Taschenuhr von Audemars Freres "mit Bildern"

Diskutiere Taschenuhr von Audemars Freres "mit Bildern" im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo allerseits, ich hab von meinem Vater eine Taschenuhr Audemars Freres bekommen. Dieses ist wohl von seinem Urgroßvater, kommt also so in...
S

Suse

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
6
Hallo allerseits,
ich hab von meinem Vater eine Taschenuhr Audemars Freres bekommen.
Dieses ist wohl von seinem Urgroßvater, kommt also so in etwa mit Gründung der Firma 1885 hin. Die Uhr besitzt eine Stunden Repetition sowie auch Viertelstündlich.
Viele Fragen hab ich da:
Ist eine Stunden Repetition selten? Zudem schlägt diese immer eine Stunde mehr an, als die tatsächliche Uhrzeit.
Die Schrauben sind mit Rubinen besetzt (zumindest rot, aber die Farbe ist verblasst).
Meine Frage ist dahingehend. Unten hat sie den Knopf für die Repetition, aber oben ist noch ein Knopf, der auf der Rückseite der Uhr ein Hebelsystem in Gang setzt, damit ein zusätzliches drittes Rädchen angetrieben wird.
Sieht ungefähr so aus wie bei TOM70 Uhr (Audemars Freres). Wozu ist dieses Hebelsystem oder das zusätzliche Rad gut?
Und wozu ist diese Hebel "Schnell" und "Langsam" da? Bei mir steht er jetzt in der Mitte und auf einmal lief die Uhr.
Ich versuch mal Fotos zu machen und Sie hier einzustellen.
Ich hoffe ihr könnt einer Uhrenlaiein helfen.
Lieben Dank.
Suse
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Repetitionen sind schon recht wertvoll, auch von einem der bekannten Hersteller ist Deine!

Daß sie eine Stunde falsch schlägt, liegt auf einem falsch aufgesetzten Stundenzeiger, das sollte jeder Uhrmacher eigentlich in Minuten beheben können.

Dieses zusätzliche Hebelssystem könnte ein Chronograph sein, auf dem Zifferblatt durch einen zentralen Sekundenzeiger realisiert. Womöglich fehlt dieser Zeiger, wenn Du schon fragst! Vielleicht siehst Du ja von vorne einen kleinen Pin auf der Zeigerwelle.

Ich würde ohne Fotos sagen: Ein Sahnestück!!!


Andreas
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Ich kann mich Andreas nur anschließen!

Es wäre dennoch hilfreich und interessant; wenn Du Fotos vom "Sahnestücken" - wenn möglich; auch vom Uhrwerk - einstellst. Sowas sieht man nicht alle Tage!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Suse

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
6
Hallo, lieben Dank für den Glückwunsch zur Uhr.
Ich hab jetzt die Fotos mit eingestellt.
Es geht um dieses schwarz angelaufene Hebelsystem.
Faszinierend dass es trotzdem noch läuft.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Liebe Grüße
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Hallo Suse,

mit Repetitionen kenne ich mich ehrlicherweise nicht aus, da ich bisher nur normale TU´s sporadisch gesammelt habe.

Dennoch finde ich das Uhrwerk einfach interessant. Der zeitlichen Einschätzung um 1885 kann ich zustimmen, erkennbar an den Louis IV-Zeigern...

Ich denke, mein Forumskollege Andreas wird sich sicher noch dazu äußern...
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Die Hebel, die mit einigem Pitting belegt sind, gehörten eindeutig zu einem Chronographen-Mechanismus, bei Deiner Uhr fehlt also der zentrale Sekundenzeiger!

Auch das Zifferblatt mit der 1/5tel-Skaleneinteilung am Rand spricht schon eindeutig dafür.

Viertelrepetitionen sind schon "recht" selten, seltener sind natürlich die anderen Repetitionen (7 1/2 Minuten, 5 Minuten und echte Minutenreps.).

Der "Hebel" bei den Worten Schnell/Langsam nennt sich Rückerzeiger; mit ihm wird der Gang der Uhr geregelt: Geht die Uhr zu schnell, muß er richtung "Langsam" verschoben werden und umgekehrt (natürlich nur ein klitze-klitze kleines Stückchen).

Bring die Uhr mal zu einem alten Uhrmacher zur Revision!!! Lohnt sich, das Stück ist viel Geld wert!!!

Andreas
 
N

Norbert.Sehm

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
72
Hallö,

sehr schöne Uhr, hier wurde vor einem Jahr schonmal eine ganz ganz feine Audemars mit springendem Datum vorgestellt.

Schweizer Rohwerk, hergestellt für Audemars.

Zentralstopsekunde fehlt, schade, man müsste sehen ob die Welle noch dran ist.

Gruß
 
S

Suse

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2008
Beiträge
6
Ich hoffe, dieser Treat ist noch nicht zu alt. Die Uhr liegt leider immer noch ohne Revidion bei mir rum. Was würde eine solche denn Kosten, auch wenn der Sekundenzeiger ersetzt werden müsste.
Wie erkenn ich einen Uhrmacher, der das auch wirklich kann? Ich habe Angst die Uhr aus der Hand zu geben und nicht mehr im Original zurück zu erhalten.
Lieben Dank.
 
