Uhrenbestimmung Taschenuhr von waltham

Diskutiere Taschenuhr von waltham im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Mein Cousin hat die Taschenuhr von seinem Vater bekommen und jetzt wollten wir gerne mehr darüber wissen :)
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #1
D

DennisSchulz

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
2
Mein Cousin hat die Taschenuhr von seinem Vater bekommen und jetzt wollten wir gerne mehr darüber wissen :-)
 

Anhänge

  • IMG-20220926-WA0000.jpg
    IMG-20220926-WA0000.jpg
    334,6 KB · Aufrufe: 29
  • IMG-20220926-WA0004.jpg
    IMG-20220926-WA0004.jpg
    129,3 KB · Aufrufe: 30
  • IMG-20220926-WA0009.jpg
    IMG-20220926-WA0009.jpg
    334,3 KB · Aufrufe: 28
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #3
D

DennisSchulz

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
2
Dankeschön
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #4
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
479
Ort
nahe Heidelberg
Finde ich interessant, daß sich Waltham anscheinend der damals grassierenden "24-Stunden-Aufkleberitis" bei Taschenuhren gebeugt und gleich die 13 bis 24 selbst aufs Zifferblatt gedruckt hat. Könnte das bedeuten, daß die Uhr von vornherein für den Export gedacht war? 🤔 Auf dem inneramerikanischen Markt konnte ja wahrscheinlich keiner was mit diesen komischen Stundenangaben anfangen.
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #6
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
479
Ort
nahe Heidelberg
Wie kommst du darauf? Auch dort hat der Tag 24 Stunden. 🙂
Bei mir hat der Tag maximal 12 Stunden, den Rest nenne ich "Nacht" :lol:.

Im Ernst: Stichwort 2-mal-12-Stunden-Zählung vs 24-Stunden-Zählung

Zitat: "Die 12-Stunden-Zählung wird heute noch in Teilen der englischsprachigen Welt sowie in ganz Lateinamerika und auf den Philippinen schriftlich im öffentlichen Leben benutzt, meist mit dem Zusatz a. m. beziehungsweise p. m. für „vormittags“ und „nachmittags“."

Deutschland war mit der Umstellung auf die 24-Stunden-Zählung relativ spät dran (15.05.1927), die USA ist diesen Schritt aber immer noch nicht gegangen. Achtung, Klischee: Der normale Amerikaner kann mit einer Zeitangabe von 18 Uhr nichts anfangen, außer er war beim Militär und kennt sich deshalb mit der military time aus (wie die 24-Stunden-Zählung in den USA genannt wird). Deshalb fand ich es ungewöhnlich, 24-Stunden-Bezeichnungen auf einer amerikanischen Taschenuhr zu sehen.
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #7
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
949
Klar, AM und PM, ich weiß, aber naja, ich bin schon vor etlichen Jahren sehr vorsichtig geworden mit Klischees und Verallgemeinerungen. Ich muss gestehen, ich habe nie so richtig drauf geachtet, aber ich meine, ich hab 24-Stunden-Ziffern schon gesehen, auch bei amerikanischen Zifferblättern.

Aber in der Tat, du scheinst insofern recht zu haben, als dass die 24-Std-Ziffern aussehen, als wären sie nachträglich auf das Blatt aufgebracht worden. Sie passen nicht ganz. 🙂 Vielleicht wurde einer Mode oder einem Trend entsprochen, vielleicht war es auch ein Kundenwunsch. Gerade in der sehr modular aufgebauten amerikanischen Uhrenindustrie war es ja möglich, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen.
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #8
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
479
Ort
nahe Heidelberg
Könnte das bedeuten, daß die Uhr von vornherein für den Export gedacht war? 🤔 Auf dem inneramerikanischen Markt konnte ja wahrscheinlich keiner was mit diesen komischen Stundenangaben anfangen.
OK, nach ausführlichen Recherchen muß ich meine eigene, obengenannte Aussage revidieren. Am 18.11.1883 wurde im US-amerikanischen Eisenbahnverkehr die 24-Stunden-Zählung eingeführt, zusammen mit der Überführung tausender lokaler Zeiten (jeder Ort hatte seine eigene Zeit, basierend auf dem Sonnenstand) in fünf standardisierte Zeitzonen. Nachzulesen zum Beispiel hier: Time Standardization

