Uhrenbestimmung Taschenuhr zur Hochzeit des Zaren Nikolaus II und Alexandra

Diskutiere Taschenuhr zur Hochzeit des Zaren Nikolaus II und Alexandra im Taschenuhren Forum im Bereich Taschenuhren; Bevor die Uhr am Montag zum Uhrmacher geht, stelle ich mal einige Vorher Bilder ein. Die Uhr stammt von 1894/85. Sie wurde zur Hochzeit bzw. kurz...
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
M

mit.uhr

Guest
Bevor die Uhr am Montag zum Uhrmacher geht, stelle ich mal einige Vorher Bilder ein. Die Uhr stammt von 1894/85. Sie wurde zur Hochzeit bzw. kurz danach vergeben.

Denke, sie könnte einige hier unter uns interessieren. Besitze sie schon eine Weile, die Kur beim Uhrmacher hat sich jedoch wegen anderer Ausgaben verzögert.
 

Anhänge

#5
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
Die beiden kleinen Punzen könnten chinesische Exportpunzen sein, und zwar sieht die linke der aus Nanking ähnlich. Wir bräuchten dazu allerdings knackig scharfe, hochauflösende Fotos vom Deckel des letzten Bildes.

Gruß
strazzi1965
 
#6
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
1.986
Das wäre mal interessant zu wissen... er hat 1894 geheiratet. Ich gehe davon aus, die Hochzeit fand in Russland statt? Seine Frau war Deutsche. Wie eine Uhr mit chinesischen Zeichen ihm als Geschenk zugekommen ist, wäre natürlich interessant zu wissen? Es würde helfen, wenn jemand das Chinesisch übersetzen könnte, dazu bräuchte man mal gut auflösende Fotos, dann könnte ich vielleicht jemand fragen mir das zu übersetzen.
 
#7
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
China war zu der Zeit ja noch Kaiserreich. Es könnte gut sein, dass chinesische Adlige russische Adlige mit solchen Uhren beschenkt haben.

Gruß
strazzi1965
 
#8
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
1.986
Ja, das könnte tatsächlich sein... eine spannende Uhr... ob man die Geschichte dahinter rausfinden kann...?
 
#9
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
Na ja, wenn sich aus der chinesischen Beschriftung etwas Sinnfälliges ergibt, wenn das übersetzt wird, könnte durchaus eine interessante Geschichte daraus werden. Mir ist auch eingefallen, dass es doch an vielen deutschen Universitäten Lehrstühle für Sinologie gibt. Da könnte der TE, wenn er in der Nähe wohnt, mal hingehen mit der Uhr und einen der Dozenten fragen, was die Inschrift bedeutet.

Ich überlege, ob man mit der Beschriftung weiterkommen könnte. "Argent 9" bedeutet offensichtlich Sterling-Silber. 9 ct Silber bei Taschenuhren wäre mir unbekannt, aber ich kenne auch keine Punze mit "Argent 9". Und dass Chinesen ausgerechnet Punzen zur Feingehaltsmarkierung in französischer Sprache verwendet hätten, wäre schon etwas seltsam. Demnach könnte es auch sein, dass das eine Auftragsarbeit war, vielleicht nur das Gehäuse in China hergestellt worden ist, mit Exportpunze versehen wurde, und der ganze Rest anhand von einer Schablone oder Vorlage im Ausland vollendet wurde. Die chinesische Markierung auf dem Werk ist jedenfalls nicht eingraviert. Ich wüsste auch keine chinesische Uhrenmanufaktur Ende des 19. Jahrhunderts, die Taschenuhren zu jener Zeit gefertigt hätte. Es wird also langsam immer spannender;-)

Gruß
strazzi1965
 
#10
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
1.986
Ich habe einen Freund, der eine chinesische Frau hat, da könnte ich bei guten Bildern was hinschicken.
 
#11
M

mit.uhr

Guest
hui, vielen Dank für die vielen Beiträge. Kann erst jetzt wieder antworten.


