Uhrenbestimmung Taschenuhr von Opa

Diskutiere Taschenuhr von Opa im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, ich habe letztens beim Aufräumen eine alte Taschenuhr (Bilder im Anhang) gefunden, die ich vor Jahren von meinem Opa bekommen habe, weil...

Toufec

Themenstarter
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1
Hallo,

ich habe letztens beim Aufräumen eine alte Taschenuhr (Bilder im Anhang) gefunden, die ich vor Jahren von meinem Opa bekommen habe, weil ich schon früher von alten Taschenuhren begeistert war. Grundsätzlich läuft sie noch, hält allerdings nach ca. 10s bis 10min je nach Lage und Außeneinfluss an, glaube das Uhrwerk sitzt nicht mehr richtig fest.
Jetzt möchte ich natürlich erstmal wissen um was für eine Uhr es sich handelt (mir ist allerdings vollkommen egal, wieviel sie wert ist). Zum anderen möchte ich sie natürlich auch benutzen und deshalb wieder zum laufen bringen. Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Toufec
3A575DE1-1D20-48B3-B074-551AC58D6EDD.jpeg6053BCFB-F589-430B-B45A-B6A2067F5C04.jpegDF769D65-9D17-43F0-8372-B887A8E2F577.jpeg94F4BA1C-B828-48C0-9370-1855C5416ADD.jpeg1A11AE65-7E9A-4B85-8034-54E717D145D0.jpeg
 

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
490
Hallo @Toufec und willkommen!

Tja, das ist eine einfache anonyme Schweizerin, Zylinderhemmung mit 6 Steinen, wie es ja auch auf dem inneren Staubdeckel steht. Zeigerstellung mit Drücker, klassisch. Von Werk her eine gewöhnliche und unauffällige Uhr aus dem mittleren bis niedrigen Preissegment. Hübsches verziertes Zifferblatt, deswegen schade mit der Abplatzung.
Da ich glaube, etwas Rost auf dem Gehäuse zu erkennen, wird es aus Eisen bzw. Stahl sein, ebenso wie der Innendeckel. Ich ordne die Uhr um 1900 bis 1910 ein.
Grundsätzlich läuft sie noch, hält allerdings nach ca. 10s bis 10min je nach Lage und Außeneinfluss an, glaube das Uhrwerk sitzt nicht mehr richtig fest. Zum anderen möchte ich sie natürlich auch benutzen und deshalb wieder zum laufen bringen.

Von den Fotos her würde ich sagen, joah - die kriegt man wieder zum Laufen... aber das ist keine fundierte Diagnose.
Wenn das Werk im Gehäuse klappert, kann es sein, dass man einfach nur eine Schraube nachziehen muss. Dass die Uhr in verschiedenen Lagen unterschiedlich gut bzw. schlecht läuft, kann sehr viele Ursachen haben. Könnten ein oder mehrere verschmutzte Lager sein, vielleicht ist ein Zapfen verbogen, vielleicht sind die Lager ausgelaufen. Vielleicht reicht auch nur eine Reinigung und frisches Öl, aber das weiß man leider erst, wenn man die Uhr demontiert und sich alle Teile genau angesehen hat.

Die Reparatur wird ein Minusgeschäft und Zylinderhemmungen sind ungenau und technisch lange überholt. Das muss man schon richtig wollen. Aber vielleicht findest du (wie ich) einen mitfühlenden Uhrmacher, der sich der Sache für einen fairen Preis annimmt. 😉
 
Thema:

Taschenuhr von Opa

Taschenuhr von Opa - Ähnliche Themen

Kaufberatung

Laie sucht Taschenuhr

Kaufberatung Laie sucht Taschenuhr: Moin zusammen, Ich suche für mich eine Taschenuhr doch habe ich wenig bis keine Ahnung davon. Habe mich versucht einzulesen worauf man achten...
technische Fragen zu "neuer" alter Taschenuhr: Ich habe mir eine Taschenuhr zugelegt, die ich gerne als als Alltagsuhr benutzen möchte. Die Uhr macht technisch einen recht soliden Eindruck. Das...
Waltham Taschenuhr vom Opa: Hallo liebes Uhrenforum, vorab: ich möchte euch heute eine Uhr vorstellen über die ich leider selbst nur wenig weiß und erhoffe mir dass es...
Meine französische Taschenuhr mit Spindelhemmung, Kette und Schnecke (Verge Fusee) aus der Zeit des Empire, ca. 1800: Heute will ich euch mit Stolz meine erste und einzige Spindeluhr zeigen. Gleichzeitig ist sie auch die älteste Uhr in meiner Sammlung. Sie hat...
Unruhwellentasuch: Doxa Taschenuhr (FHF 2144): Hallo zusammen, ich möchte hier einen kleinen Bericht zu meiner (ersten vollständigen) Reparatur einer alten Taschenuhr berichten. Vorneweg aber...
Oben