Als Folge dessen wurden dann auch Taschenuhren produziert (oder upgegradet), deren Zifferblätter auch die Stunden von 13 bis 24 Uhr aufwiesen. Dieses neue Feature wurde auch offensiv beworben (Anzeige von 1884):
"Recognizing the importance of having Watches that will conform to the new system of indicating time adopted by many railroads of counting the hours from one to twenty-four consecutively, instead of from one to twelve, we are now prepared to furnish dials ... marking either twelve or twenty-four hours, without occasioning confusion in either system. These Dials can be substituted by any ordinarily intelligent watchman for those now in use."
Nachzulesen zum Beispiel hier: The Introduction of the Twenty-Four Hour Division Dial

"ordinarily intelligent watchman" :lol:

Interessanterweise werden diese Zifferblätter in englischsprachigen Sammlerkreisen als 'Canadian Dial' bezeichnet. In Kanada waren sie wohl besonders beliebt, aber, wie der obengenannte Artikel beschreibt, durchaus auch in den USA gebräuchlich.

Mein rein aus dem 24-Stunden-Zifferblatt abgeleiteter Verdacht, daß es sich um eine Exportuhr handeln muß, ist damit hinfällig. Mea culpa!
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #9
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
975
OK, nach ausführlichen Recherchen muß ich meine eigene, obengenannte Aussage revidieren. Am 18.11.1883 wurde im US-amerikanischen Eisenbahnverkehr die 24-Stunden-Zählung eingeführt, zusammen mit der Überführung tausender lokaler Zeiten (jeder Ort hatte seine eigene Zeit, basierend auf dem Sonnenstand) in fünf standardisierte Zeitzonen. Nachzulesen zum Beispiel hier: Time Standardization

Als Folge dessen wurden dann auch Taschenuhren produziert (oder upgegradet), deren Zifferblätter auch die Stunden von 13 bis 24 Uhr aufwiesen. Dieses neue Feature wurde auch offensiv beworben (Anzeige von 1884):
"Recognizing the importance of having Watches that will conform to the new system of indicating time adopted by many railroads of counting the hours from one to twenty-four consecutively, instead of from one to twelve, we are now prepared to furnish dials ... marking either twelve or twenty-four hours, without occasioning confusion in either system. These Dials can be substituted by any ordinarily intelligent watchman for those now in use."
Nachzulesen zum Beispiel hier: The Introduction of the Twenty-Four Hour Division Dial

"ordinarily intelligent watchman" :lol:

Interessanterweise werden diese Zifferblätter in englischsprachigen Sammlerkreisen als 'Canadian Dial' bezeichnet. In Kanada waren sie wohl besonders beliebt, aber, wie der obengenannte Artikel beschreibt, durchaus auch in den USA gebräuchlich.

Mein rein aus dem 24-Stunden-Zifferblatt abgeleiteter Verdacht, daß es sich um eine Exportuhr handeln muß, ist damit hinfällig. Mea culpa!

- in meiner Amis Eisenbahn Uhren Sammlung haben alle meine Uhren 12 Stündige Zifferblätter 🤔🤔🤔
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #10
music-power

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
5.886
Ort
Winterbach
Finde ich interessant, daß sich Waltham…..gleich die 13 bis 24 selbst aufs Zifferblatt gedruckt hat.
Könnte es nicht auch sein, dass die arabischen Ziffern nachträglich von einem Besitzer draufgepinselt wurden? In der Vergrößerung auf Bild 2 im Startpost sieht das schon ein bisschen danach aus. (fast alle etwas versetzt) :hmm:

Beste Grüße,
Frank
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #11
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
479
Ort
nahe Heidelberg
Könnte es nicht auch sein, dass die arabischen Ziffern nachträglich von einem Besitzer draufgepinselt wurden? In der Vergrößerung auf Bild 2 im Startpost sieht das schon ein bisschen danach aus. (fast alle etwas versetzt) :hmm:

Beste Grüße,
Frank
Stimmt, die arabischen Zahlen sind gegenüber den römische Zahlen versetzt und auch die "Spaltmaße" zwischen den zusammengehörenden Zahlen sind sehr unterschiedlich. Ich glaube aber trotzdem nicht, daß das ein Besitzer selbst gemacht hat, denn die Zahlen selbst sind schon sehr sauber geschrieben, inklusive der damals üblichen Schnörkelchen. Ich glaube nicht, daß ein Laie das gekonnt hätte. Da die Versatze zwischen den arabischen und römischen Ziffern einigermaßen regelmäßig zu- bzw. abzunehmen scheinen, gehe ich eher davon aus, daß es eine Art gemeinsamen Druckstempel für alle arabischen Zahlen gab und daß dieser etwas dezentriert aufs Zifferblatt aufgesetzt wurde. Ob das bereits bei der Herstellung des Zifferblatts geschah oder ob das bei einem späteren "Upgrade" passiert ist, ist allerdings unklar.

Im deutschen Sprachraum gab es eine Art "Abziehbilder", mit denen Taschenuhrbesitzer eine zusätzliche 24-Stunden-Skala auf ein existierendes Zifferblatt kleben konnten. Ursprünglich war das Trägermaterial wohl durchsichtig, über die Jahre ist es aber oft vergilbt, so daß die Zifferblätter heute nicht mehr ganz so schön aussehen. Bei der Waltham erkenne ich ein solches Abziehbild aber nicht, das sieht für mich wie ein professioneller Druck aus (keine Ahnung, bis wann die Zifferblätter von massenproduzierten Taschenuhren noch per Hand gemalt wurden).
 
  • Taschenuhr von waltham Beitrag #12
ViaRex

ViaRex

Dabei seit
07.10.2012
Beiträge
204
Ort
zu Hause im Norden
Die Amies ließen Ihre Zifferblätter doch recht lange händisch und mit Hilfe einer Art Phantographen beschriften. Dazu hatten sie damals in deren Betrieben das dafür zuständige Personal, was nur mit Beschriftungen beschäftigt war. Die "Anfänger" machten die römischen Ziffern, die "Meister" die arabisch.

So ab 1880 wurde es immer mehr auf Drucktechnik umgestellt.

Daher passt das Zifferblatt und könnte so aus der Factory kommen. Die 24h-Ziffern ließen sich so nach Kundenwunsch problemlos auf ein fertiges Blatt mit römischen Ziffern hinzufügen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Taschenuhr von waltham

Taschenuhr von waltham - Ähnliche Themen

Waltham Uhr bestimmen: Hallo ich hab eine American Waltham Taschenuhr meines verstorbenen Vaters gefunden. Würde gerne mehr erfahren darüber. Bin ein absoluter Leihe was...
Wer kann mir Informationen zu dieser Taschenuhr geben: Hallo an alle, ich bin neu hier und muss gestehen, dass ich von Taschenuhren leider keine Ahnung habe. Mein Vater hat Taschenuhren gesammelt und...
Uhrenbestimmung

Taschenuhr Chaton?

Uhrenbestimmung Taschenuhr Chaton?: Hallo zusammen! Ich muss mal wieder Euer Wissen bezüglich Taschenuhren anzapfen. Ich habe hier eine Uhr von einem Arbeitskollegen bekommen...
Uhrenbestimmung

Alte (Omega?) Taschenuhr

Uhrenbestimmung Alte (Omega?) Taschenuhr: Guten Abend, aus Familienbesitz habe ich zwei Taschenuhren bekommen. Leider im schlechten Zustand, dennoch, das Uhrwerk läuft. Gerne würde ich...
Remontoir: Hallo hier einige Detailbilder einer kleinen Taschenuhr, die wir beim Ausräumen gefunden haben, Vielleicht weiss jemand hier mehr darüber. Eine...
Oben