P

PaddyHopkirk

Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
30
Hallo,
also am Werk hat schon so einiges an Rost angesetzt, deshalb kann ich das nicht genau sagen, was eine Revision tatsächlich kosten wird.
Ich habe genau die gleiche Uhr auch von Audemars Freres mit Viertelstundenrepetition. Als ich diese habe überholen lassen, kostete mich das irgendwas zwischen 300 und 500 Euro. Ist schon länger her. So genau weiß ich das nicht mehr.
Davon würde ich mich aber nicht abschrecken lassen, da die Uhr einen deutlich höheren Wert hat.
Einen neuen Zeiger für die zentrale Stoppsekunde kann der Uhrmacher auch gleich aufsetzen. Und die anderen beiden Zeiger polieren, damit man wieder sieht, dass sie goldig sind.

Tja, wie erkennt man einen guten Uhrmacher? Dass ist eine echt gute Frage. Ich habe meine damals zu einem Wald- und Wiesenuhrmacher gegeben, und er hat sie fast kaputt gemacht. Danach bin ich an einen Uhrmacher gelangt, der absolut perfekte Arbeit macht. Zu dem gebe ich jetzt alle meine Uhren.
Ein Uhrmacher sollte sich auf jeden Fall spezialisiert haben. Einer, der alles macht von Großuhren über Digitaluhren zu komplizierten mechanischen Uhren taugt aus Erfahrung meist nichts.
Ein Uhrmacher, der solche Pretiosen wie Deine bearbeitet und das auch gut kann, wechselt i.d.R. keine Batterien. Also den Uhrmacher von Karstadt um die Ecke würde ich jetzt nicht damit aufsuchen.
Aus welcher Gegend kommst Du denn ungefähr?
Viele Grüße
Paddy

--- Nachträglich hinzugefügt ---

ach so, sehe gerade, dass es einen Uhrmacherthread hier gibt:
https://uhrforum.de/liste-der-uhrmacher-fuer-aktuelle-and-vintage-uhren-t67384
und hier dessen Liste
http://uhrmacher-theodor-prenzel.de/Karte/
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wwiegert

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo zusammen,

man hatte mich vor einiger Zeit darauf aufmerksam gemacht, dass sich Uhrmacher in diese Liste selbst haben eintragen lassen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass nicht jeder dieser "Uhrmacher" gut ist bzw. überhaupt ein Uhrmacher ist. Um Prozessen wegen übler Nachrede aus dem Weg zu gehen, ist es vielleicht am besten, wenn Du Dir einen Uhrmacher aussuchst und Dir per E-Mail über die Erfahrungen berichten lässt.

Viele Grüße
Wilhelm
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.527
Hallo Suse,

Einige meiner seltensten Taschenuhren, habe ich bei einem Uhrmacher in der französischen Schweiz, reparieren lassen. Manchmal wurden fehlende Ersatzteile, aus Materialien aus der Zeit hergestellt. Für spezielle Uhren, (z.B. Spindeluhren) waren keine einwandfreien Teile mehr zu finden.
Das dauerte oft monatelang. Das Resultat war aber immer Spitze.
Falls Du niemand in Deiner Gegend findest, gebe ich Dir die Adresse gerne.

Grüsse, Gerd
 
Thema:

Taschenuhr von Audemars Freres "mit Bildern"

Taschenuhr von Audemars Freres "mit Bildern" - Ähnliche Themen

  • 1/4 Repetition Taschenuhr Audemars werk?

    1/4 Repetition Taschenuhr Audemars werk?: Hallo zusammen, Ich habe eine schone viertel repetition Taschenuhr gekauft, aber finde ich nicht gleiche stück nur ahnlich wie Audermars...
  • Vorstellung Audemars Piguet und Taschenuhr

    Vorstellung Audemars Piguet und Taschenuhr: Hallo, ich hab zwar schon ein zwei Beiträge geschrieben aber wollte mich doch noch einmal vorstellen und dabei gleich einen Teil der...
  • audemars freres Taschenuhr vor 1900 (0,585 gold) läuft wie Butter

    audemars freres Taschenuhr vor 1900 (0,585 gold) läuft wie Butter: Schönen guten Abend zusammen, ich bin neu hier und starte mal mit einem schönen Schmuckstücks meines opa´s. Ich bin auf der Suche nach...
  • Audemars Freres, Brassus Geneve - Opas goldene Taschenuhr - aber was für eine?

    Audemars Freres, Brassus Geneve - Opas goldene Taschenuhr - aber was für eine?: Liebe Community, zunächst möchte ich Hallo sagen, vielmehr wir. :) . hasenfuss ist in diesem Forum eine ganze Familie, posten werde aber nur...
  • Uhrenbestimmung Audemars Frères Taschenuhr - Informationssammlung / Zustand

    Uhrenbestimmung Audemars Frères Taschenuhr - Informationssammlung / Zustand: Hallo allerseits, mein Vater hat eine Taschenuhr von seiner Mutter geschenkt bekommen, über die ich hier schon in einer anderen Vorstellung...
  • Ähnliche Themen

    Oben