Detailreichere Bilder reiche ich am Vormittag nach. - Was ich aber bereits schreiben kann, hinter den großen Zeichen versteckt sich sicher "nur" der Hersteller. Bovet etc. findet man zum Beispiel oft auf chinesisch auf den Deckeln der bekannten Duplex Uhren.

Was dahinter steckt, bzw. die ganze Geschichte dahinter, konnte ich nicht recherchieren. Einzig dass es sich um eine Uhr zur Hochzeit handelt ist gesichert. Meine ist jedoch die Einzige von mir entdeckte mit chinesischen Zeichen.

Eine mit einem ähnlichen Werk/Gehäuse gab es mal bei Catawiki.

Chinese Qing Dynasty silver pocket watch with silver guitar case – 1880 - Catawiki


Ansonsten..

http://romanovrussia.com/antique/nicholas-and-alexandra-watch/

Mit vielen Infos.
 
#12
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
@mit.uhr:
Also ist es eine Auftragsarbeit. Nun wäre es sehr interessant, wer der Hersteller der Uhr ist. Und wenn wir die kleinen Punzen genauer betrachten können, kann ja auch vermutlich der Gehäusehersteller benannt werden.

Gruß
strazzi1965
 
#13
Bullius

Bullius

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.055
Ort
im Land des Stollens
Sehr interessante Uhr, doch da kann ich nicht weiter helfen verfolge das hier aber mit Interesse weiter.

Wie weiter unten hatte ich die Vermutung das es sich auch um Japanische Zeichen handeln könnte und die Uhr für den Japanischer Keiserhof gemacht wurde.
Da meine Vermutung die Chinesen in der Zeit kaum Interesse hatten am Rest der Welt.
Aber Japan gerade sich öffnete und mit dem Westen handeln wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.578
Ort
Leipzig
#15
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
Sehr interessante Uhr, seit ihr sicher das das China ist tippe eher auf Japan.
Nein, sicher war ich bei meinem Hinweis auf die chinesische Exportpunze nicht. Dazu sind die Fotos zu unscharf und undeutlich. Der TE wird ja bessere nachreichen, dann kann man mal sehen. Es könnten durchaus auch Katakana-Schriftzeichen sein, würde ich mit ungeübtem Auge sagen.

Könnte mir das eher vorstellen das der Japanische Keiserhof mal Abgesante in Russland hatte. China war zu der Zeit eher nicht so gut auf das Ausland zu sprechen.
Durchaus auch möglich.

Gruß
strazzi1965
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Bullius

Bullius

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.055
Ort
im Land des Stollens
Ja hatte aber oben die verlinkte Seite nicht gesehen da ist ja eindeutig eine Chinesische Taschenuhr. Daher habe ich meinen Beitrag wieder korrigiert na ja. Binn eben auch kein Experte in den Schriftzeichen. Habe mich nur etwas mit Japan Porzellan befasst doch die Zeichen sind sehr verwirrend zumal die sich aus einer Unmenge zusammensetzen.
 
#17
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
Also wenn ich mir die Zeichen auf der Uhr des TE ansehe und mit denen auf dem Catawiki-Link und auf dem Foto von Spindel vergleiche, dann scheinen dort doch gravierende Unterschiede zu bestehen. Und die Bildmarken in IMG_4050 vom TE und dem Foto von Spindel unterscheiden sich ebenfalls deutlich. Die Bovet-Marken bei Mikrolisk sind durchgängig anders als die auf IMG_4050. Ich glaube daher nicht, dass Bovet dort verewigt ist. Lasse mich aber natürlich auch gern eines Besseren belehren.

