Uhrenbestimmung Taschenuhr von G. Mersmann in Greven, Silber

Diskutiere Taschenuhr von G. Mersmann in Greven, Silber im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo zusammen, da mir vor ein paar Tagen eine alte Schachtel die bei mir bestimmt schon ein Jahr herumliegt, wieder in die Hände gefallen ist...
D

Dan123

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen,

da mir vor ein paar Tagen eine alte Schachtel die bei mir bestimmt schon ein Jahr herumliegt, wieder in die Hände gefallen ist, versuche ich die Schätze darin aktuell mal zu sichten und einige Fragen beantwortet zu bekommen.
Was ich im Deckel bereits sehe ist wohl der Hersteller (G. Mersmann), eine 800er Silberpunze, die Punze des Deutschen Reiches (Halbmond und Krone) und den Stempel für das Deutsches Reich Gebrauchsmuster. des Weiteren finden sich dort einige kleinerer Gravuren, diese sind wohl von alten Revisionen, oder? Hat jemand mehr Informationen zum Hersteller? Da habe ich bei meiner Suche nichts gefunden. Informationen zum Werk sind auch gern genommen, hier kenne ich mich nämlich überhaupt nicht aus.
Zifferblatt ist leider beschädigt, ein Zeiger und das Glas fehlen. Sind sowas Dinge die sich einigermaßen Günstig reparieren lassen? Lieder funktioniert auch das Aufziehen nicht, da scheint etwas zu klemmen. Wenn die Uhr ein bisschen Schwung bekommt, läuft das Werk allerdings.

C63DA012-F817-4238-B442-779EB57D9056.jpeg

79203E1C-84C5-4183-B4E6-44875BE5CF61.jpeg

BCF4F23D-3391-4196-BBF6-330EC8DD8835.jpeg

A33EAF3E-A6C0-44EC-8341-C7E0A7B850E6.jpeg

E6D8AE0C-EAF6-4FB5-8139-739B2B6AB3C0.jpeg

653D47C7-E8A9-4FCE-8356-725E8017ED49.jpeg
image.jpg
 

Anhänge

monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
169
Hi! :)
Ich bin Hobbybastler und kein Experte. Was ich sagen kann: Das Werk hat eine Zylinderhemmung mit 10 Steinen, die Platine und die Kloben sind aus Messing. Und sie hat eine Reinigung nötig. Ich sehe keinen Drückerstift und auch keinen Hebel, also erfolgt Aufzug und Zeigerstellung anscheinend über die Krone, was ich bei einer Zylinder-TU nicht vermutet hätte. Ich schätze das Herstellungsdatum der Uhr um 1900 herum.

Zum Hersteller selbst kann ich leider nichts sagen.
Der Name "G. Mersmann" auf dem inneren Staubschutzdeckel könnte der Name des Besitzers sein. Es gibt ein Greven in Westfalen, und dort gibt es eine "Pfarrer-Mersmann-Stiege". Tja. Vielleicht gehörte die Uhr mal einem Regional-Promi. Das wär doch mal ne Recherche-Mission. 🧐

Das Gehäuse ist dank des Übergehäuses ziemlich gut erhalten und könnte teilweise rotvergoldet sein (Galonne), ist auf den Fotos schwer auszumachen. Die Punzen auf der Innenseite des Staubschutzdeckels sind Silberstempel (Schweizer Auerhahn, deutscher Reichssilberstempel mit Mond und Krone plus die 0,800er Kennzeichnung für den Feingehalt) und, wie du richtig erkannt hast, eine ganze Menge Uhrmachersignaturen.

Zifferblatt ist leider beschädigt, ein Zeiger und das Glas fehlen. Sind sowas Dinge die sich einigermaßen Günstig reparieren lassen?
Die "good news" - Zeiger lassen sich mit etwas Glück finden, ein passendes Glas auch. Die Abplatzer auf dem Zifferblatt sind ganz am Rand, abseits der Ziffernskala, was auch ein glücklicher Umstand ist. Mit etwas Geduld, Geschick, Spüli, Flüssig-Emaille und feinem Schleifpapier müsste man das wieder gut hinbekommen. Ist eine hübsche Uhr, mir gefällt sowas. Technisch ist sie nichts besonderes, halt ein typisches Produkt ihrer Zeit.

