufe: 6
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Mario, die Beiden sind aber für je rund 70 Eus auch nicht gerade überbezahlt. Normal sind inzwischen über 100 Eus pro Exemplar fällig - in dem super Zustand auch gerechtfertigt, find ich. Gerade die Ausführung mit dem brünierten Stahlgehäuse ist doch der Hammer. Immer wieder schön zu sehen, was es da so alles gibt - und mit wieviel Hingabe es erhalten wird. Ich gratuliere zu diesen wunderschönen Stücken! Der Jens🙂
 
detlef

detlef

Themenstarter
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
958
Hallo!
Dann muss ich auch mal ein kleines Gruppenbild von meinen hier zeigen.Bei dem rechten muss ich allerdings am Zifferblatt noch eine Kleinigkeit machen.
Gruß Detlef!
wecker.JPG
 
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Detlef, die zwei Abplatzer an der Ingersoll sind zwar ärgerlich, aber eigentlich noch einigermaßen machbar. Versuch mal das Email-Reparaturset von "CRAMER", (gibts auch im Baumarkt Deines Vertrauens) damit habe ich (bis jetzt) noch die besten Ergebnisse erzielt. Die fehlenden Striche lassen sich mit einem sehr feinen "Permanent Marker", einer sehr ruhigen Hand und einem geübten Auge setzen. Wie neu wird das Blatt leider trotzdem nicht mehr, aber zumindest sehr ordentlich. Gruß! Der Jens.
 

Anhänge

  • _20211105_123512[1].JPG
    _20211105_123512[1].JPG
    190,3 KB · Aufrufe: 6
detlef

detlef

Themenstarter
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
958
Hallo Jens!
Danke für den Hinweis.Ich habe bis jetzt auch immer Reparaturemaille benutzt da habe ich oftmals auch noch ganz feinen Kreidestaub untergemischt dann fällt es nicht so zusammen.Zum Schluss habe ich dann noch weißen Lack aufgetragen aber wie du schon sagst neu wird es dadurch auch nicht.
Gruß Detlef!
 
Putzju

Putzju

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
76
Hallo Detlef, die Idee mit der feinen Kreide ist super 👍 aber was mit der Reparaturemaille auch nervig war, ist die schnelle Blasenbildung beim Erhitzen. Das fällt bei dem Reparaturset weg. Nach dem Aushärten poliert man die Stelle auf einem Leinentuch und trägt mit einem feinen Pinsel die Deckfarbe auf. Ich habe das zuerst an ein paar alten Blättern probiert, bis ich es einigermaßen ´raus hatte. Am Besten ist immernoch ein(e) wohl gesonnene(r) Zahnarzt(in) , der (die) das passende Material täglich verarbeitet und auch den exakten Farbton anmischen und mittels UV Licht härten kann. Diese Quelle fehlt mir aber leider. 😠 Aber vielleicht hast Du ja da eine Connection.... Gruß! Der Jens.
 
detlef

detlef

Themenstarter
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
958
Hallo Jens!
Ja das mit dem Zahnarzt wäre sicher optimal da habe ich aber auch keine Beziehungen und die Kasse zahlt da sicher auch nichts dazu :ok:
Gruß Detlef!
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
3.915
Ort
Leipzig
Hallo,
habe bis jetzt immer mit der Paste hier gute Erfahrungen gemacht.Das ,das Blatt richtig sauber sein muss und das Kupfer schön blank wisst Ihr ja selber.Wenn es aus Kupfer ist ?
Gruß Roland und schönes Wochenende Euch.
PB063862.JPG
 
Thema:

Taschenuhren der Gebrüder Thiel

Taschenuhren der Gebrüder Thiel - Ähnliche Themen

Die Armbanduhren der Gebrüder Thiel: Einer der ersten, oder vielleicht sogar der erste, Hersteller von Armbanduhren in Deutschland war die Firma Thiel im Ruhla. Das ist der Grund für...
[Erledigt] Seiko Prospex Automatik Chronograph 50th Anniversary Limited SRQ029J1: Hallo Uhrenfreunde, weil die SRQ029J1 definitiv zu wenig Tragezeit bekommt und ein neues Projekt finanziert sein will, darf mich dieser tolle...
Thiel Fearless - geht da noch was?: Eigentlich bin ich kein Taschenuhr-Sammler. Mein Hauptsammelgebiet sind Armbanduhren mit Steinanker-Kalibern der Marke Thiel/Ruhla. Meine ersten...
Uhrenvorstellung Thiel Regular "Deutsches Heer" und unbekannte Taschenuhr: Guten Abend Freunde der gepflegten Taschenuhren. Ich möchte heut mal zwei neue Uhren in meiner Sammlung vorstellen. Da ich ein großer Liebhaber...
Der Armbandwecker - ein gutes Jahrhundert Uhrengeschichte: Einleitung Die Ursprünge des Weckers bei Uhren finden sich schon im Mittelalter, wobei es sich eher um einfache Konstruktionen wie z.B. die...
Oben