@Bullius:
Diese Sprachen sind uns ja alle völlig fremd, auch die koreanische Schrift. Insofern stehst Du nicht allein da mit der Unsicherheit über die Herkunft der Uhr;-)

Gruß
strazzi1965
 
#18
pretium intus

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
482
Ort
Wasgau
Na ja, wenn sich aus der chinesischen Beschriftung etwas Sinnfälliges ergibt, wenn das übersetzt wird, könnte durchaus eine interessante Geschichte daraus werden. Mir ist auch eingefallen, dass es doch an vielen deutschen Universitäten Lehrstühle für Sinologie gibt. Da könnte der TE, wenn er in der Nähe wohnt, mal hingehen mit der Uhr und einen der Dozenten fragen, was die Inschrift bedeutet.

Ich überlege, ob man mit der Beschriftung weiterkommen könnte. "Argent 9" bedeutet offensichtlich Sterling-Silber. 9 ct Silber bei Taschenuhren wäre mir unbekannt, aber ich kenne auch keine Punze mit "Argent 9". Und dass Chinesen ausgerechnet Punzen zur Feingehaltsmarkierung in französischer Sprache verwendet hätten, wäre schon etwas seltsam. Demnach könnte es auch sein, dass das eine Auftragsarbeit war, vielleicht nur das Gehäuse in China hergestellt worden ist, mit Exportpunze versehen wurde, und der ganze Rest anhand von einer Schablone oder Vorlage im Ausland vollendet wurde. Die chinesische Markierung auf dem Werk ist jedenfalls nicht eingraviert. Ich wüsste auch keine chinesische Uhrenmanufaktur Ende des 19. Jahrhunderts, die Taschenuhren zu jener Zeit gefertigt hätte. Es wird also langsam immer spannender;-)

Gruß
strazzi1965
Vielleicht .900er Silber?
 
#20
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
162
@mit.uhr:
Merci für die Bilder! Das vereinfacht die Sache enorm. Die Wortmarke und die kleinen Punzen beinhalten ja alle die gleichen Schriftzeichen, so dass wir statt nach sechs nur nach zwei Schriftzeichen Ausschau halten müssen. Ich werde nachher mal das Bücherregal bemühen. BTW: Die Exportpunze Nanking ist es definitiv nicht.

@pretium intus:
Könnte durchaus sein.

Gruß
strazzi1965
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thema:

Taschenuhr zur Hochzeit des Zaren Nikolaus II und Alexandra

Taschenuhr zur Hochzeit des Zaren Nikolaus II und Alexandra - Ähnliche Themen

  • Wer kann mir mehr zu dieser schönen Taschenuhr sagen?)

    Wer kann mir mehr zu dieser schönen Taschenuhr sagen?): Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und auf der Suche nach jemanden, der mir mehr zu meinem Erbstück, einer Taschenuhr aus der Zeit von ca...
  • Neue Taschenuhr: Credor GXBE998 (Baselworld 2019)

    Neue Taschenuhr: Credor GXBE998 (Baselworld 2019): Seiko feiert mit diesem Stück 45 Jahre Credor. Gehäuse: Gelbgold Durchmesser: 39,0mm Höhe: 7,9mm WaDi: 30m Werk: 6898 (+25 bis -15 Sekunden pro...
  • [Verkauf] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?

    [Verkauf] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?: Ich trenne mich von dieser schicken Kienzle Taschenuhr mit wunderschönem Ziffernblatt und kleiner Sekunde. DIe Uhr läuft gut und befindet sich in...
  • [Verkauf] Taschenuhr Remontoir ca. 41 mm

    [Verkauf] Taschenuhr Remontoir ca. 41 mm: Hallo, Ich habe die Uhr schon sehr lange, finde es ist ein schönes Exemplar, kann aber nicht so richtig was damit anfangen. Deshalb biete ich sie...
  • IWC Taschenuhr, Brauche Hilfe bei Typ-bestimmung

    IWC Taschenuhr, Brauche Hilfe bei Typ-bestimmung: Hallo alle zusammen, Ich beschäftige mich sehr viel mit Taschenuhren und bin mittlerweile Uhrmacher Azubi in Glashütte im zweiten Lehrjahr...
  • Ähnliche Themen

    Oben