Nun die "bad news", die sich auf deine zweite Frage beziehen. Diese alten Uhren sind leider oft ne Wundertüte, man weiß nie, was man bekommt, wenn man die Historie nicht kennt. Die Ursache für das "Klemmen" im Aufzugmechanismus müsste man herausfinden. Vielleicht klemmt auch gar nichts, sondern die Uhr ist einfach voll aufgezogen und aus irgendeinem Grund läuft das Werk nicht richtig los. Kann sein, dass da eine dicke Staubfluse drinhängt, kann aber auch sein, dass was verbogen oder abgebrochen ist. Also - die Kosten für eine Instandsetzung solcher Uhren übersteigen den materiellen (und oft auch ideellen) Wert um ein Vielfaches, deswegen kann man meines Erachtens leider nicht von "einigermaßen günstig" sprechen.
Ich würde mal nicht allzu optimistisch sein und mit Reinigungs- und Reparaturkosten von mindestens 150,- Euro plus Kosten für Ersatzteile (Glas, Zeiger etc.) kalkulieren - vorausgesetzt, es findet sich kein weiterer Schaden im Werk.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dan123

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
12
Vielen Dank für diese super ausführliche Antwort.
ich hatte auch nach Mersmann in Greven gesucht und nur einen Optiker in Münster gefunden. Vielleicht recherchiere ich da noch mal in beide Richtungen.
Und zu Reparatur: erstmal muss ich einen guten Uhrmacher finden hier in Hamburg. Habe auch noch zwei weitere Uhren (Junghans Handaufzug Armbanduhren) die ich auch checken lassen will, und eine auch definitiv fit machen lassen will.

eine Uhr von ungefähr 1900 nicht zu reparieren und zu tragen würde mir ja fast schon weh tun. Aber vielleicht muss man da auch einfach vernünftig bleiben 😜
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
169
eine Uhr von ungefähr 1900 nicht zu reparieren und zu tragen würde mir ja fast schon weh tun. Aber vielleicht muss man da auch einfach vernünftig bleiben 😜
Das ist der wahre Geist. 😁 Lass den Uhrmacher mal reingucken und einen Kostenvoranschlag machen.
Man weiß halt bei diesen alten Zwiebeln nie, was denen so in den letzten 120 Jahren passiert ist. Übrigens - bei einer Zylinder-TU würde ich keine allzu großen Ansprüche an die Ganggenauigkeit stellen. Ein paar Minuten Abweichung innerhalb 24 Stunden sind da durchaus im Normalbereich. Die moderneren Ankerhemmungen sind schon um einiges präziser.

Halt uns auf dem Laufenden, wie es deiner Taschenuhr geht.
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.635
Ort
Eurasburg
Im Uhrmacher-Adressbuch von 1925 findet sich folgender Eintrag beim Ort Greven in Westfalen:
Mersmann Wwe., G. (1890), Marktstraße,
Tel. 87. (1 G L R U S G B T O.)

Wwe. würde ich mal als Witwe deuten. Das Geschäft wurde also 1890 gegründet, sodass deine Uhr aus der Zeit um 1900 stammen könnte.
Die Abkürzungen in den Klammern bedeuten folgendes:
G - Anzahl der beschäftigten Gehilfen und Verkaufskräfte
L - Ladengeschäft
R - Reparaturgeschäft (für Private)
U - Uhren
S - Schmuckwaren
G - echte Goldwaren
B - Bestecke
T - Tafelgeräte
O- Optik
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
169
Die Telefonnummer lautet "87"? Das waren noch Zeiten.
 
D

Dan123

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
12
Und nochmals vielen Dank für die Antworten. Uhrmacherverzeichnis von 1925, was es nicht alles gibt 🧐.
Diese Übergehäuse dienten auch wahrscheinlich wirklich nur dem Schutz der Uhr, oder? Habe da verschiedene. Eines finde ich recht interessant weil es eine „Kriegseinlage“ hat. Weiß jemand was es damit auf sich hat? Haben die Punzen auf der Rückseite etwas zu bedeuten? Habe welche mit einer 22, einer 23 und 23½
2829264
2829265
2829266
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.132
Die Punzen auf der Rückseite der Schutzgehäuse sind Angaben der Grösse in Pariser Linien. Das 23 1/2er ist also grösser als das 22er. Die Gehäuse gab es als Zubehör zu kaufen, sie gehören also i.d.R. nicht zu der Uhr.
Was es mit der Kriegseinlage auf sich hat, wüsste ich auch gern...
Gruss Andi
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.635
Ort
Eurasburg
Es gab wohl 1916 eine Goldsammlung zur Kriegsfinanzierung. Wer ein goldenes Taschenuhrgehäuse gespendet hat, hat dafür anscheinend solche einen Zettel erhalten.
 
Thema:

Taschenuhr von G. Mersmann in Greven, Silber

Taschenuhr von G. Mersmann in Greven, Silber - Ähnliche Themen

  • [Werkbestimmung] Taschenuhr Wecker

    [Werkbestimmung] Taschenuhr Wecker: Ich hab hier das Werk eines TU-Weckers. Könnt ihr mir bei der Bestimmung helfen? Der Durchmesser beträgt ca. 43mm. Funktionen: kleine Skunde...
  • [Suche] Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur (Buch)

    [Suche] Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur (Buch): Suche das Buch Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur von Michael Stern (Autor), Hans Jendritzki (Autor), Horst Heydt (Autor)
  • Taschenuhr Hersteller gesucht

    Taschenuhr Hersteller gesucht: Hallo Leute, habe vor kurzem eine für mich interressante TU erstanden . Ist übrigens Nr. 81 in meiner Sammlung. Leider konnte ich bis jetzt, trotz...
  • Was macht die Lokomotive auf der Taschenuhr?

    Was macht die Lokomotive auf der Taschenuhr?: Ich habe mir vor knapp 25 Jahren auf einer Uhrenbörse eine Kienzle Taschenuhr gekauft. Der Preis lag damals bei 7 oder 800 Schilling, so um die 60...
  • Uhrenbestimmung Ur-Ur-Großvaters Taschenuhr mit Rätseln

    Uhrenbestimmung Ur-Ur-Großvaters Taschenuhr mit Rätseln: Hallo, ihr freundliche Experten, bin neu hier und habe mich in das interessante Froum eingelesen. Ur-Ur-Großvater hinterließ eine goldene...
  • Ähnliche Themen

    • [Werkbestimmung] Taschenuhr Wecker

      [Werkbestimmung] Taschenuhr Wecker: Ich hab hier das Werk eines TU-Weckers. Könnt ihr mir bei der Bestimmung helfen? Der Durchmesser beträgt ca. 43mm. Funktionen: kleine Skunde...
    • [Suche] Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur (Buch)

      [Suche] Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur (Buch): Suche das Buch Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur von Michael Stern (Autor), Hans Jendritzki (Autor), Horst Heydt (Autor)
    • Taschenuhr Hersteller gesucht

      Taschenuhr Hersteller gesucht: Hallo Leute, habe vor kurzem eine für mich interressante TU erstanden . Ist übrigens Nr. 81 in meiner Sammlung. Leider konnte ich bis jetzt, trotz...
    • Was macht die Lokomotive auf der Taschenuhr?

      Was macht die Lokomotive auf der Taschenuhr?: Ich habe mir vor knapp 25 Jahren auf einer Uhrenbörse eine Kienzle Taschenuhr gekauft. Der Preis lag damals bei 7 oder 800 Schilling, so um die 60...
    • Uhrenbestimmung Ur-Ur-Großvaters Taschenuhr mit Rätseln

      Uhrenbestimmung Ur-Ur-Großvaters Taschenuhr mit Rätseln: Hallo, ihr freundliche Experten, bin neu hier und habe mich in das interessante Froum eingelesen. Ur-Ur-Großvater hinterließ eine goldene...
    Oben